Warning: Illegal string offset 'html' in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php on line 909

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 110

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 127

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 136

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 137

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 141
Filmtagebuch von C4rter - Filmforen.de - Seite 2

Zum Inhalt wechseln


Filmtagebuch von C4rter


1277 Antworten in diesem Thema

#31 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 25. Februar 2006, 12:03

Am Donnerstag habe ich zuerst noch mal Bang Boom Bang gesehen (Kritik siehe oben) und danach "Der Eisbär"

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 1998
Regie:
Granz Henman
Til Schweiger

Darsteller:
Til Schweiger
Karina Krawczyk
Benno Fürmann
Jürgen Tarrach
Ralph Herforth
Ralf Richter
Leander Haußmann
Willi Thomczyk

Eingefügtes Bild

Ja, wie schamlos hier bei Tarantino, John Woo und Konstoren geklaut wird ist nicht mehr feierlich und wird deswegen als "Verbeugung" vor den ganz großen gesehen. Mir gefällt der Film zeimlich gut, da er wirklich einen ähnlich verworrenen Story Matsch abliefert wie der Meister Tarantino persönlich. Die guten Deutschen Schauspieler geben sich die klinke in die Hand und spielen echt cool. Alles in allem ziemlich zu empehlen wie ich finde. Da mir nicht viel im Moment einfällt poste ich an dieser Stelle einfach noch ein paar Bilder.

8/10 Eisbären :D

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

#32 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2006, 22:13

Film heute So fucking What

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 1994
Regie: Jefery Levy

Darsteller:
Stephen Dorff
Reese Witherspoon
Jake Busey
Joey Lauren Adams
Pamela Gidley

Eingefügtes Bild

Da schon so viel drüber geredet wurde über den Film hab ich ihn mir auch mal angesehen. Und ich muss sagen der ist nicht so doll wie ich dachte. Die Story wird wie ich finde total lahm erzählt. Die Rückblenden zur Geiselnahme isnd ganz ok, aber auch relativ unspektakulär. Einer der Hype Filme die ich nicht mag

5/10 Punkten

#33 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 27. Februar 2006, 01:07

So nach dem letzten nicht so dollen jetzt mal wieder nen Hammer geguckt.
Mission: Impossible

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 1996
Regie: Brian De Palma

Darsteller:
Tom Cruise
Jon Voight
Emmanuelle Béart
Henry Czerny
Jean Reno
Ving Rhames

Was für ein Wahnsinns Film. Man wird verdammt oft in die Irre geführt und dann aufs neue Überrascht. Auch die "Atem anhalt" Szenen sind wirklich astrein, wie die bekannte Server Raum Szene.

Eingefügtes Bild

Die Darsteller agieren allesamt Famos. Tom Cruise, Jon Voight, Jean Reno etc. allesamt wirklich Klasse. Die Kamera fahrten und die Spannung lassen sofort auf De Palma schließen. Ich finde es besonders gelungen wenn man die Handschrift eines Regiesseurs erkennt. Einsame Spitze.

Eingefügtes Bild

Das Verwirrspiel bleibt bis zum Ende Spannend und glänzt da noch mit 2 erstklassigen Drehern. Wer den nicht kennt ist selber Schuld. Aller erste Sahne.

10/10 :love:

#34 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 27. Februar 2006, 14:24

Dann auch noch flott den Nachfolger nachlegen

Mission Impossible 2

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 2000
Regie: John Woo

Darsteller:
Tom Cruise
Thandie Newton
Dougray Scott
Ving Rhames
Richard Roxburgh
John Polson

Eingefügtes Bild


Eingefügtes Bild

Verstehe nicht das es Leute gibt die den zweiten Teil regelrecht hassen. Klar, der ist kein Verwirrspiel mehr. Das ist mehr eine Action Oper. Aber diese is John Woo find ich wieder Klasse gelungen. Das übliche Thema von ihm, über Freundschaft, wurde auf Liebe ausgedehnt. Und man findet alles von ihm wieder. Zeitlupen, 2 Waffen, Tauben. Und das will man als Woo Fan doch auch sehen. Ich mag den Film. Die Story ist ganz interessant und die Masken spielereien gefallen mir auch wieder ganz gut.


Alles in allem ein solider 8er.

#35 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 27. Februar 2006, 17:07

Nächster Film. The Frighteners

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 1996
Regie: Peter Jackson

Darsteller:
Michael J. Fox
Trini Alvarado
Jeffrey Combs
Dee Wallace-Stone
Jake Busey
R. Lee Ermey

Eingefügtes Bild

Allmählich jedoch kommt Frank mit seinen Ermittlungen voran: die Spur führt zu einem Serienkiller, der in der Stadt gewütet hat und dessen ehemalige Freundin in einem Psycho-ähnlichen Haus mit einer dominanten Mutter immer noch in der Stadt lebt. Als auch Lucy das Omen des Killers trägt, ist Eile geboten, doch gerade jetzt weist das FBI Special Agent Milton Dammers dem Fall zu. Dammers ist nicht nur hochgradig paranoid und voller Neurosen, er ist auch noch ein Idiot und der gefährdet Franks Plan den Killer aus dem Jenseits durch seinen eigenen kurzfristigen Tod zu schnappen erheblich. Ein unglaublicher Wettlauf beginnt...

