Warning: Illegal string offset 'html' in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php on line 909

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 110

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 127

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 136

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 137

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 141
Transformers: Mythologie, Hydraulik, Kommerz - Filmforen.de - Seite 3

Zum Inhalt wechseln


Transformers: Mythologie, Hydraulik, Kommerz


70 Antworten in diesem Thema

#61 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 24. Juli 2009, 11:59

Beitrag anzeigenDer Außenseiter sagte am 24.07.2009, 12:49:

Beitrag anzeigenbekay sagte am 24.07.2009, 12:35:

Dann hört es m.E.n. aber auch schon auf. Schon allein die unregelmäßige Form des Splitters verhindert beispielsweise an den geometrischen Subtext, den Außi skizziert hat, anzuschließen.
Ähh, wieso das? Die Berechnung eines Splitters kann in der Geometrie genauso vorgenommen werden (und wird sie auch) und da die Transformation von Formen jeder Art (das geht auch über Euklid hinaus) eines der Hauptgebiete der Geometrie ist, erscheint das Thema weiterhin naheliegend.
Damit entfernen wir uns aber ja immer mehr der Rationalität und der abstrakten Simplizität des Kubus - mit der Berechnung unregelmäßiger Formen - und nähern uns dem Pol des Organischen. Der Riss verschwindet eben...

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#62 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 24. Juli 2009, 12:02

Beitrag anzeigenFunk_Dogg sagte am 24.07.2009, 12:52:

eingebildet
Meinem Gefühl nach: Absolut. Dass du es liest, heißt aber wohl auch, dass es wohl trotzdem z.T. an mir und in meinem Text liegen (muss).

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#63 Der Außenseiter

    jetzt auch in Farbe

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.343 Beiträge

Geschrieben 24. Juli 2009, 12:02

Beitrag anzeigenbekay sagte am 24.07.2009, 12:48:

Das wird ganz bestimmt nicht übersehen, Außi. :) Ich bin ganz froh, dass wir einen Naturwissenschaftler wie Critic an Bo(a)rd haben, der bei schiefen Analogien und Vergleichen auf tönernen Füßen auch mal einspringt.
Sicher, es geht ja auch, wie gesagt, um eine Überlegung aus der Quantenmechanik, dass Informationen auf atomarer und subatomarer Ebene nicht verloren gehen können. Der Allspark ist wie ein Cuban, der eine Käfigverbindung darstellt, die bis 1964 auch nur in der Theorie existiert hat. Der Allspark ist einfach nur eine zigfach komplexere Weiterführung, die dann sogar in der Lage ist, ihre Information als Artefakt im physikalischen Raum bzw. sie selbst zu speichern. Um nichts anderes als die Überlegung, dass so etwas in der Welt der Transformers möglich wäre, geht es. Von schiefen Analogien oder tönernen Füßen ist bei dieser Interpretation eigentlich nichts zu lesen.

"Der Unterschied zwischen dem Kino damals und heute ist, dass man heute die Kackwurst zeigt."


#64 Der Außenseiter

    jetzt auch in Farbe

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.343 Beiträge

Geschrieben 24. Juli 2009, 12:05

Beitrag anzeigenbekay sagte am 24.07.2009, 12:59:

Beitrag anzeigenDer Außenseiter sagte am 24.07.2009, 12:49:

Beitrag anzeigenbekay sagte am 24.07.2009, 12:35:

Dann hört es m.E.n. aber auch schon auf. Schon allein die unregelmäßige Form des Splitters verhindert beispielsweise an den geometrischen Subtext, den Außi skizziert hat, anzuschließen.
Ähh, wieso das? Die Berechnung eines Splitters kann in der Geometrie genauso vorgenommen werden (und wird sie auch) und da die Transformation von Formen jeder Art (das geht auch über Euklid hinaus) eines der Hauptgebiete der Geometrie ist, erscheint das Thema weiterhin naheliegend.
Damit entfernen wir uns aber ja immer mehr der Rationalität und der abstrakten Simplizität des Kubus - mit der Berechnung unregelmäßiger Formen - und nähern uns dem Pol des Organischen. Der Riss verschwindet eben...
Um nichts anderes geht es mir die ganz Zeit. Deswegen habe ich nicht verstanden, warum Du nicht bemerkst, wie sehr ich an unser beider Überlegung bastel und nicht an meiner.

