Warning: Illegal string offset 'html' in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php on line 909

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 110

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 127

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 136

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 137

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 141
Umfrage zum Thema Fernsehverhalten - Filmforen.de

Zum Inhalt wechseln


Umfrage zum Thema Fernsehverhalten


17 Antworten in diesem Thema

#1 Larissa

  • Neu
  • 1 Beiträge

Geschrieben 22. April 2013, 21:42

Hallo zusammen,

ich schreibe im Moment meine Masterarbeit in Psychologie an der Universität Mannheim und führe in diesem Rahmen eine Onlinestudie zum Fernsehverhalten verschiedener Personen durch. Dafür benötige ich noch Teilnehmer.

Das Ausfüllen des Fragebogens nimmt ca. 20 Minuten in Anspruch. Als kleines Dankeschön werden unter allen Teilnehmern zwei Amazon-Gutscheine im Wert von je 15 € verlost. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym.

Der Link zum Fragebogen:
http://www.soscisurv...ss2013/?r=forum

Der Link darf auch gerne an Freunde, Bekannte und Verwandte weitergegeben werden (vorausgesetzt diese sind mindestens 18 Jahre alt).

Vielen Dank für die Unterstützung!

Viele Grüße,

Larissa


#2 Bastro

    * peng *

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.571 Beiträge

Geschrieben 24. April 2013, 01:02

Fernsehen ist doch total 80er. Aber gut. Wer noch einen Anschluß hat, soll mitmachen!

#3 The Critic

    Mad rabbits, mad world

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.893 Beiträge

Geschrieben 24. April 2013, 09:05

Dito, habe auch keinen Fernseher mehr.

Eingefügtes Bild..... Eingefügtes Bild.....Eingefügtes Bild


#4 Der Außenseiter

    jetzt auch in Farbe

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.343 Beiträge

Geschrieben 24. April 2013, 12:32

Beitrag anzeigenBastro sagte am 24. April 2013, 01:02:

Fernsehen ist doch total 80er. Aber gut. Wer noch einen Anschluß hat, soll mitmachen!
Na ja, das ist schon immer noch das bestimmende Medium unserer Zeit und bei einer solchen Untersuchung geht's um die Masse, nicht um ein paar Foren-Geeks, die ihren Fernseher abgeschafft haben. ;)

"Der Unterschied zwischen dem Kino damals und heute ist, dass man heute die Kackwurst zeigt."


#5 The Critic

    Mad rabbits, mad world

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.893 Beiträge

Geschrieben 24. April 2013, 13:39

Ich bin ja wahrlich keine zwanzig mehr, aber selbst in meinem Umfeld ist Youtube der Fernseher von heute.

Eingefügtes Bild..... Eingefügtes Bild.....Eingefügtes Bild


#6 hoolio21

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.422 Beiträge

Geschrieben 24. April 2013, 13:52

Meine U-30 guckt Fernsehen. Ernie & Bert, die Westend-Bande, der Alin.

Und die Leute, die angeblich kein Fernsehen mehr gucken, gucken TV-Serien auf DVD. ;)

Eingefügtes Bild


#7 The Critic

    Mad rabbits, mad world

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.893 Beiträge

Geschrieben 24. April 2013, 14:03

Ein Fernsehrevival. :oskar:

Ich hoffe ja immer noch, daß ich bis zur Rente so viele ungesehene DVDs habe, daß ich mich damit bis zum Absterben durchhangeln kann.

(Und dann kratz ich einen Monat vor der Rente ab. Tod, so haben wir nicht gewettet!)

Eingefügtes Bild..... Eingefügtes Bild.....Eingefügtes Bild


#8 Bastro

    * peng *

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.571 Beiträge

Geschrieben 24. April 2013, 14:12

Beitrag anzeigenDer Außenseiter sagte am 24. April 2013, 12:32:

Na ja, das ist schon immer noch das bestimmende Medium unserer Zeit und bei einer solchen Untersuchung geht's um die Masse, nicht um ein paar Foren-Geeks, die ihren Fernseher abgeschafft haben. ;)
Vermutlich. Die Frage ist nur, wie lange noch.

#9 Der Außenseiter

    jetzt auch in Farbe

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.343 Beiträge

Geschrieben 24. April 2013, 14:17

Beitrag anzeigenThe Critic sagte am 24. April 2013, 13:39:

Ich bin ja wahrlich keine zwanzig mehr, aber selbst in meinem Umfeld ist Youtube der Fernseher von heute.
Uiii, das beliebte "Bei-meiner-Tante-Erna"-Argument. Aber tatsächlich ist Fernsehen immer noch das meist konsumierteste Medium in der Gesellschaft. Insbesondere in Entwicklungsländern (aber auch bei uns immer noch weit vor allem) und um an Informationen zu kommen, welche Prozesse beim Betrachten von bewegten Bildern abgehen, spielt es nur bedingt eine Rolle, ob das nun auf Youtube läuft, oder sonstwo. Der Rückbezug zum Fernsehen ist aufgrund seiner häufigen Nutzung eben immer noch am Sinnhaftesten und wird es auch noch lange bleiben.

