Warning: Illegal string offset 'html' in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php on line 909

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 110

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 127

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 136

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 137

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 141
The Passion Trailer - Filmforen.de - Seite 3

Zum Inhalt wechseln


The Passion Trailer


133 Antworten in diesem Thema

#61 Oskar

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.848 Beiträge
  • Ort:Shanghai

Geschrieben 03. März 2004, 20:28

Kasi sagte am 03.03.2004, 20:25:

Ich hab' mal einfach für "Ja" gestimmt und siehe da: 66% aller Voter wussten es auch nicht besser. :D

#62 BogeysCigarette

    Blum sah auf die Uhr. Höchste Zeit.

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 572 Beiträge

Geschrieben 03. März 2004, 20:46

Oskar sagte am 03.03.2004, 20:28:

Kasi sagte am 03.03.2004, 20:25:

Ich hab' mal einfach für "Ja" gestimmt und siehe da: 66% aller Voter wussten es auch nicht besser. :D
Seltsam, nur ein Viertel der Leute haben für die Möglichkeit "Das weiß ich nicht" gestimmt?!?

#63 Kasimir

    Räudige Ratte

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.102 Beiträge

Geschrieben 03. März 2004, 21:28

BogeysCigarette sagte am 03.03.2004, 20:46:

Seltsam, nur ein Viertel der Leute haben für die Möglichkeit "Das weiß ich nicht" gestimmt?!?
"Gott weiß alles."

75 % Götteranteil: Das ist ja mal Vielgötterei! :D :lol:

#64 Immo

    zombie

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.096 Beiträge
  • Ort:Berlin

Geschrieben 05. März 2004, 15:56

Jens Jessen in der Zeit, lesenswert (und richtig!):

http://www.zeit.de/2004/11/Die_Passion

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild


#65 Deep Red

    Sozialismus oder Barbarei

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.138 Beiträge

Geschrieben 08. März 2004, 18:05

Bodyguards für Jesus-Darsteller Caviezel

New York (dpa) - Jesus-Darsteller Jim Caviezel (35) geht nicht mehr ohne Leibwächter auf die Straße. Aus Furcht vor Anschlägen religiöser Fanatiker hat die Firma von Mel Gibson, Produzent und Regisseur des Films «Die Passion Christi», eine Schutztruppe für Caviezel engagiert.

Das berichtete am heutigen Montag der Internet-Kinodienst ImdB unter Berufung auf Studiomitarbeiter.«Natürlich bin ich besorgt, dass sich jemand in den Kopf setzt, mich anzugreifen», zitierte der Dienst den streng katholisch- gläubigen Jesus-Darsteller. «Aber ich werde mich dadurch nicht von meinem Beruf abbringen lassen. Ich setze mich für einen Film ein, an den ich wirklich glaube».

[Quelle: Yahoo-News]

:lol: :lol: :lol:
"Was für Idioten, was für eine Dreckskaste. Ein solcher Korpsgeist wie in der deutschen Presse findet sich allenfalls noch bei alten Wehrmachtsoffizieren."
(Klaus Theweleit)


"I was always killing myself, but it was always the bystander who died."
(Dennis Nilsen)

#66 FakeShemp

    Schlauer noch, als Sokrates! Zudem Anwalt schlechter Filme..

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge
  • Ort:Franken

Geschrieben 08. März 2004, 18:20

Immo sagte am 05.03.2004, 15:56:

Jens Jessen in der Zeit, lesenswert (und richtig!):

http://www.zeit.de/2004/11/Die_Passion
Finde den Text okay, aber er hat auch sone verquastete Färbung...
Mein herziges Filmtagebuch:
http://www.filmforen...?showtopic=1154
Wie, Sie sind anderer Meinung...??!
http://www.filmforen...?showtopic=1155
Eingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes Bild_________Eingefügtes Bild"Wolle Rose kaufe...???"
"Realität ist eine Illusion, die durch Alkoholmangel hervorgerufen wird!" - ein Unbekannter
"Wenn Du zwei weiße Eltern hast, wirst Du nie ein Halbfarbiger!" - Dieter Bohlen
"Als Johannes Paul der II. gestorben worden war..." Andreas Englisch In einer Talkshow

