Warning: Illegal string offset 'html' in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php on line 909

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 110

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 127

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 136

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 137

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 141
Vodos Filmtagebuch - Filmforen.de

Zum Inhalt wechseln


Vodos Filmtagebuch


498 Antworten in diesem Thema

#1 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 03. November 2003, 19:52

Tja, wie es der Zufall so will, hab ich vor einigen Tagen begonnen, ein Filmtagebuch zu schreiben. Kurz danach hab ich dann dieses Forum entdeckt. Da es sich am Computer sowieso einfacher schreibt als in einem Heft, werde ich mein Filmtagebuch also nun hier weiterführen.

Da ich kein Mann der vielen Worte bin, werden meine Kritiken eher kurz gehalten sein. Ich bewerte jeden Film auf einer Skala von 0 (Müll) bis 10 (Meisterwerk) in 0.5er-Schritten.

Beginnen möchte ich nun mit den Filmen, die ich in den letzten Tagen gesehen habe und die auch schon in meinem "echten" Filmtagebuch eingetragen sind.


Viel Spass beim lesen.



Greetz, Vodo

#2 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 03. November 2003, 19:59

KILL BILL

Gesehen am 19.10.03 , Kino, deutsche Syncro


Eingefügtes Bild

Das ist das zweite mal, dass ich den Film gesehen habe und ich kann nur eines sagen: GENIAL
Der Film ist ein Gesamtkunstwerk, hier passt einfach alles. Die grossartigen schauspielerischen Leistungen (vor allem die von Uma Thurman), die visuelle Umsetzung, der geniale Soundtrack, der Humor, die Choreographie, die Kämpfe, die geniale Anime-Sequenz, einfach alles.
Für mich ganz klar der Film des Jahres und zusammen mit PULP FICTION der beste Tarantino-Film.

Bewertung: 9.5/10

#3 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 03. November 2003, 20:01

PHONE BOOTH (Nicht auflegen)

Gesehen am 27.10.03, DVD (RC2), englischer Originalton


Eingefügtes Bild

Sehr spannender, gut inszenierter Film mit einer fesselnden Story und einem grossartigen Colin Farrel in der Hauptrolle.
Da in diesem Film Dialoge und Stimmen sehr wichtig sind, empfehle ich dringend den Originalton. Hab mal kurz in die deutsche Syncro reingehört, hier mangelt es den Stimmen deutlich an Charisma.


Bewertung: 8/10

#4 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 03. November 2003, 20:02

DAREDEVIL

Gesehen am 28.10.03, DVD (RC2), englischer Originalton


Eingefügtes Bild

Mit Comicverfilmungen kann ich normalerweise nicht viel anfangen. Superman hat mir nie besonders gefallen, Batman fand ich stinklangweilig und Spiderman grottenschlecht. Aber Daredevil ist gar nicht mal so übel. Die Story gibt zwar auch hier nicht viel her, aber die Darsteller spielen ganz gut und der düstere Look des Films weiss auch zu gefallen. Zudem wirken die Bösen hier nicht so übertrieben und peinlich wie dies bei anderen Comicverfilmungen oft der Fall ist.
Trotzdem ist Daredevil absolut gesehen nur ein durchschnittlicher Film, Popcornkino für einen gemütlichen Abend.

Bewertung: 6.5/10

#5 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 03. November 2003, 20:05

THE LION KING (Der König der Löwen)

Gesehen am 29.10.03, DVD (RC2), englischer Originalton


Eingefügtes Bild

Nun hab ich diesen Film also endlich auch mal gesehen. Nun, ganz nett, allerdings kann ich die meist überschwenglichen Kritiken doch nicht so ganz nachvollziehen. Technisch ist der Film nicht ganz so gut, wie ich dachte. Nicht dass die Animationen schlecht wären, aber ich hätte mir etwas mehr Details erwartet. Das können die Japaner besser.
Die Story ist 08/15 und die Disney-typischen Gesangseinlagen nerven (zumindest mich) ziemlich schnell.
Fazit: Ein unterhaltsamer Zeichentrickfilm, aber IMO nicht das Meisterwerk, als das er gerne bezeichnet wird.

