Warning: Illegal string offset 'html' in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php on line 909

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 110

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 127

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 136

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 137

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 141
"Magical History Tour" - Filmforen.de

Zum Inhalt wechseln


"Magical History Tour"


50 Antworten in diesem Thema

#1 Smergo

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 904 Beiträge

Geschrieben 08. Juli 2013, 20:34

Ich weiß nicht ob ihr es auch verfolgt, aber Ekkehard Knörer hat auf dem Cargo-Blog seit ein paar Monaten ein interessantes Projekt laufen: Die "Magical History Tour".

Was das ist erklärt er folgendermaßen:

Zitat

Hiermit beginne ich ein kleines chronologisches Filmtagebuch, einen Durchlauf durch die Filmgeschichte von 1929 bis in die Jetztzeit. Die Regeln sind einfach: Ein Film pro Jahr, niemals zwei aus demselben Produktionsland hintereinander. Rund 1000 Zeichen Text, ein Still, jeweils gibt es in einem ausgelagerten Blog noch eine Serie von je 10 Stills - nämlich hier. Alles andere ist nur Lust, Laune und Verfügbarkeit geschuldet. Allzu bekannte Klassiker lasse ich allerdings aus.

Ich finde das Konzept ganz spannend und habe mir nun gedacht - wenn sich Teilnehmer finden - ob man sowas in der Art nicht auch hier im Forum starten könnte. Wir würden uns ein Startjahr suchen (1929 etwa, oder auch ein anderes) und dann in einem bestimmten Zeitintervall (zB alle 2 Wochen) ein Jahr vorschreiten. In diesem Zeitfenster kann jeder Teilnehmer einen Film des Jahres sehen und einen Kurzkommentar dazu posten (oder einen Eintrag im Filmtagebuch - wie's gefällt). Die Filmauswahl bleibt dabei jedem selbst überlassen. Natürlich hat nicht immer jeder einen passenden Film auf Lager, oder es fehlt auch mal die Lust, weshalb ich denke, man sollte das ruhig locker angehen. Dennoch finde ich, es wäre ein netter Ansporn Filme zu entdecken und ein schönes Community-Projekt obendrein.
Was haltet ihr davon?

#2 El_Ektromo

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge

Geschrieben 08. Juli 2013, 20:52

Beitrag anzeigenSmergo sagte am 08. Juli 2013, 20:34:

Ich weiß nicht ob ihr es auch verfolgt, aber Ekkehard Knörer hat auf dem Cargo-Blog seit ein paar Monaten ein interessantes Projekt laufen: Die "Magical History Tour".

Was das ist erklärt er folgendermaßen:


Ich finde das Konzept ganz spannend und habe mir nun gedacht - wenn sich Teilnehmer finden - ob man sowas in der Art nicht auch hier im Forum starten könnte. Wir würden uns ein Startjahr suchen (1929 etwa, oder auch ein anderes) und dann in einem bestimmten Zeitintervall (zB alle 2 Wochen) ein Jahr vorschreiten. In diesem Zeitfenster kann jeder Teilnehmer einen Film des Jahres sehen und einen Kurzkommentar dazu posten (oder einen Eintrag im Filmtagebuch - wie's gefällt). Die Filmauswahl bleibt dabei jedem selbst überlassen. Natürlich hat nicht immer jeder einen passenden Film auf Lager, oder es fehlt auch mal die Lust, weshalb ich denke, man sollte das ruhig locker angehen. Dennoch finde ich, es wäre ein netter Ansporn Filme zu entdecken und ein schönes Community-Projekt obendrein.
Was haltet ihr davon?
Ich finde die Idee sehr toll und hatte sowas immer schon vorgehabt (umfangreicher gar), aber momentan fehlt mir dafür leider die Zeit. :( Hoffe es finden sich trotzdem ein Paar die mitmachen, bilde mir ein - das sich da schon automatisch sehr spannenende und neue Erkenntnisse ergeben. (Auch der Austausch ist spannend)

#3 hoolio21

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.422 Beiträge

Geschrieben 08. Juli 2013, 21:28

Ich wär dabei.

Eingefügtes Bild


#4 Bastro

    * peng *

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.571 Beiträge

Geschrieben 08. Juli 2013, 21:47

Ich auch.

