Warning: Illegal string offset 'html' in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php on line 909

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 110

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 127

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 136

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 137

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 141
Smile! You're at Mr. Smiley's. Kommentare zu C4rters Tagebuch - Filmforen.de - Seite 6

Zum Inhalt wechseln


Smile! You're at Mr. Smiley's. Kommentare zu C4rters Tagebuch


164 Antworten in diesem Thema

#151 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 10. Juli 2009, 09:05

Beitrag anzeigenTommy The Cat sagte am 09.07.2009, 19:29:

Für deine schändlichen Worte zu Solaris mögest du brennen! :motz:

Anstatt mich zu grillen, erklär mir lieber was an dem Film so gut ist :D

#152 Tommy The Cat

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 299 Beiträge

Geschrieben 11. Juli 2009, 20:16

Beitrag anzeigenC4rter sagte am 10.07.2009, 09:05:

Anstatt mich zu grillen, erklär mir lieber was an dem Film so gut ist :D

Für mich einer der besten und faszinierendsten Filme der letzten Jahre, der mich durch seine realitätsferne, traumartige Inszenierung immer wieder aufs Neue in seinen Bann zieht. Zudem wirft er eine Reihe hochinteressanter Fragen auf, ohne sie erschöpfend zu beantworten, beispielsweise indem er die Reproduktionen der Menschen nicht als identische Wesen, sondern quasi als Materialisierung der Gedanken des Anderen wiederauferstehen lässt. Ein phantastischer Film, der leider häufig (so auch bei dir) nicht die Anerkennung findet, die er verdient. Wenn ich derzeit nicht so viel ungesehenen Kram auf Halde hätte, würde ich deinen Verriss glatt zum Anlass für eine erneute Sichtung (wäre meine fünfte) nehmen. Wie man dieses Meisterwerk (jawoll! :doc: ) allen Ernstes langweilig finden kann, übersteigt meine Vorstellungskraft.

#153 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 12. Juli 2009, 20:16

Beitrag anzeigenTommy The Cat sagte am 11.07.2009, 20:16:

Beitrag anzeigenC4rter sagte am 10.07.2009, 09:05:

Anstatt mich zu grillen, erklär mir lieber was an dem Film so gut ist :D

Für mich einer der besten und faszinierendsten Filme der letzten Jahre, der mich durch seine realitätsferne, traumartige Inszenierung immer wieder aufs Neue in seinen Bann zieht. Zudem wirft er eine Reihe hochinteressanter Fragen auf, ohne sie erschöpfend zu beantworten, beispielsweise indem er die Reproduktionen der Menschen nicht als identische Wesen, sondern quasi als Materialisierung der Gedanken des Anderen wiederauferstehen lässt. Ein phantastischer Film, der leider häufig (so auch bei dir) nicht die Anerkennung findet, die er verdient. Wenn ich derzeit nicht so viel ungesehenen Kram auf Halde hätte, würde ich deinen Verriss glatt zum Anlass für eine erneute Sichtung (wäre meine fünfte) nehmen. Wie man dieses Meisterwerk (jawoll! :doc: ) allen Ernstes langweilig finden kann, übersteigt meine Vorstellungskraft.

Naja, ich muss sagen. Sowas wie ich von dir grad gelesen habe, sage ich Freunden und Bekannten von mir zu anderen Filmen auch ständig. Auch da verstehe ich nicht wie die diesen oder jenen Film langweilig/nicht gut/blöd finden können. Wenn ich dann anfange dies zu begründen, bekommt man meist nur zu hören, dass ich mir in den Film zu viel(!) reindenke, einfach um den gut zu finden.
Ich gebe dir daher Recht, das auch Solaris sicher viel Stoff gibt um nachzudenken. Allerdings, der Film macht es dem Zuschauer aber auch wirklich nicht leicht dazu überhaupt noch Lust zu haben.
Ich meine, ich mag 2001, und das können viele Leute meines Alters nun nicht von sich behaupten, sondern finden ihn einfach nur langweilig oder gucken ihn gar nicht weil es ein Film ist der vor 1990 entstanden ist. Aber bei Solaris gab es wahrlich nicht viel was mich als Zuschauer bei der Stange gehalten hat. Weder die Story an sich noch die Inszenierung. Von der Story her ist 2001 auch eher Dünn, aber Atmo und Design reicht dort schon aus. Einzig den Aspekt, ob man seine geliebten Freunde etc. von den Toten zurückholen würde wenn man es könnte, aber diese wären dann so wie in Solaris. Das fand ich ganz interessant.
Hast du das Original Solaris eigentlich gesehen? Ich leider nicht aber hier würde mich ein Direktvergleich sehr reizen, vorallem weil das Original ja meist sehr gut bis grandios beschrieben wird und das Remake als solches eher mies. Doch Inszenierung und Inhalt beider Werke soll ja doch etwas weiter auseinander gehen.

#154 Tommy The Cat

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 299 Beiträge

Geschrieben 12. Juli 2009, 20:59

Ja, ich kenne auch das "Original", wobei man hier kaum von einem Remake sprechen kann, da die Filme völlig verschieden sind. Das "Original" hat mir nicht sonderlich gefallen, ich fand es langatmig.

