Warning: Illegal string offset 'html' in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php on line 909

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 110

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 127

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 136

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 137

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 141
Ghost Dog - Filmforen.de - Seite 10

Zum Inhalt wechseln


Ghost Dog


289 Antworten in diesem Thema

#271 Prof K

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.379 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2004, 11:49

Ippolit sagte am 12.01.2004, 01:26:

Prof K sagte am 11.01.2004, 22:17:


Ja genau, wobei es "zusammengeschustert" noch besser beschreiben würde, ich meine was sollen diese ganzen Green Peace aussagen in einem Film in dem es eigentlich über die Konfrontation der Samurai und der Mafiawelten geht, warum kommen die ganze Zeit oberkluge Schrifttafeln, welche mit den Szenen die danach kommen allerhöchst noch in Metaphern Gemeinsamheiten aufweisen etc. pp.
stimmt doch gar nicht, er setzt dass doch alles direkt um:

rouge auftragen-> anzug (bzw. neues nummernschild) um sich den gegenbenheiten anzupassen

das beste aus seiner zeit machen-> hip hop kultur annehmen

den regen als normal ansehen-> er ordnet all seine unannehmlichkeiten einer großen aufgabe unter.

jeden tag vorstellen, dass man stirbt; entscheidungen innerhalb von 7 atemzügen treffen-> erleichtert das profikiller dasein

ich habe den film seit dem erscheinen der dvd nicht mehr gesehen, deshalb fallen mir nicht mehr ein, aber die haben allesamt direkten bezug auf die situation oder ghost dogs leben.
Ja, stimmt schon was du sagst, aber das wie es im Film gezeigt wird läuft doch wieder darauf hinaus, das es lediglich über Metaphern dargestellt wird. Der einzige Text der wirklich passt ist der darüber, das man immer den direkten Weg wählen soll, auch wenn er schwierig ist. Darauf stürtz sich Ghost Dog ins Haus der Mafiosie und nietet einen nach dem anderen um.
Vimeo MySpace IMDB Votes RYM

"Up to now -- since shortly after the Bolshevik Revolution -- most movie makers have been assuming that they know how to make movies. Just like a bad writer doesn't ask himself if he's really capable of writing a novel -- he thinks he knows. If movie makers were building airplanes, there would be an accident every time one took off. But in the movies, these accidents are called Oscars." - Jean-Luc Godard

#272 StephenDedalus

    liebt solche Hautschmiere

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.012 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2004, 15:21

Prof K sagte am 12.01.2004, 11:46:

Unter was für eine Kategorie fallen bei dir dann Bands wie Massive Attack oder Faithless?
massive attack = trip hop (keine raps)

faithless = blöder ethno-scheissdreck :D

#273 StephenDedalus

    liebt solche Hautschmiere

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.012 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2004, 15:29

Prof K sagte am 12.01.2004, 11:49:

Ja, stimmt schon was du sagst, aber das wie es im Film gezeigt wird läuft doch wieder darauf hinaus, das es lediglich über Metaphern dargestellt wird.
die in etwa den abstraktionsgrad einer friedenspfeife oder eines kriegsbeils haben :D angenommen, du wärst christ, würdest du doch ratschläge wie "reiss' dir dein auge aus, wenn es dich zum bösen verführt" auch nicht wörtlich nehmen, sondern auf die situation anpassen - oder argumentieren wir aneinander vorbei?

#274 Immo

    zombie

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.096 Beiträge
  • Ort:Berlin

Geschrieben 12. Januar 2004, 16:04

Einwurf:

Vielleicht habe ich einfach nur zu wenig Plan von beat-lastiger Musik, aber als zu meiner Zeit, in den frühen bis mittigen Neunzigern, "Trip Hop" plötzlich als ein auf breiter Ebene wahrnehmbares Phänomen auftauchte, war das eher lässige, vor allem aber "in sich verschwurbelte" Musik, die auf HipHop eben aufbaute, ohne aber diesen (und einige unerfreuliche Begleiterscheinungen dessen) nennenswert zu rekonstruieren.