#5 Der Außenseiter

    jetzt auch in Farbe

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.343 Beiträge

Geschrieben 08. Juli 2013, 22:13

Ich würde mich auch dazugesellen.

"Der Unterschied zwischen dem Kino damals und heute ist, dass man heute die Kackwurst zeigt."


#6 Short Cut

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 797 Beiträge
  • Ort:Hannover

Geschrieben 09. Juli 2013, 00:00

Finde ich hochinteressant und ne tolle Sache :)
Vor allem, wenn die History Tour locker angegangen wird, da ich nicht versprechen kann, da immer einen Film beizutragen.
Jeder Film schreibt Geschichte. Um Filmgeschichte zu verstehen muss man Film immer im geschichtlichen und natürlich im Genrespezifischen Kontext sehen. So ist das und nicht anders.

#7 hoolio21

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.422 Beiträge

Geschrieben 09. Juli 2013, 00:08

Beitrag anzeigenShort Cut sagte am 09. Juli 2013, 00:00:

locker angegangen
Of course.

Eingefügtes Bild


#8 jackIII

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 136 Beiträge

Geschrieben 09. Juli 2013, 02:03

auch dabei, gute idee.

#9 Smergo

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 904 Beiträge

Geschrieben 09. Juli 2013, 07:23

Cool dass ihr mitmachen wollt. :)
Ist 1929 als Start OK, oder lieber früher (oder später)?


Beitrag anzeigenEl_Ektromo sagte am 08. Juli 2013, 20:52:

Ich finde die Idee sehr toll und hatte sowas immer schon vorgehabt (umfangreicher gar), aber momentan fehlt mir dafür leider die Zeit. :( Hoffe es finden sich trotzdem ein Paar die mitmachen, bilde mir ein - das sich da schon automatisch sehr spannenende und neue Erkenntnisse ergeben. (Auch der Austausch ist spannend)
Du kannst ja einfach ab und zu einen Film schauen - wenn du gerade Zeit hast. Es soll ja kein geschlossener Club sein.

#10 Bastro

    * peng *

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.571 Beiträge

Geschrieben 09. Juli 2013, 07:45

Habe mal angefangen zu googeln - meine Güte, den einen Film auszuwählen ist gar nicht so einfach... :)

#11 The Critic

    Mad rabbits, mad world

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.893 Beiträge

Geschrieben 09. Juli 2013, 08:21

Zwischen 1920 und 1930 sind zwar viele feine Filme entstanden, aber vermutlich ist es auch eine Frage der Verfügbarkeit, weshalb man mit 1929 als Startjahr gut aufgehoben ist.
Da mittlerweile eine ganze Menge von Filmen auf youtube und Co als Vollversion existieren, fände ich es (so als Serviceleistung für vorbeischauende Nicht-Mitglieder oder zukünftige Forenmitglieder) nett, gesehene Vollversionen zu verlinken.

Zwecks Jahreszuordnung - imho am einfachsten durchsuchbar ist die IMDB Auflistung nach Jahren. Oder habt ihr was Besseres?

Eingefügtes Bild..... Eingefügtes Bild.....Eingefügtes Bild


#12 Dexter Morgan

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 388 Beiträge

Geschrieben 09. Juli 2013, 08:42

Ich wäre auch dabei, kann aber ebenfalls nicht versprechen, wie Short Cut, zu jedem Jahr einen Film beizutragen. Aber da Ihr ja schon meintet, dass das kein größeres Problem darstellt, freue ich mich mitzumischen...

Eine super Geschichte, die sich sehr spaßig und interessant anhört. :)

#13 Short Cut

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 797 Beiträge
  • Ort:Hannover

Geschrieben 09. Juli 2013, 10:48

Ich würde allerdings doch noch ein wenig früher anfangen. Was die Verfügbarkeit angeht, macht es glaub ich keinen Unterschied ob man nun 1929 oder bspw. 1925 anfängt. Außerdem würden wir dann ja auch schon mehr in der Ära des Tonfilms anfangen.
Im Grunde genommen, ist es aber egal. Wäre mit 29 auch zufrieden :)

Zitat

Zwecks Jahreszuordnung - imho am einfachsten durchsuchbar ist die IMDB Auflistung nach Jahren.

