Zum Inhalt wechseln


Intrada Records


265 Antworten in diesem Thema

#1 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 10. Oktober 2005, 18:13

Intrada veröffentlicht Frank DeVols oscarnominierte Fillmmusik für Robert Aldrichs 1964 entstandenen Chiller mit Bette Davis und Olivia De Havilland erstmals auf einer auf 1200 Stück limitierten CD.

World premiere release of original soundtrack from Robert Aldrich horror thriller with Bette Davis and Olivia De Havilland. Major success for 20th Century Fox garners numerous Academy Award nominations including two for composer Frank DeVol (Best Original Score, Best Song). DeVol anchors involved score with warm main theme, setting trend to come for scary movies with lullaby themes playing before shrieks appear. In addition to orchestra, DeVol creates complex sequences with layers of then-state of the art electronics within orchestra plus ghostly female chorus. Harpsichord, piano add further spooky elements. Central to story is haunting theme song by DeVol with Mack David lyrics. Intrada is proud to present 70 minutes of music in stereo from original scoring session masters. Typical for aged 35mm magnetic elements, some deterioration is evident but good news in balance: all individual electronic effects, choral layers, harpsichord tracks, sweeteners and overlays plus all vocals have actually survived the years! Not always the case with restorations of this nature! This allows us to present setpieces like Bette Davis's harrowing nightmare ("The Storm"), Joseph Cotten's creepy return from the dead ("Off Rocker"), main title melding of music box with taunting children's chorus over main harmonica theme plus full lullaby vocals and more! Even with occasional deterioration, meticulous stereo presentation affords rewarding premiere of important sixties spook masterpiece! Frank DeVol conducts. Intrada Special Collection Volume 26 limited to 1200 copies!

#2 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 29. November 2005, 20:00

Die 27. CD in der Special Collection-Reihe des Intrada-Labels bietet zwei Scores zu Fox-Filmen aus den 50ern.

Numero Uno auf der CD ist Leigh Harlines Musik für Edward Dmytryks Western Warlock mit Richard Widmark und Anthony Quinn.

Harlines bekannteste Komposition ist der Song "When You Whish Upon A Star" aus Disneys Pinocchio. Unglücklich über die Arbeitsweise bei diesem Studio, wurde kurz darauf einer der ersten Freelancer (er arbeitete also unabhängig und ohne Vertrag eines Studio) und schrieb u. a. die Musik zu Isle of the Dead (der einzige der Lewton-Horrorfilme, der keinen Score von Roy Webb hat) oder The Seven Faces of Dr. Lao sowie diverse Filme von Samuel Fuller.

Beim zweiten Score handelt es sich um Hugo Friedhofers Arbeit für den Film Noir Violent Saturday von Richard Fleischer.

Obwohl heute leider größtenteils vergessen, gilt Friedhofer bis heute für viele Komponisten als der Filmkomponist schlechthin. Zu seinen Bewunderern zählte u. a. auch Jerry Goldsmith.

Eingefügtes Bild

#3 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 17. Februar 2006, 16:21

Michael Smalls Score zu Bob Rafelsons Thriller The Black Widow mit Debra Winger und Theresa Russell erscheint bei Intrada erstmalig auf CD. Der vor 2 Jahren verstorbene Small zählte zu Rafelsons bevorzugtem Komponisten und schrieb für den Regisseur die Musik zu Filmen wie Mountains of the Moon oder The Postman Always Rings Twice.

Eingefügtes Bild

#4 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 23. Februar 2006, 16:50

Intrada veröffentlicht in ihrer Signature Series Christopher Caliendos neuen Score für die verlängerte Fassung von Sam Peckinpahs Major Dundee. Die CD ist auf 1000 Stück limitiert.


