Zum Inhalt wechseln


One Night Stands und wahre Liebe





Foto

SAW III



SAW III SAW III (DVD: Lionsgate/Maple, Kanada)
(OT: Saw III | Kanada/USA 2006 | Regie: Darren Lynn Bousman)


Infos zum Film:
IMDB
OFDB


Jigsaw (Tobin Bell) ist spurlos verschwunden und während die Polizei verzweifelt nach ihm fahndet, bereitet der schwerkranke Killer schon wieder ein neues Spiel vor. Die Ärztin Doktor Lynn Denlon (Bahar Soomekh) wird gekidnappt und muss Jigsaw so lange am Leben halten, bis Jigsaws neuestes Opfer Jeff (Angus Macfadyen) seine ihm gestellten Aufgaben bestanden hatte. Sollte Jigsaw vor Ablauf des Spiels sterben, ist auch Lynn dem Tode geweiht...

Langsam wird's wirklich heftig. Regisseur Darren Lynn Bousman - bereits für den zweiten Teil verantwortlich - suhlt sich im dritten Film der Reihe förmlich in Gewalttätig- und Geschmacklosigkeiten. Eine echte Spannungskurve ist praktisch nicht mehr zu erkennen, dafür gibt es fiese Fallen am laufenden Band - über fehlende "Kreativität" bei den Kills kann man sich wahrlich nicht beklagen - und am Ende natürlich den mittlerweile schon obligatorischen Plottwist. Was ich von dem Film letztendlich halten soll, weiß ich selbst nicht so genau. Bousman lotet definitiv die Grenzen des Zeigbaren aus und schert sich einen Dreck um den Gelegenheitszuschauer. Der Film ist definitiv nur noch für die zahlreichen Fans der Reihe gedacht, denn man muss tatsächlich die ersten zwei Teile der Reihe kennen, um alle Zusammenhänge zuordnen zu können. Mir persönlich fehlt es mittlerweile an der nötigen Grundspannung, zum Austesten der eigenen Ekelgrenzen ist Saw III allerdings bestens geeignet. Ich möchte den Film mal als "solide Unterhaltung" bezeichnen, wenn man das überhaupt noch "Unterhaltung" nennen kann und darf. Ach ja, das wirklich grandiose Setdesign des Films möchte ich abschließend auch noch gerne erwähnen.

TRAILER:


Darren Lynn Bousman Tobin Bell Dina Meyer Betsy Russell 2000er Sequel Torture Porn female nudity Femme fatale Rache



Dass SAW III mit der Gewaltdosis etwas zu hoch geht, da gebe ich dir recht. Allerdings fand ich die Storyentwicklung samt den ganzen Hintergründen und die geschickten Twists gegen Ende wirklich klasse, und selbst bei der Zweitsichtung hatte ich noch den Aha-Effekt.

Außerdem finde ich die Idee gut, zweifelsohne sind JIGSAWs "Werke" menschenverachtend, aber er testet sie in gewisser Weise, ob sie ihr Leben noch wertschätzen. Und was mir im weiteren Verlauf der Reihe richtig gut gefiel, war, dass man durch seine Vorgeschichte fast Mitleid mit ihm bekommt, obwohl man ihn am Anfang für einen gewissenlosen, brutalen und ohne jedes Motiv handelnden Perversen gehalten hat. Wenn man dann aber merkt, dass ihm selbst übel mitgespielt wurde und dass viele seiner Opfer viel schlimmer sind als er selbst, ist das doch ziemlich packend anzuschauen.

Teil III hatte bei mir eine Wertung von 7,5/10 bei der gestrigen Sichtung erhalten. Vor allem die Twists zum Ende hin habe mich dazu veranlasst, ihn etwas stärker zu sehen als den Vorgänger, eigentlich hätte man in der Wertung sogar auf 8/10 gehen können...
  • Melden

Filmtagebuch von...

Splatter-Fanatic
  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.580 Beiträge

Letzte Besucher

Aktuelle Besucher

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0

Filmtagebuch durchsuchen