#67 Deep Red

    Sozialismus oder Barbarei

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.138 Beiträge

Geschrieben 08. März 2004, 20:23

In einem vorab veröffentlichten Interview der Zeitschrift "TV Spielfilm" äußerte sich Mel Gibson unterdessen erneut zu dem Vorwurf, sein Film sei zu brutal in der Darstellung der Leiden Jesu: "Auch für mich ist es das Schlimmste, was ich je in einem Film gesehen habe. Aber ich versuche zumindest, den Zuschauer bei der Hand zu nehmen. Ich habe versucht, es so lyrisch wie möglich aussehen zu lassen." Der Film sei aber nicht "Mels Evangelium", wandte sich der Regisseur gegen Kritik, er habe eine willkürliche Interpretation geliefert. Gibson hält die Darstellung der Evangelisten für authentisch: "Diese Leute waren Augenzeugen und sind dafür gestorben, also ist es wahr... und ich wollte eine Fassung dieser Wahrheit zeigen, die nicht unter miesen Perücken und schlechter Schauspielerei leidet".

:lol: :lol: :lol:
"Was für Idioten, was für eine Dreckskaste. Ein solcher Korpsgeist wie in der deutschen Presse findet sich allenfalls noch bei alten Wehrmachtsoffizieren."
(Klaus Theweleit)


"I was always killing myself, but it was always the bystander who died."
(Dennis Nilsen)

#68 Oskar

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.848 Beiträge
  • Ort:Shanghai

Geschrieben 08. März 2004, 21:04

FSK-Freigabe

#69 Hick

    mit extrem hoher Leistungsfähigkeit

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.293 Beiträge

Geschrieben 11. März 2004, 13:11

Mittlerweile haben die Katholiken auch ein mulmiges Gefühl:

Zitat

"Alibi der Gewalt"

Kurz vor dem Kinostart löst Mel Gibsons "Passion Christi" nun auch in Deutschland heftige Kontroversen aus. Vertreter der katholischen Kirche und des jüdischen Glaubens kritisierten vor allem die blutige Darstellung der Kreuzigung. Über den Vorwurf des Antisemitismus im Film gibt es indes höchst unterschiedliche Meinungen.

Jesus-Darsteller Jim Caviezel in "Die Passion Christi": "Rückschritt ins Mittelalter"
Frankfurt/Main - Der Hamburger Erzbischof Werner Thissen sagte am Donnerstag im ARD-"Morgenmagazin", der Film sei so blutig, dass die Gefahr bestehe, "dass der Zuschauer nur das Blutige sieht und nicht die Heilsbotschaft", vor allem wenn Zuschauer nicht die Bibel kennen würden.

Thissen sprach von einem "Film voll Blut und Wunden". Die langen grausamen und blutigen Sequenzen seien schwer zu ertragen, ihn habe das Anschauen "enorm mitgenommen". Die Zuschauer sollen den Film nicht allein anschauen, riet der Erzbischof. Deshalb werde es ein Begleitprogramm der katholischen Kirche zu dem Film geben.

mehr auf Speigel Online

Ich nehmen dann vorsichtshalber Kardinal Lehmann mit ins Kino. ("Ha! Right! Cardinal, give the rack [oh dear] give the rack a turn.") :angst:

maX

#70 Opagraui

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.395 Beiträge

Geschrieben 11. März 2004, 13:43

Eingefügtes Bild

er schaltet sich jetzt auch in die diskussion ein: „Antisemitismus – der unter dem Deckmantel eines Films daherkommt.“

#71 Deep Red

    Sozialismus oder Barbarei

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.138 Beiträge

Geschrieben 17. März 2004, 11:21

Herrlicher Verriß in der Jungle World:

http://www.jungle-wo...004/12/2813.php

Unbedingt auch die im Artikel erwähnte Website besuchen:

http://www.mylifeafter.com

:lol: :lol: :lol:
"Was für Idioten, was für eine Dreckskaste. Ein solcher Korpsgeist wie in der deutschen Presse findet sich allenfalls noch bei alten Wehrmachtsoffizieren."
(Klaus Theweleit)


"I was always killing myself, but it was always the bystander who died."
(Dennis Nilsen)

#72 Kasimir

    Räudige Ratte

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.102 Beiträge

Geschrieben 17. März 2004, 11:39

Heute Nachmittag auf Arte Themennachmittag:

"Braucht die EU Gott?" (der Titel :lol: :lol: :lol: )

Wirst du aber schon wissen, Deep?

