Zum Inhalt wechseln


Menschen, die sich selbst bedienen


1394 Antworten in diesem Thema

#1 molotto

    Weiße Haut auf schwarzem Markt

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.462 Beiträge

Geschrieben 01. Mai 2005, 20:14

Einfach mal reinkommen, einfach mal mit dabei sein.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#2 Michael

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 971 Beiträge

Geschrieben 01. Mai 2005, 21:09

:party:
Alles, was kino.de mal reizvoll gemacht hat, kehrt zurück. Hat was von Romeros Dead-Trilogie. Ein ganz offizielles Servus und der Wunsch, dass du nicht allzu schnell die Lust und den Rythmus beim Tagebuch führen verlierst.

"Naked Killer" kenne ich nicht. Laut deinem Text muss das ja auch nicht unbedingt sein. Bin gespannt, was da demnächst noch alles kommt.

Bearbeitet von Michael, 01. Mai 2005, 21:11.


#3 Pei Mei

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 177 Beiträge

Geschrieben 01. Mai 2005, 21:21

Zitat

Alles, was kino.de mal reizvoll gemacht hat, kehrt zurück.

So ist es. Und es ist gut. :bart:
Zu meiner FTB- Kommentierung hier, zum Tagebuchdingsda bitte dort und zum Profil da lang.

Und merke: "Die Synchronisation ist die späte Rache der Deutschen an den Alliierten"- Robert Lemke

#4 molotto

    Weiße Haut auf schwarzem Markt

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.462 Beiträge

Geschrieben 01. Mai 2005, 23:17

@michael:
Nee, dass man bei NAKED KILLER etwas verpasst hat, noch dazu dringenden und bringenden Charakters, kann man nicht ernsthaft behaupten, allerdings macht es durchaus Vergnügen, sich mit dem Hobel zu beschäftigen. Habe kein Problem damit, Filme wie D-Züge an mir vorbeirasen zu lassen. Wenn schon nichts hängenbleibt, kann man sich immerhin im Fahrtwind herrlich erfrischen.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#5 Michael

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 971 Beiträge

Geschrieben 02. Mai 2005, 18:15

Ein zwangloser Vorschlag: Zur Orientierung wären Jahreszahlen oder Namen der Regisseure zu den einzelnen Einträgen (für die Unwissenden) hilfreich.

Ansonsten melde ich mich hier erst wieder, wenn ich etwas Kompetenz beisteuern kann, weil ich den gesehenen Film kenne. Mal schauen, wann das der Fall ist. Ständiges "ach, klingt interessant" willst du bestimmt nicht regelmäßig lesen.

#6 molotto

    Weiße Haut auf schwarzem Markt

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.462 Beiträge

Geschrieben 02. Mai 2005, 22:26

Danke für den Tipp. Den Vorschlag werde ich zu beherzigen wissen.
Ja, schau ruhig vorbei, wenn du Lust auf eine Diskussion hast.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#7 pasheko

    Hypnosemaschinen AG

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.880 Beiträge

Geschrieben 03. Mai 2005, 18:02

@BELL FROM HELL :cheers:

Schöner Eintrag. Fabelhafter Film.

#8 Travis

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 598 Beiträge

Geschrieben 03. Mai 2005, 19:27

Wenn man eine zeitlang nicht in einem Forum vorbeischaut, erwartet man ja so manche Veränderung, aber das hatte ich wahrlich nicht auf der Rechnung - molotto führt ein eigenes Filmtagebuch!!! Eine umso schönere Überraschung. Insofern erstmal ein freudiges "Hallo" an dieser Stelle an dich! :cheers:

Bin auf weitere Einträge gespannt!

Bearbeitet von Travis, 03. Mai 2005, 19:28.


#9 Schlortevuchel

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 240 Beiträge
  • Ort:Mönchengladbach

Geschrieben 04. Mai 2005, 00:09

@AB IN DIE HÖLLE - von wg. "mehr davon": empfehlen kann man diesbezüglich wohl MASKE DES GRAUENS (El Corrupcion de Chris Miller), ebenfalls ein spanischer Quasi-Giallo, der noch im selben Jahr von Juan A. Bardem (also dem Typen, der BELL fertiggestellt hat) angefertigt wurde. Ein mit Jean Seberg in der Hauptrolle geadelter Thriller mit subversivem Potential, der sich lohnt.

