Warning: Illegal string offset 'html' in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php on line 909

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 110

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 127

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 136

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 137

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 141
The Happening - Gedankensammlung - Filmforen.de - Seite 2

Zum Inhalt wechseln


The Happening - Gedankensammlung


39 Antworten in diesem Thema

#31 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 05. Januar 2010, 11:17

Via Cargo/Knörer eine erfrischende Meinung und interessante Erkenntnisse auf tischfilmreview gefunden. Die sich in den Kommentaren entsponnene Diskussion läuft ähnlich strukturiert wie überall im Netz ab - über diesen Film zu reden, wird ganz klar eine religiöse Angelegenheit. The Happening ist wohl der Teufel, der Anti-Christ unter den Filmen - das Schlechte schlechthin. So schlecht also, dass eine Verteidigung/Gut-Befinden meist nicht auf Verwunderung stößt, sonder auf Anfeindungen. Plötzlich wird man in eine böse Gruppe gesteckt - der Gruppe, die zu viel Zeit hat, über Filme nachzudenken, die nicht arbeitet, die studiert, die Drogen nimmt oder oder oder. Faszinierend, was ein Film mit den Menschen machen kann...

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#32 Hagen

    Señor Member

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 923 Beiträge
  • Ort:Tuttlingen

Geschrieben 05. Januar 2010, 12:39

Danke für den Link zu dem interessanten Beitrag. Was die Diskussion angeht, fand ich übrigens auch den Beitrag typisch, der lautet: "It is overly earnest and totally and completely humorless, which is why it is so funny." Mir scheint, dass Shyamalans Humor in Kombination mit seinem generell sehr ernsten Tonfall einfach oft missverstanden wird, dass sogar die offensichtlich-amüsantesten Momente als "unfreilwillig" komisch wahrgenommen werden, weil der mit Pokerface vorgetragene Humor nicht als solcher erkannt und daher zum trash-Moment umdeklariert wird. Das hat möglicherweise auch etwas mit der begrenzenden Genre-Einteilung zu tun, die im verlinkten Artikel erwähnt wird: Weil Shyamalans Filme eben keine Komödien sind, "dürfen" sie eben auch keine Momente absichtlichen Humors haben. (Das Recht tatsächlich ernst gemeinte Szenen albern zu finden, sei damit natürlich keinem Zuschauer abgesprochen.)

Bearbeitet von Hagen, 05. Januar 2010, 12:39.


#33 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 05. Januar 2010, 13:09

:cheers:

Eine Szene aus The Sixth Sense, diesem von einer sentimentalen und durch und durch traurigen Grundstimmung geprägten Film: Während die Schülertheateraufführung beginnt, heben alle Zuschauer (die Eltern) gleichzeitig die Camcorder - Ergebnis: Statt eines Publikums sehen wir ein Meer von Kameras. Urkomisch... und schon sehr deplatziert, aber skurril ohne Ende.

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#34 Bob

    social assassin

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.236 Beiträge

Geschrieben 06. Januar 2010, 10:12

Beitrag anzeigenbekay sagte am 05. Januar 2010, 11:17:

The Happening ist wohl der Teufel, der Anti-Christ unter den Filmen - das Schlechte schlechthin.
Besser hätte ich es auch nicht treffen können. :P

Der war sowas von...daneben. Gibt ja Filme, die eine gewisse Schallmauer an Schlechtigkeit sprengen und wieder bei "gut" rauskommen. Aber selbst an diesem Glück im Unglück schlittert The Happening (fast schon grandios) vorbei. Noch nie an so einem Film gewordenem Vakuum teilgenommen, habe noch nie etwas schlechteres gesehen. Und ich weiß, die Floskel ist ausgelutscht. Meine das aber ernst.

Auf den Punkt gebracht:



Vielleicht noch als fairer Zusatz: Ich kann mit dem Shyamalan (oder wie der heißt) generell nix anfangen, dem seine "Werke" haben mich bisher jedesmal auf die Palme gebracht, noch keinen Film unverärgert überstanden. Wobei ich mir vorgenommen habe, nicht mehr so viel Energie in "negative" Kommentare zu stecken, sondern lieber links liegen und sein lassen. Funktioniert offensichtlich noch nicht ganz. :blush:

#35 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 27. April 2010, 11:34

Gerade entdeckt: THE HAPPENING soll Intelligent Design bewerben. Spannend.

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#36 Tornhill

    Innocent Bystander

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.035 Beiträge

Geschrieben 27. April 2010, 22:49

Avowed Christian Shyamalan told us that The Happening is really about religious faith, and explained that he chose Mark Wahlberg to play science teacher Elliot Moore because of the actor's intense belief in Jesus.

