Zum Inhalt wechseln


One Night Stands und wahre Liebe





Foto

NATIONAL LAMPOON'S ANIMAL HOUSE - ICH GLAUB, MICH TRITT EIN PFERD!



NATIONAL LAMPOON'S ANIMAL HOUSE - ICH GLAUB, MICH TRITT EIN PFERD! NATIONAL LAMPOON'S ANIMAL HOUSE - ICH GLAUB, MICH TRITT EIN PFERD! (DVD: Universal, Deutschland)
(OT: National Lampoon's Animal House | USA 1978 | Regie: John Landis)


Infos zum Film:
IMDB
OFDB


John Blutarsky (John Belushi) und seine Freunde (u.a. Tom Hulce, Stephen Furst und Tim Matheson) aus der "Delta Tau Chi"-Verbindung haben nichts als Unsinn im Kopf und sind dem College-Leiter Vernon Wormer (John Vernon) schon seit langer Zeit ein Dorn im Auge. Mit allen Mitteln versucht Wormer die Verbindung schließen zu lassen und die ungeliebten Studenten vom College zu verbannen...

Die Mutter aller Teenie-/Highschool-/College-/Gross-Out-Komödien, der Vorläufer von American Pie & Co. und wahrscheinlich der erste Film, in dem der bei vielen heutigen Genrebeiträgen fast schon übertrieben eingesetzte Brachialhumor regelrecht zelebriert wurde. Ich habe Animal House nun nach einer gefühlten halben Ewigkeit endlich mal wieder angesehen und war nicht weniger begeistert als ich es bei der Erstsichtung damals auf Video irgendwann in den 80er Jahren war. Ein Gag jagt den nächsten und praktisch jeder davon ist absolut gelungen. Der mit gerade mal 33 Jahren leider viel zu früh verstorbene John Belushi gibt hier vielleicht die Vorstellung seines kurzen Lebens und damals noch unbekannte Schauspieler/innen wie Kevin Bacon, Bruce McGill, Tom Hulce und Karen Allen starteten mit Animal House ihre teils mehr, teils weniger erfolgreich verlaufenden Karrieren. Wer tatsächlich American Pie als Startschuss des Teenie-Komödien-Genres halten sollte, hat Animal House definitiv nie gesehen und sollte dieses Versäumnis so schnell wie möglich nachholen.
Schade nur, dass man den Streifen nicht mehr in seiner ursprünglichen Fassung betrachten kann. Aus rechtlichen Gründen mussten leider einige Musikstücke des grandiosen Soundtracks in der Originalfassung ausgetauscht werden. Die deutsche Synchronfassung ist davon nicht betroffen. Ob man nun lieber verfälschte Musik oder verfälschte Stimmen haben will, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich habe mich für das für mich kleinere Übel entschieden, mir den Film im englischen O-Ton angesehen und kann so zumindest bestätigen, dass die teilweise neu eingesetzten Songs gut ausgewählt wurden.

TRAILER:


John Landis John Belushi Kevin Bacon Donald Sutherland 1970er female nudity Teensploitation 60er Jahre



Sehr zu empfehlen ist auch das Buch von Bob Woodward (der von den 'Unbestechlichen'), 'Überdosis', über John Belushi. Ist sehr interessant, wie es Belushis Agenten wohl ohne großen Aufwand gelungen ist, wg. des unvorhersehbaren Erfolges vom 'Animal House' im Nachhinein eine fette Bonus-Zahlung für Belushi rauszuschlagen. Ob so etwas Heute noch möglich wäre?
In meiner Führerschein-Mappe habe ich übrigens immer noch einen original-Zeitungsausschnitt von damals, überschrift: US-Komiker Belushi tot. Und dazu ein Dreizeiler. Merke gerade, dass ich den jetzt seit 29 Jahren mit mir herumschleppe...
  • Melden
Danke für den Tipp! :)
  • Melden

Filmtagebuch von...

Splatter-Fanatic
  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.580 Beiträge

Letzte Besucher

Aktuelle Besucher

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Google

Filmtagebuch durchsuchen