Zum Inhalt wechseln


One Night Stands und wahre Liebe





Foto

DAS WAR MORD, MR. DOYLE



DAS WAR MORD, MR. DOYLE DAS WAR MORD, MR. DOYLE (DVD: MGM/20th Century Fox, Deutschland)
(OT: Crime of Passion | USA 1957 | Regie: Gerd Oswald)


Infos zum Film:
IMDB
OFDB


Kathy Ferguson (Barbara Stanwyck) arbeitet als erfolgreiche Kolumnistin bei einer Zeitung in San Francisco. Als eines Tages der Polizei Lieutenant Bill Doyle (Sterling Hayden) in ihr Leben tritt, verliebt sie sich Hals über Kopf in den Polizisten und gibt für ihn Beruf und Karriere auf. Doch mit ihrem relativ ereignislosen Leben als Ehe- und Hausfrau ist Kathy bald nicht mehr zufrieden und so setzt es sich die ehrgeizige Frau zum Ziel ihrem Mann auf der Karriereleiter nach oben zu helfen. Koste es, was es wolle...

Gerd Oswalds Das war Mord, Mr. Doyle pendelt irgendwo zwischen Romanze, Beziehungsdrama, Thriller und Film Noir. Mit Barbara Stanwyck, Sterling Hayden, Raymond Burr und Fay Wray durchaus ordentlich besetzt, konnte mich die Geschichte über die unzufriedene und intrigante Ehefrau allerdings nie so richtig fesseln. Obwohl die Story durchaus mit einigen Wendungen und Überraschungen aufwartete, fehlte mir dieses gewisse Etwas. Einigermaßen gut unterhalten fühlte ich mich von Das war Mord, Mr. Doyle aber dennoch. Das lag zum einen an den größtenteils überzeugenden Schauspielern (insbesondere Raymond Burr in der Rolle von Doyles Partner bzw. Vorgesetzten), zum anderen auch an der relativ überschaubaren Laufzeit von gut 82 Minuten, durch die so gut wie keine nervigen Längen aufgekommen sind. Oberer Durchschnitt, für Film Noir-Fans vielleicht mal einen Blick wert.

CLIP:


1950er Fay Wray Barbara Stanwyck Gerd Oswald San Francisco Los Angeles Femme fatale



Filmtagebuch von...

Splatter-Fanatic
  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.580 Beiträge

Letzte Besucher

Aktuelle Besucher

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Filmtagebuch durchsuchen