Warning: Illegal string offset 'html' in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php on line 909

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 110

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 127

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 136

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 137

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 141
Bücher in Filmen - Filmforen.de - Seite 2

Zum Inhalt wechseln


Bücher in Filmen


126 Antworten in diesem Thema

#31 EvaS

  • Senior-Member
  • PIP
  • 47 Beiträge
  • Ort:Berlin

Geschrieben 26. März 2005, 12:32

In "Poltergeist" liest der Vater vor dem Fernseher (kurz bevor er mit seiner Frau einen Joint raucht) eine Biographie von Reagan. :)

#32 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.694 Beiträge

Geschrieben 27. März 2005, 10:52

In Dirty Dancing wird Jennifer Grey "The Fountainhead" zur Lektüre empfohlen.

Bearbeitet von Phibes, 27. März 2005, 10:55.


#33 Opagraui

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.395 Beiträge

Geschrieben 27. März 2005, 12:39

in weekend werden lautreamonts gesänge zitiert.

#34 anna karina

  • Neu
  • PIP
  • 8 Beiträge

Geschrieben 27. März 2005, 13:45

..... in MASCULIN, FÉMINIM (oder die Kinder von Marx und Coca Cola), welcher aus 15 Godard typischen Kapiteln besteht, liest Catherine Paul aus einem Buch vor. Man sieht und hört: Kapitel 7: Die Reinheit ist nicht von dieser Welt. Nächstes Bild: ABER. Kapitel 8: Alle 10 Jahre sieht man ihren Schimmer, ihr Leuchten. Es folgen philosophische Sätze, wie beispielsweise: Gebt uns das Fernsehen und ein Auto aber erlöst uns von der Freiheit. Als nächstes sind Catherine und Paul zu sehen. Sie sitzen an einem Tisch und essen. Catherine liest: "Lieber Marquis ..." (sicherlich ein Text des Marquis de Sade) ...........

#35 pasheko

    Hypnosemaschinen AG

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.945 Beiträge

Geschrieben 27. März 2005, 15:23

Wie schön der Fred brummt... :love:

In Hausu liegt Denis Giffords "A Pictorial History of Horror Movies" auf einem leeren Platz im Zug.

#36 Immo

    zombie

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.096 Beiträge
  • Ort:Berlin

Geschrieben 27. März 2005, 16:02

In MAN ON FIRE liest die von Denzel Washington gespielte Figur (ich und mein gedächtnis für Figurennamen, oh Mann :muhaha: ) aus dem Buch der Bücher. Gerade in den frohen Ostertagen ist das doch recht erbaulich :cheers: :honk:

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild


#37 Kasimir

    Räudige Ratte

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.102 Beiträge

Geschrieben 27. März 2005, 17:13

Gibt es einen Godard-Film ohne Bücher?

#38 EvaS

  • Senior-Member
  • PIP
  • 47 Beiträge
  • Ort:Berlin

Geschrieben 27. März 2005, 17:49

Gibt es überhaupt einen Film ohne Bücher? :) Oder zumindest ohne Hinweise auf literarische Quellen? Sogar in "Pretty Woman" plaudert man über irgendwelche Märchen. :)

Na ja, jedenfalls als Ausstattung sind die Bücher fast immer am Set. :) :) :)

#39 anna karina

  • Neu
  • PIP
  • 8 Beiträge

Geschrieben 28. März 2005, 12:20

........... es gibt natürlich keinen film von godard ohne bücher, aber sicherlich auch nicht von truffaut und den ganzen kollegen, solche referenzen sind ja auch ziemlich nützlich für die filmemacher eigene gedanken neben der haupterzähllinie noch unterschwellig in den filmtext mit einfliessen zu lassen, über a bout de souffle wird gesagt, er wäre der film, welcher aus den meisten (film .... buch ...)zitaten generell besteht, sicher bin ich mir aber nicht hundertpro .........

