Zum Inhalt wechseln


Ubaldo Terzanis Schreibstube Volume 2

Hier polemisiert der Meista!

Foto

ISABELLE


ISABELLE Die schöne und erfolgreiche Filmschauspielerin Isabelle macht Urlaub bei ihren Eltern auf dem Land. Dort wird sie von der entstellten und verspotteten Künstlerin Jeanne entführt und wochenlang eingesperrt. Jeannes Ziel ist es, die schöne Isabelle langsam zu Tode zu hungern und ihren körperlichen Verfall regelmäßig in Form von Öl-Gemälden festzuhalten. Ein krasser Psycho-Krieg zwischen der Entführerin und der um ihr Leben kämpfenden Entführten beginnt. Dabei kommen sich die beiden ungleichen Frauen auch näher.

Was den Psycho-Krieg angeht, ist der Film etwas wohlfeil und vorhersehbar geraten. Nichtsdestotrotz ist die Figurenzeichnung sowohl der Protagonistin als auch der Antagoinistin hervorragend gelungen, was den Film zu einem sehenswerten Charakter-Drama, in dem es unter anderem um Wahrnehmung und Ästhetikempfinden geht. Wie in ISABELLE ganz universell über den Einfluss des Aussehens einer Person auf ihre Stellung bei den Mitmenschen und auf ihren Lebensweg reflektiert wird, kann sich sehen lassen.

Auch auf der Ebene eines Terrorfilms ist ISABELLE durchaus effektiv und kann mit einigen schockierenden und bitterbösen Momenten aufwarten. Außerdem ist dies der Film, der mir wohl am meisten Angst vor Hunden gemacht hat: Jeanne entführt Isabelle nur mithilfe eines aggressiven Kampfhundes ...und sie kann Isabelle wochenlang mithilfe dieses Hundes in Schach halten. Scary shit, lan

7/10 (noch gut)

text nicht korrekturgelesen


P.S.: RETTET DIE STATUSAKTUALISIERUNGEN11111

Terror Drama Psychologie


Foto

HUNTING & ZN.


HUNTING & ZN. Subtil erzähltes, zermürbend langsam gepactes, psychologisch genau beobachtendes Drama über auseinander gelebte Eheleute, über unausgesprochene Wünsche und unerfüllte Träume, über verzerrte Selbstwahrnehmung, über Misstrauen, über die Monotonie des Ehelebens, über das Fristen seines Daseins im holländischen Bürgertum.

Ein bitterböser, schonungslos bloßstellender und unbehaglicher Film. Bloß die plakative dramatische Zuspitzung am Ende mag nicht so recht zum bis dahin eher subtilen Stil des Films passen.

8/10



text nicht korrekturgelesen

Bourgeoisie Ehe Psychologie


Foto

PARANORMAL ACTIVITY 3


Der Film ist sowohl in Bildersprache, Erzählung als auch im Zusammenwirken dieser beiden Elemente wesentlich gelungener als der Vorgänger "Paranormal Activity 2". Das ist vielleicht keine große Kunst, denn der zweite Teil dieses Franchises war ein Debakel exorbitanten Ausmaßes, und folglich war meine Erwartungshaltung gegenüber "PA 3" sehr gering.

Was mir gut gefallen hat: Die Überwachungs-Kamera auf dem rotierenden Stativ. Sie schwenkt langsam zwischen Küche und Wohnzimmer hin und her. Das nutzt "PA 3", um mit Auslassungen zu arbeiten. Vieles passiert Off Screen, ist nur hörbar. Von den Geschehnissen sieht der Zuschauer bloß Ausschnitte; nämlich, wenn die Kamera wieder darauf schwenkt. Das erzeugt tatsächlich eine beklemmende Atmosphäre und ist somit effektiv -- zumal die Kamera sich sehr langsam bewegt.

Ebenfalls an manchen anderen Stellen geht der Film mit den Bildern seiner diversen statischen und mobilen (Überwachungs)-Kameras kreativer um als sein Vorgänger. Gefallen hat mir auch dass dieser in den 80er Jahren gesettete Film tatsächlich so etwas wie ein kleiner Ausflug in die Video-Technik jener Dekade ist. Fand ich ganz niedlich. :D

Ansonsten: Mehr Spuk und mehr Spezialeffekte sowie etwas mehr Plot als im Vorgängerfilm.

Das war's dann aber auch schon. Gut ist der Film beileibe nicht. Das Konzept dieses Franchises wird langsam aber sicher zu Tode geritten. Wirklich Bereicherndes vermag "PA 3" nicht hinzuzufügen.

5/10 (kann man gucken, muss man aber nicht)


text nicht korrekturgelesen

Horror Spukhaus found footage





Neuste Kommentare

Filmtagebuch von...

Ubaldo Terzani

    Reader discretion is advised, lan

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.391 Beiträge

Filmtagebuch durchsuchen

Aktuelle Besucher

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Letzte Besucher

Oktober 2017

M D M D F S S
      1
2345678
9101112131415
161718 19 202122
23242526272829
3031