Zum Inhalt wechseln


One Night Stands und wahre Liebe





Foto

DIE VERURTEILTEN



DIE VERURTEILTEN :love: DIE VERURTEILTEN :love: (DVD: EuroVideo, Deutschland)
(OT: The Shawshank Redemption | USA 1994 | Regie: Frank Darabont)

Infos zum Film:
IMDB
OFDB


Andy Dufresne (Tim Robbins) wird trotz standhafter Beteuerung seiner Unschuld des Mordes an seiner Frau schuldig gesprochen und landet im Shawshank-Gefängnis. Nach einer schwierigen Anfangsphase, in der Dufresne immer wieder Opfer sexueller Übergriffe wird, gelingt es ihm, den Gefängnisdirektor (Bob Gunton) davon zu überzeugen, dass er ihm aufgrund seiner Vergangenheit als Banker gute Dienste leisten und für so einige Steuerersparnisse sorgen kann. Dies garantiert ihm Sicherheit und dank seiner engen Freundschaft zum einflussreichen Langzeitinsassen Red (Morgan Freeman), steigt Andys Ansehen bei seinen Mithäftlingen im Lauf der Jahre immer mehr. Ohne Aussicht auf eine vorzeitige Entlassung, gewöhnt sich Andy so immer mehr an sein neues Leben. Doch als eines Tages der junge Tommy (Gil Bellows) in Shawshank eingeliefert wird, scheint dieser über Informationen zu verfügen, die tatsächlich Andys Unschuld beweisen könnten…

Frank Darabonts Knastdrama befindet sich nun schon seit längerer Zeit auf Platz 1 der IMDB-Liste der besten Filme aller Zeiten. Ich bin mir nicht wirklich sicher, ob Die Verurteilten diesen Platz wirklich verdient hat, dass es sich bei dem Streifen jedoch um einen außergewöhnlich guten Film handelt, steht in meinen Augen absolut außer Frage. Es ist wohl diese wirklich berührende Geschichte über Freundschaft und einen Mann, der versucht, den Unterschied auszumachen, die einfach verdammt viele Zuschauer - mich eingeschlossen - mitten ins Herz trifft und dazu führt, dass Die Verurteilten von einem extrem breiten Publikum ausgesprochen positiv bewertet wird. Natürlich kommt eine solche Geschichte nicht ohne ein gewisses Maß an Kitsch aus. Aber wer sich daran stört, beschwert sich wahrscheinlich auch über Explosionen in einem Action-Film. Nein, Die Verurteilten ist tatsächlich ein Film, bei dem man nach dem sprichwörtlichen Haar in der Suppe suchen muss, um größere Schwächen auszumachen (dieses Haar ist in diesem Fall die Arbeit der Make-Up-Abteilung, die sämtliche Charaktere über einen Zeitraum von 30 Jahren praktisch nicht altern lässt - der Knast scheint ein wahrer Jungbrunnen zu sein). Tim Robbins und Morgan Freeman liefern wahrhaft denkwürdige Darbietungen ab (insbesondere Freeman habe ich nie besser gesehen als hier), der Score von Thomas Newman ist ebenso wie die Kameraarbeit von Roger Deakins grandios (ich liebe beispielsweise diesen Flug über die Gefängnismauern hinweg ziemlich am Anfang des Films) und auch magische Momente sind in Die Verurteilten alles andere als rar gesät (das kalte Bier für die Gefangenen, die Musik über die Lautsprecher aus dem Büro des Gefängnisdirektors und natürlich das einfach nur wunderschöne Finale). Die Verurteilten ist einfach verdammt großartig. :love: :love: :love:

TRAILER:


Frank Darabont Tim Robbins Morgan Freeman 1990er Oscar Nominee 40er Jahre 50er Jahre 60er Jahre



Filmtagebuch von...

Splatter-Fanatic
  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.580 Beiträge

Letzte Besucher

Aktuelle Besucher

Mitglieder: 0, Gäste: 6, unsichtbare Mitglieder: 0

Filmtagebuch durchsuchen