Zum Inhalt wechseln


One Night Stands und wahre Liebe





Foto

ZU SCHARF UM WAHR ZU SEIN



ZU SCHARF UM WAHR ZU SEIN ZU SCHARF UM WAHR ZU SEIN (Blu-ray: Paramount, Deutschland)
(OT: She’s Out of My League | USA 2010 | Regie: Jim Field Smith)

Infos zum Film:
IMDB
OFDB


Auch nach zwei Jahren ist der einfache Flughafenangestellte Kirk (Jay Baruchel) noch immer nicht über die Trennung von seiner ehemaligen Verlobten Marnie (Lindsay Sloane) hinweggekommen. Da trifft es sich gut, dass mit der ungemein attraktiven Molly (Alice Eve) plötzlich und unerwartet eine neue Frau in Kirks Leben tritt. Kirk ist sofort von Molly fasziniert, dächte jedoch nie im Leben daran, dass sich diese absolute Traumfrau für ihn interessieren könnte. Doch überraschenderweise scheint Molly genau das zu tun…

Willkommen in der Welt der romantischen Komödie, einem absoluten Lieblingsgenre der Hollywood-Produzenten. Zu scharf um wahr zu sein von Regisseur Jim Field Smith tangiert dabei gleichzeitig auch noch das Subgenre des in den letzten Jahren immer beliebter werdenden “Nerd & Loser“-Films und orientiert sich dabei fast überdeutlich am Universum von Judd Apatow. Allein schon die Geschichte vom mehr als gewöhnlichen Flughafenangestellten Kirk, der zufällig eine extrem attraktive Blondine kennenlernt und es einfach nicht fassen kann, dass diese Traumfrau sich tatsächlich für ihn zu interessieren scheint, könnte tatsächlich unmittelbar aus dem Apatow-Universum stammen. Natürlich entwickelt sich im weiteren Verlauf der Handlung eine vorhersehbare Romanze nach Schema F (Junge trifft Mädchen, Junge versaut es, Junge und Mädchen kommen doch wieder zusammen), bei der Regisseur Jim Field Smith jedoch stets zu erkennen gibt, dass ihm seine Charaktere am Herzen liegen und die mit einer ausgewogenen Mischung aus leisem Humor und derbem Klamauk zu überzeugen weiß. Und auch Jay Baruchel in der Rolle des sympathischen Losers und Alice Eve, die teilweise eine verblüffende Ähnlichkeit mit Reese Witherspoon hat, als blonde Versuchung, machen ihre Sache richtig gut. Natürlich ist das hier kein Film für die Ewigkeit und wird wahrscheinlich schon wenige Wochen nach der Sichtung komplett aus dem Gedächtnis verschwunden sein, aber ich stehe dazu, dass ich mich von Streifen wie diesem hier einfach immer wieder gerne "einlullen" lasse.

TRAILER:


Jim Field Smith Jay Baruchel 2010er



Filmtagebuch von...

Splatter-Fanatic
  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.580 Beiträge

Letzte Besucher

Aktuelle Besucher

Mitglieder: 0, Gäste: 2, unsichtbare Mitglieder: 0

Filmtagebuch durchsuchen