Zum Inhalt wechseln


"I've seen things you people wouldn't believe..."

Kunkel's Filmtagebuch




Foto

BRIDESMAIDS (USA 2011) - Paul Feig



“Brautalarm” ist eine weitere Komödie aus der Judd Apatow-Produktion (z.B. “Knocked Up”, “Superbad” oder “The 40-Year-Old Virgin”), deren Filme sich zumeist duch derben Humor, eine hohe Zotendichte, aber durchaus auch durch viel Herz für die schrägen Vögel, die sie bevölkern auszeichnen. Im Prinzip passt auch “Bridesmaids” in dieses Raster, der Unterschied ist hier vielleicht, dass es hier fast ausschließlich um sich im Vorfeld einer Hochzeit bekriegende Brautjungfern (allen voran Saturday-Night-Live-Star Kristen Wiig) geht. Mir war es diesmal ehrlich gesagt zu platt und zu belanglos, kann man sich mal angucken, muss man aber nicht. Die drei oben genannten Filme fand ich allesamt weit besser.

Eine kleine Randerscheinung hat mich – by the way – hier mal wieder wie so oft in amerikanischen Filmen die Haare raufen lassen: so ist es zwar hier en masse möglich, sich pausenlos in allen Details über die unappetitlichsten Dinge zu unterhalten, zu rülpsen, zu furzen, zu Kotzen, in diversen Stellungen zu sch****** und zu fi**** und gefühlte 3274 mal das F-Word zu benutzen – nur eins darf nur bloss in keiner einzigen Szene passieren, nämlich dass die dabei tätige Dame womöglich ihr Oberteil oder die stets festgeklebte Bettdecke verlieren könnte.
Die US-Kids dürfen quasi alles hören und sehen, nur bloss keine weiblichen Brüste. Sie könnten ja blind davon werden.

Bigottes Amerika.

4/10 :otto:

Komödie



Ist halt so in den USA.
Auf YouTube gibt es saudi-arabische Enthauptungsvideos, Leichenteile nach Flugzeugabstürzen, Steinigungsvideos, Massengräber mit Kinderleichen, etc. pp. -- real, nicht nachgestellt. Aber nackte Titten werden auf YouTube rigoros zensiert. :bart:

P.S.: Ich fand BRIDESMAIDS auch kacke.
  • Melden
jo, weiss ich ja, ich fand nur gerade in diesem film mal wieder einige sequenzen besonders absurd in dem zusammenhang.

außerdem ist aufgrund der zensurstrukturen da drüben in tv-serien ja scheinbar sehr viel mehr möglich, was es ja noch umso bekloppter macht.
  • Melden

Trackbacks auf diesen Eintrag [ Trackback URL ]

Keine Trackbacks auf diesen Eintrag