Eingefügtes Bild

Ja, der Peter. Was der doch schon alles für Filme gemacht hat. Auch The Frighteners ist ein sehr guter Vertreter(wie alle anderen außer HDR auch, aber das ist ein anderes Thema :P ). Der Film lebt quasi von den CGI Special Effects. Das passt zwar nicht so ganz zum (früheren) Peter wie ich finde. Aber er kann damit gut umgehen. Hat er ja auch bei King Kong gezeigt. Michael J. Fox spielt den Frank richtig gut, immer witzig, und ein wenig Kopflos.Aber Charmant. Jake Busey spielt den Typischen Irren den er immer verkörpert. Der sieht aber auch nunmal einfach so aus.

Eingefügtes Bild

Der Film bietet eine solide Mischung aus Action, Drama und Comedy und ist damit Perfekt mit viel Popcorn zu genießen.

8/10 Punkten

#36 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 27. Februar 2006, 23:26

Dann mal was krankes zur Abwechslung

The Devils Rejects

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 2005
Regie: Rob Zombie

Darsteller:
Sid Haig
Bill Moseley
Sheri Moon
Ken Foree
Deborah Van Valkenburgh
Michael Berryman
William Forsythe

Eingefügtes Bild

Man, wie ich den VOrgänger doch gehasst hab. Hab mich lange nicht mehr bei einem Film so gelangweilt wie bei "House of 1000 Corpses". Aber TDR ist anders. Der Raodmovie Aspekt tut dem Film wirklich gut. Dadurch wird er flotter als "...Corpses" wie ich finde. Natürlich, die Story beschränkt sich auf ein minimum. Es werden möglichst viele Leute abgeschlachtet und auch noch jede Menge nackte Haut gezeigt. Aber das hatte ich erwartet, und es gefiel. Besonders das Ende sagte mir sehr zu. Ich wollte es regelrecht so haben, fühlte mich am Ende fast wie der Cop :doof: .
Naja, keine Angst haben vor mir :P .

Eingefügtes Bild

Sheri Moon ist auch die einzige ekelhaft kranke Killerin die ich kenne auf die ich gleichzeitig auch Scharf bin :love: . Aber auch das muss beabsichtigt sein. Der Film hat auch ein paar humorige Stellen, aber dafür muss man echt abgebrüht sein. Denke der Film gefällt mehr Leuten als "...Corpses" aber auch viele werden diesen hier abstoßend und krank finden. Ich selber tue es auch, aber ich finde deswegen nicht schlecht.

Eingefügtes Bild

7/10 Punkten weil ich gut Unterhalten wurde.

#37 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 28. Februar 2006, 01:42

So, zum Abschluss eine Komödie

Animal - Das Tier im Manne

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 2001
Regie: Luke Greenfield

Darsteller:
Rob Schneider
Colleen Haskell
John C. McGinley
Edward Asner
Michael Caton

Eingefügtes Bild

Wollte unbedingt nochwas gucken, aber fand nix. Da fiel mehr der noch ein, da der hier noch so rumlag. Hatte mich nie an den Rangetraut, aber jetzt war der genau das richtige. ALs der Film anfing und als ich dann John "Doctor Cox" C. McGinley sah, wusst ich, der Film könnt ganz cool werden. Und das wurd er dann auch. Ein paar gute Witze, schon ziemlich viele Lahme Gags, aber alles in allem doch ganz Solide. Für nen ruhigen Abend gut zu gebrauchen.

Eingefügtes Bild

6,5/10

#38 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 28. Februar 2006, 13:57

Jetzt mal was fürs Gore Herz

Land of the Dead DC

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 2005
Regie: George A. Romero

Darsteller:
Lara Amersey
Pedro Miguel Arce
Asia Argento
Dennis Hopper
Simon Baker

Eingefügtes Bild

Dawn of the Dead, das Original war toll, Dawn of the Dead, das Remake war auch ziemlich genial. Land of the Dead schlägt trotz Romero Regie mehr in die Kerbe des Dawn Remakes. Und das tut dem Film gut wie ich finde. Er ist flott, und zeigt erstaunlich viel Gore. Viele Zombie Fress szenen viele Zermatschte Köpfe, dutzende Headshots. Echt, da schlägt das Gore Herz höher. Die CHaraktere agiereren nicht besonders aufällig oder originell, sie transportieren den Splatter einfach. Dennis Hopper ist der Reiche Geschäftsmann, fällt auch nicht beosnders auf in der Rolle.Der Einzig "gute" Darsteller ist der Schwarze Zombie, der "Denker" Zombie. Der ist klasse, wie der nach und nach alles mögliche erlernt. Ich plädiere für einen teil 5 wo dike Zombie einfach nur leben :D

Eingefügtes Bild

Gorehounds, Asia Argento Lovern und "Action" Fans sei der Film nahe gelegt, ich denke auch Fans der ersten werden ihn mögen. Die, die nie Zombie Filme mochten sollten lieber das Dawn Remake gucken, das passt besser auf den Massenmarkt.