Ach ja, herzlich willkommen natürlich. :cheers:

#10 molotto

    Weiße Haut auf schwarzem Markt

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.462 Beiträge

Geschrieben 04. Mai 2005, 09:14

@Schlortevuchel:
Danke für den Tipp mit MASKE DES GRAUENS. Werde mal die Augen aufhalten nach dem Streifen. Hört sich ja durchaus interessant an.

@pasheko:
Danke für die Blumen, die ich zurückgeben darf, da ich in deinem FTB auch schon gern und oft gelesen habe.

@travis:
Dein FTB wartet auch darauf, weitergeführt zu werden, oder irre ich mich? :) Kan doch nicht sein, dass du so lange schon nichts mehr gesehen hast.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#11 Travis

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 598 Beiträge

Geschrieben 04. Mai 2005, 23:47

@molotto
Nee, soo lange dann auch wieder nicht. Aber ich habe ja ganz bewusst eine klar definierte Schreib-Pause eingelegt.
Wie auch immer: jetzt bin ich ja wieder an Bord und werde das FTB regelmäßig mit Einträgen füttern. :)

Apropos WOMEN IN CAGES und Inspiration Franco: bin in dieser Ecke seines Schaffens zwar nicht über die Maßen interessiert, aber hat er - wenn man etwa an 99 WOMEN denkt - nicht schon einen guten Tick früher angefangen, diese Gefilde zu beackern?

Bearbeitet von Travis, 04. Mai 2005, 23:52.


#12 molotto

    Weiße Haut auf schwarzem Markt

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.462 Beiträge

Geschrieben 05. Mai 2005, 08:00

@Travis:

Ja, habe schon gesehen, dass du dir in einer ruhigen Minute VENUS IN FURS angesehen hast. Schöner Film. Den hätte ich beinahe gestern an Stelle von WOMEN IN CAGES angeschaut, aber irgendwie stand mir dann doch eher nach Remmidemmi der Sinn.

Was Franco anbelangt, so hättest du sicherlich Recht, wenn es vor 99 WOMEN keine WIPs gegeben hätte. Doch vergleicht man 99 WOMEN mit WOMEN IN CAGES, so nimmt sich der Franco doch sehr harmlos aus, während CAGES weitaus eher mit dem späteren Spartenwerk des Spaniers (s. FRAUENGEFÄNGINS oder auch FRAUEN FÜR ZELLENBLOCK 9) im Einklang steht. 99 WOMEN sehe ich dagegen klarer in der Tradition des WIPs der späten 50er und frühen 60er, zumal die angebotenen Hardcore-Inserts der jüngst veröffentlichten "Franzmann-Fassung" von 99 WOMEN mit dem eigentlichen Filmkonstrukt absolut rein gar nichts zu tun haben und sich der Film angesichts seiner Thematik prinzipiell ungemein bieder gibt.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#13 The Critic

    Mad rabbits, mad world

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.839 Beiträge

Geschrieben 05. Mai 2005, 15:04

Ja, is denn heut scho Weihnachten? Welch unerwartete und deshalb um so freudigere Überraschung. :dj:

Eingefügtes Bild..... Eingefügtes Bild.....Eingefügtes Bild


#14 Travis

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 598 Beiträge

Geschrieben 05. Mai 2005, 16:41

@molotto
So betrachtet hast du natürlich recht. Da ich bislang weder 99 WOMEN, noch WOMEN IN CAGES kenne, kann ich hier leider auch keinen eigenen Erfahrungen zu Rate ziehen.
Apropos 99 WOMEN: lohnt der denn? Und nach deinen Andeutungen kann man bei dem auf die (zudem teurere) *French Version* wohl getrost verzichten?

Hatte in Sachen Franco vorhin etwas im Netz gestöbert und bin auf eine 8-DVD-Box von Anchor Bay UK gestoßen. Sah günstig und in ihrer Zusammenstellung verlockend aus - bis ich feststellte, dass einige der Filme auf Geheiß der BBFC offenbar rabiat gekürzt wurden. Nee, sowas kommt mir dann auch nicht ins Haus. Dann vielleicht doch lieber bei Gelegenheit noch die ein oder andere Scheibe von Dietrichs VIP holen.

