Warning: Illegal string offset 'html' in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php on line 909

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 110

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 127

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 136

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 137

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 141
Your two cents here... - Filmforen.de - Seite 2

Zum Inhalt wechseln


Your two cents here...


433 Antworten in diesem Thema

#31 Travis

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 598 Beiträge

Geschrieben 02. April 2005, 16:51

Solange MENSCHENFEIND dann auch tatsächlich gleich danach auf Platz 6 kommt, habe ich mit der restlichen Reihenfolge eigentlich kein Problem... ;)
Und was CABIN FEVER betrifft (dort sehe ich eindeutig den größten Bedarf aus ausdrücklichem Widerspruch, wobei ich PASSION und BLUEBERRY, bei denen ich auch mit einer anderen Reaktion meinerseits rechne, noch nicht gesehen habe, und Michael in Sachen KILL BILL und OLB BOY schon kommentiert hat): das mag ein Scheißfilm sein, aber auch eine herrlich übersteigerte, ironische und clevere Parodie auf & Hommage an *Scheißfilme* (oder sagen wir lieber ein wenig neutraler: Genre-Klischees), und ist davon abgesehen auch einfach als Scheißfilm sehr unterhaltsam. Doch, ich mochte den.

Bearbeitet von Travis, 02. April 2005, 16:53.


#32 Hagen

    Señor Member

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 923 Beiträge
  • Ort:Tuttlingen

Geschrieben 03. April 2005, 10:25

Ich habe echt Probleme die Parodie, Hommage und Übersteigerung zu finden und der Humor war mir einfach zu flach. (Immerhin den Gewehr-Scherz mochte ich.) Aber sonst hat bei dem Film nichts gezündet, außer vielleicht den hübschen Badalamenti-Stücken im Score.

#33 Travis

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 598 Beiträge

Geschrieben 06. April 2005, 20:58

Das mit dem "flachen Humor" regelt sich von selbst in Gesellschaft von ein paar anspruchslosen Freunden und einer guten Menge Alkohol... :lol:
Mit Übersteigerung und Parodie meine ich beispielsweise die Protagonisten. Vieles, was bei ähnlich gelagerten Filmen zwar meist vorhanden, aber irgendwie kaschiert ist, wird hier voll rausgekehrt. Die ganze Palette von Arroganz über Eitelkeit bis hin zu extremen Egoismus. Hab' selten einen Film mit derart hemmungslos unsympathischen Hauptcharakteren gesehen. Und selten hat das so gut funktioniert.

Hast du eigentlich HIGH TENSION gesehen?

#34 Hagen

    Señor Member

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 923 Beiträge
  • Ort:Tuttlingen

Geschrieben 07. April 2005, 09:37

Ja, in der Verleihversion (fehlende Szenen per schnittberichte.com nachgeholt). Hat mir gefallen, wenn auch das Ende etwas verhagelt war. Im Endeffekt fand ich den Film nicht herausragend, aber als Videofutter toll.

#35 Michael

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 971 Beiträge

Geschrieben 07. April 2005, 13:06

Zitat

Bei den Anfangscredits wäre ich fast in einen Jubeljauchzer ausgebrochen, als ich den Namen "Judy Greer" entdeckte. Ich, der ich mir sonst nie Namen merken kann, konnte mich noch gut an sie erinnern, weil ich bei "Adaption" extra nachschauen musste, wer den die Schauspielerin mit diesem kurzen, aber einprägsamen Auftritt gewesen ist.
Der Name ist gemerkt, weil mir die bisher nicht aufgefallen wäre. Woher müsste man sie deiner Meinung nach kennen? Von der Website von rot-blonden Hollywood-Schönheiten? Bei Adaptation war ich sehr von Cara Seymour angetan, vor allem weil man sie in "Gangs of New York" gar nicht mehr erkannte. Aber auch zum Spike Jonze Film habe ich inzwischen ein gebrochenes Verhältnis entwickelt.


