Warning: Illegal string offset 'html' in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php on line 909

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 110

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 127

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 136

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 137

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 141
Texte und Artikel zur Filmmusik - Filmforen.de - Seite 3

Zum Inhalt wechseln


Texte und Artikel zur Filmmusik


135 Antworten in diesem Thema

#61 Nemo

    Zusammen stoppeln?

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.937 Beiträge

Geschrieben 17. August 2010, 21:53

Ja, eine Seite Zzebra, eine Seite Munrow.

#62 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.694 Beiträge

Geschrieben 09. September 2010, 22:44

Ein alter Text auf der Seite von Bright Lights.

Music, Morricone and Jack Nicholson's Voice: The Soundscape of Wolf

#63 Nemo

    Zusammen stoppeln?

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.937 Beiträge

Geschrieben 22. September 2010, 07:08

Silvia Hallensleben, Hundert Spuren Hundegebell, TAZ, 21.09.2010
Bericht von der Kölner Tagung zum Ton im Dokumentarfilm

#64 Nemo

    Zusammen stoppeln?

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.937 Beiträge

Geschrieben 04. Dezember 2010, 00:06

Stanley Kubrick auf der Suche nach den Klängen des Weltraums
Hans-Jürgen Schaal, Du 754 (März 2005)

#65 Nemo

    Zusammen stoppeln?

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.937 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2010, 17:18

Postapokalyptisches Brodeln
Das französische Superduo Daft Punk hat den Soundtrack zum Film “Tron: Legacy” gemacht.
Matthias Schönebäumer, Zeit online, 15.12.2010

#66 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.694 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2010, 21:20

Beitrag anzeigenNemo sagte am 15. Dezember 2010, 17:18:

Postapokalyptisches Brodeln
Das französische Superduo Daft Punk hat den Soundtrack zum Film “Tron: Legacy” gemacht.
Matthias Schönebäumer, Zeit online, 15.12.2010

Der Artikel ist jetzt nicht so pralle, aber ich habe eine paar Cues bei youtube gehört und muss gestehen, dass mich das auch eher kaltlässt. Da bleibe ich lieber bei Wendy Carlos. :kork:

#67 Nemo

    Zusammen stoppeln?

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.937 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2010, 23:21

Den hab ich vor allem rausgesucht, weil es hier ja schon ein paar interessante Ideen/Vermutungen zur Musik gab. "Derezzed" dauert nun allerdings kaum 2 min. Ansonsten dominiert oft das analoge Signal, nicht das binäre Metrum.

#68 Nemo

    Zusammen stoppeln?

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.937 Beiträge

Geschrieben 28. Dezember 2010, 11:06

Mathias Kilian Hanf in der TAZ vom 28.12.2010 zu Daft Punk: Futuristische Maskerade

#69 Nemo

    Zusammen stoppeln?

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.937 Beiträge

Geschrieben 05. Februar 2011, 12:28

Es gibt auf der Seite von Wendy Carlos einen alten Artikel zum Soundtrack von TRON: "Secrets Behind the Soundtrack of TRON" by Robert Moog

#70 Nemo

    Zusammen stoppeln?

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.937 Beiträge

Geschrieben 05. Februar 2011, 12:33

Einige interessante Artikel auf der Seite von Sound and Music (John Sangster, was für eine Wiederentdeckung in den letzten Jahren!)

#71 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.694 Beiträge

Geschrieben 05. Februar 2011, 13:28

Beitrag anzeigenNemo sagte am 05. Februar 2011, 12:33:

Einige interessante Artikel auf der Seite von Sound and Music (John Sangster, was für eine Wiederentdeckung in den letzten Jahren!)

Ich hatte die Ankündigung des Albums auf DustyGroove-Seite gefunden, dann aber vergessen nachzuforschen. Danke dir.

#72 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.694 Beiträge

Geschrieben 05. Februar 2011, 13:32

Anscheinend sollte es auch CDs geben, sind die gecancelt worden? Ich finde jedenfalls nur die Vinyl-Versionen im Netz.

#73 Nemo

    Zusammen stoppeln?

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.937 Beiträge

Geschrieben 05. Februar 2011, 15:35

Meinst du jetzt den Sangster und Once Around The Sun? Ich kann zu einer möglichen CD-Veröffentlichung nicht viel sagen; gabs vielleicht nicht. Der Paukenschlag, mit dem S. wieder ins öffentliche Bewusstsein rückte, war "Marinetti". Der kam 2009 - nur als CD.

Eingefügtes Bild

Ich glaube, der Sangster ist noch mal 'ne Welt, sein Lord-of-the-Rings-Zyklus usw. Da gibt es auch drum herum so viel zu entdecken. Der hat z.B. einige Jahre mit der australischen Band Tully gearbeitet (=> Hair). Die haben selbst auch interessante Soundtracks gemacht, z.B. "Sea Of Joy". Der Keyboarder Michael Carlos hat für "Long Weekend" diesen fantastischen Tiergeräusch-Trip erfunden, später Fairlight-Entwickler/Tester (ziemlich am Ende spielt er seine Komposition für die TV-Serie "Timewarp").