Bewertung: 7.5/10

#6 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 03. November 2003, 20:06

FINAL DESTINATION

Gesehen am 30.10.03, DVD (RC 2), englischer Originalton


Eingefügtes Bild

Und wieder mal ein Film, bei dem ich die Euphorie der meisten Zuseher nicht teilen kann. Final Destination ist ein netter kleiner Thriller, nicht mehr und nicht weniger.
Glaubt man zu Beginn noch, einen halbwegs originellen Film vorliegen zu haben, so entwickelt sich der Streifen schnell zu einem typischen "Einer nach dem anderen muss dran glauben"-Streifen, auch wenn es hier keinen durchgeknallten Killer gibt. Originell sind einzig und allein die teilweise ziemlich obskuren Todesarten, Spannung kommt während des Films aber nur selten auf.

Bewertung: 7/10

#7 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 03. November 2003, 20:07

SCARY MOVIE

Gesehen am 31.10.03, DVD (RC2), englischer Originalton


Eingefügtes Bild

Scary Movie ist eine gelungene Parodie auf Scream und all die Teenie-Slasher die nach Scream kamen. Als ich den Film zum ersten mal gesehen habe, hab ich Tränen gelacht. Allerdings scheint sich der Film ziemlich schnell abzunutzen, denn schon jetzt beim zweiten mal sehen fand ich ihn nicht mehr so witzig wie beim ersten mal. Naja, vielleicht hatte ich auch nur einen schlechten Tag. (Oder war diemal weniger besoffen als beim ersten mal :D )
Der Humor des Films ist meist unter der Gürtellinie und somit sicher nicht jedermanns Fall. Zudem sollte man zumindest die wichtigsten Filme des Genres kennen, um die Anspielungen zu verstehen.
Tja, früher hätte ich dem Film noch 8 oder gar 8.5 Punkte gegeben, heute sinds aber nur noch 7.5

Bewertung: 7.5/10

#8 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 03. November 2003, 20:10

KILL BILL

Gesehen am 1.11.03, Kino, deutsche Syncro


Eingefügtes Bild

Hatte schon Entzugserscheinungen und musste mir diesen genialen Film deshalb noch ein drittes mal reinziehen B)

Bewertung: 9.5/10

#9 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 03. November 2003, 20:12

SEN TO CHIHIRO NO KAMIKAKUSHI (Chihiros Reise ins Zauberland)

Gesehen am 2.11.03, DVD (RC2), japanischer Originalton mit dt. Untertitel


Eingefügtes Bild

Nachdem ich über diesen Film schon so viel gehört habe (und zwar nur gutes) wird es höchste Zeit ihn auch mal zu sehen. Da kommt die deutsche Verleih-DVD natürlich gerade recht.
Bisher kenne ich von den Ghibli-Filmen nur Mononoke Hime und der hat mir wirklich gut gefallen. In Erwartung eines ähnlich guten Filmes schiebe ich also die DVD in den Player.
Mein erster Eindruck: Woow, die Zeichnungen und Animationen sehen einfach toll aus! Technisch gehört der Film jedenfalls zum besten, ws ich im Bereich Anime/Zeichentrick bisher gesehen habe.
Der Film selbst ist kurzweilig und unterhaltsam, gefällt mir aber nicht ganz so gut wie Mononoke Hime. Das liegt wohl hauptsächlich an der typisch japanischen, ziemlich abgedrehten Story und den grösstenteils sehr obskuren Charakteren.
Noch ein Wort zur dt. DVD: Bis auf die etwas geringe Schärfe ein wirklich gutes Bild mit schönen, kräftigen Farben. Der Ton ist klar und gut verständlich.

Bewertung: 8/10

#10 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 03. November 2003, 20:13

SHANGHAI NOON

Gesehen am 2.11.03 , TV (ORF), deutsche Syncro


Eingefügtes Bild

Ziemlich langweilige 08/15-Actionkomödie. Der Humor ist platt, die Handlung dämlich und jederzeit voraussehbar, und Jackie Chan's akrobatische Fähigkeiten kommen auch viel zu selten zum Einsatz.
Vielleicht sollte der gute Mann mal wieder etwas originellere Filme drehen.....