Zu Braveheart-Last Samurai:
Im Kino ging alles, beim vor kurzem gewagten Blick fiel mir "Der mit dem Wolf tanzt" stark auf, hätte ich vielleicht auch den ein oder anderen kritischen Ton zu den Samurai vernehmen wollen und störte mich am Zelebrieren der Schlacht. Egal wie edel die Motive sind, es stört mich. Komischerweise damals im Kino gar nicht, was auch wieder zeigt, wie einen das Kino emotional abschließt und man ganz nah beim Film ist. Und irgendwann frage ich mich immer, was manchmal angesicht von rauschhaften Bilder spät kommt, was bringt mir persönlich der Film überhaupt. Und da konnte ich beim Last Samurai keine befriedigende Antwort finden, abgesehen davon, dass ich mich oberflächig etwas in die Geschichte vom Japan eingelesen habe.

#36 Travis

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 598 Beiträge

Geschrieben 08. April 2005, 14:59

@Hagen
Das mit der Verleihversion ist natürlich schade, weil der Film ja nicht zuletzt mit beeindruckenden Gore-Effekten glänzt. De Rossi schlägt seine Fulci-Arbeiten um Längen, auch wenn der Vergleich natürlich (schon hinsichtlich der Entstehungszeit) unfair ist. Habe den Film letztes Jahr auf dem FFF inmitten euphorischer Freaks gesehen und war trotz des misslungenen Plottwists sehr angetan.
Apropos FFF: womöglich fällt das kino.de-Sommertreffen ja dieses Jahr auf das FFF-Wochenende in Köln. Du hättest nicht zufällig Zeit und Lust, mal vorbeizuschauen?

#37 Hagen

    Señor Member

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 923 Beiträge
  • Ort:Tuttlingen

Geschrieben 14. April 2005, 17:08

Michael: Liegst mit deinem Tipp bezüglich Judy Greer schon richtig, denn schauspielerisch konnte sie in Adaption nicht groß auftrumpfen (zu kurzer Auftritt), aber sie blieb einem wohl dann im Gedächtnis wenn man die niedliche Kellnerin, die Nicolas Cage nur im Traum anspricht und ausführt, ganz besonders nett anzusehen fand.

Travis: Kann mir schon vorstellen, dass "High Tension" unvorbereitet und in einem Raum voller begeisterungsfähiger Mitseher ein besonderes Ereignis ist. Angesichts der dichten Atmosphäre kann man den verbogenen Plottwist auch ansatzweise verzeihen (zumal alles, was keinen Sinn ergibt immer mit dem Verweis "Man weiß ja nicht, wie es objektiv stattgefunden hat" entschuldigt werden kann).
Bezüglich FFF und kino.de-Treffen: Weder Zeit (dieses Semester warten 10 [!!!] Scheine darauf gemacht zu werden), noch Geld, noch besonders Lust dort vorbeizuschauen. Wird also nicht passieren.

#38 Michael

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 971 Beiträge

Geschrieben 14. April 2005, 21:37

Zitat

Was manche Menschen im Internet so über Assault on precinct 13 zu sagen haben, tut weh.
Einfach Sargdeckel abschließen, Schlüssel wegwerfen und gut is. Bei solchen geschmäcklerischen Todessünden darf man nicht zu weich reagieren, da muss man durch Arroganz und völligem Ingorieren der Inkompetenz Größe zeigen! :doc: :D :lol: :lol: :lol:

#39 Heidi Park-Soltau

    wartet auf den Bus

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 882 Beiträge

Geschrieben 07. Mai 2005, 11:45

Zu den Public-Domain-Filmen:

Diese gibt es in den USA auch auf DVD. 50 Filme auf 12 Flipper-DVDs für unter 25€. Ich selbst habe die Horrorbox (bin fast durch, einige interessante Sachen wie z.B. der von dir erwähnte "White Zombie") und die SciFi-Box (hauptsächlich Vollgurken). Quali ist natürlich scheiße, aber die meisten Filme sind eh aus den 30/40/50/60ern.
Bevor du mit dem Gedanken spielst, tagelang Filme herunterzuladen, wäre dies vielleicht eine Alternative. ;)

Bearbeitet von Heidi Park-Soltau, 07. Mai 2005, 11:45.

Eingefügtes Bild

#40 Hagen

    Señor Member

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 923 Beiträge
  • Ort:Tuttlingen

Geschrieben 07. Mai 2005, 12:01

Den John-Wayne-Filme habe ich beispielsweise auch schon in einer ähnlichen Box gekauft, "White Zombie" auf einer Bela-Lugosi-3-Filme-DVD. Habe mir nur ein paar Filme runtergeladen, "The quiet one" und "Charade" werde ich noch nachholen, aber damit wäre mein Interesse an den Zossen da schon abgearbeitet. Für mich lohnt sich das auch bei meinem billigen DSL-Anschluss noch, aber danke für den Hinweis.