"Der Unterschied zwischen dem Kino damals und heute ist, dass man heute die Kackwurst zeigt."


#10 Der Außenseiter

    jetzt auch in Farbe

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.343 Beiträge

Geschrieben 24. April 2013, 14:18

Beitrag anzeigenBastro sagte am 24. April 2013, 14:12:

Vermutlich. Die Frage ist nur, wie lange noch.
s.o.

"Der Unterschied zwischen dem Kino damals und heute ist, dass man heute die Kackwurst zeigt."


#11 Bastro

    * peng *

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.571 Beiträge

Geschrieben 24. April 2013, 14:20

Beitrag anzeigenhoolio21 sagte am 24. April 2013, 13:52:

Und die Leute, die angeblich kein Fernsehen mehr gucken, gucken TV-Serien auf DVD. ;)
Jaja. Dennoch: Ich schau sowas dann als potenziell endlose Erzählung, als 20 Stunden-Film. Meine umgestellten Sehgewohnheiten sind so dominant, dass ich sogar heiß erwartete Fortsetzungen lieber aufschiebe um sie dann am Stück schauen zu können. Mit Fernsehen und seinen Bedingungen hat das überhaupt nichts mehr zu tun. Auch habe ich keine Lust auf die Bevormundung durch Synchronfassungen, Werbeblocksunterbrechungen, die Sendezeit und den Scheiß drumrum.

Online zappe ich individuell von Spezialinteresse zu Spezialinteresse hin, auf dem Fernseher zappt man aus Desinteresse ein Kanal nach dem anderen weg. Warum also sollte man überhaupt noch Fernsehen?

#12 The Critic

    Mad rabbits, mad world

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.893 Beiträge

Geschrieben 24. April 2013, 14:23

Beitrag anzeigenDer Außenseiter sagte am 24. April 2013, 14:17:

Uiii, das beliebte "Bei-meiner-Tante-Erna"-Argument. Aber tatsächlich ist Fernsehen immer noch das meist konsumierteste Medium in der Gesellschaft.

Richtig. Habe damit auch keinen Anspruch auf Repräsentativität stellen wollen, wegen offensichtlicher Beschränkung meines Blickhorizonts. Und bin mir jeden Morgen in der U-Bahn dessen bewußt, daß Mainstream-Medien immer noch selbiges sind - Mainstream. (Warum auch immer -> fehlende Interaktivität und klare privat-wirtschaftlich verursachte Realitätsverzerrung.)

Eingefügtes Bild..... Eingefügtes Bild.....Eingefügtes Bild


#13 Bastro

    * peng *

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.571 Beiträge

Geschrieben 24. April 2013, 14:26

Beitrag anzeigenDer Außenseiter sagte am 24. April 2013, 14:17:

Uiii, das beliebte "Bei-meiner-Tante-Erna"-Argument. Aber tatsächlich ist Fernsehen immer noch das meist konsumierteste Medium in der Gesellschaft. Insbesondere in Entwicklungsländern (aber auch bei uns immer noch weit vor allem) und um an Informationen zu kommen, welche Prozesse beim Betrachten von bewegten Bildern abgehen, spielt es nur bedingt eine Rolle, ob das nun auf Youtube läuft, oder sonstwo. Der Rückbezug zum Fernsehen ist aufgrund seiner häufigen Nutzung eben immer noch am Sinnhaftesten und wird es auch noch lange bleiben.
Nun ja, wir erfassen hier gesellschaftliche Umwälzungsprozesse natürlich mit seismographischer Feinsinnigkeit, daran wirst du nicht zweifeln.

Der Fernseher wird über das HDMI-Kabel zum Bildschirm, der andere schaut einen Bezahlsender, der dritte durchstöbert seine Festplatte (mit aufgenommenen Filmen). Und wer es sich leisten kann, schließt die Playsation an den Beamer an. Manche haben SKY nur wegen Fußball. So nehme ich das wahr, so erzählt es das Umfeld, so sehe ich es beim Nachbarn. Zweimal die Woche steht's so in der SZ. Komplett vernachlässigbar ist so eine Erfahrung sicherlich nicht.