Ich vergeb mal 7 - 7,5 Punkte

#39 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 01. März 2006, 00:24

Jetzt mal was fürs 80er Jahre Action herz

Eingefügtes Bild

Robocop

Erscheinungsjahr: 1987
Regie: Paul Verhoeven

Darsteller:
Peter Weller
Nancy Allen
Ronny Cox
Kurtwood Smith
Miguel Ferrer

Man, das waren noch Zeiten damals. Als die Action noch rau, dreckig und ultraburtal sein durfte. Wie vermisst man doch dieses Genre. Jetzt muss alles Politisch korrekt sein, nicht zu brutal, sonst guckts ja keiner mehr. Dadurch geht der Ur-Action Film kaputt. Ein perfekter Vertreter dieses Ur-Action Films ist Robocop. Verdammt BLutig inszenierte Schusswechsel, harte Leute und eklig Verstümmerlte Opfer.

Eingefügtes Bild

Das waren die 80er. So was will man heute auch nocheinmal sehen. Wie die Gauner Murphy hinrichten ist einfach sowas von perfekt inszeniert das man sich beim ersten mal gucken beinahe übergeben möchte. Die Szene mit dem ausrastenden Roboter ist ja schoin beinahe legendär, so brachial zerfetzt er das Unschuldige Opfer.

Eingefügtes Bild

Der Film ist einfach Perfekt für die damalige Zeit gewesen. Heute, gähnen die meisten nur Müde wenn man ihnen von so Relikten erzählt, aus der Traum der Brutalen Filme ohne Achtung vor aller "political Correctness". Schade drum. Aber dafür kann man(n) sich ja an der damaligen Zeit auf DVD mehr als Satt sehen.

Eingefügtes Bild

8/10 Punkten für einen echt guten ActionFilm

#40 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 01. März 2006, 11:08

So, dann noch den Nachfolger angetan.

Eingefügtes Bild

Robocop 2

Erscheinungsjahr: 1990
Regie: Irvin Kershner

Darsteller:
Peter Weller
Nancy Allen
Tom Noonan
Belinda Bauer

Eingefügtes Bild

Man man, also der hat wirklich nachgelassen. Der geht erstmal ne gute halbe Stunde zu lang wie ich finde und diese Story mit dem kleinen Kind ist ja wohl mal mehr als lächerlich. Das einzig gute sind mal wieder de Ballereien aber auch die haben nachgelassen zum ersten Teil. Der endkampf ist ganz cool, mit Robo 1 und 2. Aber sonst konnt ich dem Film nicht viel abgewinnen. Sehr gelungen aber, die Stellen wo Robo1 umprogrtammiert wurde und so kack fraundlich ist. Das ist verdammt lustig. Aber das reicht nicht für nen guten Actionfilm.

Eingefügtes Bild

Ich wollte mir eigentlich die 3er Box kaufen und die einfach vorher nochmal sehen ob es ich lohnt, aber außer Teil 1 will ich keinen haben. Das steht fest.

Nen trauriger 6,5/10. Hätte mehr erwartet.

#41 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 01. März 2006, 13:07

Neue DVD heute angekommen, sofort geguckt

Where the Money is

Eingefügtes Bild

Regie: Marek Kanievska

Darsteller:
Paul Newman
Linda Fiorentino
Dermot Mulroney
Susan Barnes

Eingefügtes Bild

Tolle Geschichte wie ich zu dem Film kam. Der fing letztens im TV an. Da sah ich wer alles mitspielte. Schon ziemlich genial dachte ich mir hab ihn dann aber ausgemacht da ich noch weg musste. Dachte mir aber, wenn der billig ist, kann man den ja mal ordern. Schnell bei Amazon geguckt, 4,99€ , jau, den nimmste. Heute kam der an, und sofort rein das Teil. Und ich muss sagen, ich bin wirtklich positiv überrascht.

Eingefügtes Bild

Linda Fiorentino sorgt für die nötige Priese Sex und Paul Newman für den Rest. Der spielt die ROlle wirklich genial. Als der aus dem Wasser emporsteigt lag ich wirklich am Boden. Genial. Dermot Mulroney stört bewusst was aber ein wenig nervig sein kann. Er passt nicht zu dem tollen Schauspiel der anderen beiden die sich gekonnt die Bälle zuspielen. Ein Traum. Auch das Ende ist wirklich Super und man denkt "Hach, war das schön!"