#41 Michael

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 971 Beiträge

Geschrieben 07. Mai 2005, 12:07

Ach, gar keine William Witney Filme... trotzdem hat das Stöbern Spaß gebracht. Danke für den Link!

#42 Puni

    wird ständig genexted

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.835 Beiträge

Geschrieben 10. Mai 2005, 17:11

Zitat

Arnold, du bist einfach  :love:  (Natürlich im streng platonischen, heterosexuell-kumpelhaften Sinne...)

:love: :love: :love: :cheers: :cheers: :cheers:

#43 Michael

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 971 Beiträge

Geschrieben 12. Mai 2005, 23:16

Es gäbe immer viel zu erwidern, aber richtig Lust hat man nicht, weil du das Ganze so halbherzig angehst:

Unverständliche Haltung zu Miike (Hast du den brillianten "Audition" nicht gesehen?); Harald Schmidt hätte Weihnachtsmann bleiben sollen; so viel Text für einen Film, der mich so wenig interessiert; David Lynch dreht bald einen neuen Film; Interessante Verdrängung-Strategie bei Arnie, um behaupten zu können, die Sammlung wäre komplett.

#44 Bjoern

    Ungewohnt Glücklich!

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 750 Beiträge

Geschrieben 13. Mai 2005, 11:41

The bird people in china ( :love: ), Audition ( :angst: ), Visitor Q ( :o ), Dead or Alive 2 ( B) ) und Fudoh ( :cheers: ) anschauen (am besten in der Reihenfolge) :doc:

Dann mal sehen, ob Dir Miike mehr zusagt!

#45 Hagen

    Señor Member

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 923 Beiträge
  • Ort:Tuttlingen

Geschrieben 13. Mai 2005, 12:02

@ Michael
Nein, Audition habe ich noch nicht gesehen & ich gestehe Miike theoretisch und ohne sie zu kennen, auch gerne den einen oder anderen gelungenen Film zu, aber generell interessieren mich seine Filme nicht mehr, nachdem jetzt einige gesehen habe. Visuell nicht meine Tasse Tee, vom Humor her nicht mein Ding und überhaupt und sowieso.
Audition werde ich - weil sich einige Leute, die ich kenne, positiv über ihn geäußert haben - eine Chance geben, wenn er mir mal über den Weg läuft, der Rest wird gemieden um jeden Preis. (Den kleinen Zahlenvergleich mit Fräulein Snow hast du doch hoffentlich nicht als ernsthaftes Statement gewertet, oder? ;) )

"Lynch dreht bald einen neuen Film..."? Neuer Film von Lynch? Wir recherchieren und finden heraus, dass "INLAND EMPIRE" sogar in Cannes laufen wird! (Oder meinst du einen anderen und hast diese banale, aber mir bisher unbekannte Info als selbstverständlich vorrausgesetzt?) "It's about a woman in trouble, and it's a mystery..." Gewohnt verspulte Zusammenfassung des Werkes durch den Meister selbst, sehr schön. DV macht mich etwas kribbelig, aber seit Collateral kann man das ja etwas entspannter sehen. Ich liebe es, wenn einfach so aus dem Nichts neue Filme auftauchen, die man dann sofort heiß ersehnt. Anders als bei Romero (wo ich nach dem Teaser/Trailer die Erwartungen erstmal weit nach unten gefahren habe) oder bei Carpenter (wo mich das Wort "Internet" in der Inhaltsangabe schon annervt und schlimme Befürchtungen weckt)...


@ Bjoern
Danke für die netten Hinweise. Falls mir der Zufall besagte Werke mal über den Weg weht (wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit Birdpeople in China in der nächsten Videothek zu finden?), werde ich denen evtl. auch eine Chance geben. Außer die DVDs sind auch so ärgerlich schlecht, wie die dt. "Full Metal Yakuza"-DVD, die dem blöden Film den Todesstoß versetzt hat.

Bearbeitet von Hagen, 13. Mai 2005, 12:08.


#46 Bjoern

    Ungewohnt Glücklich!

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 750 Beiträge

Geschrieben 13. Mai 2005, 12:26

The bird people in china erscheint hier Ende des Jahres auf DVD, dann dürfte es ihn auch zu leihen geben.