Bewetung: 5.5/10

#11 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 04. November 2003, 07:12

EQUILIBRIUM

Gesehen am 3.11.03 , DVD (RC2), englischer Originalton


Eingefügtes Bild

Endlich mal wieder ein Film mit einer guten Story. Eine düstere, beängstigende Zukunftsvision von einer Welt, in der alle Gefühle durch eine Droge ausgeschaltet werden.
Steril und düster sind die Worte, die mir einfallen, um den Look des Films zu beschreiben. Dadurch wird eine zur Story passende Atmosphäre erzeugt. Doch der Film besteht nicht nur aus eher ruhigen Szenen, es gibt auch einiges an Action, wobei man sich hier stilistisch etwas an Matrix anlehnt. In diesen Szenen merkt man dem Film auch am ehesten sein niedriges Budget an, sie wirken teilweise etwas "billig".
Die Darsteller sind gut, vor allem Christian Bale weiss in der Rolle von John Preston zu überzeugen.
Alles in allem ein durchaus empfehlenswerter Film, der sowohl unterhalten kann, als auch zum nachdenken anregt.

Bewertung: 8.5/10

#12 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 04. November 2003, 23:35

HERO (YING XIONG)

Gesehen am 4.11.03 , DVD (RC3), Mandarin mit engl. Untertitel


Eingefügtes Bild

Die Story scheint eine relativ simple zu sein, doch der Schein trügt. Mehrfach verändern Wendungen die Geschichte, sodass der Film immer spannend bleibt.
Aber die Story, obwohl durchaus interessant und spannend, ist sicher nicht das Hauptargument für diesen Film. Das wichtigste und beste an diesem Film ist seine visuelle Darstellung. Ich weiss nicht, wie ich es beschreiben soll, da ich auch keinen Film kenne, der als Vergleich dienen könnte. Es gibt hier jedenfalls die ganze Palette, angefangen beim intensiven Einsatz von Farben und wunderschönen Landschaftsaufnahmen über SloMo- und Bulllet-Time-Effekte und die Einbeziehung der Elemente in die Kämpfe bis hin zu grandiosen Massenkampfszenen und toll choreographierten Zweikämpfen.
Mann muss das einfach selber sehen. Wenn tausende von Pfeilen auf die Stadt zurasen und die Kamera dies in immer wieder anderen Perspektiven einfängt, dann sitzt man wohl mit offenem Mund vor dem Bildschirm und kommt aus dem staunen nicht mehr raus.
Auch der Score ist absolut gelungen und trägt viel zur Atmosphäre und Stimmung des Films bei.

Aber so sehr mir der Film auch gefällt, muss ich doch eines sagen: Es ist sicher kein Film für jedermann.
Die Story ist eine typisch asiatische und wer dafür nichts übrig hat, wird sie vielleicht als abstrakt und kitschig empfinden.
Die Action ist absolut unrealistisch. 2 Kämpfer besiegen ganze Armeen, bei den Zweikämpfen werden die Gesetze der Schwerkraft ignoriert, Kämpfer fliegen und springen durch die Gegend. Manche Auseinandersetzungen finden zudem nur in der Vorstellung der Kämpfer statt.
Wem dies nicht stört, der sollte sich diesen Film unbedingt mal ansehen. Für mich einer der schönsten und besten Filme der letzten Zeit.
Die HK-DVD bietet sehr gute Qualität bei einem günstigen Preis und ist derzeit die erste Wahl, wenn man diesen grossartigen Film zuhause geniessen möchte.

