Zum Inhalt wechseln


One Night Stands und wahre Liebe





Foto

THE EXTERMINATOR



THE EXTERMINATOR THE EXTERMINATOR (Blu-ray: Synapse, USA)
(OT: The Exterminator | USA 1980 | Regie: James Glickenhaus)


Infos zum Film:
IMDB
OFDB


Als der beste Freund des Vietnamveterans John Eastland (Robert Ginty) in den Straßen von New York brutal ermordet wird, entschließt sich John dazu, seinen Freund zu rächen und in der Unterwelt New Yorks gehörig aufzuräumen...

Action aus den 80ern. Da kann ja gar nichts schief gehen. Aber The Exterminator ist keiner dieser typischen Klopper der Marke Cobra oder Invasion U.S.A. - wer aufgrund des Titels einen Film dieser Art erwartet, dürfte eventuell ziemlich enttäuscht werden. Regisseur James Glickenhaus hat sich das Thema Selbstjustiz vorgeknöpft und seine finstere, teils etwas sprunghafte Story in düstere Bilder gehüllt. The Exterminator erinnert von Stimmung und Atmosphäre an Filme wie Lustigs Maniac, Shermans Vice Squad oder Ferraras Ms. 45 und verwöhnt den geneigten Genrefreund mit unterkühlten Bildern vom nächtlichen New York, wunderbaren Kamerafahrten über die beleuchteten Hochhäuser hinweg und tollen Aufnahmen der Marquees der damals noch ziemlich verruchten 42nd Street. Mittendrin der leider vor 2 Jahren im Alter von gerade mal 50 Jahren viel zu früh verstorbene Robert Ginty in der Rolle des Rächers, der ebenso desillusioniert wie zielstrebig und unbarmherzig seine "Aufgabe" erledigt. The Exterminator war sogar noch deutlich besser als ich ihn von früher in Erinnerung hatte. Sicher keine leichte Unterhaltung, aber ein Film, der es verdient hätte, wieder- bzw. überhaupt entdeckt zu werden. Die vorzügliche Veröffentlichung des US-Labels Synapse Films kann ich nur jedem Interessierten ans Herz legen.

TRAILER:


James Glickenhaus Robert Ginty Steve James 1980er female nudity Vietnamkrieg New York Rache



Mit dem und "Maniac" fanden sie dann auch in Amerika, daß es jetzt zu weit ging. Nicht so sehr ein guter Film als eine Ansammlung saubrutaler Szenen in erlesen kaputter Kulisse. Die Enthauptung am Anfang schlägt jede andere der Filmgeschichte. Und die Sache mit dem Fleischwolf steht auch recht einmalig da.Das war ein Mainstream-Film! Gigantisch auch die Anfahrt aufs nächtliche Manhattan. Muß. wieder. gucken.
  • Melden
Überhaupt die ganzen Aufnahmen vom nächtlichen New York. Einfach der Hammer. Und ja, schau ihn Dir unbedingt mal wieder an. Es lohnt sich immens, den mal wieder aufzufrischen.
  • Melden

Filmtagebuch von...

Splatter-Fanatic
  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.580 Beiträge

Letzte Besucher

Aktuelle Besucher

Mitglieder: 0, Gäste: 2, unsichtbare Mitglieder: 0


Google

Filmtagebuch durchsuchen