Zum Inhalt wechseln


Mich dünkt, Sie sind ein Vollidiot


559 Antworten in diesem Thema

#1 pasheko

    Hypnosemaschinen AG

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.913 Beiträge

Geschrieben 26. Oktober 2003, 07:10

Hier dann bitte alles rein, sobald ich es schaffe, mein Filmtagebuch im richtigen Thread zu posten...hüstel... :)

#2 Kasimir

    Räudige Ratte

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.102 Beiträge

Geschrieben 26. Oktober 2003, 07:14

pasheko sagte am 26.10.2003, 08:10:

Hier dann bitte alles rein, sobald ich es schaffe, mein Filmtagebuch im richtigen Thread zu posten...hüstel... :)
Ok :) Bis dann also :cheers:

#3 kørken

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.646 Beiträge

Geschrieben 26. Oktober 2003, 12:29

pasheko sagte am 26.10.2003, 08:10:

Hier dann bitte alles rein, sobald ich es schaffe, mein Filmtagebuch im richtigen Thread zu posten...hüstel... :)
:D
done

#4 Kasimir

    Räudige Ratte

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.102 Beiträge

Geschrieben 26. Oktober 2003, 15:01

Dann mal los ;)

Meine erste Frage: Sag mal, wie ist das denn so mit 'nem Tagebuch? Fühlt sich das gut an?

#5 Oskar

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.848 Beiträge
  • Ort:Shanghai

Geschrieben 26. Oktober 2003, 16:44

Kasi sagte am 26.10.2003, 16:01:

Dann mal los ;)

Meine erste Frage: Sag mal, wie ist das denn so mit 'nem Tagebuch? Fühlt sich das gut an?
Ich wünschte ja, Du würdest auch ein Tagebuch führen. :(

#6 pasheko

    Hypnosemaschinen AG

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.913 Beiträge

Geschrieben 26. Oktober 2003, 16:53

@Dorkheimer:
Dankeschöööööööööön! :cheers:

@Kasi:
Probieren geht über studieren! :D

#7 Kasimir

    Räudige Ratte

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.102 Beiträge

Geschrieben 26. Oktober 2003, 19:14

Oskar sagte am 26.10.2003, 16:44:

Kasi sagte am 26.10.2003, 16:01:

Dann mal los  ;)

Meine erste Frage: Sag mal, wie ist das denn so mit 'nem Tagebuch? Fühlt sich das gut an?
Ich wünschte ja, Du würdest auch ein Tagebuch führen. :(
Danke, ich nehme das als Kompliment und Ansporn :)

#8 BogeysCigarette

    Blum sah auf die Uhr. Höchste Zeit.

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 572 Beiträge

Geschrieben 28. Oktober 2003, 21:12

Zitat

Pasheko (Mist, jetzt ist das Rätsel um meinen Nick gelöst)

Nopp. Dieses war auch vorher bereits kein Rätsel mehr. B)
Durfte dem Film nämlich vor einigen Jährchen im Kino beiwohnen.
Im nachbarschaftlichen Fürth wird im UFER-Palast dieses Schmankerl nämlich jedes Jahr zur Weihnachtszeit neu aufgelegt. Schön.

#9 pasheko

    Hypnosemaschinen AG

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.913 Beiträge

Geschrieben 28. Oktober 2003, 21:17

Zitat

Im nachbarschaftlichen Fürth wird im UFER-Palast dieses Schmankerl nämlich jedes Jahr zur Weihnachtszeit neu aufgelegt. Schön.


Oho, das ist in der Tat schön! Fürth ist zwar recht weit weg von meinem Wohnort, aber den Film mal auf der großen Leinwand, das hätte schon was... :love:

#10 Oskar

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.848 Beiträge
  • Ort:Shanghai

Geschrieben 16. November 2003, 12:07

Zitat

EYES WIDE SHUT
GB / USA 1999 Regie: Stanley Kubrick

Ficken.