#73 Immo

    zombie

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.096 Beiträge
  • Ort:Berlin

Geschrieben 17. März 2004, 12:00

Zitat

"Diese Passion ist ein Nichts von einem Film", schreibt Daniel Kothenschulte über Mel Gibsons Film. "Die Folter- und Hinrichtungsszenen gibt es nur gezuckert mit einschmeichelnder Filmmusik, einer Art rhythmisierter Ethnopop-Sinfonik" - ein alter Trick in Cartoons, um Gewaltdarstellung erträglich zu machen. So sei dies "ein geschmäcklerisch konfektioniertes Schaustück, das sich wie der am wenigsten interessante Teil der reichen Geschichte von Bibelfilmen einzig der Illustration verschrieben hat. Das einzige, was diese Filmerfahrung wirklich neuartig machen könnte, ist die Abwesenheit jeden Mehrwerts außerhalb des Illustrativen."

(perlentaucher)

Besser hätte man es kaum in Worte fassen können - :cheers:

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild


#74 Kasimir

    Räudige Ratte

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.102 Beiträge

Geschrieben 17. März 2004, 12:03

Immo sagte am 17.03.2004, 12:00:

Zitat

"Diese Passion ist ein Nichts von einem Film", schreibt Daniel Kothenschulte über Mel Gibsons Film. "Die Folter- und Hinrichtungsszenen gibt es nur gezuckert mit einschmeichelnder Filmmusik, einer Art rhythmisierter Ethnopop-Sinfonik" - ein alter Trick in Cartoons, um Gewaltdarstellung erträglich zu machen. So sei dies "ein geschmäcklerisch konfektioniertes Schaustück, das sich wie der am wenigsten interessante Teil der reichen Geschichte von Bibelfilmen einzig der Illustration verschrieben hat. Das einzige, was diese Filmerfahrung wirklich neuartig machen könnte, ist die Abwesenheit jeden Mehrwerts außerhalb des Illustrativen."

(perlentaucher)

Besser hätte man es kaum in Worte fassen können - :cheers:
Stimmt, klingt gut. Trifft sich genau mit meiner Vermutung, wie der Film ist.

Und die Filmnegierung ist ja auch klasse. Daniel, du steigst wieder in meiner Gunst :cheers:

#75 FakeShemp

    Schlauer noch, als Sokrates! Zudem Anwalt schlechter Filme..

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge
  • Ort:Franken

Geschrieben 17. März 2004, 12:25

Eine Frage:

Haben alle, die sich hier in einhelliger Meinung suhlen, den Film überhaupt schon gesehen???

Nicht dass ich nicht auch annehme, dass er schlecht ist..., aber irgendwie hemmt es mich schon, alle möglichen Artikel zu zitieren und sie nur wegen ihres Unterhaltungswertes für gut und richtig zu halten. Von einöm indölegduöllen F.lm-Forum hätte ich das ja nücht erwartöt... :D
Mein herziges Filmtagebuch:
http://www.filmforen...?showtopic=1154
Wie, Sie sind anderer Meinung...??!
http://www.filmforen...?showtopic=1155
Eingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes Bild_________Eingefügtes Bild"Wolle Rose kaufe...???"
"Realität ist eine Illusion, die durch Alkoholmangel hervorgerufen wird!" - ein Unbekannter
"Wenn Du zwei weiße Eltern hast, wirst Du nie ein Halbfarbiger!" - Dieter Bohlen
"Als Johannes Paul der II. gestorben worden war..." Andreas Englisch In einer Talkshow

#76 Kasimir

    Räudige Ratte

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.102 Beiträge

Geschrieben 17. März 2004, 12:27

Meine Äußerung bezog sich auf die Filmkritik, nicht den Film :doc:

Öch blöube wöuterhön as innelegduelll as ever :D

#77 Kasimir

    Räudige Ratte

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.102 Beiträge

Geschrieben 18. März 2004, 18:28

Wahl bei freenet.de, Zwischenstand:

Zitat

ABSTIMMUNG
Was halten Sie von dem Film?
        Super interessantes Th.ema, nur zweifelhaft umgesetzt
 
  7 Stimmen (13%) 

  Nichts, zuviel Blut und Gewalt!
 
