Zum Inhalt wechseln


Ubaldo Terzanis Schreibstube Volume 2

Hier polemisiert der Meista!




Foto

Jetzt polemisiert der Meista: Ubaldos "Fuck Me"- und "Go Fuck Yourself, Bitch!"-Listen



Yo, angeregt durch Dexter Morgans Liste mit verhassten Schauspielern, die er neulich in seinem FTB veröffentlicht hat, macht Ubaldo nun eine Liste mit geliebten und verhassten Schauspielerinnen, weil Männa mich nicht so anprickeln. Die Zuneigung bzw. Abneigung gründet sich auf darstellerischen Qualitäten und natürlich auf Ausstrahlung/Charisma, nicht so sehr auf Aussehen:


Ubaldo findet es unerträglich, folgende Schauspielerinnen spielen zu sehen und fordert Berufsverbot:

Tilda Swinton

Rachel McAdams

Jennifer Aniston

Sara Jessica Parker

Helen Mirren

Gnyneth Paltrow

Paris Hilton

Anna Maria Lara

Nora Tschirner

Emma Schweiger

Madonna

Demi Moore

Dakota Fanning

Ursula von der Leyen ("Die Kinder! Wir tun es für die Kinder!")



Ubaldo liebt es folgende Damen in Filmen zu sehen und findet, lan, sie sollten öfter in Filmen zu sehen sein:

Eva Green

Deborah Francois

Melanie Laurent

Marion Cotillard

Emmanuelle Beart

Audrey Tautou

Juliette Binoche

Hafsia Herzi

Carice van Houten

Hanna Herzsprung

Carey Mulligan

Keira Knightley

Saoirse Ronan

Juno Temple

Rachel Weisz

Emily Blunt

Emma Watson

Cate Blanchett

Drew Barrymore

Jennifer Lawrence

Anne Hathaway

Meryl Streep

Hillary Swank

Roxana Mesquida


Irgendwen vergessen? Bestimmt.



Namen nicht korrekturgelesen

überhebliches Daumen-Heben überhebliches Daumen-Senken Anbetung Vergötterung Verehrung Glücksgefühle Hassgefühle Ekel sexistische Frauensortierung Gänsehaut Wut



Sehr gute Idee, deine Liste!

Also Männer "prickeln" mich natürlich auch nicht an, nur um das klar zu stellen. ;)

Für mich zählen auf jeden Fall noch Salma Hayek und Halle Berry zu den besseren ihrer Zunft. Ich mag da auch sehr durch die optischen Reize beeinflusst sein, aber egal...;)
Ich bin da auch tendenziell eher Macho und betrachte Damen in Filmen lieber als Eyecandy. Die Liste meiner Lieblingsdarstellerinnen würde also sehr sehr stark von der Optik der jeweiligen Auserwählten ankommen...

Kommen wir also lieber zu den Damen, die mich mal gar nicht kicken.
Wen ich gar nicht gern sehe:

Nicole Kidman (die olle Botoxfresse)

Jodie Foster

Julia Roberts

Katie Holmes

Das ist eher spontan.

Da wird vermutlich noch die eine oder andere mehr dazu kommen, wenn ich etwas mehr in mich horche...
  • Melden
Nicole Kidman war mal eine sehr gute Darstellerin. Seitdem sie aber ihr Gesicht hat kosmetisch behandeln lassen (Botox? Lifting?), besitzt sie keinerlei mimischen Ausdruck mehr. Da bewegt sich kein Muskel im Gesicht. Ihr Auftritt in NINE war ja wirklich der blanke Horror: Ihr Gesicht wirkt wie eine starre, unbewegliche Maske.
Warum tut man sowas? Lieber Falten im Gesicht und ordentlich schauspielen können, finde ich.

Ihr männliches Pendant ist übrigens Steve Martin. Der hat sich sein Gesicht auch glatt ziehen lassen und lief in IT'S COMPLICATED wie ein Zombie durch die Gegend. Grau-en-haft!
  • Melden
Tilda Swinton :love:
  • Melden
Inés Efron vergessen, also bei den gemochten Damen.
  • Melden

Zitat

Tilda Swinton :love:

Wollte ich auch grad schreiben :)

Dennoch Applaus für Anna Maria Lara in der Liste, die mir damals den "Control" Film von Corbijn vermießt hat. Absolute Fehlbesetzung.
Dennoch tu ich mich mit solchen Listen schwer, da ich mich auch immer wieder gern vom Gegenteil überraschen lasse.

Keira Knightley ist auch so ein Fall, bei der ich sagen würde, absolut überbewertet. Aber nachdem ich neulich "Atonement" gesehen habe, bin ich nicht so vorschnell mit meinen Vorurteilen.