Warum werden meine Lieblingsfilme so häufig mit lakonischen Tagebucheinträgen abgespeist? :( :D

#11 Hick

    mit extrem hoher Leistungsfähigkeit

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.292 Beiträge

Geschrieben 16. November 2003, 12:09

Das war doch eines der grandiosesten Schlussworte eines Films/Filmrgisseurs überhaupt!

maX

#12 Oskar

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.848 Beiträge
  • Ort:Shanghai

Geschrieben 16. November 2003, 12:19

Max.Renn sagte am 16.11.2003, 13:09:

Das war doch eines der grandiosesten Schlussworte eines Films/Filmrgisseurs überhaupt!

maX
Ich hätte jetzt irgendwie Lust auf eine Liste mit den Schlussworten aus den letzten Filmen von berühmten Filmregisseuren. Hat wer Lust, so etwas mal mit mir zusammenzustellen? B)

#13 Kasimir

    Räudige Ratte

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.102 Beiträge

Geschrieben 16. November 2003, 13:28

Oskar sagte am 16.11.2003, 12:19:

Max.Renn sagte am 16.11.2003, 13:09:

Das war doch eines der grandiosesten Schlussworte eines Films/Filmrgisseurs überhaupt!

maX
Ich hätte jetzt irgendwie Lust auf eine Liste mit den Schlussworten aus den letzten Filmen von berühmten Filmregisseuren. Hat wer Lust, so etwas mal mit mir zusammenzustellen? B)
Bei Hitch ist es doch das Zwinkern einer Frau ... (?)

Wäre interessant, davon ausgehend mal die Regisseure zu betrachten, ob und inwiefern das letzte Wort "zutrifft" auf deren Werk, sich sozusagen als Signatur "druntersetzen" lässt ...

... eine schöne Aufgabe B)

#14 djmacbest

    lässt sich doch nicht öffentlich als Satire beschimpfen!

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.011 Beiträge

Geschrieben 18. November 2003, 23:54

"The Blood-Splattered Bride"

So heißt auch ein Abschnitt bei "Kill Bill". Nachdem das bestimmt kein Zufall ist, wie ich den Quentin so kenne, kannst du ja vielleicht auch den Zusammenhang herstellen. :) :cheers:

#15 pasheko

    Hypnosemaschinen AG

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.913 Beiträge

Geschrieben 19. November 2003, 00:01

Zitat

So heißt auch ein Abschnitt bei "Kill Bill".

Oha! Muß gestehen, den neuen Tarantuti noch nicht geguckt zu haben. Hab's mir aber für die nächsten Tage vorgenommen... ;)
Das ist ein bemerkenswertes Zusammentreffen...

Bearbeitet von pasheko, 19. November 2003, 00:09.


#16 Mr. Room

    Man sagt, er sei ein guter Mensch

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.845 Beiträge
  • Ort:Dorf mit U-Bahn

Geschrieben 19. November 2003, 12:32

@"Blood splattered Bride":

War das die DVD von Anchor Bay? Lohnt sich die? Dein TB-Eintrag hat mich nämlich sehr neugierig gemacht... :)
Out of Signature.

#17 pasheko

    Hypnosemaschinen AG

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.913 Beiträge

Geschrieben 19. November 2003, 14:00

Zitat

War das die DVD von Anchor Bay? Lohnt sich die? Dein TB-Eintrag hat mich nämlich sehr neugierig gemacht...


Jo, die wars. Bis auf den angesprochenen eher lustigen Trailer keine Extras, aber dafür läßt die Qualität keine Wünsche offen. Ich glaub, zur Zeit gibt's den Film eh nicht anders...
Da ich den Film sehr gut fand, würd ich sagen, die DVD lohnt sich schon! :)

#18 Mr. Room

    Man sagt, er sei ein guter Mensch

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.845 Beiträge
  • Ort:Dorf mit U-Bahn

Geschrieben 28. Dezember 2003, 11:03

Hol' Dir mal Schulterklopfen wegen Deines Eintrages zu "Theatre of Blood" ab...
:king:

Ps.:
für das Wortspiel "Lahaie <-> vorbaie" auch... :D
Out of Signature.

