Zum Inhalt wechseln


One Night Stands und wahre Liebe





Foto

DER SCHNÜFFLER



DER SCHNÜFFLER DER SCHNÜFFLER (DVD: Turbine Medien/Al!ve, Deutschland)
(OT: Der Schnüffler | Deutschland 1983 | Regie: Ottokar Runze)

Infos zum Film:
IMDB
OFDB


Als zwei zwielichtige Gestalten dem Berliner Taxifahrer Herbert Böckmann (Dieter Hallervorden) einen offensichtlich volltrunkenen Fahrgast ins Taxi setzen und ihn damit beauftragen, diesen zu einer Adresse nach Ost-Berlin zu fahren, ahnt Böckmann noch nicht, welche große Probleme er sich mit dieser Fahrt aufhalst. Denn der Betrunkene stellt sich als Toter heraus, worauf Böckmann in die Fänge des Geheimdienstes im Osten gerät und für einen Spion der CIA gehalten wird...

Die Sichtung von Didi und die Rache der Enterbten vor kurzer Zeit hat große Lust auf weitere Filme mit Dieter Hallervorden in der Hauptrolle gemacht. Mit Der Schnüffler habe ich mir nun einen Streifen angesehen, den ich bisher noch gar nicht kannte und der den sympathischen Hauptdarsteller erneut in Topform präsentiert. Als Berliner Taxifahrer Herbert Böckmann stolpert Dieter Hallervorden durch diese klamaukige Agentenkomödie und sorgt in nicht wenigen Szenen für Frontalangriffe auf das Zwerchfell. Grandios beispielsweise die Verhörszene bei der Polizei, in der er auf sein unnachahmliche Art und Weise die Vorfälle schildert, die ihn die ganze Suppe eingebrockt haben welche er nun auszulöffeln hat. Oder seine Auftritte, nachdem er an dem Wunderserum geschnüffelt hat. Einfach herrlich. Leider ist die Gagdichte in Der Schnüffler nicht so extrem hoch ausgefallen wie in Didi und die Rache der Enterbten und so schleicht sich hier und da dann doch die eine oder andere Länge ein. Dem positiven Gesamteindruck schadet diese kleine Schwäche - wenn man sie als solche überhaupt bezeichnen will - aber keineswegs. Auch Der Schnüffler macht Lust auf mehr Hallervorden-Filme und hat im Vergleich mit den meisten Filmen, die in den letzten Jahren in Deutschland als "Komödie" produziert worden sind sowieso meilenweit die Nase vorn.

TRAILER:


Ottokar Runze Dieter Hallervorden 1980er car chase female nudity Berlin



Das ist mein Lieblings-Didi. Den hab ich Sylvester von '84 auf '85 zum ersten Mal gesehen gehabt *schnüff(ler)*.
  • Melden
Nichts schlägt den "Doppelgänger" :bart:
  • Melden
Nichts schlägt den "Springteufel".
  • Melden
DEN muss ich erstmal sehen, um DAS zu glauben...
  • Melden
Ich bin bei Funxton und sage: Nichts schlägt den "Doppelgänger" (wobei ich den "Springteufel" auch erst mal sehen muss). :)

Und auch hier: Sorry für die verspätete Rückmeldung. War seit Freitag nicht mehr online.
  • Melden
Das hat zwar mit Didi nichts zu tun, scheint mir an dieser Stelle aber doch angebracht: Vielen herzlichen Dank für die Aufnahme unseres Blogs in deine Blogroll! :cheers: - Und bezahl in Zukunft brav deine Gebühren, damit du nicht wieder tagelang ohne Kontakt zum Forum vor dich hin vegetieren musst! Meine darfst du bei dieser Gelegenheit auch übernehmen. :D
  • Melden
Gern geschehen. :)

Und Gebühren sind natürlich bezahlt. War übers Wochenende nur in meiner alten Heimat in Unterfranken. ;)
  • Melden

Trackbacks auf diesen Eintrag [ Trackback URL ]

Keine Trackbacks auf diesen Eintrag

Filmtagebuch von...

Splatter-Fanatic
  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.576 Beiträge

Letzte Besucher

Neuste Einträge

Neuste Kommentare

Tags

Aktuelle Besucher

Mitglieder: 0, Gäste: 3, unsichtbare Mitglieder: 0

Filmtagebuch durchsuchen