Zum Inhalt wechseln


One Night Stands und wahre Liebe





Foto

HABEN SIE DAS VON DEN MORGANS GEHÖRT?



HABEN SIE DAS VON DEN MORGANS GEHÖRT? HABEN SIE DAS VON DEN MORGANS GEHÖRT? (Blu-ray: Sony, Deutschland)
(OT: Did You Hear About the Morgans? | USA 2009 | Regie: Marc Lawrence)

Infos zum Film:
IMDB
OFDB


3 Monate ist es nun her, dass die erfolgreiche Maklerin Meryl Morgan (Sarah Jessica Parker) ihren Ehemann, den Anwalt Paul (Hugh Grant), wegen eines Seitensprungs verlassen hat. Als die beiden Streithähne jedoch zufällig Zeuge eines Mordes werden, gehört die Trennungsphase ganz schnell der Vergangenheit an. Die Morgans werden ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen und von New York in die Pampa verfrachtet. Meryl und Paul bleibt nichts anderes übrig, als miteinander auszukommen und so langsam aber sicher, kommt sich das Paar tatsächlich wieder näher…

Ich mag das Genre der “Romantic Comedy“ immer mehr. Weil es einfach wie kein anderes Genre zur harmlosen Berieselung geeignet ist. Und da mir nach stressigen Arbeitstagen - die sich im letzten halben Jahr leider extrem gehäuft haben und die über kurz oder lang leider auch dazu führen werden, dass ich dieses kleine Filmtagebuch, dessen Aktualiät nun schon mehrere Monate hinterherhinkt, leider Gottes aufgeben muss - der Sinn nach leichter Unterhaltung steht und ich mich standhaft weigere, mich den Programmformaten des deutschen Privatfernsehens hinzugeben, lege ich immer häufiger einen Film wie Haben Sie das von den Morgans gehört? in den Player und kann tatsächlich meinen Spaß mit Streifen dieser Art haben.
Auch wenn Haben Sie das von den Morgans gehört? mit seiner absolut hanebüchenen, an den Haaren herbeigezogenen und extrem konstruiert wirkenden Geschichte natürlich meilenweit davon entfernt ist, ein guter Film zu sein, fühlte ich mich von Regisseur Marc Lawrence und seinem Film doch einigermaßen gut unterhalten. Und irgendwie macht dieser bescheuerte Plot Haben Sie das von den Morgans gehört? auch schon wieder sympathisch. Denn zumindest hat Lawrence versucht, seinen den Genrekonventionen folgenden Storyverlauf zum sicheren Happy End mal mit einem anderen Weg zu gehen. Außerdem haben sich auch einige nette Gags in dem Streifen versteckt und die Tatsache, dass der großartige Sam Elliott hier mitspielt, rechtfertigt allein die Sichtung des Films.

TRAILER:


Marc Lawrence Sarah Jessica Parker Hugh Grant Sam Elliott 2000er New York



Zitat

... ich dieses kleine Filmtagebuch, dessen Aktualiät nun schon mehrere Monate hinterherhinkt, leider Gottes aufgeben muss ...

Never say never. Und auf Aktualität sei auch gedungt. Bleib uns mal schön erhalten mit deinen Beobachtungen, hin und wieder.
  • Melden
Oh, bitte, bitte, bleib mal hier ! Ich hinke auch ständig, wohl wie kein anderer hier, meinen Einträgen hinterher, habe mich damit aber mittlerweile abgefunden. Außerdem will ich weiter so tolle Einträge über Exploitation und Grindhouse Filme lesen ;)
Ne, ne bleib man hier, auch wenn man nur ein Eintrag pro Monat macht, das ist nicht weiter schlimm.
  • Melden
Danke für euren Zuspruch. :)

Ich bin mir halt nur nicht sicher, wie lange ich mich noch dazu aufraffen kann, diesen Blog weiterzuführen. Mach das nun schon seit fast 7 Jahren und es landet wirklich jeder gesehene Film, der noch keinen Eintrag spendiert bekommen hat, im Filmtagebuch. Ich mag halt auch einfach keine Texte weglassen und nur sporadisch Texte zu ausgewählten Filmen einstellen. Da geiselt mich meine "Ganz oder gar nicht"-Einstellung dann zu sehr.

Aber noch bin ich hier und noch hab ich den Kampf gegen meine rückständigen Einträge nicht vollends aufgegeben. Ist halt nur komisch, wenn dann irgendwann mal Ende April Texte zu Filmen wie "Die Geister die ich rief" kommen, die ich an Weihnachten angeschaut habe (obwohl, bei dem langen Winter ist es dann ja nicht mal soooo unpassend :D ).
  • Melden

Filmtagebuch von...

Splatter-Fanatic
  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.580 Beiträge

Letzte Besucher

Aktuelle Besucher

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0

Filmtagebuch durchsuchen