Zum Inhalt wechseln


In meinem Herzen haben viele Filme Platz 2.0





Foto

THE CURSE OF THE MUMMY'S TOMB (Michael Carreras/UK 1964)



"I'm cursed!"

The Curse Of The Mummy's Tomb (Die Rache des Pharao) ~ UK 1964
Directed By: Michael Carreras


Unter der Finanzierung des amerikanischen Geldsacks Alexander King (Fred Clark) finden die beiden Ägyptologen Professor Dubois (Bernard Rebel) und Sir Giles Dalrymple (Jack Gwillim) das Grab des Pharao Ra-Antef. Dubois wird sogleich von einheimischen Radikalen ermordet, während King unbeeindruckt davon plant, die Mumie als Kirmesschreck zu vermarkten. Zurück in London wird Ra-Antef (Dickie Owen) lebendig und rächt sich an den heidnischen Ruhestörern, derweil sich der mysteriöse Lebemann Adam Beauchamp (Terence Morgan) ins aufgewühlte Geschehen drängt.

Der zweite Film aus Hammers Mumien-Zyklus, eine der selteneren Scope-Produktionen des Studios. Was man über die meisten Hammer-Filme sagen kann, lässt sich auch bezüglich "The Curse Of The Mummy's Tomb" behaupten: Die atmosphärisch herrlich entspannte und zugleich überaus sorgfältige Machart lassen jedes der schmucken Gruselfilmchen ohne Umschweife zum Liebhaberstück für Genrefreunde werden. Was "Curse" leider fehlt, ist etwas ziemlich Elementares: eine konkrete Spannungskurve nämlich. Die Mumie verbreitet und bereitet letztlich keinerlei ernstzunehmenden Schrecken, zumal ihre Opfer sich durch die Bank hupendämlich anstellen und mit geweiteten Augen, ansonsten aber seelenruhig, darauf warten, erwürgt zu werden. Von einer eventuellen Hypnose-Fähigkeit Ra-Antefs, die vielleicht seine Opfer bannt, oder ähnlichem erfährt man jedoch nichts. "Curse" besteht also eher als retro-viktorianische Augenweide, denn als begnadeter Horrorfilm, ersteres dafür aber umso besser.

6/10

Michael Carreras Hammer Mumie period piece



Filmtagebuch von...

Funxton

    Avanti, Popolo

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.268 Beiträge

Neuste Kommentare