Fällt mir auch nichts besseres ein. Werd aber dann doch auf Print-Chronik oder Int. Lexikon d. Films zurückgreifen.
Jeder Film schreibt Geschichte. Um Filmgeschichte zu verstehen muss man Film immer im geschichtlichen und natürlich im Genrespezifischen Kontext sehen. So ist das und nicht anders.

#14 Der Außenseiter

    jetzt auch in Farbe

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.343 Beiträge

Geschrieben 09. Juli 2013, 11:26

Beitrag anzeigenThe Critic sagte am 09. Juli 2013, 08:21:

Zwecks Jahreszuordnung - imho am einfachsten durchsuchbar ist die IMDB Auflistung nach Jahren. Oder habt ihr was Besseres?
Das wäre meine Frage gewesen. Orientieren wir uns daran, wann die Filme tatsächlich entstanden sind oder wann sie ihre Ur-Aufführung hatten, da die imdb immer das Jahr der Ur-Aufführung angibt.

Beispiel: DER SCHWARZE FALKE ist mit 1956 angegeben, weil er in diesem Jahr seine Ur-Aufführung hatte. Gedreht wurde er aber 1955.

Zweite Frage. Das angebene "Ur-Aufführungsjahr" stimmt i.d.R. - und auch da nicht immer - nur für US-Produktionen, da es sich oft nicht um die Ur-Aufführung, sondern um die Aufführung in den Staaten handelt. Insbesondere asiatische, aber auch europäische Produktionen könnnen da manchmal um viele Jahre abweichen.

Ich persönlich bevorzuge das Entstehungsjahr, auch wenn das etwas Recherche beansprucht. Aber auch da kann einem die imdb behilflich sein.

"Der Unterschied zwischen dem Kino damals und heute ist, dass man heute die Kackwurst zeigt."


#15 Short Cut

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 797 Beiträge
  • Ort:Hannover

Geschrieben 09. Juli 2013, 12:01

Zitat

Das wäre meine Frage gewesen. Orientieren wir uns daran, wann die Filme tatsächlich entstanden sind oder wann sie ihre Ur-Aufführung hatten, da die imdb immer das Jahr der Ur-Aufführung angibt.

Ich würde sagen, dass wir das Jahr der Ur-Aufführung nehmen bzw. so, wie die Filme auch in der Imdb eingetragen sind. Erleichtert auch das Eintragen bzw. die Suche im Filmtextregister hier bei Filmforen, da die Filme ja auch hier nach Imdb oder Ofdb eingetragen sind. Beim eintragen könnte man dann auch als Umstand der Sichtung "Magical History Tour" angeben. :)
Jeder Film schreibt Geschichte. Um Filmgeschichte zu verstehen muss man Film immer im geschichtlichen und natürlich im Genrespezifischen Kontext sehen. So ist das und nicht anders.

#16 Der Außenseiter

    jetzt auch in Farbe

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.343 Beiträge

Geschrieben 09. Juli 2013, 12:11

Es widerstrebt mir zwar mich an diesem eher kommerziellen Prinzip auszurichten, da es zu Verfälschungen bei der Analyse führen kann, aber meinetwegen. :)

"Der Unterschied zwischen dem Kino damals und heute ist, dass man heute die Kackwurst zeigt."


#17 Short Cut

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 797 Beiträge
  • Ort:Hannover

Geschrieben 09. Juli 2013, 12:34

Zitat

Es widerstrebt mir zwar mich an diesem eher kommerziellen Prinzip auszurichten, da es zu Verfälschungen bei der Analyse führen kann, aber meinetwegen. :)
Ja, ach, ich dachte halt, das wär die einfachste Handhabung. Mir ist die historische Genauigkeit auch lieber aber schauen wir mal, was die anderen dazu sagen.
Jeder Film schreibt Geschichte. Um Filmgeschichte zu verstehen muss man Film immer im geschichtlichen und natürlich im Genrespezifischen Kontext sehen. So ist das und nicht anders.