Auf der Tully-Seite gibt es ein Stück aus Sea Of Joy => Follow Me.

#74 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.694 Beiträge

Geschrieben 05. Februar 2011, 20:36

Bei DustyGroove war zumindest eine CD gelistet, da habe ich auch Marinetti gefunden. Bei Amazon bin ich dann noch auf diese Rings-Arbeiten gestoßen. Was verbirgt sich denn dahinter?

#75 Nemo

    Zusammen stoppeln?

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.937 Beiträge

Geschrieben 06. Februar 2011, 12:02

Offensichtlich durch die Lektüre inspirierte Kompositionen, keine Soundtracks. Fängt 1973 mit der Hobbit Suite an. Es sind mehrere Doppelalben erschienen, gibt es teilweise auch auf CD. Schöne Covergestaltung. Die Musik fand ich eher langweilig.

Es gibt über das Don Burrows Quartett auch eine Verbindung zu Sven Libaek. Sangster war wohl an der Einspielung von "Inner Space" und Solar Fire" beteiligt. Kennst du die Aufnahmen? Da gibt es z.T. ein recht dominantes, quirliges Vibraphon - das spielt er. Wäre mal interessant, der Frage nachzugehen, wie sich die unterschiedlichen Ansätze bei den Naturdokumentationen entwickelt haben. Im Gegensatz zu Libaek nutzte und manipulierte Sangster Naturaufnahmen, imitierte Geräusche mit Instrumenten oder nutzte elektronische Ergänzungen. (Merkst schon, ich frage mich im Grunde immer noch, wo die Naturgeräuschmusik zu "Long Weekend" ihren Ursprung hat. Es gibt übrigens in Peter Vogels Fairlight-Archiv jede Menge Sound-Experimente von Michael Carlos)

#76 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.694 Beiträge

Geschrieben 06. Februar 2011, 14:16

Beitrag anzeigenNemo sagte am 06. Februar 2011, 12:02:

Offensichtlich durch die Lektüre inspirierte Kompositionen, keine Soundtracks. Fängt 1973 mit der Hobbit Suite an. Es sind mehrere Doppelalben erschienen, gibt es teilweise auch auf CD. Schöne Covergestaltung. Die Musik fand ich eher langweilig.

Es gibt über das Don Burrows Quartett auch eine Verbindung zu Sven Libaek. Sangster war wohl an der Einspielung von "Inner Space" und Solar Fire" beteiligt. Kennst du die Aufnahmen? Da gibt es z.T. ein recht dominantes, quirliges Vibraphon - das spielt er. Wäre mal interessant, der Frage nachzugehen, wie sich die unterschiedlichen Ansätze bei den Naturdokumentationen entwickelt haben. Im Gegensatz zu Libaek nutzte und manipulierte Sangster Naturaufnahmen, imitierte Geräusche mit Instrumenten oder nutzte elektronische Ergänzungen. (Merkst schon, ich frage mich im Grunde immer noch, wo die Naturgeräuschmusik zu "Long Weekend" ihren Ursprung hat. Es gibt übrigens in Peter Vogels Fairlight-Archiv jede Menge Sound-Experimente von Michael Carlos)

Das die Rings-Alben langweilig sind, überrascht mich nicht. Die Buchtrilogie hat meistens nur durchschnittliche Musik inspiriert. ;)

Die Libaek-Aufnahmen kenne ich, wenn auch eher über youtube oder The Life Aquatic. Die sind ja eher in einem poppigen Stil gehalten, womöglich zur eher kommerziellen Art der Dokumentation passend. Zu den Naturgeräuschen in Long Weekend kann ich leider auch nichts sagen, aber hat Les Baxter nicht einige Jahre zuvor schon Geräusche in seiner Musik zu Frogs integriert? Es scheint also so, dass dieser Einsatz durchaus damals "in der Luft" lag.

#77 Nemo

    Zusammen stoppeln?

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.937 Beiträge

Geschrieben 06. Februar 2011, 15:50

Klar, man kann einen ganzen Kanon an Tiergeräusch-Sounds/-Musik im Film entwickeln. "Frogs" liegt zeitlich etwas in der Nähe...

Ich dachte, vielleicht gibt es etwas in der Art zu erfahren, dass Carlos Sangsters Feldaufnahmen verwendet hat. Oder, dass Sangster bestimmte Techniken weitergegeben hat. Manchmal hat man Glück.

Carlos hat übrigens einen der ersten Moogs in Australien gehabt.
Ausschnitt von der CD Artefacts of Australian Experimental Music: 1930 - 1973:


#78 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.694 Beiträge

Geschrieben 06. Februar 2011, 18:22

Beitrag anzeigenNemo sagte am 06. Februar 2011, 15:50:

Klar, man kann einen ganzen Kanon an Tiergeräusch-Sounds/-Musik im Film entwickeln. "Frogs" liegt zeitlich etwas in der Nähe...