#15 molotto

    Weiße Haut auf schwarzem Markt

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.462 Beiträge

Geschrieben 05. Mai 2005, 23:14

Auf die Franzosen-Version von 99 WOMEN kann man wirklich gut verzichten, habe mir die auch nur aus Neugier geholt. Die Hardcore-Szenen sind furchtbar schlecht in das Ursprungsmaterial eingeschnitten und erfüllen nur den Zweck, dass sie den eigentlichen Film unterbrechen, was auf Dauer sehr lästig wird. Rate daher zu dem, was die Amerikaner als "Director's Cut" verscherbeln.

Mit Francos aus UK wäre ich absolut vorsichtig. Da hört man nach wie vor nicht viel Gutes. Die Sachen aus der Schweiz von Dietrichs VIP sind allesamt intakt und wunderbar anzusehen. Zwar bannt der seit Jahr und Tag auf jede seiner recht teuren Scheibes das gleiche Extramaterial, was bedeutet, dass man eigentlich immer nur eine plain vanilla kauft, aber dafür kann man sich wenigstens die Filme in Ruhe anschauen.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#16 lugo

    keine Ahnung von nix

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 888 Beiträge

Geschrieben 07. Mai 2005, 01:16

1. Schöner nostalgischer Eintrag zu "Duell der Giganten". :cheers:
2. Wo hast du "Women in Cages" gekauft? Wäre der letzte Grier WIP Streifen der mir noch fehlt. In den gängigen Onlineshops hab ich ihn jedenfalls nicht gefunden.

lugo

Eingefügtes Bild

(Ex-)Filmtagebuch - (Ex-)Profiler - Imdb-Votelist ........... I'm happy just because I found out I am really no one.


#17 Pei Mei

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 177 Beiträge

Geschrieben 07. Mai 2005, 07:28

@ Mo.

Ja, ganz toller Beitrag. Ich kann mich auch noch an solche Kino's erinnern. Leider war ich damals aber noch viel zu jung, um ein solches zu besuchen. Aus diesem Grund hat sich wahrscheinlich auch keiner der Namen in mein Gedächtnis eingebrannt. Die Programme habe ich aber regelmäßig mit großem Interesse gelesen. Im FFM- Hauptbahnhof gab es meine ich zwei solcher Kino's in denen regelmäßig KungFu-Filme liefen. Ich glaube eines der Kino's hieß "Akira". Jedenfalls hatten sie asiatische Namen. Die gibt es aber auch schon lange nicht mehr.
Zu meiner FTB- Kommentierung hier, zum Tagebuchdingsda bitte dort und zum Profil da lang.

Und merke: "Die Synchronisation ist die späte Rache der Deutschen an den Alliierten"- Robert Lemke

#18 molotto

    Weiße Haut auf schwarzem Markt

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.462 Beiträge

Geschrieben 07. Mai 2005, 08:01

@Lugosy:
Danke für die Primeln. WOMEN IN CAGES solltest du ohne Probleme bei allen US- oder CAN-Versendern bestellen können. Auch Amazon.com hat den nach wie vor im Angebot, wie ich gerade gesehen habe.

@Pei:
Kurioserweise kann ich mich an die Zeit, in der noch richtig wildes Zeug im Kino lief, sehr gut erinnern. Teilweise weiß ich sogar noch das genaue Datum, wann ich bestimmte Filme im Kino gesehen habe. Liegt aber wahrscheinlich vor allem daran, dass die Streifen auf mich damals mächtig Eindruck gemacht und sich somit tiefer in den Denkkasten eingebrannt haben. Außerdem kann ich mich auch noch sehr gut daran erinnern, dass ich als kleiner Scheißer teilweise richtige Ausflüge zu bestimmten Schmuddelkinos gemacht habe, um mir am Freitag (damals war ja noch Freitag Programmwechsel) staunend die neuen Aushänge anzusehen. Das geht soweit, dass ich noch heute genau sagen kann, ob ein bestimmter Film einst einmal in einem bestimmten Kino zu sehen war oder nicht. Solche Merkfähigkeit hätte mir damals in der Schule weitaus besser geholfen, dummerweise hat sie sich aber nur auf solche Nutzlosigkeiten erstreckt. Man kennt das ja. Es war trotzdem eine echt schöne Zeit.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#19 Travis