#18 The Critic

    Mad rabbits, mad world

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.893 Beiträge

Geschrieben 09. Juli 2013, 12:50

Die allgemeine Verfügbarkeit der IMDB und die Vermeidung ellenlanger Diskussionen über die Zuordnung der Filme zu den Jahren war der Grundgedanke meines Vorschlages. Aber wenn andere Vorgehensweisen gewünscht werden - ich bin flexibel. :)

Eingefügtes Bild..... Eingefügtes Bild.....Eingefügtes Bild


#19 Der Außenseiter

    jetzt auch in Farbe

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.343 Beiträge

Geschrieben 09. Juli 2013, 12:55

Beitrag anzeigenThe Critic sagte am 09. Juli 2013, 12:50:

Die allgemeine Verfügbarkeit der IMDB und die Vermeidung ellenlanger Diskussionen über die Zuordnung der Filme zu den Jahren war der Grundgedanke meines Vorschlages. Aber wenn andere Vorgehensweisen gewünscht werden - ich bin flexibel. :)
Einfacher ist es sicher, wobei die Nutzung der imdb nicht unbedingt Diskussionen über die Zuordnung der Jahre verhindert, sondern sogar fördern kann, da sie nicht immer treffsicher ist. Im Grunde würden wir uns einfach nur am System der imdb ausrichten bzw. wie dort die Filme mal eingetragen wurden.

Aber gut, nehmen wir das imdb-System. Ich bzw. wer möchte kann das ja auch einfach in seinem Eintrag vermerken, wann der Film entstanden ist und wann er aufgeführt wurde.

"Der Unterschied zwischen dem Kino damals und heute ist, dass man heute die Kackwurst zeigt."


#20 Short Cut

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 797 Beiträge
  • Ort:Hannover

Geschrieben 09. Juli 2013, 13:00

Zitat

Aber gut, nehmen wir das imdb-System. Ich bzw. wer möchte kann das ja auch einfach in seinem Eintrag vermerken, wann der Film entstanden ist und wann er aufgeführt wurde.

:puni:

unterschrieben
Jeder Film schreibt Geschichte. Um Filmgeschichte zu verstehen muss man Film immer im geschichtlichen und natürlich im Genrespezifischen Kontext sehen. So ist das und nicht anders.

#21 Dexter Morgan

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 388 Beiträge

Geschrieben 09. Juli 2013, 13:12

Ich befürworte auch sehr die von Euch gefundene Lösung, die IMDB-Daten zu nehmen, da ich persönlich die Rumsucherei nach den Prokuktionsdaten als eher nervig empfinden würde. So ist es denke ich auch vom Zeitaufwand her angenehmer.

#22 pasheko

    Hypnosemaschinen AG

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.945 Beiträge

Geschrieben 09. Juli 2013, 15:56

Feine Idee, würde dann auch gerne zum einen oder anderen Jahr was beitragen, so die Zeit es zulässt...was riecht hier gerade so modrig? Huch, mein FTB... :x

#23 Smergo

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 904 Beiträge

Geschrieben 09. Juli 2013, 19:28

Beitrag anzeigenShort Cut sagte am 09. Juli 2013, 10:48:

Ich würde allerdings doch noch ein wenig früher anfangen. Was die Verfügbarkeit angeht, macht es glaub ich keinen Unterschied ob man nun 1929 oder bspw. 1925 anfängt. Außerdem würden wir dann ja auch schon mehr in der Ära des Tonfilms anfangen.
Im Grunde genommen, ist es aber egal. Wäre mit 29 auch zufrieden :)

1925 fände ich auch OK. Was sagen denn die anderen?


Und: kann bitte ein Admin das " aus dem Threadtitel entfernen? Danke.

#24 Dexter Morgan

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 388 Beiträge

Geschrieben 09. Juli 2013, 19:37

Bei mir kommt es nicht drauf an, ob es 1925 oder 1929 losgeht, da ich in dem Jahrzehnt eh mal sehen muss, was ich da zu bieten habe...

#25 hoolio21

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.422 Beiträge

Geschrieben 09. Juli 2013, 19:40

Frühere Erscheinungsjahre reduzieren die Zahl der Teilnehmer. Die könnten dann natürlich später einsteigen.

Ich kenn sicher ganz schön viele Filme und guck mir prinzipiell auch Filme aus jeder Ära ein. Trotzdem dürfte ich kaum in meinem ganzen Leben mehr als hundert Filme aus den Zwanziger Jahren gesehen haben. Während man später aus manchem Jahr bequem hundert Filme fände, die es wert wären.

