Zum Inhalt wechseln


Ubaldo Terzanis Schreibstube Volume 2

Hier polemisiert der Meista!




Foto

YOUNG ADULT



YOUNG ADULT Bewertet man nur die inszenatorische Qualität, ist das meiner Meinung nach Reitmans bester Film. Großer Unterschied zu "Juno", der nur von D. Codys Drehbucheinfällen lebte, aber Regie-Ideen vermissen ließ und nicht sonderlich vielsagende Bilder hatte (bis vielleicht auf die Autofahrt, wo lauter gleich aussehende Vorstadthäuser hinter den Scheiben vorbei ziehen).

Bei "Young Adult" hingegen stimmen sowohl D. Codys Drehbucheinfälle als auch die Inszenierung. Ich fand es nebenbei bemerkenswert wie unverkennbar Codys Sprachwitz ist. Hätte ich nicht vorher gewusst dass sie das Drehbuch geschrieben hat, hätte ich es vermutlich bei der Filmbetrachtung erraten.

Aber so lustig und clever der Humor auch ist, die dramatischen Elemente fand ich eher zwiespältig. Die Probleme einer jungen Frau drehbuchgerecht-FF zubereitet inklusive wohlfeil herbeigeführter Katharsis nach 90 Minuten Laufzeit.

Das ist aber nur ein Kritikpunkt am Rande. Im Großen und Ganzen fand ich den Film sehr unterhaltsam

6/10 (ordentlich, sehenswert)

text nicht korrekturgelesen

Komödie Drama seelische Buhbuhs



Neuste Kommentare

Filmtagebuch von...

Ubaldo Terzani

    Reader discretion is advised, lan

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.391 Beiträge

Filmtagebuch durchsuchen

Aktuelle Besucher

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Letzte Besucher

September 2018

M D M D F S S
     12
3456789
10111213141516
1718192021 22 23
24252627282930