#14 Der Außenseiter

    jetzt auch in Farbe

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.343 Beiträge

Geschrieben 24. April 2013, 14:57

Beitrag anzeigenBastro sagte am 24. April 2013, 14:26:

Der Fernseher wird über das HDMI-Kabel zum Bildschirm, der andere schaut einen Bezahlsender, der dritte durchstöbert seine Festplatte (mit aufgenommenen Filmen). Und wer es sich leisten kann, schließt die Playsation an den Beamer an. Manche haben SKY nur wegen Fußball. So nehme ich das wahr, so erzählt es das Umfeld, so sehe ich es beim Nachbarn. Zweimal die Woche steht's so in der SZ. Komplett vernachlässigbar ist so eine Erfahrung sicherlich nicht.
Für eine Untersuchung wie sich Medien in unserer Gesellschaft wandeln sicherlich richtig und wichtig (also etwas aus dem kulturwissenschaftlichen Bereich). Aber das hat nichts mit psychologischen Untersuchungen zu tun, die sich mit dem Menschen und der Rezeption von Fernsehen (oder ähnlichen medialen Darstellungen wie Video-Stream im Netz oder eben den von Dir genannten) beschäftigen. Da geht es darum Prozesse zu ermitteln, die so für jeden Menschen und jedes bewegte Bild welches er betrachtet (egal welche Technik dahintersteht) gleichermaßen und unveränderlich so immer gelten werden.

In der Studie geht es übrigens weniger um Fernsehverhalten (eine für dieses Forum und seine Nutzer schlecht gewählte Catchphrase), sondern um die Zusammenhänge zwischen innerer Stimmungslage, Genrepräferenz und emotionalem Erleben während der Betrachtung bestimmter Filme, die ein erhöhtes Erregungspotenzial bergen (zumindest wurden bei mir solche Filme genommen, vielleicht ist der Test interaktiv).

"Der Unterschied zwischen dem Kino damals und heute ist, dass man heute die Kackwurst zeigt."


#15 The Critic

    Mad rabbits, mad world

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.893 Beiträge

Geschrieben 24. April 2013, 15:01

Vernachlässigbar nicht, aber eben auch kein (statistischer) Beweis. Und wie ich schon sagte, man macht die Erfahrung immer wieder, daß sich Leute jahrelang die Finger wundschreiben und ein kleiner Artikel im Guardian oder ein Bericht auf BBC plötzlich eine Welle verursacht.

Eingefügtes Bild..... Eingefügtes Bild.....Eingefügtes Bild


#16 Der Außenseiter

    jetzt auch in Farbe

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.343 Beiträge

Geschrieben 24. April 2013, 15:09

Beitrag anzeigenThe Critic sagte am 24. April 2013, 15:01:

Und wie ich schon sagte, man macht die Erfahrung immer wieder, daß sich Leute jahrelang die Finger wundschreiben und ein kleiner Artikel im Guardian oder ein Bericht auf BBC plötzlich eine Welle verursacht.
Ganz genau. Und eine Frage in der Medienpsychologie ist z.B. wie so etwas zustande kommt. Das ist, abseits einleuchtender oder plausbel erscheinender Erklärungen, empirisch schwer zu beantworten bzw. zu untersuchen. In Kultur- und Geisteswissenschaften hat man schnell und viel Erklärungen dafür parat, aber die müssen nicht stimmen. Am Berühmtesten ist da in der Sozialpsychologie wohl der Genovese-Fall, der mit dem Standardargument der Verrohung in unserer urbanen Gesellschaft beantwortet wurde und man sich mal aufgerafft hat herauszufinden, ob das wirklich so ist, da es für eine stetig zunehmende Verrohung unserer Gesellschaft überhaupt keine Beweise gibt. Dies hat zum Bystander-Effekt geführt, einem der meistuntersuchtesten und bestbestätigsten Effekte in der Psychologie.

"Der Unterschied zwischen dem Kino damals und heute ist, dass man heute die Kackwurst zeigt."


#17 The Critic

    Mad rabbits, mad world

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.893 Beiträge

Geschrieben 24. April 2013, 15:19

Außenseiter hat Recht - die Umfrage hat nur marginal was mit Fernsehen zu tun. Gibt nur eine Frage dazu, der Rest beschäftigt sich mit Filmerleben.

Eingefügtes Bild..... Eingefügtes Bild.....Eingefügtes Bild


#18 Bastro

    * peng *

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.571 Beiträge

Geschrieben 24. April 2013, 17:30

Ja, habe auch gerade noch teilgenommen.





Besucher die dieses Thema lesen: 2

Mitglieder: 0, Gäste: 2, unsichtbare Mitglieder: 0