  8 Stimmen (15%) 

  Keine Meinung
 
  4 Stimmen (7%) 

  Völlig krank. In der heutigen Zeit so einen blutrünstigen Film zu machen ist fatal!
 
  6 Stimmen (11%) 

  Klasse! Mutig von Mel Gibson und sehr gelungen.
 
  30 Stimmen (55%) 

55 Stimmen abgegeben.


#78 Immo

    zombie

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.096 Beiträge
  • Ort:Berlin

Geschrieben 18. März 2004, 22:42

FakeShemp sagte am 17.03.2004, 12:25:

Eine Frage:

Haben alle, die sich hier in einhelliger Meinung suhlen, den Film überhaupt schon gesehen???

Nicht dass ich nicht auch annehme, dass er schlecht ist..., aber irgendwie hemmt es mich schon, alle möglichen Artikel zu zitieren und sie nur wegen ihres Unterhaltungswertes für gut und richtig zu halten. Von einöm indölegduöllen F.lm-Forum hätte ich das ja nücht erwartöt... :D
Ich habe sehr viele Artikel zitiert und den Film schon vor einigen Wochen gesehen.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild


#79 Hick

    mit extrem hoher Leistungsfähigkeit

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.293 Beiträge

Geschrieben 19. März 2004, 07:54

FakeShemp sagte am 17.03.2004, 12:25:

Eine Frage:

Haben alle, die sich hier in einhelliger Meinung suhlen, den Film überhaupt schon gesehen???

Nicht dass ich nicht auch annehme, dass er schlecht ist..., aber irgendwie hemmt es mich schon, alle möglichen Artikel zu zitieren und sie nur wegen ihres Unterhaltungswertes für gut und richtig zu halten. Von einöm indölegduöllen F.lm-Forum hätte ich das ja nücht erwartöt... :D
Im Kino gesehen, geärgert!

maX

#80 Hick

    mit extrem hoher Leistungsfähigkeit

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.293 Beiträge

Geschrieben 19. März 2004, 16:16

Zitat

"Normalerweise wird nicht nur ein Typ fertig gemacht"

Das Leiden Jesu als normales Kinoerlebnis: Die von der Kirche bereit gestellten Seelsorger hatten wenig zu tun, als Mel Gibsons "Die Passion Christi" gestern Abend in einem Hamburger Kino anlief. Viele der vorwiegend jungen Zuschauer konsumierten den brutalen Religionsfilm wie einen gewöhnlichen Horror-Schocker.

Spiegel Online

Darauf habe ich gewartet: Passion geht in die Annalen des Splatterfilms ein ... und wird damit dann woch doch noch ein Fall für die BpjM ("Wenn den Horrorfilmfans gucken, muss es ein Horrorfilm sein.")

:lol:

maX

#81 Opagraui

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.395 Beiträge

Geschrieben 19. März 2004, 20:29

Die holzgetäfelte Tür zu Kinosaal 1 fliegt auf und eine junge Frau, vielleicht Mitte 20, stürmt hinaus. Sie hat einen roten Mantel an und trägt eine Handtasche. Der Mantel bauscht sich weit um ihren Körper, so schnell läuft die Frau aus dem Kino, die Tasche fest an sich gepresst, als müsse sie sich vor etwas schützen. Wovor die Frau wegläuft, ist "Die Passion Christi".

Doch eigentlich deutet nichts darauf hin, dass er gerade einen religiösen Horrorschocker frühzeitig verlassen hat - es könnte genauso gut auch ein Tarantino-Film gewesen sein, der ihm auf den Magen geschlagen ist.

darf da eigentlich jeder schreiben? nicht nur inhaltlich, auch stlistisch, finde ich den artikel nicht gelungen.

#82 Hick

    mit extrem hoher Leistungsfähigkeit

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.293 Beiträge

Geschrieben 21. März 2004, 08:38

Und das sagt (endlich) BILD:

Das Kreuz mit dem blutigen Jesus-Film
Von ALBERT LINK

Kann das Herz zu einem Film ja sagen, zu dem der Magen nein sagt? Es kann nicht.