#19 Tornhill

    Innocent Bystander

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.035 Beiträge
  • Ort:Das Haus, das Verrückte macht
  •  Weblog

Geschrieben 28. Dezember 2003, 13:35

Von mir auch. B)
Die DVD hat aufgrund des wirren Bildes von Vincent Price bis jetzt immer abgeschreckt. Nach dem Eintrag kann ich mich ja einmal ranwagen. :)
Eingefügtes Bild
"Time kills critics my dear." (Lisztomania)
"The movie never changes. It can't change. But everytime you see it, it seems different because you are different. You see different things." (12 Monkeys)

#20 pasheko

    Hypnosemaschinen AG

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.913 Beiträge

Geschrieben 28. Dezember 2003, 14:35

Danke euch beiden. :cheers:
BTW: Ist mein Player kacke, oder sind meine Ohren verstopft? Mir kam der englische Ton auf der dt. DVD von Theatre of Blood ziemlich dumpf vor...

#21 Oskar

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.848 Beiträge
  • Ort:Shanghai

Geschrieben 14. Januar 2004, 02:28

Darf man fragen, welche Animes Dich zu Deiner ja nun ehemals negativen Meinung verleitet haben?

#22 pasheko

    Hypnosemaschinen AG

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.913 Beiträge

Geschrieben 14. Januar 2004, 02:35

Nun, wie erwähnt, waren es nicht viele und es ist schon länger her. Anfang der 90er habe ich AKIRA und LEGEND OF THE OVERFIEND gesehen, irgendwann später DEVIL MAN und GHOST IN THE SHELL, vielleicht auch noch andere, an die ich mich nicht mehr erinnere. Ich fand's interessant, aber richtig umgehauen hat es mich nicht. AKIRA hat mir wohl noch am besten gefallen. Und ja, ich bin mir bewußt, nicht unbedingt eine repräsentative Auswahl getroffen zu haben... ;) Es ist halt kein Funke übergesprungen. Aber ich gelobe, mich zu bessern. :)

#23 Oskar

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.848 Beiträge
  • Ort:Shanghai

Geschrieben 14. Januar 2004, 02:47

Huch, DEVIL MAN und THE OVERFIEND kenne ich nicht. AKIRA war mein erster Anime-Langfilm und hat mich sehr enttäuscht - leider (?) habe ich nicht durchgehalten und nach 90 Minuten abgebrochen. GHOST IN THE SHELL ist sehr komplex und hat mich ziemlich ratlos zurückgelassen - aber definitiv ein Film, in dem viel steckt, und der wohl sehr viele Sichtungen verträgt.

Leih Dir morgen SPIRITED AWAY aus und wenn Du dann immer noch nicht genug hast, empfehle ich zwei Animes, die hier in D ganz ordentliche Scheiben abgekriegt haben: PERFECT BLUE sowie ROBOTIC ANGEL aka METROPOLIS (@Frenzy: Eingefügtes Bild).

#24 Immo

    zombie

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.096 Beiträge
  • Ort:Berlin

Geschrieben 14. Januar 2004, 02:53

Oskar sagte am 14.01.2004, 02:47:

PERFECT BLUE sowie ROBOTIC ANGEL aka METROPOLIS (@Frenzy: Eingefügtes Bild).
PERFECT BLUE geht zum Teil schon fast als Argento-Anime durch, und ROBOTIC ANGELS sollte für einen Anhänger gothischer Novellen eigentlich auch seine Reize mitbringen. Deswegen auch meinerseits absolute Empfehlungen! :)

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild


#25 Oskar

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.848 Beiträge
  • Ort:Shanghai

Geschrieben 14. Januar 2004, 02:56

Der Argento-Vergleich gefällt mir - die bunten und auch recht grellen Farben haben in der Tat was aus ... Suspiria z.B. - Wo siehst Du die Parallelen zu Argento? Und überhaupt: Hast Du Dir mal die Mühe gemacht und versucht, den Film zu entschlüsseln - oder bist Du der Ansicht, dass er bloß raffiniertes Verwirrkino darstellt?