Bewertung: 9.5/10

#13 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 09. November 2003, 14:52

TERMINATOR 2

Gesehen am 8.11.03 , DVD (RC2), englischer Originalton


Eingefügtes Bild

Wer kann bei dieser technisch sehr guten Doppel-DVD um €9.99 schon nein sagen? Ich jedenfalls nicht ;)
Es ist ewig her, dass ich den Film gesehen habe, damals in der Kinofassung. Auf DVD liegt der Film ja im längeren Directors Cut vor. Welche Szenen allerdings neu sind kann ich beim besten Willen nicht sagen, dazu reichen meine Erinnerungen nicht aus.
Jedenfalls handelt es sich bei T2 um einen Big Budget-Actionfilm allerhöchster Güteklasse. Jede Menge Action, coole Sprüche, gute Special Effects und sogar eine relativ innovative Story. Dazu noch die grandiose Inszenierung von Big Budget-Grossmeister James Cameron und der Blockbuster ist fertig.
Der Film bietet beinahe 150 min. wirklich guter Unterhaltung und gefällt mir persönlich besser als der erste Teil.

Bewertung: 8/10

#14 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 09. November 2003, 19:39

CUBE

Gesehen am 9.11.03 , VHS (Aufzeichnung der RTL-Austrahlung vom 8.11.), deutsche Syncro


Eingefügtes Bild

Dieser Streifen beweist wieder mal, dass man auch mit einem Minimalbudget und unbekannten Darstellern einen beeindruckenden Film drehen kann. Mann muss nur gute Ideen haben, und die hatten die Macher auf jeden Fall.
Die Story ist interessant und der Film von Anfang bis Ende ungemein spannend. Immer wieder überraschen unerwartete Wendungen den Zuseher.
Allerdings hat der Film auch einige Schwächen, die man nicht verschweigen darf. Einige der Dialoge wirken gezwungen philosophisch, ohne dass sich mir der Sinn des gesagten erschlossen hätte.. Ob dies nun an den Dialogen selbst liegt, oder an der Syncro, kann ich nicht beurteilen.
Ausserdem sollte man nicht erwarten, dass irgendwelche der vielen Fragen, die während des Films aufgeworfen werden, auch beantwortet werden. Das passiert nämlich nicht und am Ende ist man genauso klug wie zuvor. (Wahrscheinlich ist den Machern selbst auch keine gute Erklärung eingefallen :D )
Und zuguterletzt hätte ich mir gewünscht, dass man dem Beginn des Films ein paar Minuten mehr gegönnt hätte, um die Charaktere besser einzuführen.

Trotz allem hat mir der Film sehr gut gefallen. Allerdings schätze ich, dass er bei mehrmaligem sehen aufgrund der dann fehlenden Spannung an Reiz verliert. Den (inoffiziellen) Nachfolger HYPERCUBE werd ich mir aber auf jeden Fall auch noch ansehen.

Bewertung: 8.5/10

#15 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 14. November 2003, 20:09

AUDITION (Oodishon)

Gesehen am 12.11.03, DVD (RC2), japanischer Originalton mit deutschen UT


Eingefügtes Bild

Ein Film, der mich jedesmal aufs neue fasziniert.
Die erste Stunde ist ruhig, aber schön gefilmt und IMO keinesfalls langweilig, auch wenn andere dies so empfinden mögen.
Nach der ersten Stunde beginnt der Film eine beklemmende Atmosphäre aufzubauen, deren Intensität sich bis zum furiosen Finale kontinuirlich steigert. Das Ende des Streifens lässt mir aufgrund seiner kompromisslosen Gewaltdarstellung jedesmal wieder den Atem stocken.
Der Film, so ruhig er auch beginnen mag, ist eine sehr intensive Erfahrung, aber eine, die man sich IMO nicht entgehen lassen sollte, wenn man etwas für gute asiatische Filme übrig hat.