Ähm, äh, ja!? Aus dem selben Grund hat er dann wohl auch Mel Gibson in SIGNS besetzt. :otto:

Man kann sich natürlich jeden Scheissfilm; und THE HAPPENING ist ein solcher; immer noch auf die eine oder andere Weise schön reden. Lassen wir M. Night Himalaya also in diesem Aber-Glauben und sehen ihm demnächst gespannt dabei zu, wie er Luft auf spektakuläre Weise biegt. :))
Eingefügtes Bild
"Time kills critics my dear." (Lisztomania)
"The movie never changes. It can't change. But everytime you see it, it seems different because you are different. You see different things." (12 Monkeys)

#37 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 27. April 2010, 23:02

:gaehn:

Ach ja, auf Postapocalpyse.de gab es ein Filmgespräch (u.a. mit Kingsley Zissou und mir) und auf meinem Blog eine kleine Auswertung der Pressestimmen zum Film.

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#38 Pluto

  • Mitglied
  • PIP
  • 34 Beiträge

Geschrieben 28. April 2010, 14:08

Beitrag anzeigenTornhill sagte am 27. April 2010, 22:49:

Avowed Christian Shyamalan told us that The Happening is really about religious faith, and explained that he chose Mark Wahlberg to play science teacher Elliot Moore because of the actor's intense belief in Jesus.

Ähm, äh, ja!? Aus dem selben Grund hat er dann wohl auch Mel Gibson in SIGNS besetzt. :otto:

Man kann sich natürlich jeden Scheissfilm; und THE HAPPENING ist ein solcher; immer noch auf die eine oder andere Weise schön reden. Lassen wir M. Night Himalaya also in diesem Aber-Glauben und sehen ihm demnächst gespannt dabei zu, wie er Luft auf spektakuläre Weise biegt. :))

Ich war und bin ja ohnehin verwundert, mit welch (ironiefrei!) tiefsinnigen Zugängen "The Happening" hier aufgenommen wurde. Ich empfand den Film als Ansammlung unausgegorener Genreideen, die mitunter so stümperhaft und sinnfrei zu einem wichtigtuerischen Katastrophenhorrorfilm-Mystik-Popanz verarbeitet wurden, dass eine schlüssige Reaktion darauf wahrscheinlich nur diejenige sein kann, die sich ausgesprochen fasziniert gibt. Erschloss sich mir allerdings nicht, ich konnte darin nicht einmal mehr Trash ausmachen und meide künftig Filme dieses Regisseurs.

#39 Tornhill

    Innocent Bystander

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.035 Beiträge

Geschrieben 28. April 2010, 17:35

Damit bekay nicht wieder soviel Gähnen muss... :D

Nach dem, zugegebenermaßen, spektakulären, um Aufmerksamkeit haschenden Anfang, war Shyamalan einfach nicht mehr in der Lage großes Interesse bei mir zu erzeugen. Weder mit seiner Geschichte, noch der Art wie er seine Geschichte erzählt, noch mit seinen beiden angeblich akribisch genau besetzten Hauptfiguren, die mir mit ihren Eheproblemchen eher auf den Senkel gingen, als Sympathien weckten. Und das sollten sie ja.

Ich habe den Eindruck, als ob Shyamalan sich dem Irrglauben hingab, nach dem er sich einfach alles erlauben darf, ohne dass ihn jemand mal verklickert, dass er großen Mist baut.

Deswegen fande ich seinen Film doof und will ihn in Zukunft auch nicht so schnell wieder über den Weg laufen müssen. :blink:
Eingefügtes Bild
"Time kills critics my dear." (Lisztomania)
"The movie never changes. It can't change. But everytime you see it, it seems different because you are different. You see different things." (12 Monkeys)

#40 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 28. April 2010, 22:46

Mein Gähnen bezog sich nicht auf deine Meinung zum Film, auf die du alles Recht hast. Es bezog auf die Umdeutung des Namens des betreffenden Regisseurs zu "M. Night Himalaya"... eine im Übrigen im Internet stets und ständig zu beobachtende Strategie der Distanznahme und Lächerlichmachung und somit für mich ein recht auffälliges Puzzle-Teil im Bild der unverhältnismäßig aggressiv und gleichfalls persönlich verlaufenden Positionierung gegen den Film. Es zeigt sich immer wieder, dass der Teufel hier im Detail und vor allem nicht im Film steckt.

Beitrag anzeigenTornhill sagte am 28. April 2010, 17:35:

Weder mit seiner Geschichte, noch der Art wie er seine Geschichte erzählt, noch mit seinen beiden angeblich akribisch genau besetzten Hauptfiguren, die mir mit ihren Eheproblemchen eher auf den Senkel gingen, als Sympathien weckten. Und das sollten sie ja.
Woher weißt du das?

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild






Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0