#26 pasheko

    Hypnosemaschinen AG

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.913 Beiträge

Geschrieben 14. Januar 2004, 03:04

Ja, das klingt doch schon mal ziemlich vielversprechend!
Dankeschön! :)

#27 Immo

    zombie

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.096 Beiträge
  • Ort:Berlin

Geschrieben 14. Januar 2004, 03:11

Oskar sagte am 14.01.2004, 02:56:

Der Argento-Vergleich gefällt mir - die bunten und auch recht grellen Farben haben in der Tat was aus ... Suspiria z.B. - Wo siehst Du die Parallelen zu Argento? Und überhaupt: Hast Du Dir mal die Mühe gemacht und versucht, den Film zu entschlüsseln - oder bist Du der Ansicht, dass er bloß raffiniertes Verwirrkino darstellt?
Mit Argento spiele ich eher auf die psycho-pathologische Veranlagung des Stalkers in dem Film an.

Da ich den Film vor sehr lanegr Zeit das letzte Mal sehen konnte, fällt mir jetzt leider auch nicht ein, wo der Film sonderlich Verwirrspiel betrieb? Ich habe ihn in erster Linie als Psychothriller in Erinnerung, der mich eigentlich mit nichtallzu vielen Fragen zurückließ. Kann aber auch gut sein, dass ich ihn dafür nicht aufmerksam genug verfolgt habe (udn ich bin ja eh so ein Mensch, der nicht lange über mögliche Ungereimtheiten oder Rätsel nachdenkt, sondern halt den Film "as is" wahrnimmt - vielleicht auch ein Fehler :( )

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild


#28 Oskar

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.848 Beiträge
  • Ort:Shanghai

Geschrieben 14. Januar 2004, 03:24

Huch. Ich bin der Meinung, dass der Film sehr verwirrend ist und den Zuschauer mit mehr Fragen als Antworten zurücklässt. Und ich denke, dass ich nicht der einzige bin, der so denkt - lies Dir z.B. ProfKs Eintrag durch; ihn haben die beiden nicht genauer zuzuordnenden Story-Lines geradezu verschreckt und abgestoßen.

Ich habe übrigens so eine Ahnung, dass Perfect Blue sich durch einen höchst elaborierten und vielschichtigen Diskurs über Selbrefeflexion im Film auszeichnet (ist quasi "ein Film vom Film"), aber bei all meinen Sichtungen bin ich diesbezüglich nie sonderlich weit gekommen. Könntest Du mir helfen, da irgendetwas zu entwickeln oder siehst Du die diskursiven Ansätze des Filmes woanders?

#29 Immo

    zombie

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.096 Beiträge
  • Ort:Berlin

Geschrieben 14. Januar 2004, 03:27

Wie gesagt: Ich erinnere mich eher an das Gefühl danach als an den Film selbst. Ich weiß wirklich nur noch sehr wenig von dem und müsste ihn, um die Frage evtl. beantworten zu können, nochmal sehen. Sorry! :(

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild


#30 El_Ektromo

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 963 Beiträge

Geschrieben 14. Januar 2004, 22:23

Oskar sagte am 14.01.2004, 02:47:

AKIRA war mein erster Anime-Langfilm und hat mich sehr enttäuscht - leider (?)
Ja, leider! :D

Denn der Film hat mich damals als 14 Jähriger sehr beeindruckt und mich zu der Manga Reihe verleitet.

Heute weiß ich nur noch Ansatzweise warum mich der Film beeindruckte, ehrlich gesagt. Die Manga Reihe gefällt mir aber noch immer. (Ich hoffe aber nicht aus nostalgischen Gründen B), vielleicht solltest du die mal antesten?)

Ich bin mal auf Perfect Blue gespannt, irgendwann in den nächsten Wochen, sollte der bei mir eintreffen.





Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0