Wie gesagt: Vielleicht habe ich wirklich nur wenig Ahnung von der Materie,aber die Formel TripHop = HipHop - Sprechgesang + u.U. SingSang scheint mir einfach verkürzend.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild


#275 StephenDedalus

    liebt solche Hautschmiere

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.012 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2004, 16:12

Immo sagte am 12.01.2004, 16:04:

Wie gesagt: Vielleicht habe ich wirklich nur wenig Ahnung von der Materie,aber die Formel TripHop = HipHop - Sprechgesang + u.U. SingSang scheint mir einfach verkürzend.
da hast du natürlich recht, schließlich lässt sich heute kaum mehr etwas eindeutig einem genre zuordnen; nur würde ich sprechgesang, genauer: raps (faithless haben auch sprechgesang, aber wirklich rappen tut er ja nich') als recht eindeutiges indiz für hip hop ansehen.

#276 Immo

    zombie

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.096 Beiträge
  • Ort:Berlin

Geschrieben 12. Januar 2004, 16:18

Das mit dem Sprechgesang akzeptiere ich. Wobei es in den späten 80ern mit dem Aufkommen von tragischen Figuren wie MC Hammer und Vanilla Ice da auch noch so seine Unterschiede gab. Wenn ich mich recht erinnere, firmierte das (zumindest hierzulande unter Bravo-Lesern) einfach nur unter "Rap" (was man, im Zuge des Erfolgs dieser tragischen Figuren als Wort auf beinahe jedem 6.Klässler-Ledermäppchen unbeholfen draufgekritzelt fand :D ). "HipHop" kam nach meiner Wahrnehmung als Begriff erst später und bezeichnete dann schon eher "härteren" Stoff wie den von den Beastie Boys, Cypress Hill und ähnliches. Dazwischen war der Begriff "GangstaRap" dann noch im Umlauf (für so Ice-T und Ice Cube und sowatt), aber das verflüchtigte sich als Begriff wieder recht schnell.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild


#277 Opagraui

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.395 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2004, 16:45

Zitat

da hast du natürlich recht, schließlich lässt sich heute kaum mehr etwas eindeutig einem genre zuordnen; nur würde ich sprechgesang, genauer: raps (faithless haben auch sprechgesang, aber wirklich rappen tut er ja nich') als recht eindeutiges indiz für hip hop ansehen

damit wäre aber noch nicht geklärt, ob das erste stück von ghost dog nun hiphop ist oder nicht. meines erachtens nach ist es das nämlich eindeutig. das ist von triphop zeimlich weit entfernt.obwohl die grenze ziemlich fließend verläuft. ich möchte beispielsweise nicht dj shadow, dj krush oder dj vadim in eine der sparten einordnen. aber das stück ist für mich sehr eindeutig hiphop. zumal, wenn euch das in eurer entscheidung hilft, normalerweise "drüber" gerappt wird.

#278 Prof K

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.379 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2004, 18:30

Ippolit sagte am 12.01.2004, 15:21:

Prof K sagte am 12.01.2004, 11:46:

Unter was für eine Kategorie fallen bei dir dann Bands wie Massive Attack oder Faithless?
massive attack = trip hop (keine raps)
Ahh, ok. Jetzt ging mir ein Lichtlein auf, es leigt also nur am "Rap", wenn normal gesungen wird bleibts Trip, anders wirds Hip :D ich verstanden, demzufolge hätte ich ja bei meinen Bezeichungen zum ersten und zweiten Stück in "Ghost Dog" richtig gelegen.
Vimeo MySpace IMDB Votes RYM

"Up to now -- since shortly after the Bolshevik Revolution -- most movie makers have been assuming that they know how to make movies. Just like a bad writer doesn't ask himself if he's really capable of writing a novel -- he thinks he knows. If movie makers were building airplanes, there would be an accident every time one took off. But in the movies, these accidents are called Oscars." - Jean-Luc Godard

#279 Prof K

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.379 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2004, 18:47

Ippolit sagte am 12.01.2004, 15:29:

Prof K sagte am 12.01.2004, 11:49:

Ja, stimmt schon was du sagst, aber das wie es im Film gezeigt wird läuft doch wieder darauf hinaus, das es lediglich über Metaphern dargestellt wird.
die in etwa den abstraktionsgrad einer friedenspfeife oder eines kriegsbeils haben :D angenommen, du wärst christ, würdest du doch ratschläge wie "reiss' dir dein auge aus, wenn es dich zum bösen verführt" auch nicht wörtlich nehmen, sondern auf die situation anpassen - oder argumentieren wir aneinander vorbei?
Das kommt darauf an, wie die Friedenspfeife oder das Kriegsbeil eingesetzt werden, wenn zwei von der Pfeife rauchen und dannach Friede, Freude, Eierkuchen ist, dann ists ok, wenn sich hinterher aber alle die Köpfe einschlagen sind wir ungefähr wieder bei dem "Abstraktionsgrad" einer Texttafel über Rouge für Samurais. (Leicht dramatugisiert) :D Aneinander vorbei argumentieren wir eigentlich nicht, es scheint wirklich daran zu liegen, dass du dieses "Hagakure" gelesen hast und damit über das wohl
nötige Basiswissen verfügst. :P
Vimeo MySpace IMDB Votes RYM

"Up to now -- since shortly after the Bolshevik Revolution -- most movie makers have been assuming that they know how to make movies. Just like a bad writer doesn't ask himself if he's really capable of writing a novel -- he thinks he knows. If movie makers were building airplanes, there would be an accident every time one took off. But in the movies, these accidents are called Oscars." - Jean-Luc Godard

#280 StephenDedalus

    liebt solche Hautschmiere

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.012 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2004, 19:03

:eek: :eek:

http://www.undergroundhiphop.com/store/det...asp?UPC=PL005LP

diese subkultur wird mir immer unheimlicher...

Bearbeitet von Ippolit, 12. Januar 2004, 19:06.


#281 Opagraui

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.395 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2004, 19:59

naja. man sollte necro nicht ernst nehmen, auch wenn er sich selbst, und das ist das schlimme, ernst nimmt. auch einige seiner fans nehmen seine texte extrem ernst und erfreuen sich daran mit anderen bilder von toten vögeln zu posten(aber manche beats von ihm sind wirklich gut). :wall: :doof: :wall:

Homepage, um sich vom Geisteszustand Necros zu überzeugen
Und hier seine Fans

#282 StephenDedalus

    liebt solche Hautschmiere

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.012 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2004, 20:50

opagraui sagte am 12.01.2004, 19:59:

naja. man sollte necro nicht ernst nehmen, auch wenn er sich selbst, und das ist das schlimme, ernst nimmt. auch einige seiner fans nehmen seine texte extrem ernst und erfreuen sich daran mit anderen bilder von toten vögeln zu posten(aber manche beats von ihm sind wirklich gut). :wall: :doof: :wall:

Homepage, um sich vom Geisteszustand Necros zu überzeugen
Und hier seine Fans
:lol: :lol: :lol:

holla die waldfee, der mann hat klasse!

#283 djmacbest

    lässt sich doch nicht öffentlich als Satire beschimpfen!

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.011 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2004, 21:28

Imho ein ganz gut ersichtlicher Unterschied zwischen Trip Hop (stark verelektropoppt) und Hip Hop:
Run DMC - It's like that (Hip Hop) und der Remix aus jüngeren Jahren von einem Typen Jason Nevins oder so. Das gleiche gilt für "It's tricky" von Run DMC. Soweit ich mich jetzt erinnere. Hab die Remixe (wo ist der Kotz-Smiley, wenn man ihn braucht?) lange nicht mehr hören müssen. ;)

#284 Opagraui

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.395 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2004, 22:28

Zitat

holla die waldfee, der mann hat klasse!

Eingefügtes Bild

ich lass das jetzt einfach mal so stehen, obwohl zu dem bild noch das passende interview:

interview
(auf interviews,archiv,necro)

auszüge:

B: How was your childhood?

N: It was O.K., wasn't so great. I don't remember getting much love, my grandmother was dope, she was gangster, she showed me love, she chased my father with broken glass.

B: Being a director and producing a couple of films, you are obviously into movies. What are some of your favorite movies?

N: I like a lot of flicks. As far as known flicks - Casino, Carlitos Way, Goodfellas, Scarface, The Patriot, Gladiator, etc. Many movies I like, I appreciate film as a whole, the art of it all I respect.

