Zum Inhalt wechseln


Short Cuts





Foto

The Artist (Michel Hazanavicius) 2011



Eingefügtes Bild

The Artist


Am Dienstag mit zwei Freunden im Kino gewesen und den Film gesehen, der dieses und letztes Jahr einen wahren Preisregen erhalten hat. Fünf Oscars, drei Golden Globes, sieben BAFTA´s und sechs Césars.

Als der Film zu Ende war, waren die beiden ganz erschrocken, dass ich nicht ihre euphorische Meinung über "The Artist" teilte. "Eine wunderbare und vor allem federleichte Hommage, die verzaubert." Solche Worte hatte ich für diesen Film leider nicht parat, ich fand ihn keineswegs schlecht, ich fand ihn nett aber irgendwie auch recht (vorsicht böses Wort) simpel.
Jedenfalls war ich ganz baff, dass um diesen Film solch ein Wirbel gemacht wird.

Mittlerweile sind einige Tage vergangen und ich stehe dem Film wesentlich gelassener gegenüber.

Ja,

"The Artist" ist eine mit unglaublich viel Liebe gemachte Hommage an die goldene Ära Hollywoods.
Eine Hommage an das Showbiz. An die Traumfabrik. Handwerklich perfekt umgesetzt mit den Mitteln des Stummfilms.
Die vielen Verbeugungen, die der Film durch Zitate aus anderen Filmen macht (u.a. Singing ´in the Rain, Sunset Boulevard, Citizen Kane bis hin zum Love Theme aus Vertigo) sind so sehr offensichtlich, dass der Film fast ständig einem sagen möchte "Schaut her, ich liebe das Kino".

Das ist ansich zwar großartig und besonders als Cineast sollte man das eigentlich toll finden, was ich persöhnlich, auch einerseits tue. Anderseits hat der Film außer dieser wirklich wunderschönen Hommage nicht wesentlich mehr zu bieten.
Zudem ist es mit Zitaten auch immer so eine Sache. Es ist die Art, wie man damit umgeht und hier wirkte es nicht besonders subtil.
Nun kann man natürlich sagen, dass besonders der Held des Popkulturellen Kinos auch nicht gerade subtil mit Zitaten umgeht. Ja, natürlich Tarantino ;) Dort ist es allerdings so, dass er durch diese Zitate, szenisch sowie musikalisch meist etwas ganz neues erfindet.

Die Story (Stummfilmstar erlebt persöhnlichen und beruflichen Niedergang, weil er am Stummfilm festhält, während die Frau, die ihn verehrt mit Einführung des Tonfilms, schnell Karriere macht. Am Ende stürzt er soweit ab, dass er sich das Leben nehmen will, wird gerettet und die beiden machen einen Karrieresprung, denn wenn er nicht sprechen will, dann tanzen sie eben im Musical) ist so einfach und vorhersehbar gestrickt, dass sie im Prinzip fast zweitrangig ist.

Dabei hat Hazanavicius Film einige wirklich gute Momente wie natürlich die Tonfilm-Traum Szene, das "Päng" durch die Zwischentitel sowie das immerwährende Film-im-Film Motiv.

Die Schauspieler, allen voran Jean Dujardin (die Douglas Fairbanks Variante) und Bérénice Bejo sind großartig. John Goodman als Produzent gibt fast die gleiche klasse Nummer wie damals in "Joe Dantes" Matinée.

"The Artist" ist eine nette und liebenswerte Hommage, nicht mehr und nicht weniger.
Kein Griffith, kein Chaplin, kein Keaton oder Lang oder Stroheim.
Er ist eine Hommage an das damalige Showbiz mit all dem Glanz und Glamour sowie den Schattenseiten davon.

Mach ich sonst zwar nie aber ich würd ihm ne 7/10 geben :-)

Oscar Stummfilm Retro Hommage Jean Dujardin Bérénice Bejo John Goodman



Ein durchaus angemessener Kommentar, in dem ich mich recht gut wiederfinden kann, so wie schon in den Anmerkungen von D.C.L. (der hatte in seinem Tagebuch Vorzüge und Schwachpunkte so genau benannt, daß ich auf einen eigenen Kommentar verzichtet habe...). Ein nett anzuschauender Film - gewiß. Auch gut gespielt und fotografiert. Aber auch ein wenig banal, und das mit den Zitaten ist dann auch so eine Sache - die "Vertigo"-Musik über mehrere Minuten empfand ich - wie viele andere auch - dann doch eher als Fehlgriff. Und vom Konzept wäre es vielleicht überzeugender gewesen, mehr Anspielungen auf echte Stummfilme einzubauen, während Plot und viele Details sich aber tatsächlich eher an diversen Tonfilmen orientieren.
  • Melden
Hallo Herr Settembrini,

Zitat

Ein nett anzuschauender Film - gewiß. Auch gut gespielt und fotografiert. Aber auch ein wenig banal,

Ja, genau. Definitiv ein schöner Film, gar keine Frage, aber irgendwie auch recht simpel. Ist wahrscheinlich eine Frage der Erwartungshaltung gegenüber dem Film. Ich hatte nämlich auch eher ein Zitatenspiel aus Stummfilmen erwartet.
  • Melden
ging mir auch ähnlich, ich hätte lieber eine stummfilmhommage gehabt, der war mehr ein aktueller, bei dem die farbe und der ton rausgedreht wurde. siehe auch mein FTB
  • Melden
Hallo Short Cut!

Mein Hass auf "Filmstöckchen" wurde mal wieder schamlos ausgenutzt, und ich fühle mich verpflichtet, ihn weiterzugeben. Du bist getaggt! - Immerhin: Dein Blog wird auch ausserhalb von ff berühmt. :)
  • Melden
Danke fürs taggen :)

Antworten hab ich grad in Deinem Blog gepostet :)
  • Melden
Lieb von dir, Short Cut! :cheers: - Jetzt wäre es natürlich ideal (ist aber kein Must!), wenn du die Antworten in einem Extra-Eintrag deines Blogs auch schreiben und fünf andere Leute mit eigenen Fragen taggen würdest (zum Teil vielleicht ff-Blogger, zum Teil solche, die dich noch nicht kennen). Den restlichen Krimskrams (= Regeln) könntest du einfach via Copy/Paste übernehmen, damit der Aufwand nicht zu gross wird. - Wie gesagt: Keine Verpflichtung (es gibt sicher Leute, die wie ich meistens, solche Filmstöckchen ignorieren). In eurem Fall könntet ihr aber zur grösseren Verbreitung eurer Blogs auch ausserhalb von ff beitragen. :)

P.S. Ich kopiere diesen Kommentar gleich noch in meine Antwort auf deinen Kommentar - für den Fall, dass ich mal wieder auf eure Blogs zurückgreifen und bekay :D ein Stöckchen zuwerfen möchte.
  • Melden
edit, weil: ich bin eh machtlos
  • Melden
Achje...

Wem soll ich die denn zuschicken ?

Nett gemeint aber ich find diese Kettenbriefmanier auch eher überflüssig.
  • Melden
Du musst das Stöckchen auch niemandem zuschicken. :) Mit der Zeit wird die Sache ohnehin auslaufen, weil nicht ständig neue Blogs aus dem Gras schiessen. Mir war vor allem wichtig, die Leute darauf hinzuweisen, dass es eine ganze Reihe spannender Blogs gibt, die sie noch nicht kennen, weil sie nie einen Blick ins Forum werfen. Und ich hoffe, dieser Coup sei mir gelungen.
  • Melden

Kategorien

Letzte Besucher

Aktuelle Besucher

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Filmtagebuch von...

Short Cut
  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 640 Beiträge