Eingefügtes Bild

#5 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 20. März 2006, 17:47

Intrada veröffentlicht Bruce Broughtons Score zu George Pan Cosmatos Western in einer verlängerten Fassung. Neben der kompletten Musik auf einer CD, gibt es noch eine kurze Bonus-CD mit Alternates und Source-Music. Ausnahmsweise ist das Teil nicht limitiert.

Eingefügtes Bild

#6 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 06. April 2006, 15:25

Am 7. April erscheint die neueste CD in Intradas Special-Collection-Reihe. Diesmal ist es Leigh Harlines Musik für Samuel Fullers 1955 entstandenen Thriller House of Bamboo mit Robert Ryan. Die CD ist auf 1200 Stück limitiert.

Eingefügtes Bild

#7 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 03. Mai 2006, 15:50

Intrada veröffentlicht in der Special Collection zwei Fox-Scores aus den 50er Jahren auf einer CD.

The Revolt of Mamie Stover ist ein 1956 entstandenes Drama von Raoul Walsh in dem Jane Russell die Hauptrolle spielte. Die Musik stammt von Hugo Friedhofer. Der zweite Score auf der CD ist David Raksins Komposition zu dem im gleichen Jahr entstandenen Film Hilda Crane mit Jean Simmons. Raksins populärster Titel ist das Thema aus Otto Premingers Film Noir Laura von dem es unzählige Cover-Versionen gibt.

Eingefügtes Bild

#8 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 12. Mai 2006, 14:00

In den 80ern rief Steven Spielberg als Produzent die Fernsehserie Amazing Stories ins Leben, um das u. a. durch Twilight Zone bekanntgewordene Anthologyformat wiederzubeleben. Für die einzelnen Episoden konnten hochkarätige Regisseure wie Martin Scorsese, Robert Zemeckis oder Clint Eastwood gewonnen werden. Und auch bei den Musik-Budgets wurde nicht gespart, so finden sich nahezu alle Komponisten von Rang und Namen in den Credits. Bereits vor einigen Jahren veröffentlichte Varesé ein Album mit zwei (neueingespielten) Musiken von John Williams und Georges Delerue.

Dem Label Intrada ist nun jedoch ein echter Coup gelungen und veröffentlicht nun die Originalaufnahmen aus der Serie.

Amazing Stories Vol. 1

ist das erste von drei Doppelalben, dass sich der Musik dieser Serie widmet. In den nächsten Monaten folgen zwei weitere Sets.

CD 1 enthält

Amazing Stories Main Title (John Williams)

sowie Suiten aus:

Ghost Train (John Williams)

Alamo Jobe (James Horner)

Gather Ye Acorns (Bruce Broughton)

The Doll (Georges Delerue)

The Amazing Falsworth (Billy Goldenberg)

CD 2:

Amazing Stories Bumber (John Williams)

Suiten:

Moving Day (David Shire)

Without Diana (Georges Delerue)

Mummy, Daddy (Danny Elfman & Steve Bartek)

Vanessa in the Garden (Lennie Niehaus)

Welcome to My Nightmare (Bruce Broughton)

und

Amazing Stories End Title & Amblin Logo (John Williams)

Eingefügtes Bild

#9 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 20. Juni 2006, 15:25

Die neueste CD aus Intradas Special-Collection-Reihe bietet zwei Scores von Michael Small auf einer CD. Einmal die Musik aus The Star Chamber mit Michael Douglas, gefolgt von dem Score zu Walter Hills The Driver (in mono).

Eingefügtes Bild

#10 Tornhill

    Innocent Bystander

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.035 Beiträge
  • Ort:Das Haus, das Verrückte macht
  •  Weblog

Geschrieben 20. Juni 2006, 22:14

THE STAR CHAMER (dt. "Ein Richter sieht rot") liegt inzwischen auch schon als deutsche DVD vor.
Eingefügtes Bild
"Time kills critics my dear." (Lisztomania)
"The movie never changes. It can't change. But everytime you see it, it seems different because you are different. You see different things." (12 Monkeys)

#11 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 21. Juni 2006, 15:06

The Driver ja auch schon. Das Cover sieht ein wenig billig aus. Lohnt sich das Teil?