B: What are your Top 10 things of all time (in no order)?

N: My Life
My Dick
My Mentality
My Knowledge
My Learning
My Hip-Hop
My Businesses
My Family
My Friends
My Money

Bearbeitet von opagraui, 12. Januar 2004, 22:35.


#285 StephenDedalus

    liebt solche Hautschmiere

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.012 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2004, 22:36

opagraui sagte am 12.01.2004, 22:28:

Eingefügtes Bild

ich lass das jetzt einfach mal so stehen.
http://www.rottencotton.com/ -shirts also. na, der weiß eben was gut ist :P

#286 Kasimir

    Räudige Ratte

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.102 Beiträge

Geschrieben 13. Januar 2004, 00:44

Immo sagte am 12.01.2004, 16:18:

Das mit dem Sprechgesang akzeptiere ich. Wobei es in den späten 80ern mit dem Aufkommen von tragischen Figuren wie MC Hammer und Vanilla Ice da auch noch so seine Unterschiede gab. Wenn ich mich recht erinnere, firmierte das (zumindest hierzulande unter Bravo-Lesern) einfach nur unter "Rap" (was man, im Zuge des Erfolgs dieser tragischen Figuren als Wort auf beinahe jedem 6.Klässler-Ledermäppchen unbeholfen draufgekritzelt fand :D ). "HipHop" kam nach meiner Wahrnehmung als Begriff erst später und bezeichnete dann schon eher "härteren" Stoff wie den von den Beastie Boys, Cypress Hill und ähnliches. Dazwischen war der Begriff "GangstaRap" dann noch im Umlauf (für so Ice-T und Ice Cube und sowatt), aber das verflüchtigte sich als Begriff wieder recht schnell.
Jep, so war das, lang ist's her :P

#287 Opagraui

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.395 Beiträge

Geschrieben 15. Januar 2004, 18:44

Zitat

dass hier einiges an aufklärungsarbeit zu leisten ist  und wer sollte dazu eher prädestiniert sein als ich, der das hagakure gelesen hat (und gerade aus last samurai kommt)

war doch alles in ordnung oder ist ihnen die lust am aufklären vergangen?

#288 StephenDedalus

    liebt solche Hautschmiere

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.012 Beiträge

Geschrieben 15. Januar 2004, 19:09

opagraui sagte am 15.01.2004, 18:44:

Zitat

dass hier einiges an aufklärungsarbeit zu leisten ist  und wer sollte dazu eher prädestiniert sein als ich, der das hagakure gelesen hat (und gerade aus last samurai kommt)

war doch alles in ordnung oder ist ihnen die lust am aufklären vergangen?
die diskussion hat sich ein wenig verlaufen, finde ich. außerdem hat außer kasi keiner auf meinen beitrag reagiert, mit dem ich meine aufklärungsarbeit begonnen habe ;)

#289 Opagraui

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.395 Beiträge

Geschrieben 15. Januar 2004, 19:44

Zitat

außerdem hat außer kasi keiner auf meinen beitrag reagiert, mit dem ich meine aufklärungsarbeit begonnen habe 

ups, den habe ich tatsächlich "überlesen".

#290 Opagraui

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.395 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2005, 14:20

der film ist in gewisserweise auch abhandlung über dekonstruktion. zunächst ist da z.b. die hiphop musik, nichts anderes als dekonstruktion von musik neu zusammengesetzt, jarmush dekonstruiert die samurai-philosophie auf simple texttafeln, ghost dog selbst auf einige wenige ihm wichtige passagen. letzten endes dekonstruiert (stellenweise auch einfach nur redizierung, nicht wertend) jarmush verschiedenste kulturen auf ihre grundbausteine und setzt sie irgendwie wieder zusammen. alle protagonisten schwimmen in einem pool aus verschiedensten kulturelementen und fischen sich nützliche teile raus. im übrigen ist der soundtrack nicht durchgängig hip-hop, es findet sich auch ein jazzstück gegen ende. weiß nicht, ob ich es schaffe die diskussion nochmal hochzuholen..

Bearbeitet von Opagraui, 26. Februar 2005, 14:23.






Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0