Bewertung: 8.5/10

#16 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 16. November 2003, 23:14

CHRISTIANE F. - WIR KINDER VOM BAHNHOF ZOO

Gesehen am 16.11.03, DVD (RC2), deutscher Originalton


Eingefügtes Bild

Einer der wenigen wirklich guten Filme aus Deutschland.
Der Film beschreibt die "Drogenkarriere" eines jungen Mädchens im Berlin der 70er Jahre. Die Story ist, da auf der wahren Geschichte der Christiane F. beruhend, sehr realitätsnah, die Darstellung direkt und schonungslos. Da werden z.B. während eines Entzuges schon mal die Wand, das Bett und der Partner angekotzt. Die Message des Streifens dürfte somit klar sein, und er wird wohl auch kaum bei jemand seine Wirkung verfehlen. Besonders die zweite Stunde des Films zeigt die Schattenseiten der Drogensucht sehr deutlich ohne etwas zu beschönigen.
Alles in allem ein wirklich gelungener Streifen, bei dem eigentlich alles passt: Story, Darsteller, Kamera, Regie, alles im grünen Bereich. Dazu kommt noch ein starker Soundtrack der hauptsächlich (oder nur?) aus Songs von David Bowie besteht.
In welcher Zeit der Film spielt, merkt man übrigens daran, dass hier munter Nadeln und blutige Spritzen untereinander getauscht werden. Tja, Aids war in den 70ern eben noch kein Thema.
Ansonsten aber ein zeitloser Film den man zumindest mal gesehen haben sollte.

Bewertung: 9/10

#17 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 18. November 2003, 21:47

MONONOKE HIME (PRINZESSIN MONONOKE)

Gesehen am 16.11.03, DVD (RC2), japanischer Originalton mit deutschen UT


Eingefügtes Bild

Endlich gibt es diesen Film auch hierzulande auf DVD.
Zeichnungen und Animationen sind sehr gut, die Story interessant und für einen Zeichentrickfilm sogar ziemlich komplex und tiefsinnig.
Dies war der erste Ghibli-Streifen, den ich gesehen habe (damals noch auf VHS), inzwischen kenne ich auch SEN TO CHIHIRO NO KAMIKAKUSHI. Letzterer ist zwar auch gut gelungen, aber MONONOKE HIME gefällt mir doch etwas besser, was wohl vor allem an der Story liegt, die mich einfach mehr anspricht und die hier nicht ganz so abgedreht ist wie bei SEN TO..., obwohl auch hier reichlich typisch asiatische Storyelemente zu finden sind.
Ein gelungener Anime, der nicht ganz zu Unrecht unter den Genre-Fans Kultstatus besitzt.

Bewertung: 8.5/10

#18 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 18. November 2003, 22:00

HYPERCUBE

Gesehen am 17.11.03, DVD (RC2), englischer Originalton


Eingefügtes Bild

Der Film ist eher ein Remake, denn eine Fortsetzung und kommt, soviel sei schon mal verraten, qualitativ nicht an seinen Vorgänger ran.
Obwohl hier sicherlich mehr Geld vorhanden war, schafft es HYPERCUBE nicht, eine so dichte Atmosphäre zu erzeugen, wie dies bei CUBE der Fall war. Auch die Charaktere bleiben hier etwas flacher.
Ein weiterer Kritikpunkt: Während bei CUBE die Konstruktion des Würfels nachvollziehbar war, ist dies hier nicht mehr der Fall, zumindest dann nicht, wenn man nicht gerade studierter Astrophysiker ist ;)
Das Ende des Films ist, obwohl hier eine Erklärung angedeutet wird, dennoch genauso nichtssagend wie das des ersten.
Aber lasst euch von der vielen Kritik nicht abschrecken, denn HYPERCUBE ist sicherlich kein schlechter Film und durchaus sehenswert, nur im vergleich mit CUBE sieht er eben ziemlich alt aus.

Bewertung: 7.5/10

#19 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 18. November 2003, 22:29

LORD OF THE RINGS: THE TWO TOWERS
(DER HERR DER RINGE: DIE ZWEI TÜRME)