Die Scores auf der CD sollen zwar ordentlich, aber nicht die Qualität von Smalls Meisterwerken wie etwa Klute, The Parallax View oder Marathon Man erreichen.

#12 Tornhill

    Innocent Bystander

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.035 Beiträge
  • Ort:Das Haus, das Verrückte macht
  •  Weblog

Geschrieben 24. Juni 2006, 23:01

Beitrag anzeigenPhibes sagte am 21.06.2006, 16:06:

Das Cover sieht ein wenig billig aus. Lohnt sich das Teil?
Meinst du STAR CHAMBER? Nee. Lohnt sich eher, wenn er mal im Fernsehen laufen sollte. Ist eine von Hyams schlechteren Arbeiten.
Eingefügtes Bild
"Time kills critics my dear." (Lisztomania)
"The movie never changes. It can't change. But everytime you see it, it seems different because you are different. You see different things." (12 Monkeys)

#13 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 25. Juni 2006, 14:28

Da habe ich mich wohl blöd ausgedrückt. Ich meinte The Driver. Den Film mag ich schon, aber die dt. DVD sieht vom Cover her ein wenig schäbig aus. Daher bin ich vorsichtig.

#14 Tornhill

    Innocent Bystander

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.035 Beiträge
  • Ort:Das Haus, das Verrückte macht
  •  Weblog

Geschrieben 25. Juni 2006, 14:38

Probieren geht in diesem Fall über Studieren. Als Argument kann ich nur Regisseur Walter Hill anbringen.
Eingefügtes Bild
"Time kills critics my dear." (Lisztomania)
"The movie never changes. It can't change. But everytime you see it, it seems different because you are different. You see different things." (12 Monkeys)

#15 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 25. Juni 2006, 14:43

Und Isabelle Adjani. :love:

#16 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 05. September 2006, 17:01

Eingefügtes Bild
Intradas neues Album mit Jerry Goldsmiths 1982 komponierten Score für Inchon. 93 Minuten Laufzeit auf zwei CDs verteilt und streng limitiert (1500 Stk.)

#17 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 19. September 2006, 14:23

Intrada veröffentlicht Elmer Bernsteins Score für Stanley Donens skurrilen Ausflug in die Welt der SF.

Eingefügtes Bild

Bernsteins Musik wurde im fertigen Film kaum verwendet und bietet einige experimentelle Passagen, die im Werk des Komponisten wohl ziemlich einzigartig sind. Das im Film ungenutzte Liebesthema tauchte später in Heavy Metal auf.

#18 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 12. Oktober 2006, 15:07

Eingefügtes Bild

Georges Delerues The Pick-Up Artist + Sherlock Holmes in New York, komponiert von Richard Rodney Bennett.

Die CD war innerhalb von 24 Stunden ausverkauft! :eek:

#19 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 02. November 2006, 17:47

Eingefügtes Bild

Bruce Broughtons Scores für Eloise at the Plaza und Eloise at Christmastime. Wie die wohl Disney die Rechte abgeluchst haben? :unsure:

#20 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 02. Dezember 2006, 16:11

Eingefügtes Bild

Richard Bands Troll. Der Inhalt ist identisch mit der alten LP.

#21 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2006, 19:58

Eingefügtes Bild

Der Score zu einem Weihnachtsmärchen mit Christopher Plummer und Brenda Blethyn aus dem Jahr 2003. Regie führte übrigens LeVar Burton aka "LaForge".

#22 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 20. Dezember 2006, 15:57

Eingefügtes Bild

Die verlorengeglaubte Originalaufnahme. Die Mono-Aufnahmen der Recording Sessions aus dem Jahre 1968 befanden sich über Jahrzehnte im Archiv von Stanley Kubrick. North selber hatte nur eine Cassette, die er einst Jerry Goldsmith vorgespielt hat, die aber inzwischen auch verschwunden ist.