#40 Immo

    zombie

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.096 Beiträge
  • Ort:Berlin

Geschrieben 01. April 2005, 23:32

THE HOUSE THAT DRIPPED BLOOD quillt förmlich über an "Literaturhinweisen" ;)

Im Vorspann liegt tatsächlich ein Totenschädel auf Lotte H. Eisners The Haunted Screen => hat mich besonders gefreut! :love:

Ein Blick in die Bibliothek des Hauses zeigt Titel u.a. von Poe und "Selected Writings of Hoffmann" (in der Tat sind die Sandmann-Anleihen, wie generell aufgriffe von Themen aus der Romantik, sehr stark im Vordergrund).

In einer Szene liest Christopher Lee im LORD OF THE RINGS. Das wird aus dem Bild selbst zwar nicht ersichtlich, aber im Audiokommentar wird darauf hingewiesen, dass diese Paperback-Ausgabe sich durch ein sehr charakteristisches Äußeres auszeichnete und aufgrund der großen Popularität der Ausgabe auch ohne direkte Titelangabe dem zeitgenössischen Publikum erkennbar gewesen wäre. angeblich handelt es sich sogar um das Buch aus Lees Privatbesitz, was dem Film noch eine besondere Note verleiht: LORD OF THE RINGS ist immerhin sein Lieblingsbuch! :) (und besonders nett eben auch, dass er ja später Saruman spielen sollte :love: )

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild


#41 Funxton

    Avanti, Popolo

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.268 Beiträge

Geschrieben 24. September 2005, 09:38

Hab den Thread eben erst entdeckt. :love:
Mein ewiges Lieblingsexempel:

"Friday The 13th, Pt.6 - Jason Lives": Sartres "No Exit"

#42 pasheko

    Hypnosemaschinen AG

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.945 Beiträge

Geschrieben 24. September 2005, 13:30

Sehr schön, funxton!

Da fiel mir auch prompt wieder ein, daß ich letztens hier noch was posten wollte, aber vergaß:

In GET CARTER liest Michael Caine im Zug "Farewell, my lovely" von Raymond Chandler.

#43 thwag

    Labadabdabdab...

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 224 Beiträge
  • Ort:Mitten in Europa

Geschrieben 25. September 2005, 09:39

Oh, das ist ja ein nettes Thema...

Da fällt mir auch gleich noch was ein: In Brad Andersons feinem THE MACHINIST findet sich in Christian Bales Badezimmerschrank eine Ausgabe von Kafkas „Das Schloß“ und auf dem Wohnzimmertisch liegt Dostoijewskis Roman „Der Idiot".

#44 delirio caldo

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 147 Beiträge

Geschrieben 29. September 2005, 20:46

Die männermordenden Protagonistinnen aus Zbynek Brynychs DIE WEIBCHEN studieren als theoretischen Unterbau Valerie Solanas' "S.C.U.M.-Mansifest" in einer schönen alten Paperback-Ausgabe aus dem März-Verlag.

Sue Lyon schmökert in Eloy de la Iglesias Kubrick-Hommage UNA GOTA DI SANGRE PARA MORIR AMANDO / MURDER IN A BLUE WORLD in Nabokovs "Lolita", während sie im Kaffeehaus auf Opfer wartet.

Bearbeitet von delirio caldo, 29. September 2005, 20:49.

...aber das leben in der tiefe ist gesund...
fsk, "goes underground", lp (1984)

#45 Hick

    mit extrem hoher Leistungsfähigkeit

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.293 Beiträge

Geschrieben 30. September 2005, 05:50

Am häufigsten in Filmen wird wohl Stephen King gelesen. Das Stephen-King-Buch ist mittlerweile ein festes Icon zur Erkennung eines 80er-jahre-Films - oder eines solchen, der in den 80ern angesiedelt ist (wie z.b. "Donnie Darko", wo die Mutter ganz am Anfang King liest).