Von FMY (der wirklich zum schlechtesten gehört was Miike gemacht hat) gibt es übrigens eine katastrophal schlechte DVD und eine wenigstens mittelmäßige DVD...

#47 Michael

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 971 Beiträge

Geschrieben 15. Mai 2005, 13:34

Ich weiß nur aus Eigenerfahrung, dass das Verdammen von Regisseuren für den Moment witzig ist, aber letztlich überhaupt nichts bringt. Denn im Sinne von "Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn" besteht immer die Möglichkeit, dass du etwas verpasst. Oder dass dein Geschmack sich wandelt oder du offener oder anspruchsloser wirst.
Wen spielt Fräulein Snow überhaupt in "Rules of Attraction"? Den Porno-Vergleich habe ich als witzige Provokation aufgefasst, die weit übers Ziel hinausschießt (!).

Läuft "Inland Empire" wirklich in Cannes? Dachte, der wäre für Cannes 2006 geplant. Und bei Knowles steht weiterhin etwas über ein polnisches Projekt. Steige da nicht ganz durch, aber passt ja zu Lynch.

Der Romero-Trailer sagt doch gar nichts aus, ist ein Appetizer, nicht mehr und nicht weniger, oder?

#48 Hagen

    Señor Member

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 923 Beiträge
  • Ort:Tuttlingen

Geschrieben 15. Mai 2005, 17:27

Bei Lynch gab es im Vorfeld verschiedene Aussagen, aber du hast Recht (ich gehe mal davon aus, dass Variety sich keine Interviews ausdenkt...): "Inland Empire" wird zwar schon seit zwei Jahren gedreht (schon fertig oder nicht, hat sich mir nicht erschlossen), aber als Premiere ist 2006 angedacht. Fuck.

"Der Romero-Trailer sagt doch gar nichts aus..." - Das hoffe ich ja. Und ich will den Film nicht im Vorraus verdammen, aber... Ach was soll's. Freue ich mich eben doch. Ganz verlernt kann Romero es doch nicht haben. Solange er nicht versucht sich einem vermeintlich moderneren Stil anzubiedern, der einfach nicht seiner ist, wird es schon gut gehen.

Wg. Aurora in "Rules...": "Masked Naked Girl at Party". Quelle surprise!

#49 Bjoern

    Ungewohnt Glücklich!

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 750 Beiträge

Geschrieben 15. Mai 2005, 18:58

P.S.: Heißt INLAND EMPIRE auf die Großschreibung legt Lynch aus irgendeinem Grund Wert :doc:

Bin übrigens endlich zu den Yakuza Papers gekommen, bzw. bin noch dabei. Bisher gefallen sie mir sehr gut...

#50 Hagen

    Señor Member

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 923 Beiträge
  • Ort:Tuttlingen

Geschrieben 16. Mai 2005, 08:58

Ja, das mit der Großschreibung von "Inland Empire" habe ich auch schon gehört, Bjoern...

#51 Travis

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 598 Beiträge

Geschrieben 04. Juni 2005, 23:53

Tolle Idee, das mit den Bildern bei SUSPIRIA, und ist bei diesem visuell atemberaubenden Film ja auch tatsächlich irgendwo zweckmäßig. Hat mir außerdem zwei neue Erkenntnisse beschert, weil mir weder die Escher-Tapetenmuster (was bei mir Kunst-Banausen nicht verwunderlich ist) noch die Gesichtsform des Hauseingang-Schattens bislang aufgefallen ist.

Aber mal eine ganz andere Frage, so von Münchner zu Freiburger: wo, verdammt, spielt denn der Film nun? Die Tanzakademie befindet sich ja offensichtlich in Freiburg, aber nahezu sämtliche Außenaufnahmen wurden in München gedreht (Königsplatz, Hofbräuhaus, BMW-Turm) und sollen zumindest laut der deutschen Synchronfassung auch dort spielen, weil dort ganz explizit etwa vom BMW-Turm die Rede ist. Dumm nur, dass Freiburg gut fünf Stunden Fahrtzeit von München entfernt ist. Aber Suzy stattet mal eben Udo Kier am BMW-Turm einen Besuch ab, als ob es um die Ecke wäre... :haeh:
Nicht dass das irgendwie relevant wäre, und ich preife - gerade bei Argento - im Normalfall auf die ein oder andere Unlogik, aber das geht dann irgendwie schon arg weit, vor allem, weil man ja gar nicht versucht, das entweder zu verbergen oder glaubhaft einzubeziehen, sondern offenbar der Eindruck erweckt werden soll, dass München im Schwarzwald liegt. Interessant und irritierend zugleich.