#155 Tornhill

    Innocent Bystander

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.035 Beiträge

Geschrieben 12. Juli 2009, 22:48

Tarkowskys SOLARIS läuft heute um 1.00 Uhr auf MDR.
Eingefügtes Bild
"Time kills critics my dear." (Lisztomania)
"The movie never changes. It can't change. But everytime you see it, it seems different because you are different. You see different things." (12 Monkeys)

#156 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 13. Juli 2009, 18:25

Beitrag anzeigenTornhill sagte am 12.07.2009, 22:48:


Verdammt zu spät gesehen, aber bekomm den wohl bei OTVR noch mit ein bischen Glück. Danke für den Hinweis

#157 Tornhill

    Innocent Bystander

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.035 Beiträge

Geschrieben 13. Juli 2009, 19:56

wg. THE WILD BUNCH

Zitat

"The Wild Bunch" wird ja oft als einer der besten Western aller Zeiten behandelt. Das muss ich zunächst mal verneinen. Nicht weil "The Wild Bunch" schlecht wäre, nein, aber ein Film der 1913 spielt ist für mich irgendwie schon fast kein Western mehr.

Zitat

"The Wild Bunch" ist aber in jedem Falle ein bedeutendes, sehr gutes Western-Action-Drama.
Watt denn nu'? :fabse:
Eingefügtes Bild
"Time kills critics my dear." (Lisztomania)
"The movie never changes. It can't change. But everytime you see it, it seems different because you are different. You see different things." (12 Monkeys)

#158 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 13. Juli 2009, 22:38

Beitrag anzeigenTornhill sagte am 13.07.2009, 19:56:

wg. THE WILD BUNCH

Zitat

"The Wild Bunch" wird ja oft als einer der besten Western aller Zeiten behandelt. Das muss ich zunächst mal verneinen. Nicht weil "The Wild Bunch" schlecht wäre, nein, aber ein Film der 1913 spielt ist für mich irgendwie schon fast kein Western mehr.

Zitat

"The Wild Bunch" ist aber in jedem Falle ein bedeutendes, sehr gutes Western-Action-Drama.
Watt denn nu'? :fabse:

lol, ja stimmt, das schließt sich irgendwie aus. Er ist für mich kein Western im klassischen Sinne(Wayne oder Leone, natürlich eher Leone), einen wirklichen Namen habe ich dafür auch nicht. Da bin ich bei Western geblieben.
Ich hätte wohl sagen sollen "sehr gutes Post-Western-Action-Drama"

Bearbeitet von C4rter, 13. Juli 2009, 22:38.


#159 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 09. Oktober 2009, 18:11

@G. I. Joe - Rise of the Cobra: Also ich weiß ja nicht gerade, ob der Action-Freund die über-cgi-ten Schlachten hier genießen wird. Nach dem Trailer, der ganz spaßig aussah, war ich von den Effekten doch sehr enttäuscht: Das sah stellenweise sehr arm aus. Das Konzept der "stubenreinen Todesrate" wird hier ja bis zum Erbrechen betrieben, der die Janusköpfigkeit des Blockbusters irgendwie auf eine traurige Spitze treibt. Eigentlich ist die Miller der einzige Lichtblick. Quaid hat sich doch gänzlich verfahren: Ein sowieso inspirationslose Rolle (warum der Typ hier nun el commandante ist, erwies sich nie) wird fast gelangweilt von ihm runtergespult.

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#160 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 10. Oktober 2009, 19:04

Beitrag anzeigenbekay sagte am 09. Oktober 2009, 18:11:

@G. I. Joe - Rise of the Cobra: Also ich weiß ja nicht gerade, ob der Action-Freund die über-cgi-ten Schlachten hier genießen wird. Nach dem Trailer, der ganz spaßig aussah, war ich von den Effekten doch sehr enttäuscht: Das sah stellenweise sehr arm aus. Das Konzept der "stubenreinen Todesrate" wird hier ja bis zum Erbrechen betrieben, der die Janusköpfigkeit des Blockbusters irgendwie auf eine traurige Spitze treibt. Eigentlich ist die Miller der einzige Lichtblick. Quaid hat sich doch gänzlich verfahren: Ein sowieso inspirationslose Rolle (warum der Typ hier nun el commandante ist, erwies sich nie) wird fast gelangweilt von ihm runtergespult.