#46 thwag

    Labadabdabdab...

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 224 Beiträge
  • Ort:Mitten in Europa

Geschrieben 30. September 2005, 14:24

maX sagte am 30.09.2005, 05:50:

Am häufigsten in Filmen wird wohl Stephen King gelesen.

Wie im richtgen Leben... :(

#47 FullMoon32

  • Neu
  • 4 Beiträge

Geschrieben 06. Oktober 2005, 20:40

maX sagte am 30.09.2005, 05:50:

Am häufigsten in Filmen wird wohl Stephen King gelesen.

<{POST_SNAPBACK}>

In "Kinder des Zorns" liegt eine Ausgabe von "Night Shift" auf dem Amaturenbrett.

#48 pasheko

    Hypnosemaschinen AG

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.945 Beiträge

Geschrieben 27. November 2005, 17:29

Immo sagte am 01.04.2005, 23:32:

THE HOUSE THAT DRIPPED BLOOD quillt förmlich über an "Literaturhinweisen" ;)

<{POST_SNAPBACK}>


Den habe ich gestern noch mal geguckt...sowohl Eisners "dämonische Leinwand" als auch "Dracula" sind sogar zwei mal im Bild. Die Bibliothek des Hauses besteht sonst noch aus:
-einer Poe-Gesamtausgabe
-einer zweibändigen E.T.A. Hoffmann-Ausgabe
-Lewis' "The Monk"
-Radcliffes "Mysteries of Udolpho"
-den etwas unbekannteren Schauerromanen "Clermont", "Castle of Wolfenbach" sowie einer englischen Übersetzung von Grosses "Genius"

Der Rest ist leider etwas schwer zu entziffern, ich meine auch noch einen Le Fanu gesehen zu haben. In der letzten Episode liest der Protagonist noch ein Sachbuch über Vampirismus vom ollen Montague Summers.

#49 Ben Jamin

  • Neu
  • PIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 02. Dezember 2005, 14:45

Hallo!

In Lynchs "Mulholland Drive" gibt es natürlich ein "Drehbuch", aber das paßt wohl nicht ganz.

AABER: nachdem die Frauen die Leiche in dem Bungalow entdeckt haben, schneidet sich Laura Elena Harring über einem Waschbecken die Haare ab, als Naomi Watts hinzukommt und ihr ihre Hilfe anbietet: "Let me do it". Sie vollzieht die Verwandlung. In der nächsten Szene, kurz bevor man wieder beide Frauen vor dem Spiegel stehen sieht, fährt die Kamera über den Schrank rechts vom Waschbecken.

Auf diesem liegt ein schönes blaues Buch mit dem Titel "Tout Paris". Wohl eine Art Reiseführer. Das kommt davon, wenn man den falschen Reiseführer einpackt! Erst rennt man ratlos durch die Gegend und nachher verschwindet man in der blauen Kiste...

Gruß, B

#50 pasheko

    Hypnosemaschinen AG

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.945 Beiträge

Geschrieben 06. Februar 2006, 18:41

Im fein bösartigen Il profumo della signora in nero liest die Heldin "Alice in Wonderland". Das kommt übrigens in der Christopher Lee-Episode von House that dripped blood auch noch vor.

#51 StephenDedalus

    liebt solche Hautschmiere

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.012 Beiträge

Geschrieben 14. Februar 2006, 17:33

ausm wes anderson forum zu the royal tenenbaums:

I paused and zoomed on the shelves, and the little labels with playwright names aren't really in focus... maybe someone has better eyes than mine... the one I can make out is Chekov (and I'm pretty sure I remember her reading "The Cherry Orchard" when Etheline is on the phone with the italian instructor) , and in the scene she's reading "The Iceman Cometh" by Eugine O'Neil

on disk 2 of the criterion set, you can look at little richie's paintings of her and in each one she's reading a different play
they are:

"Huis Clos" by Jean-Paul Sartre
"Look Back In Anger" by John Osborne
"Agamemnon" by Aeschylus
"Sei Personaggi In Cerca D'Autore" by Luigi Pirandello
"Endgame" by Samuel Beckett
"Park Your Car In Harvard Yard" by Israel Horovitz
"The Birthday Party" by Harold Pinter
"Barefoot In The Park" by Neil Simon
"Rhinoceros" by Eugene Ionesco
"A Doll's House" by Henrik Ibsen
and one that appears to just be a collection from Bertolt Brecht

#52 kørken

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.646 Beiträge

Geschrieben 16. März 2006, 00:07

In Shinji Aoyamas EMBALMING liest die Einbalsamierungsexpertin "Fragmente einer Sprache der Liebe" von Roland Barthes.

#53 pasheko

    Hypnosemaschinen AG

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.945 Beiträge

Geschrieben 19. Februar 2007, 01:28

Das Kant-Brevier aus dem Insel-Verlag liegt auf dem Nachttisch der Hauptfigur in Muxmäuschenstill.

Bearbeitet von pasheko, 19. Februar 2007, 01:30.


#54 Funk_Dogg

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.024 Beiträge

Geschrieben 19. Februar 2007, 12:18

In Kiyoshi Kurosawas CURE (KYUA) gibt es eine Kamerafahrt entlang eines Bücherregals voller Bücher zur Psychologie und Psychoanalyse, viele Freuds stehen da rum und auf einem Tisch liegt ganz prominent ein Buch Mesmers. Die Titel sind entweder auf französisch oder aber japanisch, deswegen bleibt's bei diesem Hinweis.

#55 Funk_Dogg

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.024 Beiträge

Geschrieben 20. Februar 2007, 09:22

JARHEAD - WILLKOMMEN IM DRECK: Anthony Swofford (Jake Gyllenhaal) wird auf dem Klo mit Camus' "Der Fremde" erwischt.

#56 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.694 Beiträge

Geschrieben 24. Februar 2007, 20:00

In Douglas Sirks Angelockt ist der Killer von Baudelaires Die Blumen des Bösen besessen. Charles Coburn liest ein paar Zeilen daraus vor.

#57 pasheko

    Hypnosemaschinen AG

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.945 Beiträge

Geschrieben 25. Februar 2007, 03:57

Der gestrandete Ehemann in Les Week-ends maléfiques du Comte Zaroff liest im Bett Guy Endores "Werewolf of Paris", die literarische Vorlage zu Curse of the Werewolf.

#58 Funk_Dogg

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.024 Beiträge

Geschrieben 02. März 2007, 18:13

DER EXTERMINATOR liest:

Sartre: The Condemned of Altona & The Anarchist Cookbook

#59 pasheko

    Hypnosemaschinen AG

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.945 Beiträge

Geschrieben 11. März 2007, 21:28

Der einsame Höhlenforscher, der in Umberto Lenzis Le porte dell’Inferno von untoten Mönchen in den Wahnsinn getrieben wird, liest zur Zerstreuung Umberto Ecos „Name der Rose“.

#60 Deep Red

    Sozialismus oder Barbarei

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.138 Beiträge

Geschrieben 11. März 2007, 21:57

Beitrag anzeigenpasheko sagte am 19.02.2007, 01:28:

Das Kant-Brevier aus dem Insel-Verlag liegt auf dem Nachttisch der Hauptfigur in Muxmäuschenstill.

Und später, als er sich nach Italien absetzen will, erwähnt er, daß sich eine Ausgabe von Goethes Italienische Reise in seinem Gepäck befinden werde.
"Was für Idioten, was für eine Dreckskaste. Ein solcher Korpsgeist wie in der deutschen Presse findet sich allenfalls noch bei alten Wehrmachtsoffizieren."
(Klaus Theweleit)


"I was always killing myself, but it was always the bystander who died."
(Dennis Nilsen)





Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0