Eingefügtes Bild

Gelungene 8,5/10 Punkten

#42 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 01. März 2006, 18:29

So, heute wieder nachschub gekauft und auch sofort geguckt

Eingefügtes Bild

Die Bourne Identität

Erscheinungsjahr: 2002
Regie: Doug Liman

Darsteller:
Matt Damon
Franka Potente
Clive Owen
Chris Cooper
Adewale Akinnuoye-Agbaje
Julia Stiles

Eingefügtes Bild

Man, auch endlich mal an diesen Film rangetraut. Als der letztens auf RTL lief kurz reingezappt, fand den interessant und wollten mir dann nicht verderben und hab ausgemacht, weil der ja schon dran war. Heute dann mal beide gekauft. Ersten gerade dann geguckt und war sehr positiv überrascht. Die Synchro von Franka ging mir nicht so sehr auf den Nerv wie ich befürchtet habe. Die Action Prügel Szenen waren klasse, die fahrszenen waren auch ok, wären diese länger gewesen häts Frankenheimer sein können. :D

Eingefügtes Bild

Matt Damon vermittelt meist glaubhaft den nichtswissenden. Die Spannung wird gut aufgebaut, aber an manchen stellen sollte es lieber mit der Story weitergehen. wo dann auf der Stelle getreten wird. Aber alles in allem sehr Spannender Agenten Thriller.

8/10

Eingefügtes Bild

#43 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 01. März 2006, 22:53

Sofort dann mal den Nachfolger hinterherjagen

Eingefügtes Bild

Die Bournde Verschwörung

Erscheinungsjahr: 2004
Regie: Paul Greengrass

Darsteller:
Matt Damon
Franka Potente
Joan Allen
Tomas Arana
Brian Cox


Eingefügtes Bild

Also, im Gegensatz zum erstling auf jeden Fall nachgelassen. Die Spannung war nicht mehr so hoch aber immer noch gut. Matt Damon passte aber besser in die Rolle von dem der gar nichts weiß als in die Rolle von dem der immer wieder Rückblenden im Kopf hat. Die oftmals angesprochene Wackelkamera habe ich nicht so sehr bemerkt. DIe Verfolgungsjagten waren ganz ok. Aber ganz überzeugt hat er mich nicht. Da fehlte einfach etwas aus dem ersten Teil, ich weiß aber nicht was. Vielleicht sogar Franka.

Ich vergebe noch knpp die 7,5

Eingefügtes Bild

#44 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 04. März 2006, 22:05

Mal ne Serie geguckt

The Shield Season1

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 2002
Regie: Scott Brazil
D.J. Caruso
Clark Johnson
Guy Ferland
Gary Fleder
Nick Gomez
...
[mehr]

Darsteller:
Michael Chiklis
CCH Pounder
Catherine Dent
Walt Goggins
Michael Jace
Kenny Johnson
Jay Karnes
Benito Martinez
Michael Auteri
Cathy Cahlin Ryan

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Das ist wirtklich eine verdammt geniale Serie. Habe sie lange Zeit unterschätzt und dadurch nicht angerührt. Aber jetzt hab ich gemerkt das ich definitv was verpasst habe. Die ist einfach nur ziemlich genial und gehört auf jeden fall zu meinen Absoluten Lieblingserien. Die Geschichte ist Straff und es kommt wirklich nie langeweile auf. Alles ist perfekt aufeinaner abgestimmt und die Schauspieler, allen vorran Michael Chiklis. Die Charakter ist zwar echt sehr grenzwerteig, aber trotz der Korruption etc. ist dieser Bad Cop ein echter Symphatie Träger. Ohne den wäre die Serie nur halb so gut. Ein echter Tipp, wer die Serie nicht kennt, dringend nachholen!!!!!

Eingefügtes Bild

DEFINITIVE 10/10

#45 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 04. März 2006, 22:09

Dann noch ne DVD gekauft.

Falling Down

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 1993
Regie: Joel Schumacher

Darsteller: Michael Douglas
Robert Duvall
Barbara Hershey
Tuesday Weld
Rachel Ticotin


Eingefügtes Bild

Das wollten wir alle schonmal machen. Unsern ganzen Frust der Gesellschaft auslassen. Allen die Meinung sagen. Zwar nicht so krass wie hier dargestellt aber man versteht den Mann auf jeden Fall sehr gut. Der Film macht Spass, das Ende ist wieder etwas mehr ernst, aber der Film ist durchweg sehr gute Unterhaltung. Empgehlung für Douglas und Schumacher Fans und für Leute die auch manchmal einfach nur in Lenkrad Beißen wollen und der Welt die Meinung geigen wollen.

Eingefügtes Bild

8,5/10

#46 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 08. März 2006, 22:59

So, neue DVD gekauft, sofort geguckt.

Alles Routine

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 1999
Regie: Mike Judge

Darsteller: Ron Livingston
Jennifer Aniston
Ajay Naidu
David Herman
Gary Cole
John C. McGinley

Was war noch gleich? Ach ja. Also, den Film hab ich mir eigentlich nur wegen John C. McGinley gekauft, welcher keine besonders große Rolle hat. Der Rest des Films war eher duchschnitt. Die Gags sind nicht wirklich besonders, die Story auch nicht. Jennifer Aniston fällt nicht besonders auf im Film, der rest der Darsteller Riege ohnehin nicht. Alles sehr durchwachsen. Ich halt mich kurz, dafür noch ein paar Bilder.