#23 Tornhill

    Innocent Bystander

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.035 Beiträge
  • Ort:Das Haus, das Verrückte macht
  •  Weblog

Geschrieben 20. Dezember 2006, 17:36

Ui. :eek:

Ist die in irgendeiner Form limitiert?
Eingefügtes Bild
"Time kills critics my dear." (Lisztomania)
"The movie never changes. It can't change. But everytime you see it, it seems different because you are different. You see different things." (12 Monkeys)

#24 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 20. Dezember 2006, 17:44

Ja, auf 3000 Stück.

Label-Chef Douglass Fake meint, dass die Scheibe womöglich in wenigen Tagen oder Wochen ausverkauft ist. Ich bin da aber ein wenig skeptisch, da viele wohl bereits die Neueinspielung haben.

#25 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 20. Dezember 2006, 20:28

Doug Fake geht im Intrada-Forum auf die Unterschiede beider Aufnahmen ein:

Zitat

What was used as a "Main Title" on the re-recording was never intended for that purpose. Instead, it was slated for the famous "Bones" sequence where North reveals for the first time his main musical building block, his "theme of knowledge" if you will, mirroring Kubrick's famous sequence. Musical architecture-wise, it's a very dramatic compositional idea. The sizeable research done by various persons involved in this project has yielded several interesting facts that replace numerous myths surrounding this famous score - including what Kubrick apparently had planned for those opening credits.

I think both versions (North's and Goldsmith's) have something to offer: even in the mono mixdown made by Eric Tomlinson, our original has timbres and colors not present on the re-recording. The expanded low brass section seems more vibrant, more ferocious, so to speak. You'll also now be getting several important bars of music that were omitted from the re-recording. However, the re-recording has stunning sonics and certainly offers a dynamite listening experience! I think there's room to appreciate both.

Little tidbit. Don't look for the theme from AFRICA to appear this time. (That was an odd boo-boo on the re-recording, albeit it was cool to get music from AFRICA as interpreted by Jerry Goldsmith!)
--Doug


#26 Tornhill

    Innocent Bystander

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.035 Beiträge
  • Ort:Das Haus, das Verrückte macht
  •  Weblog

Geschrieben 20. Dezember 2006, 23:13

Im Booklet der '93er Neueinspielung stand ja zu lesen, dass man für die Aufnahme einige Entscheidungen treffen musste, die von der Partitur abwichen. Die CD wird mir immer schmackhafter. :)
Eingefügtes Bild
"Time kills critics my dear." (Lisztomania)
"The movie never changes. It can't change. But everytime you see it, it seems different because you are different. You see different things." (12 Monkeys)

#27 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 21. Dezember 2006, 15:51

Ich hätte die auch ganz gerne, aber bei meinem schmalen Geldbeutel geht jetzt erstmal der Vogelmann aus Alcatraz vor. :)

#28 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 26. Januar 2007, 17:33

Eingefügtes Bild

#29 Phibes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.461 Beiträge

Geschrieben 13. Februar 2007, 17:52

Eingefügtes Bild

Ein Album mit den Scores zu zwei Komödien von Herbert Ross.

#30 Tornhill

    Innocent Bystander

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.035 Beiträge
  • Ort:Das Haus, das Verrückte macht
  •  Weblog

Geschrieben 19. Februar 2007, 23:57

Beitrag anzeigenPhibes sagte am 26.01.2007, 17:33:

Eingefügtes Bild
Interessant an Shire ist ja, dass er David Finchers neuen Film ZODIAC mit Musik versorgt hat.
Eingefügtes Bild
"Time kills critics my dear." (Lisztomania)
"The movie never changes. It can't change. But everytime you see it, it seems different because you are different. You see different things." (12 Monkeys)





Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0