Und damit ist bereits das Wesentliche zu Mel Gibsons bluttriefendem Jesus-Film „Die Passion Christi“ gesagt. Einem Horrorstreifen, der statt Mitleid und religiösen Gefühlen fast nur Ekel erregt. Weil mehr Ketchup-Blut spritzt als in „Pulp Fiction“, „Jurassic Park“ und „Der weiße Hai“ zusammen.

Zeitlupenfolter und Menschenschlachtung. Die Rechnung „je mehr Gewalt, desto mehr Mitleid beim Zuschauer“ ist so plump, dass man in den Kinositz beißen möchte. Das muss man erst einmal fertig bringen, Mr. Gibson: Einen Film über den unendlich liebenden Gottessohn zu drehen, bei dem den Zuschauern schlecht wird.

„Ergreifende Authentizität“ verspricht die Filmwerbung anmaßend. Als ob das heute ein Mensch beurteilen könnte ... Nicht mal die vier Evangelisten, die „Original-Drehbuchschreiber“, waren als Augenzeugen dabei. Deshalb steht nirgends in der Bibel, wie Jesus das Fleisch in Fetzen vom Leib geprügelt wurde. Es ist auch nicht entscheidend. Doch aus dem Halbsatz „Und sie schlugen ihn mit einem Rohr auf das Haupt“ (Markus 15,19) macht Gibson eine halbe Stunde Folter-Kino.

Die Auferstehung dagegen: eine Randnotiz, kurz vor dem Abspann. Dabei ist sie der Kern der frohen (!) Botschaft: „Jesus lebt“, singen die Christen bald wieder an Ostern. „Tod, wo sind nun deine Schrecken?“

Dazu kommt: Dem „Splattermovie“ („Welt am Sonntag“) fehlt es an Tiefgang und Würde. Jesus auf ein bloßes Folteropfer zu reduzieren ist in etwa so legitim wie ein Box-Film ausschließlich über die Niederlagen von Muhammad Ali.

Gipfel der Geschmacklosigkeit: Das Angebot an Merchandising-Produkten, von der Dornenkrone bis zum Kreuzigungsnagel als Kettenanhänger. Kein Wunder, dass die großen Kirchen in Deutschland auf Distanz zu Gibsons Werk gegangen sind. „Er verkürzt auf problematische Weise die Botschaft der Bibel“, sagte Kardinal Karl Lehmann, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz. „Unerträgliche Brutalität“ bescheinigt ihm Wolfgang Huber, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland. Von der Wut der jüdischen Organisationen (dem Film wird mit einigem Recht Antisemitismus vorgeworfen) ganz zu schweigen.

„Ich denke, dass der heilige Geist durch mich und diesen Film wirkt“, erklärte der angeblich „strenggläubige“ Regisseur Gibson stolz. Sie haben fünf Euro übrig? Gehen Sie in die Kirche statt ins Kino – und zünden Sie ein paar Kerzen an. Für Mel Gibson. (127 Minuten)

Fazit: „Rohe Botschaft“ statt „Frohe Botschaft“. Die überflüssigste Bibel-Verfilmung aller Zeiten.


Geil, wir sind einer Meinung! :lol:

maX

#83 Oskar

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.848 Beiträge
  • Ort:Shanghai