6,5/10

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

#47 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 10. März 2006, 13:27

Jetzt mal einen der guten 90s Action Thriller

Einsame Entscheidung

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 1996
Regie: Stuart Baird

Darsteller: Kurt Russell
Steven Seagal
Halle Berry
John Leguizamo
Oliver Platt

Eingefügtes Bild

Zum ersten mal vor einigen jahren im TV gesehen, und von kurzem dann doch noch gekauft. Echt spannende Flugzeugentführung. Fragwürdiger einstieg in die Maschiene, aber dann find ichs echt annähernd reell. Hochspannung dadurch das die Soldaten nicht auffallen dürfen. Super gespielt von Kurt Russel und den anderen. Halle Berry auch ziemlich gute Rolle wie ich finde, aber austauschbar. Steven Seagal tritt ja früh ab wie die meisten Wissen, was auch sicher gut ist für die restliche Story. Würde der Film heute neu gedreht werden mit den selben Schauspielern, würd Seagal sicher auch beim Einstieg sterben, weil der mit der Wampe stecken bleibt. :D

Alles in allen sehr spannend und gut gemacht.

8/10

Eingefügtes Bild

#48 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 12. März 2006, 23:38

Heute was zum Lachen und fürs Herz

Ein Date zu Dritt

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 1999
Regie: Damon Santostefano

Darsteller:
Matthew Perry
Neve Campbell
Dylan McDermott
Oliver Platt
Cylk Cozart
John C. McGinley

Eingefügtes Bild

Sehr netter Film. Eigentlich nur wegen der Gastrolle vom John C. McGinley nach gesucht, dann gesehen das Matthew Perry und mein Schatz Neve Campbell auch mitmachen und hab den dann sofort gekauft. Der Film ist sehr nett gemacht, kommt am anfang zuerst nicht hoch, aber wenn das Spiel mit Schwul, nicht Schwul und Liebe zu Amy beginnt, dann spielt der Film einige Trümpfe aus. Neve ist einfach sehr sehr Süß in ihrer Rolle und wächst einem ans Herz. Matthew spielt auch hervorragend. Ein spitzen Film, der witzig ist und spass macht.

8/10

Eingefügtes Bild

#49 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 14. März 2006, 23:26

Heute eine Mini Serie abgeschlossen

Kingdom Hospital

Eingefügtes Bild

Regie: Craig R. Baxley

Darsteller: Andrew McCarthy
Bruce Davison
Diane Ladd
Brandon Bauer
Jack Coleman
Jennifer Cunningham

Inhalt:

******WARNUNG - KANN SPOILER ENTHALTEN - WER DIE SERIE NICHT KENNT BESSER NICHT LESEN - WARNUNG******
Im Kingdom Hospital passieren merkwürdige Dinge. Der neue Oberarzt der Neurologie Dr. Stegman versucht seine verpfuschten Operation zu vertuschen, während seine verhassten Kollegen, allen voran Dr. Hook, ganz andere Sorgen plagen. Denn das Krankenhaus wird durch den Geist von Mary und dem furcht erregenden Riesen- Ameisenbär- Gorilla namens Antubis besucht. Dr. Hook erhält Hilfe von dem Künstler Peter Rickman und der lokal bekannten Hypochonderin und Spirituellen Sally Druse, die Kontakt mit der kleinen Mary aufgenommen hat. Zusammen müssen sie letzten Endes Mary helfen, das dem Krankenhaus bestimmte Schicksal zu wenden. Derweil kümmert sich der Chefarzt gutgelaunt um seine Kampagne "Operation Morgenluft".

Eingefügtes Bild

Was für eine coole Serie. Die Story ist sowas von abgedreht. Die Charaktere sind herrlich Skurril, total Weltfremde Irre. Der Humor der Serie ist seine größte Stärke. Allein in der ersten folge habe ich mehrmals sehr herzhaft gelacht. (Stichwort:" Einfach nur Köstlich!") Die Serie weiß wirklich zu unterhalten, bringt auch ziemlich viele nebenhandlungen mit die einen bei laune halten. Am Ende merkt man, das die Hauptstory vielleicht doch nicht soviel hergibt wie man denkt, finde ich, was mich aber nicht sehr gestört hat, die Nebenstorys und die Skurrilität der Serie sind einfach sehr gut, und helfen über Story und Logiklöcher hinweg. DIe meisten der Darsteller habe ich auch vorher nie in Filmen gesehen, und waren mir dadurch sehr Sympatisch da sie auch ohne bekannteheitsgrad sehr Symphatisch waren (Dr. Hook) oder einfach sehr Hassenswert (Stegman). Sie füllten die Rollen perfekt aus.