Den Trailer fand ich einst irgendwie schon zu abgefahren und dachte mir auch "Was soll das denn werden, Oh Gott". Kinderkacke hoch 10.
Die CGI: Ich habe von einem Bekannten auch gehört, dass die Effekte nicht so toll gewesen sein sollen. Ich fand sie ausreichend. Aber auch die besten Effekte machen einen Film ja nicht gut(siehe Transformers 2). Ich denke durch das stimmige Ganze fielen mir die Effekte gar nicht so auf.
Bei Quaid gefiel mir einfach die, etwa trashige, Performance die er da zum Besten gegeben hat. Der wirkte irgendwie so wie ein alberner Over-The-Top-Alles-Wird-Gut General, was witzig war. Und gelangweilt war der finde ich nicht. Der bekam wegen seiner guten/engagierten Performance ja auch noch extra Szenen ins Drehbuch geschrieben.
Wie gefiel dir denn Transfomers 2?
Edit: Ah schon gefunden im FTB

Zitat

3. Das Desinteresse an den Transformers hinsichtlich Bays Peepshow von militärischen Maschinen zeigt sich auch darin, wie sehr die titelgebenden Maschinen-Wesen dem Biologischen angenähert werden. Für ein paar Pups-Scherzchen, Hoden-Witzchen und College-Mäuschen nimmt er den Transformers vollkommen ihre Fremdheit und somit letztendlich: jegliche Faszination...

Und das fand ich grad in GI Joe so gut. Der hat seine Charaktere und seine Figuren ernst genommen und es hat(für mich) auch funktioniert. Wenn man Sachen ernst nimmt die nicht ernst sein können, kanns ja auch mal lächerlich wirken, aber das wars hier nicht.

Bearbeitet von C4rter, 10. Oktober 2009, 19:09.


#161 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 11. Oktober 2009, 00:34

Wenn du TRANSFORMERS 2 ins Feld führst, will ich dir recht geben: G. I. JOE ist der bessere TRANSFORMERS 2. Ernst(er) nimmt er seine Figuren und Szenarien im Rahmen von genre-spezifischen Aspekten wirklich. Aber das Ganze erschien dann doch zu sehr als pflichtgemäße Übung in Sache moderne 80er-Jahre-Cartoon-Verfilmung. Und die blutleere Hyper-Gewalt und sehr künstlichen Effekte halfen mir leider nicht dabei, das Ganze dann ins Positive zu wenden. Wenn man die 80er-Cartoons schon brutalisieren und modernisieren will, dann bitte mit mehr Schmackes. :D

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#162 Hagen

    Señor Member

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 923 Beiträge
  • Ort:Tuttlingen

Geschrieben 17. Dezember 2009, 14:34

"Trotzdem muss man Cameron zu Gute halten, dass die Avatar-Idee an sich(steuern eines anderen Körpers), wirklich ein kleiner Geniestreich ist..." - der so geniestreichig nicht sein kann, wenn die Macher des Bruce-Willis-Films Surrogates auch drauf gekommen sind. (Und, das müsste man die SF-Kenner fragen, bestimmt gab es diese Idee mindestens in der einschlägigen Literatur schon lange.)
Aber das nur als kleine Anmerkung, weil ich den Film noch nicht gesehen habe. Aber danke für eine Kritik, die sich jenseits der Cinefacts-11/10-Punkte-Orgien befindet und mit der man auch was anfangen kann.

#163 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 04. Januar 2010, 11:32

Beitrag anzeigenHagen sagte am 17. Dezember 2009, 14:34:

"Trotzdem muss man Cameron zu Gute halten, dass die Avatar-Idee an sich(steuern eines anderen Körpers), wirklich ein kleiner Geniestreich ist..." - der so geniestreichig nicht sein kann, wenn die Macher des Bruce-Willis-Films Surrogates auch drauf gekommen sind. (Und, das müsste man die SF-Kenner fragen, bestimmt gab es diese Idee mindestens in der einschlägigen Literatur schon lange.)
Aber das nur als kleine Anmerkung, weil ich den Film noch nicht gesehen habe. Aber danke für eine Kritik, die sich jenseits der Cinefacts-11/10-Punkte-Orgien befindet und mit der man auch was anfangen kann.

Ja, stimmt, im Nachhinein betrachtet ist auch diese Idee nicht besonders neu an sich, aber das für die "Pocahontas"-Story zu verwenden ist dann doch neu. Und wirklich neu war Cameron ja nie, aber er hat Bekanntes mit anderem bekannten gut verbunden. Das klappte bei Avatar nicht so gut, aber an der Stelle schon finde ich.
Und ja, im Cinefacts ist das echt schlimm mit dem Film. Die Übernoten die da rausgekloppt werden und die ganzen Typen die da voll den Durchblick haben. In den Thread kann man kaum noch reingucken.
Daher, danke fürs Lob

Bearbeitet von C4rter, 04. Januar 2010, 11:32.


#164 bateman23

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 259 Beiträge

Geschrieben 17. Januar 2010, 16:25

zu Friendship:

Zitat

keine platte Idiotenkomödie erwartet

Genau das hatte ich nach dem was ich so im Internet aufgeschnappt habe, erwartet...
Nach Deinem gegenteiligen Eindruck sollte ich mir den Film vielleicht doch mal zu Gemüte führen (vllt. wenn er auf DVD erscheint)

#165 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 17. Januar 2010, 16:27

Davon ist der wirklich erfreulich weit entfernt. Fäkal-Witze oder sowas gibt es gar nicht. Schöner, bodenständiger Film mit erfrischendem Witz und gutem Drama-Anteil.
Evtl. kann man den Film mit "Absolute Giganten" vergleichen.





Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0