Zum Inhalt wechseln


One Night Stands und wahre Liebe





Foto

JACKIE BROWN



JACKIE BROWN :love: JACKIE BROWN :love: (DVD: Miramax, Großbritannien)
(OT: Jackie Brown | USA 1997 | Regie: Quentin Tarantino)


Infos zum Film:
IMDB
OFDB


Die Stewardess Jackie Brown (Pam Grier) wird von zwei Agenten (Michael Keaton und Michael Bowen) beim Geldschmuggel für den Waffenschieber Ordell Robbie (Samuel L. Jackson) ertappt und bekommt von diesen die Pistole auf die Brust gesetzt. Entweder sie hilft den Behörden, Ordell hochgehen zu lassen, oder sie wandert selbst in den Knast...

Tarantinos Liebeserklärung an das Blaxploitation-Kino, in der Hauptrolle besetzt mit Pam Grier, der ungekrönten Königin dieses Subgenres. Auch wenn in Jackie Brown so gut wie alle typischen Tarantino-Trademarks (Stichworte: Fußfetisch, Dialoge über scheinbare Belanglosigkeiten, usw.) vorhanden sind, so sticht der Streifen aus dem sonstigen Werk des Regisseurs doch heraus. Das liegt höchstwahrscheinlich auch daran, dass Jackie Brown Tarantinos einziger Film ist, bei dem er sich die Story nicht selbst ausgedacht hat. Die Vorlage stammt aus der Feder von Schriftsteller Elmore Leonard, dessen Roman Rum Punch Tarantino für Jackie Brown adaptiert hat und es ist wirklich auffällig, wie sehr sich Tarantino hier auf seine Geschichte und seine Charaktere verlässt und dabei größtenteils auf großartigen Eskapismus und überbordende Schauwerte verzichtet. Das ist definitiv der geradlinigste und "ruhigste" Film des Regisseurs und vielleicht gerade deswegen auch sein faszinierendster Streifen. Jackie Brown ist voller magischer Momente, der Soundtrack ist wieder mal der absolute Hammer und die wendungsreiche Geschichte ist selbst bei der x-ten Sichtung, wenn man das Ende schon in- und auswendig kennt, noch immer spannend und fesselnd. Würde ich meine persönliche Top 10 irgendwann mal zu einer Top 20 ausbauen, ich bin mir ziemlich sicher, dass Jackie Brown darin vertreten wäre. Ein Lieblingsfilm, einer dieser Streifen, die ich mir immer und immer wieder ansehen kann. 150 Minuten pure Kinomagie. :love:

TRAILER:


Quentin Tarantino Robert De Niro Samuel L. Jackson Pam Grier Michael Keaton Bridget Fonda Robert Forster Chris Tucker Sid Haig 1990er Oscar Nominee Blaxploitation



Filmtagebuch von...

Splatter-Fanatic
  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.580 Beiträge

Letzte Besucher

Aktuelle Besucher

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0

Filmtagebuch durchsuchen