Zum Inhalt wechseln


jackIIIs Filmtagebuch





Foto

Septemberhälfte



Death Wish, 1974

Immer noch wirksam, allerdings inzwischen als Thriller und längst nicht mehr als Actionfilm.

Centurion, 2010

Hab ich nicht verstanden, nicht mal ansatzweise. Was will der Film mir überhaupt erzählen? Große Enttäuschung.

Dog Soldiers, 2002

Dass Marshall es kann, beweist er hier. Sehr effektiver, kleiner, gemeiner Film.

Funny Games U.S., 2007

Finde ich von der Besetzung her absolut ideal, bin ein großer Fan von Michael Pitt und finde es schade, dass der es noch nicht in die erste Liga Hollywoods geschafft hat. Als Einstimmung auf Hanekes AMOUR gesehen, bei dem ich mir aber gar nicht sicher bin, ob ich den überhaupt sehen möchte.

Clerks, 1994

Wunderbar als Zeitdokument zu betrachten. Sonst ein cleverer, angenehmer Zeitvertreib.

The Hunger Games, 2012

Jennifer Lawrence ist umwerfend, der Film selbst ganz nett zu schauen, die simple Gut/Böse Zeichnung nervt aber auf Dauer sehr.

The Dark Knight Rises, 2012

Wirkt nicht ganz fertig und vor allem in den großen Szenen nur angedeutet. Schade. Einstieg gefällt, Bane auch, Twist nicht.

Warrior, 2011

Verstehe nicht mal ansatzweise den Kritiker-Hype um diesen Film, die Darsteller sind ganz gut, na und. Klassische Aufsteigerstory ohne großen Tiefgang.

Elephant, 2003

Ist natürlich weiterhin der Hammer und zeigt van Sant on top of his game. Wahnsinn.




Oktober 2020

M D M D F S S
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829 30 31 

Neuste Einträge

Neuste Kommentare

Kategorien