Diane Krüger fehlt übrigens noch in der Bashing List ;)
  • Melden
Dann solltest Du noch "The Dutchess" und "The Edge of Love" und "Never Let Me Go" und "A Dangerous Method" gucken, lan. Keira Knightley ist in den letzten Jahren sichtlich besser geworden. Am besten vielleicht in "The Dutchess".

Diane Krüger geht mir am Arsch vorbei. Das ist so ne Darstellerin, die ich sehen kann, aber nicht sehen muss.

Mit solchen Listen tue ich mich, anders als Du, überhaupt nicht schwer. Sollte sich mein Geschmack im Laufe der Zeit ändern, oder sollten mich irgendwelche Schauspielerinnen in Zukunft mehr überzeugen als heute, dann mache ich einfach eine neue Liste. ;) Alle Jahre wieder, von mir aus. Das Erstellen von Listen ist schließlich der Volkssport ehemaliger kino.de-User.

P.S.:

Mit Tilda Swinton verhält es sich so: Ich kann die Frau nicht angucken. Rachel Mc Adams auch nicht. Das sind für mich optisch ekelige Leute.
  • Melden
Demi Moore wird von einem mir im wirklichen Leben zum Glück nur gerüchteweise bekannten Fan mit einem Wein verglichen, der mit zunehmendem Alter immer besser wird. Dieser Laudatio muss jedoch hinzugefügt werden, dass besagter Fan Gerüchten zufolge jeden Mittwoch in einer Zürcher Spelunke anzutreffen ist, wo er seinen Kochwein runterschlürft. :D
  • Melden
Ach so, ich bin ja schon eingeloggt.

Also in jüngerer Zeit ist mir Demi Moore bloß in einem der "Charlie's Angels"-Filme begegnet. "I work for myself" - "Well, your boss sucks". :kopfvordiewand: Ich fand die Frau genauso unausstehlich, untalentiert, unsympatisch und hässlich wie in ihren früheren Filmen.

Weine werden mit zunehmendem Alter übrigens nicht zwangsläufig besser. Prof Dr Dr Terzani empfiehlt Vodka: Hat den Alkoholgehalt von 4 Flaschen Wein, kostet nicht mehr als 4 Flaschen billigen Wein und man kann Vodka im Gegensatz zu Wein mit nahezu jedem beliebigen Getränk mischen -- sei es Apfelsaft, Energy Drink, Cola oda Kaffee. :doc:

Kochweine mögen ja dafür taugen, sich Demi Moore schönzusaufen (sag das dem anonymen Demi Moore-Fan, lan), aber sonst für nix, imho.

Prost.
  • Melden
P.S.: Ubaldo säuft gerade billiges Bier ausm Lidl :(
  • Melden
interessant finde ich ja, dass es euch so wichtig ist , zu schreiben, dass ihr nicht auf männer steht, obwohl es niemanden interessiert, vor allem wenn es darum geht:
"darstellerischen Qualitäten und natürlich auf Ausstrahlung/Charisma", die meines erachtens vollkommen geschlechtsunabhängig sind.
von der leyen ist schauspielerin? *hoffentlich*
mir fehlt ja die völlig überschätzte Diane (Freddy) Krüger, die ganze Szenen zB in Inglorious Basterds kaputtmachte.
und TIlda Swinton ist super.
nora tschirner sah ich bis jetzt nur in Ijon, das war witzig (oder guckt ihr alle heimlich diese peinlichen deutschen keinohr fc venus filme?GGG)
  • Melden
Interessant finde ich das überhaupt nicht, sondern logisch. Ist doch klar dass man als heterosexueller Mann von der Ausstrahlung weiblicher Darsteller stärker eingefangen wird und dass man Mimik und Gestik weiblicher Darsteller lieber - und genauer - beobachtet als die von Männern.

Und, nee, ich gucke kein FC Venus, sondern z. B. diesen Kleinohrhasen-Film, in dem Tschirner mitgespielt hat.
  • Melden
Nachtrag zu Steve Martin: in "It's Complicated" war seine Botox-Stirn wirklich irritierend. (Nicht zuletzt, weil ich ernsthaft den Eindruck hatte, sie wäre zudem noch glattgeschminkt und schlucke Lichtreflexionen.) Nicht dass es übermässig schwierig gewesen wäre, sich auf den Film zu konzentrieren ... aber Martins Aussehen brachte mich ein ums andere Mal aus dem Konzept.
Umso beruhigter war ich gestern abend, ihn in SNL mit einer zur Mimik fähigen Stirn und einer Falten werfenden Kieferpartie zu sehen. (Letzteres war wichtig, weil er gemeinsam mit Armisan in einer Parodie auf SouthernCalifornianSoaps einen spontan wiedergefundenen Verwandten von Mick Jagger spielen musste und die Drei sich in exaltierten Mundverrenkungen überboten)
Das Botox scheint abgeklungen zu sein. http://www.facebook....1&type=1&ref=nf und Eingefügtes Bild
  • Melden
"Wenn der liebe Gott existieren würde, hätte er mir dann so eine Visage verpasst!?"
Enoch „Nucky“ Thompson
  • Melden