Geschrieben 22. März 2004, 02:29

Zitat

Hollywood star Mel Gibson is already planning his next foray into the weighty world of religious film-making - he wants to make a movie about the origins of the Jewish holiday of Hanukkah. Gibson - who was criticized by some quarters of the Jewish church, who accused his epic The Passion Of The Christ of blaming Jews for Jesus Christ's death - has hinted he may make a filmed account of the Revolt Of The Maccabees, the story behind Hanukkah. The 46-year-old says, "The story that's always fired my imagination is the Book of Maccabees. "The Maccabees family stood up, and they made war. They stuck by their guns and they came out winning. It's like a western." The Maccabees led a three year war, 200 years before the birth of Jesus, against Antiochus, a king who forced the Jews to worship false gods. The war led to the liberation of Jerusalem. Gibson's interest in Jewish history concerns the Jewish Anti-defamation League. National director Abe Foxman says, "My answer would be, 'Thanks but no thanks.' The last thing we need in Jewish history is to convert our history into a western." Meanwhile, Gibson is set to become the richest star in the world thanks to a series of clever financial tie-ins to his self-funded film. The Passion's soundtrack has already rocketed to the top of the Christian and Soundtrack charts in America, becoming one of the best-selling albums in both territories. And other Passion merchandise is flying off shelves too - photography book The Passion: Photography from the Movie The Passion of the Christ has debuted high on America's new bestsellers' list, and jewelry items such as "The Passion Nail Pendant" have become fashion statements for fervent Christians.


:lol: :lol: :lol:

#84 Hick

    mit extrem hoher Leistungsfähigkeit

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.293 Beiträge

Geschrieben 22. März 2004, 08:56

Gibson plant neue Bibel-Verfilmung

Nach seinem umstrittenen Jesus-Film "Die Passion Christi" plant Regisseur Mel Gibson schon die nächste Bibel-Verfilmung. Diesmal soll es um den Aufstand der Makkabäer gehen. Die Geschichte der jüdischen Rebellion gegen die Unterdrückung sei "wie ein Western" sagte Gibson amerikanischen Journalisten.

Los Angeles - Gibsons neue Filmpläne stießen bei der jüdischen Gemeinde in den USA bereits auf Kritik. Abraham Foxman, Vorsitzender der Antidiffamierungsliga, möchte die jüdische Rebellion nicht von dem konservativ-katholischen Regisseur interpretieren lassen. "Die Makkabäer sind unsere heilige Geschichte", sagte Foxman. Er hatte Gibson zuvor wegen seines Films die Verfälschung der Passionsgeschichte vorgeworfen.

Der Sieg der aufständischen Makkabäer wird am heiligen jüdischen Fest Chanukka gefeiert. Die Geschichte dieser Rebellion habe schon immer seine Fantasie beflügelt, sagte Gibson dem amerikanischen Radiomoderator Sean Hannity. Der Kampf gegen Unterdrückung sei "wie ein Western", wurde der Regisseur von der Zeitung "New York Daily News" zitiert. Indes arbeitet Paul Spiegel, Vorsitzender des Zentralrates der Juden in Deutschland, bereits an einem Gegenentwurf für ein Drehbuch, das er vom jüdischen Erfolgsregisseur Steven Spielberg umsetzen lassen will - oder von Roland Emmerich.

Spiegel Online

#85 Hick

    mit extrem hoher Leistungsfähigkeit

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.293 Beiträge

Geschrieben 22. März 2004, 16:53

Zombies schlagen Jesus :lol: :lol: :lol:

maX

#86 Kasimir

    Räudige Ratte

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.102 Beiträge

Geschrieben 22. März 2004, 17:10

maX sagte am 22.03.2004, 16:53:

O Mann, was es da drüber nun wieder alles zu reflektieren gibt/gäbe :eek:

Irgendein Feuilletonist wird sich da schon halbherzig draufstürzen :(

#87 Kasimir

    Räudige Ratte

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.102 Beiträge

Geschrieben 23. März 2004, 15:24

Jetzt weiß ich gar nicht mehr, ob ich mir den Film nun anschauen soll oder nicht :(

#88 Kasimir

    Räudige Ratte

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.102 Beiträge

Geschrieben 25. März 2004, 11:23

D. J. Goldhagen in der Zeit

Und ich werde mich nun geschlagen geben und mir den Film ansehen.

#89 Kasimir

    Räudige Ratte

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.102 Beiträge

Geschrieben 25. März 2004, 12:38

Kasi sagte am 25.03.2004, 11:23:

Und ich werde mich nun geschlagen geben und mir den Film ansehen.
Vielleicht, wenn er Ostern als Wiederaufführung in die Kinos kommt ...

#90 Kasimir

    Räudige Ratte

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.102 Beiträge

Geschrieben 26. März 2004, 16:28

Kurze Frage: Gibt es schon Äußerungen von berühmten Leuten wie Godard oder - ganz interessant - Rivette (oder anderen) zum Film?





Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0