Bearbeitet von Travis, 04. Juni 2005, 23:54.


#52 Hagen

    Señor Member

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 923 Beiträge
  • Ort:Tuttlingen

Geschrieben 05. Juni 2005, 10:35

Die Tanz-Akademie ist wohl das "Haus zum Walfisch" in Freiburg, imdb sei die Information gedankt. Ganz überrascht mich das natürlich nicht, weil wir in der Innenstadt einige Gebäude haben, die vom Stil her so aussehen. Foto:
http://www.freiburg-im-netz.de/fotogal/gal...fnr=15#fotooben
Schockierenderweise handelt es sich dabei wirklich um ein Gebäude, an dem ich mehrere hundert Male verbeigelaufen bin und das momentan wohl Eigentum der Sparkasse ist, auch wenn mir momentan nicht ganz klar ist, wie und an welcher Stelle genau die Außenaufnahmen gemacht worden sind. Mal schauen, ob ich das noch etwas erhellen kann...
Ort: Da Freiburg auch keinen internationalen Flughafen hat, Suzy direkt in München ankommt (spätestens am Nummernschild des Taxis erkennt man es) und sich wie du schon erwähnst noch diverse speziell Münchner Sehenswürdigkeiten im Film finden, würde ich sagen: Ja, der Film spielt in Freiburg, das halt in den Augen des Italieners Argento zufälligerweise seeeehr bayrisch aussieht. (Sieht in den Augen des Auslands nicht ohnehin ganz Deutschland aus, wie ein einziges Hofbräuhaus?)
Dass das dem Insider (als ca. 80 Mio. potentiellen Zuschauern) zwar als Schmarrn offensichtlich ist, tut dabei nichts zur Sache. Kann mich erinnern, hier in den Filmforen eine Kritik zu einer Frankfurter Tatort-Folge gelesen zu haben, in der sich der Schreiber (selbst Frankfurter) darüber aufgeregt hat, wie sehr die Geographie der Stadt in diesem Lokalkoloritkrimi verhunzt worden ist. So was gehört halt zu den Feinheiten (oder eigentlich Grobheiten) des Filmemachens... Wahrscheinlich seid ihr Münchner nur sauer, weil ihr zwar die Sehenswürdigkeiten liefert, aber "wir" im Prolog erwähnt werden... ;)

Bearbeitet von Hagen, 05. Juni 2005, 10:36.


#53 Travis

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 598 Beiträge

Geschrieben 06. Juni 2005, 22:09

Danke für den Link! Ganz haut das dennoch irgendwie nicht hin, weil die unmittelbar neben der Eingangstüre gelegenen Fenster in SUSPIRIA fehlen - vielleicht wurde aber tatsächlich einfach an einer anderen Stelle des Hauses gefilmt?
Wirklich witzig finde ich aber, dass in beiden Fällen links ein Fahrrad im Bild ist, und es steht auch noch an ziemlich genau der gleichen Stelle... :D

Ansonsten verhält es sich dann in Bezug auf den Handlungsort offenbar tatsächlich so, wie ich annahm, aber nicht ganz glauben wollte. Auch in INFERNO ist ja dann noch mal explizit von Freiburg die Rede. Wirklich irritierend ist aber, dass in der deutschen SUSPIRIA-Synchro wie gesagt ganz explizit vom BMW-Turm die Rede ist. War das nur eine Idee der deutschen Synchron-Schreiber, die sich darüber im Klaren waren, dass man München als Drehort gegenüber dem deutschen Publikum ohnehin nicht verleugnen konnte, oder kommt das auch in der englischen (und italienischen, aber das werden wir wohl kaum nachprüfen können) Fassung so vor?