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 598 Beiträge

Geschrieben 07. Mai 2005, 12:15

Da kann ich mich nur anschließen: wirklich schöner, nostalgischer Eintrag zu DUELL DER GIGANTEN! Erinnerungen an die frühere Kinolandschaft lese ich - wie du ja weißt - immer mit großer Freude. Bleibt einem halt auch nichts anders übrig, als den Erzählungen anderer zu lauschen, wenn man diese Zeit nicht selbst erleben durfte.
Gleichzeitig macht dein Eintrag große Lust, endlich mal die Pathfinder-DVD vom DUELL, die schon ewig ungesehen bei mir rumliegt, in den Player wandern zu lassen. Von der Splendid-VÖ habe ich indes bislang gar nichts mitbekommen. Aber leider scheint die ja auch ziemlich verhunzt worden zu sein. Sehr schade, dass sie sich die Chance entgehen haben lassen, dem deutschen Markt eine anständige DVD zukommen zu lassen.

Die Franco-Scheiben von Dietrichs VIP sind ja zumindest qualitativ erstklassig. Aber diese Preise sind für eine Vanilla schon hart an der Schmerzgrenze. Du kennst nicht zufällig einen Shop, wo man die Dinger für unter 20 Euro bekommt?

#20 Michael

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 971 Beiträge

Geschrieben 07. Mai 2005, 12:31

Hier, noch ein Fan deines Guillotine-Eintrags! :cheers:
Mag aber fast mehr deine kurze Einschätzung von "Where Eagles Dare". Den habe ich im letzten Jahr sehr schätzen gelernt. Muss immer sofort ins Horn stoßen und die Titelmelodie summen, wenn ich was vom Film lese. Harry Knowles hat vor kurzem geschrieben, dass Clint Eastwood wohl mit die meisten Nazis in einem Kriegsfilm persönlich umgebracht hat. Nicht der schlechteste Rekord...

Bearbeitet von Michael, 07. Mai 2005, 12:33.


#21 molotto

    Weiße Haut auf schwarzem Markt

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.462 Beiträge

Geschrieben 07. Mai 2005, 18:26

@travis & michael:
Danke für die netten Worte bezügl. der Guillotine. :)

@travis:
Keine Ahnung, wo es die VIPs für unter 20 gibt. Weiß gar nicht mehr, was ich dafür bezahlt habe. 20 pro Stück waren es aber auf jeden Fall. Mindestens.

@michael:
Für AGENTEN STERBEN EINSAM muss ich schon in Stimmung sein, obwohl mir sehr an dem Film gefällt, dass er sich vornehmlich mit der Schaffung von Momenten befasst, die vor Action und Spannung bersten und weniger damit, immer und immer wieder peinlich-patriotische Momente zu zelebrieren, wie es ja derzeit in Mode ist. Wo Gut und Böse in AGENTEN zu suchen sind, das bedarf nicht noch gesonderter Klarstellung - und das fidne ich nach wie vor im Grunde sehr erfrischend an dem Streifen.

Bearbeitet von molotto, 07. Mai 2005, 18:28.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#22 The Critic

    Mad rabbits, mad world

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.839 Beiträge

Geschrieben 08. Mai 2005, 13:43

Wird es Dir eigentlich langweilig, wenn ich auch noch den Beitrag zu Duell der Giganten lobe? Egal, mir hat am besten das Ende mit dem City-Kino gefallen. Wobei es doch recht lange durchgehalten hat. Bereits in den Achtzigern hat in West-Berlin das große Kinosterben eingesetzt, so daß ganze Bezirke wie der Tiergarten statt der Lichtspielhäuser nur noch Lidl-Filialen aufweisen konnten.

Kenne den von Dir so hoch gelobten Duell der Giganten noch nicht, aber kann man dem Plakat entnehmen, daß es eine Szene auf einer Rampe, umsäumt von Holzpflöcken, gibt, wie man sie in Pedro Lazagas Sieben Gladiatoren bewundern kann? Das allein wäre schon Anreiz genug für mich.