Ich dachte, vielleicht gibt es etwas in der Art zu erfahren, dass Carlos Sangsters Feldaufnahmen verwendet hat. Oder, dass Sangster bestimmte Techniken weitergegeben hat. Manchmal hat man Glück.

Carlos hat übrigens einen der ersten Moogs in Australien gehabt.
Ausschnitt von der CD Artefacts of Australian Experimental Music: 1930 - 1973:


Interessante Scheibe, hast du die CD?

#79 Nemo

    Zusammen stoppeln?

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.937 Beiträge

Geschrieben 06. Februar 2011, 19:37

Nein. Hab aber irgendwann festgestellt, dass einige Komponisten z.B. auch im Kassettenmagazin "Fast Forward" vorkamen. Da müsste ich eigentlich alle Nummern als Dateien haben.

#80 Nemo

    Zusammen stoppeln?

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.937 Beiträge

Geschrieben 06. Mai 2011, 09:08

Hannes Stein, Der Soundtrack der "Kosher Nostra", Die Welt, 6.5.2011



#81 Nemo

    Zusammen stoppeln?

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.937 Beiträge

Geschrieben 07. Juni 2011, 10:02

Vangelis - RECORDING the future, Blade Zone. The Online Blade Runner Fan Club

#82 Nemo

    Zusammen stoppeln?

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.937 Beiträge

Geschrieben 10. Juli 2011, 22:04

Felix Contreras, Marlon Brando's Lost Musical Innovation npr.org, 3.7.2011

#83 Nemo

    Zusammen stoppeln?

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.937 Beiträge

Geschrieben 26. Juli 2011, 14:28

Stephen Bates, Musical scores for silent films unearthed in Birmingham, guardian.co.uk, 4.7.2011

#84 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.694 Beiträge

Geschrieben 09. August 2011, 15:38

http://fimumu.com/

Hinter dem Link verbirgt sich u. a. eine Auflistung rarer Schellackplatten mit Stummfilmkompositionen. Vertreten sind Komponisten wie Huppertz und Willy Schmidt-Gentner (Die Frau im Mond!)

#85 Nemo

    Zusammen stoppeln?

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.937 Beiträge

Geschrieben 17. September 2011, 15:25

Daniel Kothenschulte, Mit Pathos gegen den Schalk im Nacken, Frankfurter Rundschau/Berliner Zeitung, 17.9.2011

Siehe auch: Das Weib des Pharao - Geschichte einer Restaurierung
Peter Delins Artikel- und Aufsatzsammlung im dvdbiblog

#86 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.694 Beiträge

Geschrieben 17. September 2011, 19:11

Auch von Frank Strobel dirigiert. :)

#87 Nemo

    Zusammen stoppeln?

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.937 Beiträge

Geschrieben 11. November 2011, 10:17

Robert Barry, Phase IV: Synthphony for the Ant Nation, Electric Sheep, 27.10.2011
Es muss ein interessantes Tauschgeschäft zwischen Gascoigne/Yamash'ta und Saul Bass gegeben haben. Das Cover zu "Freedom Is Frightening" (1973) stammt von Bass (später noch "Sea And Sky").

Volker Schmidt, Horror zum Hören, Zeit online, 9.11.2011

#88 Bastro

    * peng *

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.571 Beiträge

Geschrieben 11. November 2011, 13:23

Beitrag anzeigenNemo sagte am 11. November 2011, 10:17:

Volker Schmidt, Horror zum Hören, Zeit online, 9.11.2011
Auch wenn man den Unmut nachvollziehen kann, ein so erwartbares Produkt zu bekommen, muss man sich als Redakteur doch nicht so über den Gegenstand erheben - und ihn letztlich damit lächerlich machen. Ich finde den Artikel ziemlich daneben.

#89 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 11. November 2011, 13:32

Kommen wir zum echten Horror (im Sinne von einem objektiven Filmgenre) und weg vom eingebildeten:

Neue Musik als Stilmittel im Horrorfilm - Essay von Marte Auer, basierend auf einer akademischen Hausarbeit, in Caligari (Deutsche Zeitschrift für Horrorstudien).

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#90 Nemo

    Zusammen stoppeln?

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.937 Beiträge

Geschrieben 11. November 2011, 13:45

Zitat

Auch wenn man den Unmut nachvollziehen kann, ein so erwartbares Produkt zu bekommen, muss man sich als Redakteur doch nicht so über den Gegenstand erheben - und ihn letztlich damit lächerlich machen. Ich finde den Artikel ziemlich daneben.
Tut er das so sehr? Ist mir gar nicht aufgefallen. Ist doch in Ordnung, dass ihm das nicht gefällt. Mich stört viel mehr die Argumentation "klingt genauso, wie man es erwartet hätte" beim ersten Album. Das ist natürlich ärgerlich, wenn der Autor nicht weiß, was Lynch sonst noch so für musikalische Ideen gehabt hat und wie sich das hier auswirkt bzw. das nicht zur Kenntnis nimmt. Ich brauche eigentlich niemanden, der offiziell zur Kenntnis gibt, dass geräuschhafte Überraschungen zu hören sind...





Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0