Zum Inhalt wechseln


One Night Stands und wahre Liebe





Foto

THE BIG BOSS



THE BIG BOSS THE BIG BOSS (DVD: 20th Century Fox, USA)
(OT: Tang shan da xiong | Hongkong 1971 | Regie: Lo Wei)


Infos zum Film:
IMDB
OFDB


Hitzkopf Cheng (Bruce Lee) zieht mit dem Versprechen an seine Familie, sein Temperament in Zaum zu halten und gewalttätigen Auseinandersetzungen aus dem Weg zu gehen, von der Stadt zu seinen Cousins aufs Land und beginnt dort in einer Eisfabrik zu arbeiten. Als nach kurzer Zeit jedoch immer mehr Arbeiter der Fabrik spurlos verschwinden und der Fabrikboss (Han Ying-Chieh) keine Anstalten macht, die Behörden einzuschalten, beginnt Cheng auf eigene Faust nachzuforschen und kommt dabei den kriminellen Machenschaften seines Arbeitgebers auf die Schliche...

Auch so ein Held meiner Jugendzeit. Als Teil der "Generation Video" musste man in den 80er Jahren ja fast zwangsläufig mit dem zum damaligen Zeitpunkt leider bereits lange verstorbenen Bruce Lee aufwachsen. Ich habe Lees Filme - mit Ausnahme von Der Mann mit der Todeskralle, den ich vor knapp 1,5 Jahren zum letzten Mal gesehen habe - leider viel zu lange nicht mehr gesehen und meine wagen Erinnerungen an diese Streifen scheinen überraschenderweise - zumindest was The Big Boss aka Die Todesfaust des Cheng Li angeht, in dem Bruce Lee seinerzeit zum ersten Mal in der Hauptrolle zu bewundern war - nicht ganz richtig zu sein. Hatte die Filme eher als "Aneinanderreihung verschiedener Kampfszenen mit ein bisschen Handlung dazwischen" im Gedächtnis und war äußerst positiv überrascht, dass dies auf The Big Boss definitiv nicht zutrifft. Natürlich stehen auch hier die hervorragend choreographierten Martial-Arts-Szenen im Mittelpunkt, aber darüber hinaus hat der Film auch eine, zwar einfach gestrickte, aber auch richtig spannende und gute Story zu bieten und Bruce Lee überzeugt nicht nur mit seinen Kampfeskünsten, sondern auch mit schauspielerischem Talent. The Big Boss hat mir ausgesprochen gut gefallen und ich freue mich nun schon auf ein Wiedersehen mit Lees anderen Filmen in hoffentlich einigermaßen naher Zukunft.

TRAILER:


Lo Wei Bruce Lee 1970er Rache



:cheers: Genau denselben Gedanken hatte ich erst vor wenigen Tagen auch - "Dragon" kennt man schon auswendig und die vier "Kleinen" kommen viel zu kurz. Frage: Bietet die US-Fox gegenüber der britischen HKL besondere Vorteile?
  • Melden
Da bin ich ehrlich gesagt ein bisschen überfragt. Hab die US-Box auch schon ziemlich lange hier im Regal stehen. Weiß nur noch, dass ich mich damals sehr genau bei Cinefacts wegen den verschiedenen Editionen der Lee-DVDs eingelesen habe und dann für mich entschieden habe, dass die US-Box wohl die beste Wahl ist.

Hab grad noch mal bei der OFDB geschaut. Die geschnittenen Szenen, die bei der UK-DVD im Bonusmaterial enthalten sind, sind hier wohl im Film enthalten (mit Ausnahme der berühmt-berüchtigten "Säge"-Szene).
  • Melden
Bruce Lee könnte ich auch mal wieder gucken. Mein persönlicher Liebling ist FIST OF FURY/TODESGRÜSSE AUS SHANGHAI. Neben DIE 36 KAMMERN DER SHAOLIN meine größte Kung-Fu-Kindheitserinnerung :blush: (und ein sehr guter und sehr zorniger Film!).
  • Melden
Habe kürzlich mal leuten hören, dass im Laufe des Jahres in Amiland Neuauflagen der Lee Filme anstehen. Sollte sich bis Sommer nichts tun, werde ich mir hiermit wohl auch mal ein Upgrade verschaffen B)

...allerdings nicht ohne den Hinweis, dass die deutschen Synchrofassungen erste Sahne sind und im Zuge der Neuauflage der GREEN HORNET es komplett verschlafen wurde, die deutschen Schnitterzeugnisse DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN HORNISSE und DER GELBE TAIFUN in vernünftiger Qualität auf den Markt zu schmeißen :cry:
  • Melden

Filmtagebuch von...

Splatter-Fanatic
  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.580 Beiträge

Letzte Besucher

Aktuelle Besucher

Mitglieder: 0, Gäste: 10, unsichtbare Mitglieder: 0

Filmtagebuch durchsuchen