Bearbeitet von The Critic, 08. Mai 2005, 13:45.

Eingefügtes Bild..... Eingefügtes Bild.....Eingefügtes Bild


#23 molotto

    Weiße Haut auf schwarzem Markt

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.462 Beiträge

Geschrieben 09. Mai 2005, 09:17

@critic:
Nö, wird mir nicht langweilig. Ich lasse mich gern "beschleimen". :)

Ja, das City hat durchaus länger durchgehalten als viele andere Häuser. Als der alte Betreiber aber nicht mehr da war Mitte gegen Ende der 80er, war es aber nicht mehr das City, wie man es einst kannte. Zuletzt habe ich in dem großen Saal die OF von HEAT gesehen. Film blöd, Kino kaputt. Recht lang hat auch das Savoy, Deutschlands erstes Kino, in dem 70mm.-Filme gezeigt werden konnten, durchgehalten. Den Saal und die gesamte Vorführanlage gibt es dort noch. Im Foyer, man kann's mal wieder gar nicht fasst, gibt's mittlerweile einen Laden mit dem Namen "€-Schnäppchen". Und so schlimm sieht es dort jetzt aus:


Eingefügtes Bild


Das große Kinosterben an sich hat auch in HH bereits in den 80ern angefangen. Je mehr Video, desto weniger Kino. Die meisten Häuser, die ich damals mehr oder weniger gern besucht habe, existieren mittlerweile nicht mehr. Vor allem ist es schade um die (zuweilen gar verschwenderisch eingerichteten) Kinos, in denen ein tolles Gemisch aus Jodel-, Jucke- und Horrorfilme spielte. Jedes verlorene Kino aus dieser Zeit ist ein unwiederbringlicher Verlust.

Richtig erkannt: DUELL DER GIGANTEN hat eine Szene auf Pfählen, unter denen gesteckte Schwerter ihrer Opfer harren, wie man sie in ähnlicher Form auch in Gladiatorenfilmen und anderen Werken kennt. Die Turnierszene, die sehr viel Zeit in DUELL in Beschlag nimmt, ist allein 50 Mark wert. Würde an deiner Stelle nicht lange zögern und mir die Pathfinder-DVD zulegen - aber die alte Ausgabe bittesehr, nicht die kaputtgemasterte Neufassung. Auf deine Eindrücke bin ich jetzt schon gespannt! :cheers:

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#24 Crust

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 191 Beiträge

Geschrieben 09. Mai 2005, 09:38

habe deine betrachtungen zu "kwaidan" gern gelesen. habe den film leider noch nicht gesehen, er steht aber ganz oben auf meiner liste. darf ich fragen, wo du ihn her hast?
Tagebuch lesen: Lesen
Tagebuch kommentieren: Kommentierung

#25 molotto

    Weiße Haut auf schwarzem Markt

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.462 Beiträge

Geschrieben 09. Mai 2005, 13:14

@crust:
Freut mich, dass du mit meinen Eindrücken was anfangen kannst. Kann dir KWAIDAN nur ganz, ganz arg ans Herz legen. Von KWAIDAN gibt es eine sehr schöne DVD aus dem Hause Criterion (ist, glaube ich, sogar RC0), die man sich bei allen gängigen US-Versendern beschaffen kann. Wenn es lieber eine VHS sein soll, empfehle ich die fassungsidentische Version vom britischen Tartan-Label. Die solltest du sogar u. U. bei Ebay oder so kriegen. Ansonsten mal irgend einen britischen Versender testen, da das Band noch immer verlegt wird.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#26 Crust

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 191 Beiträge

Geschrieben 09. Mai 2005, 14:13

ach ja, criterion mal wieder. die DVDs aus diesem haus sind ihren preis ja wert, alldieweil ist meine brieftasche nicht so dick. bei tartan finde ich sowohl unter dem namen "kwaidan" und "kaidan" als auch unter "ghost story" gleich mal garnichts. und so richtig günstig sind die ja leider auch nicht. hm, da kann ich wohl nur weiter auf ebay hoffen. hatte da letztes jahr mal eine dvd aus dem asiatischen raum gesehen, die aber leider garkeine untertitel hatte. also, so ganz und nur auf japanisch, das war mir dann doch zu herb...