"Der Unterschied zwischen dem Kino damals und heute ist, dass man heute die Kackwurst zeigt."


#65 Funk_Dogg

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.024 Beiträge

Geschrieben 24. Juli 2009, 12:08

Beitrag anzeigenbekay sagte am 24.07.2009, 13:02:

Dass du es liest, heißt aber wohl auch, dass es wohl trotzdem z.T. an mir und in meinem [am] Text liegen (muss).

Jetzt wende das auf mich und Bays Roboterfilme an und es kann weitergehen. :cheers:

Bearbeitet von Funk_Dogg, 24. Juli 2009, 12:08.


#66 Der Außenseiter

    jetzt auch in Farbe

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.343 Beiträge

Geschrieben 24. Juli 2009, 12:10

Beitrag anzeigenDer Außenseiter sagte am 24.07.2009, 13:05:

Beitrag anzeigenbekay sagte am 24.07.2009, 12:59:

Damit entfernen wir uns aber ja immer mehr der Rationalität und der abstrakten Simplizität des Kubus - mit der Berechnung unregelmäßiger Formen - und nähern uns dem Pol des Organischen. Der Riss verschwindet eben...
Um nichts anderes geht es mir die ganz Zeit. Deswegen habe ich nicht verstanden, warum Du nicht bemerkst, wie sehr ich an unser beider Überlegung bastel und nicht an meiner.
Das führe ich übrigens auch alles in meinem FTB-Eintrag an, den ich natürlich auch mit Dir im Hinterkopf und u.a. für Dich verfasst habe. ;)

"Der Unterschied zwischen dem Kino damals und heute ist, dass man heute die Kackwurst zeigt."


#67 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 24. Juli 2009, 12:24

Ich habe deine Gedanken ja auch teilweise in meine Gedanken aufgenommen, soweit mir das möglich war. Z.B. erklärt mir das sehr gut meine Probleme mit dem sehr komplexen Transformationsprozess der Filme, den ich mir persönlich einfacher, abstrakter, ja kubistischer gewünscht hätte.

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#68 The Critic

    Mad rabbits, mad world

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.893 Beiträge

Geschrieben 24. Juli 2009, 12:27

Beitrag anzeigenDer Außenseiter sagte am 24.07.2009, 12:02:

Beitrag anzeigenbekay sagte am 24.07.2009, 12:48:

Das wird ganz bestimmt nicht übersehen, Außi. :) Ich bin ganz froh, dass wir einen Naturwissenschaftler wie Critic an Bo(a)rd haben, der bei schiefen Analogien und Vergleichen auf tönernen Füßen auch mal einspringt.
Sicher, es geht ja auch, wie gesagt, um eine Überlegung aus der Quantenmechanik, dass Informationen auf atomarer und subatomarer Ebene nicht verloren gehen können. Der Allspark ist wie ein Cuban, der eine Käfigverbindung darstellt, die bis 1964 auch nur in der Theorie existiert hat. Der Allspark ist einfach nur eine zigfach komplexere Weiterführung, die dann sogar in der Lage ist, ihre Information als Artefakt im physikalischen Raum bzw. sie selbst zu speichern. Um nichts anderes als die Überlegung, dass so etwas in der Welt der Transformers möglich wäre, geht es. Von schiefen Analogien oder tönernen Füßen ist bei dieser Interpretation eigentlich nichts zu lesen.