KarlAbundzu sagte am 21. Mai 2012, 09:56:

interessant finde ich ja, dass es euch so wichtig ist , zu schreiben, dass ihr nicht auf männer steht, obwohl es niemanden interessiert, vor allem wenn es darum geht:"darstellerischen Qualitäten und natürlich auf Ausstrahlung/Charisma", die meines erachtens vollkommen geschlechtsunabhängig sind.von der leyen ist schauspielerin? *hoffentlich*mir fehlt ja die völlig überschätzte Diane (Freddy) Krüger, die ganze Szenen zB in Inglorious Basterds kaputtmachte.und TIlda Swinton ist super.nora tschirner sah ich bis jetzt nur in Ijon, das war witzig (oder guckt ihr alle heimlich diese peinlichen deutschen keinohr fc venus filme?GGG)

Äh - Ich stehe auf Männer. Sex gehört für mich aber zu jenen blassen Erinnerungen, dass ich schon gar nicht mehr versuche, mir das Hirn darüber zu zermartern. :(
  • Melden
Schau dir noch mal Burn After Reading an ... Tilda rules!!!
Und "I am love" war auch gut.
Vorher war ich auch nicht so der Follower.

Ich ward ja schon wie wild auf MOONRISE KINGDOM!!!


SUCK IT!!!
  • Melden
I Am LOVE fand ich nicht ganz so gut (vor allem in der zweiten Hälfte), aber Frau Swinton ist auch in diesem Film eine tolle. :)
  • Melden
Juno Temple, ja.

Helen Mirren, nein.
  • Melden
Schauspielerisch kann sie so eingies. Allerdings sieht man ihrer Fresse an dass die Mirren ein Arschloch ist. Genauso wie bei Jennifer Aniston: Da manifestiert sich der schlechte Charakter ebenfalls in den Gesichtszügen. Gesichtszüge lügen nie.

Und wie Mirren bei ner Preisverleihung - mit Statue in der Hand - überheblich ausgerufen hat: "Ladies and Gentlemen, I give you the Queen!", das geht ja mal gar nicht, lan. Ubaldo doesn't approve.
  • Melden
Klar. Und so behält Herr Lavater doch recht!
  • Melden

bekay sagte am 21. Mai 2012, 23:26:

Klar. Und so behält Herr Lavater doch recht!

Du meinst wegen seiner "Physiognomischen Fragmente", die mir der Prof. im Zusammenhang mit einer Liz.-Arbeit aufhalsen wollte?
  • Melden
Frag doch nicht so, als ob du es nicht sowieso schon wüsstest. :D
  • Melden
Jein. Was ein Mensch mit Blicken und Gesichtsmuskeln macht, sagt viel über ihn aus. Allerdings wird das oft fehlinterpretiert, weil Leute in Kategorien wie "merkwürdig" oder "normal", "hässlich" oder "ansehnlich", "mag ich" oder "mag ich nicht" denken. Mit etwas Ehrfahrung kann man aber mit der Beobachtung des Gesichts eines Mensches etwas über Charakter und Intelligenz herausfinden. (Mirren und Aniston sind überdurchschnittlich intelligent, aber leider - zumindest nach meinen Kriterien - Arschlöcher).
Das kannst Du jetzt gerne als überhebliche Esoterik- oder Übermeschenphantasie-Nazi-Scheiße abtun. Ist mir wurscht, lan.
  • Melden

Ubaldo Terzani sagte am 21. Mai 2012, 12:00:

Interessant finde ich das überhaupt nicht, sondern logisch. Ist doch klar dass man als heterosexueller Mann von der Ausstrahlung weiblicher Darsteller stärker eingefangen wird und dass man Mimik und Gestik weiblicher Darsteller lieber - und genauer - beobachtet als die von Männern.Und, nee, ich gucke kein FC Venus, sondern z. B. diesen Kleinohrhasen-Film, in dem Tschirner mitgespielt hat.

interessant deshalb, weil bei mir Ausstrahlung und Charisma eben nicht nur eine sexuelle Komponente haben (und ich glaube, das geht eigentlich jeden so, wenn man so überlegt, warum man manche Leute überzeugend findet, andere nicht, liegt das doch oft nicht nur an deren Argumente, sondern eben auch an deren Ausstrahlung), so dass ich gleichermassen Männer wie Frauen charismatisch finden kann, unabhängig meiner sexuellen Ausrichtung, oder sogar meines eigenen Geschlechts. Und eben auch, weil immer heterosexuelle Männer schnell vorab versichern müssen, dass sie eben dies sind, so dass niemand ZWeifel haben soll.

und gerade Schauspieler können doch mit ihren Gesichtszügen lügen, sollten sie jedenfalls gelernt haben ;-)
  • Melden
Es gibt Dinge, die kann man nicht mit Schauspiel überdecken.