SPECIAL EXTENDED EDITION


Gesehen am 18.11.03, DVD (RC2), deutsche Syncro


Eingefügtes Bild

Natürlich hab ich den Film schon einige Male im Kino und auf DVD gesehen und finde bereits die Kinofassung dieses grossartigen Films absolut gelungen.
Die SEE läuft um 42 min. länger als die Kinofassung und die meisten dieser zusätzlichen Minuten werden dazu benutzt, die Charaktere und die Beziehungen zwischen ihnen zu vertiefen. So hab ich mich z.B. sehr über neue Szenen mit Eowyn und Aragorn und auch über einige mit Boromir, Faramir und deren Vater gefreut. Aber auch Merry, Pippin, Frodo, Sam, Gandalf, Legolas und Gimli haben einige zusätzliche Auftritte in der SEE. Einige dieser neuen Szenen tragen sicherlich zum besseren Verständniss der Story bei, vor allem dann, wenn man die Bücher nicht gelesen hat.
Der Film selbst gefällt mir, wie gesagt, ausserordentlich gut, sogar noch ne Spur besser als der ebenfalls grossartige erste Teil. Eine epische Story, tolle Landschaftsaufnahmen, eine in jeder Hinsicht nahezu perfekte Inszenierung und ein grandioser Score, was will man mehr?
Und die Schlacht bei Helms Klamm zählt für mich zu den beeindruckendsten Massenszenen, die ich je gesehen habe.

Bewertung: 9.5/10

#20 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 21. November 2003, 20:50

SO CLOSE (Chik yeung tin sai)

Gesehen am 20.11.03, DVD (RC2), kantonesischer Originalton mit deutschen UT


Eingefügtes Bild

Der Film ist optisch wirklich gelungen, die Actionszenen sind toll choreographiert und inszeniert und sehen wirklich gut aus.
Allerdings hält die Quantität der Action nicht mit der Qualität mit (eigentlich gehts nur zum Schluss richtig rund) und zwischen den Actionszenen herrscht leider gepflegte Langeweile. Obwohl der Film eine durchaus tragische Story erzählt, schafft er es nur sehr selten mich emotional anzusprechen, wirkt irgendwie zu kühl, zu distanziert.
Schade, von dem Film hatte ich mir mehr erwartet.

Bewertung: 7/10

#21 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 23. November 2003, 14:05

THE BIG LEBOWSKI

Gesehen am 22.11.03, DVD (RC2), englischer Originalton


Eingefügtes Bild

Das ist einer jener Filme, die ich mir immer wieder ansehen kann, ohne dass sie an Reiz verlieren.
Skurille Charaktere, eine abgedrehte Story, witzige Dialoge und die tolle schauspielerische Leistung der beiden Hauptdarsteller Jeff Bridges und John Goodmann machen diesen Streifen immer wieder zum Erlebniss.
Fuck it Dude, Let's go bowling. B)

Bewertung: 9/10

#22 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 30. November 2003, 15:36

THE RETURNER (Ritaanaa)

Gesehen am 29.11.03, DVD (RC3), japanischer Originalton mit englischen UT


Eingefügtes Bild

OK, die Story ist aus sämtlichen SF-Filmen der letzten Jahre zusammengeklaut und deshalb nicht gerade innovativ, aber ehrlichgesagt stört mich das nicht im geringsten.
Der Film bietet 110 min. gute, wenn auch relativ anspruchslose Unterhaltung mit guten Darstellern und für einen asiatischen Film ganz passablen Special Effects.
Gefällt mir gut und ist die €9 für die HK-Scheibe allemal wert, auch wenn die Bildqualität der Scheibe dem Film leider nicht gerecht wird.

Bewertung: 8/10

#23 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 30. November 2003, 22:29

U-TURN

Gesehen am 30.11.03, VHS (Aufzeichnung der ORF-Ausstrahlung vom 14.11.), deutsche Syncro


Eingefügtes Bild

Der Film beginnt damit, dass ein verschuldeter Gauner auf dem Weg nach Vegas mit einer Autopanne in einem kleinen Nest in Arizona hängenbleibt, dessen Bewohner anscheinend alle etwas seltsam sind.
Von hier aus entwickelt sich eine ziemlich abgedrehte Story rund um Geld, Liebe, Hass, Eifersucht und Verrat, die mit zahlreichen Wendungen aufwartet und dadurch bis zum Ende spannend bleibt.
Regie und Kamera sind gut, die Darsteller gehen auch in Ordnung. Leider wirkt der Film stellenweise doch etwas zu übertrieben, was eine höhere Bewertung verhindert.