Deshalb würde ich mir überlegen, ob man die Zwanziger auf 25-29 ausbaut, oder nicht besser vielleicht die Zwanziger freigibt. Ein Film aus diesem Jahrzehnt, beliebiges Jahr. Da bekommt man immer noch genug Gelegenheit, neue zu schreiben, wenn man nach 2013 wieder von vorne anfängt.

Eingefügtes Bild


#26 Der Außenseiter

    jetzt auch in Farbe

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.343 Beiträge

Geschrieben 09. Juli 2013, 21:47

Mir Wurscht wo wir anfangen. Ich schließe mich den anderen an.

"Der Unterschied zwischen dem Kino damals und heute ist, dass man heute die Kackwurst zeigt."


#27 The Critic

    Mad rabbits, mad world

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.893 Beiträge

Geschrieben 10. Juli 2013, 10:10

Beitrag anzeigenhoolio21 sagte am 09. Juli 2013, 19:40:

Frühere Erscheinungsjahre reduzieren die Zahl der Teilnehmer. Die könnten dann natürlich später einsteigen.

Ich kenn sicher ganz schön viele Filme und guck mir prinzipiell auch Filme aus jeder Ära ein. Trotzdem dürfte ich kaum in meinem ganzen Leben mehr als hundert Filme aus den Zwanziger Jahren gesehen haben. Während man später aus manchem Jahr bequem hundert Filme fände, die es wert wären.

Deshalb würde ich mir überlegen, ob man die Zwanziger auf 25-29 ausbaut, oder nicht besser vielleicht die Zwanziger freigibt. Ein Film aus diesem Jahrzehnt, beliebiges Jahr. Da bekommt man immer noch genug Gelegenheit, neue zu schreiben, wenn man nach 2013 wieder von vorne anfängt.

Den Vorschlag finde ich gut. Vielleicht so als Fingerübung am Anfang zwei Runden (eine 1898-1919, eine 1920-1929), dann weiter im Jahresrhythmus. Aus diesen Zeitfenstern sollte eigentlich jeder was auf Youtube finden. Und vielleicht überraschend Gefallen finden an diesen frühen Werken.

P.S. Meine IMDB-Bewertungsstatistik nach Jahren:
Eingefügtes Bild

Bei 1920 hebt die Kurve vom Boden ab, es sollte nicht soo schwierig sein, einen Film aus diesem Fenster zu finden. Vor 1920 gibt es viele Kurzfilme auf Youtube.
Aber wenn die Mehrheit das zu schwierig findet - ich bin zu allem bereit.

Eingefügtes Bild..... Eingefügtes Bild.....Eingefügtes Bild


#28 Short Cut

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 797 Beiträge
  • Ort:Hannover

Geschrieben 10. Juli 2013, 14:10

Zitat

Vielleicht so als Fingerübung am Anfang zwei Runden (eine 1898-1919, eine 1920-1929), dann weiter im Jahresrhythmus.

Find ich gut. Werde wohl, wenn ihr demnächst anfangt, noch nicht dabei sein können, da ich Nächste Woche erstmal für 2 Wochen in Kroatien bin.
Jeder Film schreibt Geschichte. Um Filmgeschichte zu verstehen muss man Film immer im geschichtlichen und natürlich im Genrespezifischen Kontext sehen. So ist das und nicht anders.

#29 Smergo

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 904 Beiträge

Geschrieben 10. Juli 2013, 18:29

Finde Critics Vorschlag auch gut. Sollen wir's so fixieren: 1. Zeitraum: 18xx - 1919. Beginn?: dieses Wochenende fände ich gut. Sonntag könnte dann immer Stichtag sein. Würde sagen, am besten wir starten mit einem 2-wöchigen Rhythmus (auch wenn sich das ganze dann über 3 Jahre zieht ;)). Kann dann bei bedarf angepasst werden.

#30 Short Cut

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 797 Beiträge
  • Ort:Hannover

Geschrieben 11. Juli 2013, 00:43

Verdammt ! Hab grade nach ner passenden Ausgabe vom "Student von Prag" von 1913 gesucht. Da gibts ja gar nix und die You Tube Videos kann man auch vergessen. :mad:
Jeder Film schreibt Geschichte. Um Filmgeschichte zu verstehen muss man Film immer im geschichtlichen und natürlich im Genrespezifischen Kontext sehen. So ist das und nicht anders.





Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0