Zum Inhalt wechseln


One Night Stands und wahre Liebe





Foto

PULP FICTION



PULP FICTION :love: PULP FICTION :love: (DVD: Miramax/Buena Vista, Deutschland)
(OT: Pulp Fiction | USA 1994 | Regie: Quentin Tarantino)

Infos zum Film:
IMDB
OFDB


Gemeinsam mit seinem Partner Jules Winfield (Samuel L. Jackson) beschafft der Gangster Vincent Vega (John Travolta) für seinen Boss Marsellus Wallace (Ving Rhames) zuerst einen Aktenkoffer, kümmert sich anschließend auf dessen Geheiß einen Abend lang um dessen attraktive Frau Mia (Uma Thurman) und erhält danach den Auftrag, den flüchtigen Boxer Butch (Bruce Willis) ausfindig zu machen, der für Marsellus eigentlich einen Boxkampf verschieben sollte, stattdessen aber seinen Gegner im Ring getötet hat. Und bei jeder dieser Aufgaben gibt es schwerwiegende Komplikationen…

In den 90er Jahren habe ich Tarantinos Pulp Fiction - der, man kann es kaum glauben, mittlerweile auch schon fast 2 Jahrzehnte auf dem Buckel hat - praktisch rauf und runter geschaut, zum letzten Mal dürfte ich ihn nun vor ca. 8 Jahren gesehen haben. Höchste Zeit für ein Wiedersehen und natürlich war ich erneut komplett begeistert von Tarantinos Meisterwerk. Mit Pulp Fiction hat sich der umstrittene Regisseur nicht nur ein Denkmal gesetzt, nein, er hat gleichzeitig auch einen der wichtigsten und einflussreichsten Filme der jüngeren Filmgeschichte - vielleicht sogar aller Zeiten - gedreht. Und das im Endeffekt mit einem Streifen, der - provokant ausgedrückt -, ähnlich wie alle anderen Streifen von Tarantino, ja nicht mehr ist als eine Hommage an die diversen Lieblingsfilme seines Regisseurs aus den verschiedensten Genres und den verschiedensten Epochen, praktisch eine Art Best Of der Filmgeschichte. Tarantino hat da - bildlich gesprochen - unzählige Zitate gemeinsam mit ein paar eigenen Ideen in einen Topf geschüttet und daraus etwas vollkommen Neues erschaffen. Seit Pulp Fiction ist das (Genre-)Kino nicht mehr so wie es zuvor gewesen ist. Tarantinos Stil wurde unzählige Male - mal mehr, mal weniger erfolgreich - kopiert, der Begriff der "Coolness" wurde durch diesen Streifen praktisch neu definiert und über den Einfluss von Pulp Fiction auf die Populärkultur könnte man wohl Doktorarbeiten schreiben. Das ist einer dieser Filme, bei denen einfach alles perfekt geraten ist. Selbst der kleinste Nebendarsteller gibt noch eine absolut überzeugende Vorstellung ab, jede Einstellung ist perfekt gewählt, jede Dialogzeile sitzt, die Musikauswahl könnte nicht passender sein und an erinnerungswürdigen Szenen läuft dieser Film fast über.
Wenn mich jemand nach meinem Lieblingsfilm fragt, antworte ich - wohl auch aus nostalgischen Gründen - schon seit Jahrzehnten immer mit The Terminator. Gäbe es Camerons Sci-Fi-Klassiker nicht, Pulp Fiction wäre meine unangefochtene Nummer 1! :love: :love: :love:

TRAILER:


Quentin Tarantino John Travolta Samuel L. Jackson Uma Thurman Bruce Willis Harvey Keitel Ving Rhames Tim Roth Rosanna Arquette Steve Buscemi Christopher Walken 1990er Oscar Winner Oscar Nominee Los Angeles



Filmtagebuch von...

Splatter-Fanatic
  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.580 Beiträge

Letzte Besucher

Aktuelle Besucher

Mitglieder: 0, Gäste: 10, unsichtbare Mitglieder: 0

Filmtagebuch durchsuchen