Zitat

Kann mich erinnern, hier in den Filmforen eine Kritik zu einer Frankfurter Tatort-Folge gelesen zu haben, in der sich der Schreiber (selbst Frankfurter) darüber aufgeregt hat, wie sehr die Geographie der Stadt in diesem Lokalkoloritkrimi verhunzt worden ist. So was gehört halt zu den Feinheiten (oder eigentlich Grobheiten) des Filmemachens...
War Pei Mei. Die eigene Toleranzgrenze hängt halt dann in solchen Fällen immer davon ab, inwiefern man mit dem Handlungsort vertraut ist. Dennoch ist sowas nichts, was mir generell einen Film vermiesen würde. Ist ja auch bei SUSPIRIA keineswegs der Fall - fand es da nur extrem auffällig und deshalb merkwürdig.

Zitat

Wahrscheinlich seid ihr Münchner nur sauer, weil ihr zwar die Sehenswürdigkeiten liefert, aber "wir" im Prolog erwähnt werden...
Ist ja auch nicht fair, so was. Aber immerhin erinnere ich mich, dass der Film vor einigen Jahren (betrüblich, dass ich ihn bei dieser seltenen Leinwand-Gelegenheit noch nicht sehen konnte) auf dem Münchner Filmfest in der Retrospektive "Filme über München" (oder so) lief... :P ;)

Bearbeitet von Travis, 06. Juni 2005, 22:17.


#54 molotto

    Weiße Haut auf schwarzem Markt

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.462 Beiträge

Geschrieben 07. Juni 2005, 08:21

Zu SUSPIRIA ist aber zu sagen, dass der Film, obwohl er in Freiburg spielen soll, verdammt viele Szenen hat, die in München gefilmt wurden: BMW-Turm, Müller'sches Volksbad, Königsplatz, Marienplatz, Flughafen, Hofbräuhaus...
Da stimmt es schon seltsam an, dass der blinde Klavierspieler auf seinem Heimweg von der Tanzakademie in Freiburg erstmal ein Bierchen im Hofbräuhaus nimmt und dann auf dem Königsplatz von seinem Wauwau attackiert wird. Irgendwie ein etwas langer Heimweg, den der Blinde da zu Fuß zurücklegt.
Das allerdings auf die Goldwaage zu legen, verbittet sich für meine Begriffe. Ich nehme dem Film gern ab, dass er durchgehend in Freiburg spielt.

Bearbeitet von molotto, 07. Juni 2005, 08:24.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#55 Hagen

    Señor Member

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 923 Beiträge
  • Ort:Tuttlingen

Geschrieben 07. Juni 2005, 10:02

Molotto, genau das haben wir uns ja auch schon gedacht... Wie gesagt: Es gibt nur EIN einziges Gebäude, des Films, das auch wirklich in Freiburg steht -- der Rest: München. (Der lange Heimweg des Blinden erklärt sich vielleicht auch daraus, dass er sich - immerhin ist er ja blind - verlaufen hat... ;) Würde auch erklären, warum der Hund nach solchen Strapazen sich lieber ein neues Herrchen sucht...) Ach ja: Und daran gestört haben wir uns ja nicht im eigentlichen Sinne - eher ein bisschen belächelt, aber dennoch akzeptiert. (Da fällt mir gerade ein: Solche Bruchstellen gibt es in Filmen ja nicht nur räumlich, sondern auch zeitlich: In "Eraserhead" gibt es eine Stelle, in der der Protagonist seinen Hausflur durchläuft, seine Wohnungstür öffnet und dann von innen gezeigt wird, wie er eintritt. Zwischen "Tür im Flur öffnen" und der Innenaufnahme liegen eineinhalb Jahre Drehpause! Lynchs Budget war halt nicht so dick...)
Travis: Dass alle Fotos, die ich bisher online gefunden habe, irgendwie anders aussehen, als im Film liegt wohl daran, dass das Haus recht groß ist und ich vermute, dass Argento irgendwie in einem Innenhof des Dings gedreht hat. Mein Interesse ist auf jeden Fall geweckt und ich werde mal schauen, ob ich nicht selber ein paar erhellendere Fotos machen kann (ohne Fahrrad).

#56 molotto

    Weiße Haut auf schwarzem Markt

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.462 Beiträge

Geschrieben 07. Juni 2005, 13:05

Hagen, auf die Fotos bin ich sehr gespannt! Bitte unbedingt welche machen, wenn du die Chance dazu hast. Aber bitte mit Fahrrad!