Eingefügtes Bild

DIe Serie bietet auch sehr viele Computer Effekte die ab er nicht wirklich auffallen, gerade Anubis dachte ich in er ersten Folge wirklich noch der sei echt :P . Besonders hervorheben möchte ich auch den Score und den Soundtrack. Der Score erinnerte mich an einige andere Mystery/Horror/Drama Serien und war solide, der Soundtrack, bestehend aus knapp 4 Songs war wirklich gut, da diese 4 Songs einfach wunderbar sind. Kann die Serie jedem ans Herz legen, auch Leuten die sonst mit von Trier und Stephen King Werken nicht viel anfangen können, das ist wirklich eine Positive ausnahme.

Eingefügtes Bild

Einer der wenigen Kritikpunkte aber ist definitv die wenig subtile Darstellung von King und Trier Witzen. War es zu Anfang noch witzig, wenn eine Schwester "von Trier" heißt und eine Frau ein Stephen King Buch liest, wurde es später nervig. Da sagt eine Moderatorin im TV:"Das ist hier ja wie in einem Stephen King Roman!". Das war mir persönlich zuviel. Jeweils nur ein King/Trier Gag und der wirklich gelungene "Johnny B. Goode" Witz am Ende wären genug gewesen. Aber das ist nicht weiter tragisch und schmälert den Spass nicht.
Das Ende der Serie war wie erwartet relativ offen, die Lösung um den Brand zu stoppen gefiel mir nicht besonders gut, aber kann mich damit abfinden, da es interessant ist, dass der Maler die ganze Zeit einen Sinn gehabt hat.

Vergebe 8/10 Punkten

Eingefügtes Bild

#50 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 16. März 2006, 21:30

Heute mal nen guten Kriegs Actioner gesehen: Im Fadenkreuz - Allein gegen alle

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 2001
Regie: John Moore

Darsteller: Owen Wilson
Gene Hackman
Gabriel Macht
Charles Malik Whitfield
David Keith

Eingefügtes Bild

Zuletzt gesehen nachdem der gerade inner VIdeothek war und dann wieder vergessen. Jetzt isser mir wieder eingefallen, das der ne wirklich sehr coole Kamera hat, die z.B. bei dem Schleudersitz haarklein zeigt was gerade passiert, großaufnahme von elektronik etc. Find ich sehr gelungen. Der Film selber wird auch nur durch die Kamera Führung so einzigartig, bei Schusswechseln und dergleichen ist die Kamera immer mitten im Geschehen, sehr cool. Owen Wilson, naja, der Sunnyboy, relativ unpassend aber bewusst gewählt, mag ihn in der Rolle aber irgendwie trotzdem nicht so recht. Gene Hackman routiniert, nichts besonders. Mich fasziniert an dem Film die Kameraführung, diese macht den Film einfach gut.

7,5 Punkte

#51 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 25. März 2006, 23:35

Heute mal was zum Schocken im Kino gesehen:

The Hills have Eyes

Eingefügtes Bild

Regie: Alexandre Aja

Darsteller: Desmond Askew
Tom Bower
Ezra Buzzington
Dan Byrd
Maisie Camilleri Preziosi
Emilie de Ravin

Als bekennender High Tension Fan war ich natürlich gleichermaßen erfreut das Aja nen neuen Film macht und besorgt da er ihn nicht in Frankreich macht sondern in USA. Wird dadurch weniger gesplattert, womöglich von der MPAA im vorfeld geschnitten wegen R-Rating? Beides kann mit JA beantwortet werden, aber der befürchtete Verlust entsteht dadurch nicht. Er macht immer noch spass, schockt verdammt hart, besser als High Tension wie ich finde, splattert ein bischen weniger, aber immer noch sehr ordentlich.

Eingefügtes Bild

Die Story ist zweckmäßig, transportiert den Terror, mehr nicht, mehr brauch der Film aber auch nicht. Man erwartet keine Kritik gegen Atomwaffentests, obwohl der Film defintiv eine ist, aber es nicht sein muss. Er ist einfach klasse. DIe Schauspieler, nun ja, nicht besonders dabei, Emilie aus Lost, sieht gut aus, und kann gut schreihen, das klnnen die anderen auch, mehr müssen sie auch nicht können. Der Film reduziert die Zutaten die ein Film eigentlich braucht auf ein minimum. Und trotzdem funktioniert er.

Eingefügtes Bild

Aber nur bei den Leuten die wirklich drauf stehen. Die Freundin mit der ich im Kino war, hat sich ziemlich gut erschreckt fand den Film aber im nachhinein nicht besonders gut, da er dem Zuschauer quasie nichts abverlangt. Man muss bei diesem Film nicht denken, man lässt ihn wirken. Man wird einfach mitgerissen in den Strudel der Zerstörung dieses Films.
Schön das es solche Filme wieder gibt, und das es genügent abnehmer gibt, der Saal war zumindest brechend voll.