Entschuldigung, daß ich mich noch mal ohne Filmkenntnis einmische. Ich verstehe Deine Ausführungen einfach nicht. Was haben Käfigverbindungen mit Informationsvermittlung und -speicherung zu tun? Die einzige Anwendung, die mir geläufig ist, ist der Transport anderer Substanzen als caged compounds, um sie gezielt an einem anderen Ort freizusetzen, ohne daß vorher eine chemische Reaktion den eingeschlossenen Stoff verändern kann. Die polyzyklische Käfigverbindung wirkt dabei quasi wie ein Umzugskarton, den man aufreißen muß, um an die Information im Innern zu gelangen.

Eingefügtes Bild..... Eingefügtes Bild.....Eingefügtes Bild


#69 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 24. Juli 2009, 12:31

(Wahrscheinlich solltet ihr euch erst einmal über euren Informationsbegriff einig werden... :unsure: )

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#70 The Critic

    Mad rabbits, mad world

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.893 Beiträge

Geschrieben 24. Juli 2009, 13:14

Das ist ja mein Hauptunwohlsein bei Außenseiters Bemerkungen. Hier werden Modellüberlegungen aus der Quantenmechanik (noch dazu aus dem Zustand am Ereignishorizont einer Singularität) auf die klassische Physik übertragen. Der Informationsbegriff weist aber auf quantenmechanischer Ebene ganz andere Eigenschaften wie zum Beispiel Nichtkopierbarkeit auf.

Eingefügtes Bild..... Eingefügtes Bild.....Eingefügtes Bild


#71 Der Außenseiter

    jetzt auch in Farbe

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.343 Beiträge

Geschrieben 24. Juli 2009, 17:51

Beitrag anzeigenThe Critic sagte am 24.07.2009, 14:14:

Das ist ja mein Hauptunwohlsein bei Außenseiters Bemerkungen. Hier werden Modellüberlegungen aus der Quantenmechanik (noch dazu aus dem Zustand am Ereignishorizont einer Singularität) auf die klassische Physik übertragen. Der Informationsbegriff weist aber auf quantenmechanischer Ebene ganz andere Eigenschaften wie zum Beispiel Nichtkopierbarkeit auf.
Darum geht es ja in Bezug auf den Cubus in TRANSFORMERS. Er ist imstande seine Energie dauerhaft zu konservieren, selbst wenn er seine Form verändert hat. Dass dies nicht umsetzbar ist, führt doch dann auf die Ebene des künstlerischen Objekts. Meine Verweise, einschließlich auf den Cuban/die Käfigverbindung, sind doch lediglich Versuche einer Annäherung. Das soll und kann am Ende doch gar nicht logisch aufgehen, weil im Film der nächste Schritt gemacht wird, bei dem die Konstruktion des Allspark unsere wissenschaftlich erklärbare Ebene verlässt. Mir schwebt nichts anderes vor wie Harald Lesch es in Bezug auf Star Trek macht. Da wird das Beamen auch versucht mit verschiedenen wissenschaftlichen Überlegungen zu packen, bis der Punkt erreicht ist, wo Wissenschaft aufhört/aufhören muss und Imagination und Fantasie beginnen.

EDIT: Und nebenbei: Ich habe nie von Informationsspeicherung und -Übermittlung gesprochen. Das war nur eine angetragene mögliche Überlegung, ob der Allspark nicht eben diese Befähigung haben könnte. Selbst wenn sie wissenschaftlicher Unfug ist, aber in der Welt des Films möglich, weil der Allspark schließlich ein Gebilde ist, welches eine Art allmächtiger Energie in sich trägt. Um die Freisetzung von Energie ging es mir letztlich auch die ganze Zeit. Der Aspekt der Informationsverarbeitung war mal ein Einwurf und kommt in meinen Ausführungen auch gar nicht vor.

"Der Unterschied zwischen dem Kino damals und heute ist, dass man heute die Kackwurst zeigt."






Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0