Schon klar, dass ihr euch wegen den Drehorten von SUSPIRIA nicht in den Haaren gelegen habt. ;) Bis auf die "Tanzakademie" und die Villa in Italien habe ich die Drehorte von SUSPIRIA auch unlängst mal abgelatscht. Gerade der Königsplatz kann nachts und ohne Verkehr ein ziemlich schauriger Ort sein.

Richtig! Die zeitliche Sache bei ERASERHEAD gab's ja auch noch! Überhaupt sollte ich mir den Film mal wieder ansehen, ist schon so lange her.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#57 Travis

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 598 Beiträge

Geschrieben 12. Juni 2005, 23:00

Ja, bitte unbedingt Fotos machen! Und natürlich nach Möglichkeit mit Fahrrad, denn das taucht ja auch im Film auf.

Schöne Einträge zu Cronenberg! Habe mir letztes Jahr mal eine ähnliche Reihe gegönnt, damals allerdings mit Unterstützung des örtlichen Programmkinos. SCANNERS habe ich seinerzeit allerdings verpasst. Muss ich, nachdem du auch so begeistert von dem bist, unbedingt mal nachholen. Wollte ursprünglich auf eine (offizielle) deutsche DVD warten, aber das wird wohl in absehbarer Zeit nichts mehr. Bei der US-Fassung habe ich aber irgendein R-Rated-Problem in Erinnerung - oder betrafen die Schnitte nur die alte deutsche Fassung und das R-Rated-Problem verwechsele ich mit VIDEODROME (wo du einem die Criterion-Edition ja ganz schön schmackhaft machst - muss den Film auf jeden Fall mal ein zweites Mal sehen, weil sich mir im ersten Durchgang als OV so manches Details nicht ganz erschlossen hat)? Vermutlich. Muss ich bei Gelegenheit mal recherchieren.

Zustimmung übrigens zu jeder Zeile deiner DUNE-Ausführungen! Und den Argentos (INFERNO sollte ich wohl unbedingt in absehbarer Zeit ein zweites Mal sehen, denn beim ersten Mal hielt sich meine Begeisterung ja eher in Grenzen) weitere Gialli folgen zu lassen, kann ich nur empfehlen. Mit etwas Glück kriegst du bspw. die Aldo Lado-Filme für weniger als einen Zehner pro Stück - so furchtbar teuer ist das ja wahrlich nicht.

Molotto: in der Tat, der Königsplatz kann einem zu später Stunde einigermaßen ungeheuer werden. Musste den vor einiger Zeit auch mal gegen Mitternacht allein ablatschen - und da kannte ich dummerweise SUSPIRIA schon...

Bearbeitet von Travis, 12. Juni 2005, 23:04.


#58 Puni

    wird ständig genexted

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.835 Beiträge

Geschrieben 23. Juni 2005, 19:26

Zitat

Es fällt auf: Zimmer kotzt uns alle an. Vielleicht weil wir dieses Semester im selben Kurs schon sein dümmliches Monotongepumpe zu „The Rock“ ertragen mussten…

:motz: :motz: :motz: ...das kann doch nicht Dein Ernst sein, oder?

#59 Hagen

    Señor Member

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 923 Beiträge
  • Ort:Tuttlingen

Geschrieben 24. Juni 2005, 09:18

Erste Risse in unserer sonst so maklelosen Beziehung? ;)
Ernsthaft: Zimmers Musi hat mich früher bei "The Rock" nicht gestört, aber ich fand den Film generell ja ganz nett, habe ihn sogar gegenüber den Nöhlern in unserem Seminar im Vorfeld verteidigt -- wenn man denn sagen kann, dass "Gehirn aus, Spaß haben!" eine Verteidigung darstellt. Aber es passte dann beim Ansehen so vieles nicht mehr zusammen und Zimmers Musik war einer der Gründe dafür.
Ich sage nicht, dass er nur Scheiße macht und alle seine Arbeiten schlecht sind, aber es scheint eine gewisse Art von Film (groß, actionorientiert, Selbsteinschätzung: Blockbuster) zu geben, bei der man lieber nicht Zimmer anrufen sollte, weil er sonst auf Autopilot schaltet.

#60 Crust

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 191 Beiträge

Geschrieben 01. Juli 2005, 15:20

so hagen, jetzt mal katze aus dem sack: was studierst du genau?
Tagebuch lesen: Lesen
Tagebuch kommentieren: Kommentierung





Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0