Bewertung: 7.5/10

#24 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 02. Dezember 2003, 10:36

THE KILLER (Die xue shuang xiong)

Gesehen am 1.12.03, DVD (RC2 HKL), kantonesischer Originalton mit englischen UT


Eingefügtes Bild

Als ich den Film vor einigen Jahren zum ersten Mal gesehen habe, war ich ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht. Nicht dass ich den Film für schlecht gehalten hätte, aber er stand auf meiner persönlichen Woo-Liste hinter Hard Boiled, Bullet in the Head und A Better Tomorrow 1&2 nur auf Platz 5.
Um so öfter ich den Film aber gesehen habe, um so besser hat er mir gefallen und inzwischen steht er zusammen mit Hard Boiled ganz vorne auf meiner Liste.
The Killer ist vermutlich Woo's emotionalster Film und erzählt eine, für Woo typische, sehr intensive Story über Ehre, Freundschaft, Liebe und Verrat. Und natürlich kommt auch die Action nicht zu kurz B)
Die Regie von John Woo ist eine Klasse für sich, die Darsteller überzeugend und der Score des Films ist absolut gelungen und trägt viel zur Atmosphäre bei.
Die britische HKL-DVD wird dem Film endlich gerecht und bietet wirklich gute Qualität, auch die UT wurden neu überarbeitet und entsprechen nun eher dem Original.

Bewertung: 9/10

#25 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2003, 23:45

TERMINATOR 3

Gesehen am 4.12.03, DVD (RC2), englischer Originalton


Eingefügtes Bild

Ein TERMINATOR ohne James Cameron? Ohne Linda Hamilton? Ohne Edward Furlong? Irgendwie war ich bei diesem Streifen von Anfang an skeptisch.
Der Anfang des Films trug auch nicht gerade dazu bei, diese Skepsis abzubauen und ich befürchtete das schlimmste. Die Szene, in der Arnie sich Klamotten besorgt wirkt aber auch wirklich wie ein billiger, peinlicher Abklatsch des zweiten Teils und kommt weder cool noch witzig rüber. Doch zum Glück wird der Film dann relativ schnell um einiges besser und wenige Minuten später war alles vergeben und vergessen.
Der Film ist gut, erreicht aber nicht die Klasse seines Vorgängers. Dieser hatte allerdings durch die längere Dauer auch mehr Zeit, um näher auf die Story und die Charaktere einzugehen, wirkte dadurch wesentlich "epischer" als der dritte Teil. Ausserdem spielt James Cameron als Regisseur doch in einer anderen Liga als Jonathan Mostow, obwohl auch dieser einen durchaus guten Job gemacht hat. T3 konzentriert sich hauptsächlich auf die Action, und wenn es kracht (und das tut es praktisch andauernd), dann ordentlich. Die Effekte sind allsamt sehr gut und zeigen eindrucksvoll auf, wohin der Grossrteil des Budgets geflossen ist.
Arnie läuft als Terminator (der in diesem Teil übrigens wieder wesentlich kühler wirkt als im zweiten) zu gewohnter Form auf, auch die übrigen Darsteller können durchaus überzeugen.
Alles in allem ein (doch noch) würdiger dritter Teil. Allerdings sollte dies nun auch wirklich der letzte Teil sein.
No, I am not shitting you. B)

Bewertung: 7.5/10

#26 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 07. Dezember 2003, 10:10

TERMINATOR

Gesehen am 6.12.03, DVD (RC2), englischer Originalton


Eingefügtes Bild

Der erste Teil ist ist eindeutig der düsterste, ernsteste Teil.
Wie bei Teil 2 war es auch hier schon ewig her, dass ich den Film zuletzt gesehen hatte und ich muss sagen, er ist um einiges besser, als ich ihn in Erinnerung hatte.
Die Story ist gut, die Darsteller überzeugend (so bedrohlich wie hier wirkt ein Terminator nie wieder) und die Effekte gehen in Ordnung. Zwar ist manchmal deutlich zu erkennen, dass mit Masken bzw. Modellen gearbeitet wurde, aber man darf nicht vergesssen, dass der Film ja schon beinahe 20 Jahre alt ist.
I'll be back