Eingefügtes Bild

8,5/10 Punkten, in einem Genre das man niemals mit dem Genre eines Thrillers oder anderen eingesessenen Genres vergleichen sollte, dadrin würde der Film gnadenlos durchfallen. Die Leute die ihn sehen können werden ihn sehen, die die ihn nicht sehen wollen, wissen sicher noch nicht mal was von seiner Existenz.

#52 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 30. März 2006, 14:04

Actionfilmklassiker. Die müssen mal wieder sein.

Predator

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 1987
Regie: John McTiernan

Darsteller:
Arnold Schwarzenegger
Carl Weathers
Elpidia Carrillo
Bill Duke
Jesse Ventura
Shane Black

Eingefügtes Bild

Ja, die guten alten Actionfilme der 80er. Ich liebe sie (fast) alle. Predator ist wirklich ein Meisterstück. Satte brutale Action. Viel geballer, Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle. Was will man mehr. Klasse"One Liner" gibts obendrein. Der Film weiß einfach zu gefallen. Der schnelle anfang, wenige Minuten nach beginn findet man sich schon im Dschungel wieder inmitten der Spannung und Action. Kein ellenlanges vorgeplänkel wie in manch anderem Action Film. Hier gehts sofort zur sache. Die Effekte, gerade die des Predators sind wirklich auch heute noch gut wie ich finde.

Eingefügtes Bild

Die Charaktere sind auch ziemlich coole Typen, heute erst durch den Audiokommentar von McTiernan bemerkt das Shane Black (Autor von Letahl Weapon 1-4) hier mitspielt. DIe beiden Pussy witze von ihm sind schon wirklich genial kultig. Der Film macht dem Action Fan wirklich freude. Habe ihn wie viele meines alters zum ersten mal "ab 16" im TV gesehen, auf Sat1 bei der Kulmbacher Filmnacht. Da war ich sofort in den Film verliebt. Ich kann ihn einfach immer wieder gucken, der wird nicht langweilig. Lob auch an den Score von Silvestrie, aller erste Sahne.

10/10 Punkte, für einen der definitiv besten Vertreter seines Genres.


Eingefügtes Bild

#53 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 01. April 2006, 17:45

Sehr langer DVD abend. Der erste Film:

Hot Shots - Die Mutter aller Filme

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 1991
Regie: Jim Abrahams

Darsteller:
Charlie Sheen
Cary Elwes
Valeria Golino
Lloyd Bridges
Kevin Dunn
Jon Cryer
William O'Leary

Was das doch für eine geniale Komödie ist. Kann man sich einfach immer wieder ansehen. Die genialen Witze werden in der Gruppe zu echten Gassenhauern mit Lachkrampf Garantie. An jeder ecke passiert was witziges. Wieso gibt es das heute nicht mehr. Definitve 10/10 wie ich finde, weil die auf einer Stufe mit Nackte Kanone stehen, die ja auch nur genial sind.


Danach dann auch noch Teil 2 reingezogen:

Hot Shots 2 - Der Zweite Versuch

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 1993
Regie: Jim Abrahams

Darsteller:
Charlie Sheen
Lloyd Bridges
Valeria Golino
Richard Crenna
Brenda Bakke
Miguel Ferrer
Rowan Atkinson

Mindestens eben so hohe Gagdichte wie bei Teil 1. Finde Teil 2 sogar nen Tacken besser. Einfach nur geniale Unterhaltung. Denke jeder hat die beiden Meisterwerke schon mehrfach gesehen. Man kann sie einfach immer wieder gucken, sogar dann fallenn einem noch neue Sachen auf.

Auch die 10/10

#54 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 01. April 2006, 17:49

So, danach noch mehr für die Lachmuskeln.

Die Nackte Kanone

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 1988
Regie: David Zucker

Darsteller: Leslie Nielsen
Priscilla Presley
George Kennedy
Ricardo Montalban
O.J. Simpson
Raye Birk

Nach Hot Shots sofort Nackte Kanone, einfach genial. Die Gags sind auch hier wieder echt klasse und treffen fast immer genau ins Schwarze. Warum es diese Filme nicht mehr so gibt ist mir schleiherhaft. ich Vermisse sie wirklich. Leslie Nilson als Frank Drebin ist einfach mega genial. Das tolle an den Filmen ist das die Gags die gemacht werden da als normal Behandelt werden, das mag ich daran so.

Auch 10/10

#55 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 01. April 2006, 17:57

Als nächstes dann etwas Entspannung, keine Dauer gags mehr aber immer noch sehr genial.

Road Trip

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 2000
Regie: Todd Phillips

Darsteller: Breckin Meyer
Seann William Scott
Amy Smart
Paulo Costanzo
DJ Qualls
Tom Green

Eingefügtes Bild

Auch eine wirklich geniale Tennie Komödie. Tom Grenn haut einfach alle weg, der ist so genial bizarr krank. Der Soundtrack tut sein übriges, einfach jedes mal super passend. Die meisten Gags sind ziemlich gut, einige naja, eher so durchschnitt. Aber alles in allem ein wirklich sehr rundes Vergnügen den ein jeder in seiner DVD Sammlung haben sollte. Absolut guter Film

8/10 weil wie gesagt nen paar doofe witze dabei sind

#56 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 01. April 2006, 18:03

Danach dann Harold und Kumar reingezogen.