Zum Rest des Beitrags:

Klar finde ich auch Männer charismatisch, sympathisch, unsympathisch, etc. von der Ausstrahlung her. Aber wie gesagt interessieren mich in Filmen eher weibliche als männliche Darsteller und Figuren. Sehe ihnen lieber zu, habe wesentlich mehr webliche Lieblingsdarsteller als männliche Lieblingsdarsteller.

P.S.:

Wo zum Henker sind denn die ganzen Kommentare hin?!? Bin ich blind?
  • Melden
Ich sehe sie euch nur bei jedem zweiten mal klicken????

Ich wollte Dich eigentlich auch gar nicht kritisieren, sondern nur schreiben, was mir dabei so durch den Kopf geht, guckt ja jeder aus hundert verschiedenen gründen, die für mich fast alle gleich ok sind. ich kenne sogar wen, der guckt nur filme mit blonden hauptdarstellerinnen. ist ok für mich, so hat jeder sein hobby/spleen.
  • Melden
Keine Sorge, kritisiert fühle ich mich nicht. Ich finde es eher bereichernd, denn ich dachte bisher, die meisten Männer würden - so wie ich - in Filmen lieber weibliche als männliche Darsteller sehen, aber da hast Du mich jetzt eines besseren belehrt.

Wegen der nicht angezeigten Kommentare werde ich mal in meinen FTB-Einstellungen gucken. Vielleicht muss man da ne Begrenzung ausschalten oder so.

EDIT: "50 Kommentare pro Seite" ist automatisch aktiviert. 'kratzamkopf*
  • Melden
Mit den Kommentaren: es ist ein Fehler im System, der mir früher aufgefallen ist. Wenn du "Ubaldo Terzanis Schreibstube Volume 2" anklickst und dann bei "Jetzt polemisiert der Meista: Ubaldos Fuck Me- und Go Fuck Yourself, Bitch!-Listen" auf 23 Kommentare anklickst, dann erscheinen alle Kommentare!

zu dem anderen Thema:
Karl, nicht alle sondern nur ich, nicht hier, sondern bei Fuck you- List von Dexter, habe extra erwähnt, daß ich hetero bin und daher mit fuck me liste nicht ganz zu recht komme ... Das war a) ein joke b ) hat nicht mit Austrahlung von männl. Schauspieler zu tun, sondern mit dem Satz "fuck me" ... Also keine Frage, auch Schauspieler unabhängig ob sie schön oder häßlich sind, können durch ihre charismatische Austrahlung eine Rolle glaubhaft darstellen: Beispiel: Klaus Kinski in Fitzcarraldo.
  • Melden
Tschirner finde ich auch schlimm und möchte ich nicht in Filmen sehen. Etwas schlimmer finde ich noch Janin Reinhardt. Audrey Tautou hast Du falsch eingeordnet, sowie Du auch Scarlett Johansson bei den unerträglichen vergessen hast.
  • Melden
Danke, Keitel.

Wann, alles ist auf seinem Platz und hat seine Richtigkeit.
  • Melden
@keitel: ? eigentlich war das nur auf ubaldo und dexter in diesen kommentaren gemünzt, dein "outing" ;-) bekam ich gar nicht mit

zum thema: Cate Blanchett halte ich ja auch für vollkommen überbewertet.
  • Melden
@ KarlAbundzu

mein Kundtun meiner sexuellen Ausrichtung hatte weniger etwas damit zu tun, dass ich befürchtete jemand in diesem Forum könne meinen ich sei schwul.
Ich dachte nur es sei erwähnenswert, da ich ganz anders als Ubaldo sehr viel mehr mit Filmen mit starken Hauptdarstellern anfangen kann, trotz meines Heterodaseins.
  • Melden
Also hattest Du Angst ich könnte Dich für schwul halten. :D
  • Melden
Ne, ich wollte bloß grenzenlose Bewunderung für meine Cojones einheimsen, dass ich ganz offen dazu stehe, dass mich in Filmen Hauptdarsteller mehr interessieren als Hauptdarstellerinnen... :D
  • Melden

Trackbacks auf diesen Eintrag [ Trackback URL ]

Keine Trackbacks auf diesen Eintrag

Filmtagebuch von...

Ubaldo Terzani

    Reader discretion is advised, lan

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.290 Beiträge

Filmtagebuch durchsuchen

Aktuelle Besucher

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Letzte Besucher

November 2014

M D M D F S S
      1 2
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930