Bewertung: 8/10


Nachdem ich nun alle 3 Teile kurz nacheinander gesehen habe, ist mir aufgefallen, dass ich T2 wohl etwas zu niedrig bewertet habe, deshalb hier nochmals meine korrigierte Wertung für alle 3 Teile:

T1 8/10
T2 8.5/10
T3 7.5/10

#27 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 07. Dezember 2003, 14:21

SAMURAI FICTION

Gesehen am 6.12.03, VHS (Aufzeichnung der VOX-Ausstrahlung vom 1.12.), japanischer Originaton mit dt. UT


Eingefügtes Bild

Handwerklich ist der Film ja ganz in Ordnung (von der schwachen Kampfchoreographie mal abgesehen), leider ist der Streifen inhaltlich sehr schwach. Eine skurille, oftmals konfus wirkende Story, die mich absolut nicht anspricht.
Ich fands stinklangweilig und war einige Male kurz davor, vorzeitig abzuschalten.

Bewertung: 4/10

#28 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 14. Dezember 2003, 00:03

BAD BOYS II

Gesehen am 13.12.03, DVD (RC3), englischer Originalton


Eingefügtes Bild

Die Meinungen über diesen Film gehen ja weit auseinander, ich zähle aber jedenfalls zu denen, die den Film mögen.
Geschätzte 80% des (immerhin knapp2,5 Stunden dauernden) Streifens bestehen aus rasant inszenierter Action, der Rest aus Humor und coolen Sprüchen. Und genau das und nichts anderes hab ich erwartet.
Bad Boys for life

Bewertung: 8/10

#29 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 14. Dezember 2003, 15:14

FINDING NEMO

Gesehen am 13.12.03, DVD (RC1), englischer Originalton


Eingefügtes Bild

Das ist mein allererster Pixar-Film. Alle anderen haben mich von der Story und den Figuren her nicht wirklich angesprochen, aber bei diesem Film war mir schon beim ersten Trailer klar, dass ich ihn sehen will.
Und was soll ich sagen? Der Film ist wirklich toll! Eine nette Story, die zwar gefühlvoll ist, aber nie übertrieben kitschig wirkt, jede Menge Humor und wirklich gelungene Charaktere. Mein persönlicher Favorit ist eindeutig Dory, dieser vergessliche kleine blaue Fisch ist einfach grossartig.
Technisch ist der Film sowieso über jeden Zweifel erhaben und sieht absolut phantastisch aus.
You see, I suffer from short term memory loss.... I forget things almost instantly. It runs in my family. Well, I mean, at least I think it does. Hmmm. Where are they? :D

Bewertung: 8/10

#30 Paradoxon

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Geschrieben 20. Dezember 2003, 18:17

LORD OF THE RINGS: RETURN OF THE KING
DER HERR DER RINGE: DIE RÜCKKEHR DES KÖNIGS


Gesehen am 20.12.03, Kino, deutsche Syncro


Eingefügtes Bild

Kennt ihr dieses besondere Gefühl, dass sich einstellt, wenn man im Kino sitzt und von einem Film total überwältigt ist?
So etwas passiert eher selten, aber nach TTT, HERO und KILL BILL ist ROTK nun bereits der vierte Streifen innerhalb eines Jahres, der mir dieses Gefühl beschert hat!
Der Film ist IMO absolut gelungen und steht den ersten beiden Teilen in nichts nach.
Der Streifen weiss über 3 Stunden zu begeistern, durch eine epische Story, durch gute darstellerische Leistung, eine grossartige Kameraführung und wunderschöne Naturaufnahmen,durch den grossartigen Score, durch (wieder mal) absolut beeindruckende Schlachten und Massenszenen und nicht zuletzt durch emotionale Tiefe.
Ein absolut würdiger Abschluss einer grossartigen Trilogie.
Ganz grosses Kino!

BEWERTUNG: 9.5/10





Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0