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 2004
Regie: Danny Leiner

Darsteller: John Cho
Kal Penn
Malin Akerman
Anthony Anderson
Dan Bochart
Steve Braun

Eingefügtes Bild

Wollte dann den leuten mal ne Comedy zeigen die die meisten nicht kannten. Der Film kam auch zemlich gut an, aber auch er hat seine schwächen, die Kanu Boys, die Szenen in Der Tankstelle und sowas. Aber die anderen Sachen zünden wirklich perfekt. Der Eklige Kerl mit der geilen Braut, wirklich genial. Kann man sich auf jeden fall 1, 2 mal ansehen.

7/10

#57 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 07. April 2006, 13:11

Wieder 2 neue DVDs gekauft, zum einen:

The Girl Next Door

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 2004
Regie: Luke Greenfield

Darsteller: Emile Hirsch
Elisha Cuthbert
Timothy Olyphant
James Remar
Chris Marquette

Eingefügtes Bild

Zum ersten mal habe ich diese wirklich gute Komödie in der Sneak Preview im kino gesehen. Wirklich, ich mag dieses Film. Der bietet eine wirklich sehr Sexy Darstellerin, einen Sympathischen "Gegenpart" und jede Menge guter Witze und netter Situationen. Und sogar einen Mega Schockeffekt. Für die die ihn kennen, ich sag einfach nur "Das Auto". So erschreckt hatte ich mich da beim ersten mal schon lange nicht mehr, man rechnet damit überhaupt nicht. Da blieb mir echt fast das Herz stehen damals. Auch bei der zweiten Sichtung jetzt ist der wirklich gut und macht Spass. Hab einfach mal den Commentary zugeschaltet, auch der sehr nett und informativ, ganz guter Kommentar

8/10 für den Film
7/10 für den Kommentar

#58 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 07. April 2006, 13:17

Zum anderen dann gekauft:

"Nicht auflegen" - Phone Booth

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 2002
Regie: Joel Schumacher

Darsteller: Colin Farrell
Kiefer Sutherland
Forest Whitaker
Radha Mitchell
Katie Holmes

Eingefügtes Bild

Man, genial, zum zweiten mal hab ich den heute gesehen. Also fast Blind kauf, war aber damals schon sehr überzeugt von dem Streifen. Er wird wie ich finde fast ausschließlich durch Kiefer Sutherland getragen, ein Kunststück, deswegen, weil er ja fast nie zu sehen ist, aber seine Stimme (BITTE O-TON GUCKEN!!!!) ist einfach so präsent. Mag die in 24 schon sehr die stimme, aber hier ist die wirklich noch viel genialer. Die Story ist gut gemacht, obwohl der Stu vielleicht nicht so böse war wie man gerne hätte. Aber der ganze Abluaf ist perfekt Inszeniert. Auch hier habe ich den Kommentar dabei gehört, fand ich ganz okay, aber nicht so besonders.

Film: 9/10
Kommentar: 6/10

#59 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 07. April 2006, 13:27

Die neue Rambo Box natürlich auch zugelegt und Teil 1 und 2 geguckt

Rambo: First Blood

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 1982
Regie: Ted Kotcheff

Darsteller: Sylvester Stallone
Brian Dennehy
Richard Crenna
Bill McKinney
Jack Starrett

Eingefügtes Bild

Weiß gar nicht mehr wann ich den zum ersten mal gesehe habe, aber der macht immer wieder spass da er serh stramm ist. 90min ist voll okay, mehr wäre öde geworden. Das nur ein Mensch umkommt und Rambo sich nur wehren will, diese ganzen Aspekte machen den Film echt sehr interessant. Mehr fällt mir im moment nicht ein dazu, aber der ist echt gut. Der Kommentar von Rambo zum Film ist auch sehr gut und witzig. Coole Storys die der da auspackt.

8,5/10
Kommentar 8/10

#60 C4rter

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.393 Beiträge

Geschrieben 07. April 2006, 13:31

Danach dann
First Blood - Part 2

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 1985
Regie: George P. Cosmatos

Darsteller: Sylvester Stallone
Richard Crenna
Steven Berkoff
Julia Nickson-Soul
Charles Napier

Eingefügtes Bild

Ja, der gute alte Rambo 2. Vollkommen anders als Teil 1, ein Action Film der es allen vorgemacht hat wies geht. Auch sehr sehenswert wie ich finde, da man hier wirklich viel lernt woher andere Filme ihre Ideen haben. Viels kommt wirklich aus Rambo. Sehr interessant. Der Kommentar des Regiesseurs war nicht so wirklich interesant, eher lahm. Aber der Film ist immer noch das was er sein wollte, ein cooler Actionfilm.

Zitat:" Murdoch, I'm coming to get YOU!"

8,5/10
Kommentar 5/10





Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0