bei ebay habe ich mir vor einigen monaten übrigens "centipede horror" gekauft, den du mir vor urzeiten mal empfohlen hattest. äußerst obskur, ein interessanter, unheimlicher film. und vor nicht allzu langer zeit bin ich in meiner videothek, ganz versteckt im katalog (wo er jetzt natürlich nicht mehr steht, hehe), auch auf "onibaba" gestoßen. der tip war glaube ich ebenfalls von dir. ein absolut exzellentes werk, sofort in den himmel meiner lieblingsfilme aufgestiegen.
Tagebuch lesen: Lesen
Tagebuch kommentieren: Kommentierung

#27 Michael

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 971 Beiträge

Geschrieben 09. Mai 2005, 19:37

Von mir nichts zum Tagebuch, sondern generell zu der entstandenden, anregenden Atmosphäre: Macht jetzt vielfach so viel Spaß, auf filmforen vorbeizuschauen.

#28 molotto

    Weiße Haut auf schwarzem Markt

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.462 Beiträge

Geschrieben 09. Mai 2005, 21:58

@crust:
KWAIDAN kannste als Tape z. B. noch bei Benson's bekommen. Aber die verlangen dafür 13Pfundirgendwas. Dafür kannst du auch gleich die DVD bestellen. Möglicherweise sind das händlerbedingte Restposten. Kann durchaus sein, dass Tartan den Film nicht mehr im Katalog hat.
Finde das Geld in eine KWAIDAN-Criterion auf jeden Fall besser angelegt als das, was Michael just für eine Tüte Schrott bei Amazon ausgegeben hat. :D
Dass dir CENTIPEDE HORROR und ONIBABA gefallen haben, freut mich sehr. Vor allem im Fall von ONIBABA.

@michael:
Freue mich, wenn du dich wohl fühlst. Das wird sich mit dem RUDI-Film im Player ja sicherlich noch ändern. :P

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#29 Michael

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 971 Beiträge

Geschrieben 10. Mai 2005, 12:26

Apropos Tüte Schrott, die achte Edgar-Wallace-Box (5 Filme) ist stark im Preis gefallen. Hat Molotto die gekauft, beabsichtigt das, oder boykottiert er? Vier der Fünf würde ich nur zu gerne mal gesehen haben.

#30 molotto

    Weiße Haut auf schwarzem Markt

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.462 Beiträge

Geschrieben 10. Mai 2005, 12:54

@michael:
Das 8. Weltwunder habe ich mir seinerzeit bei Veröffentlichung besorgt, weil ich alle Boxen haben muss und gerade die 8. angesichts der Italohäufung natürlich ganz besonders interessant ist. Die haben dann zwar nix mit Wallatze zu tun, aber das ist zuweilen ja auch sehr positiv zu sehen.
Schön finde ich an der 8. Box, dass DAS RÄTSEL DES SILBERNEN HALBMONDS auch durch eine optional anspielbare ungekürzte Fassung glänzt, aber davon hat man ja eh unlängst die Shriek Show-DVD im Haus. Ansonsten würde ich für einen billigen Kurs schon zuschlagen, weil man sich so die alten deutschen Synchronfassungen der drei Gialli sichern kann. Dass insbesondere STECKNADELN natürlich nach wie vor katastrophal geschnitten ist, ist sehr bedauerlich, aber hiervon gibt es ja ebenfalls eine US-Ergänzungsfassung, die man sich noch dazu kaufen kann. Finde STECKNADELN eh am schönsten im Package der 8. Box - die US-DVD kriegt aber noch zwei Punkte mehr. Der Freda macht für meine Begriffe auch schön was her (finde, der Film wird irgendwie ziemlich verkannt und behandelt wie eine arme Sau, die am Ende als billige Dreingabe die rote Laterne halten muss) und gegen die übrigen Verdächtigen kann man im Grunde ja auch nichts sagen. Ich hätte mich am meisten darüber gefreut, wenn der Freda in seiner Gesamtpräsentation noch besser ausgefallen wäre, ansonsten ist Box 8 eine runde Sache.
Welche Film interessiert dich denn nicht von dem Schuber?

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild






Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0