Warning: Illegal string offset 'html' in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php on line 909

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 110

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 127

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 136

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 137

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 141
2013: Die Listen - Filmforen.de

Zum Inhalt wechseln


2013: Die Listen

Jahresrückblick

31 Antworten in diesem Thema

#1 Smergo

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 904 Beiträge

Geschrieben 26. Dezember 2013, 11:54

Ich will eure Listen sehen! ;)


15 tolle Filme, alphabetisch geordnet:
  • Captain Phillips (Paul Greengrass)
  • Drug War (Johnnie To)
  • Kiss of the Damned (Xan Cassavetes)
  • My Amityville Horror (Eric Walter)
  • Nobody's Daughter Haewon (Hong Sang-soo)
  • Only God Forgives (Nicolas Winding Refn)
  • Paradies: Hoffnung (Ulrich Seidl)
  • Revision (Philip Scheffner)
  • Spring Breakers (Harmony Korine)
  • The Lords of Salem (Rob Zombie)
  • The Missing Picture (Rithy Panh)
  • Til Madness Do Us Part (Wang Bing)
  • To the Wonder (Terrence Malick)
  • Wrong (Quentin Dupieux)
  • Zero Dark Thirty (Kathryn Bigelow)
3 Filme, über die ich noch ein bisschen nachdenken muss oder die es aus anderen Gründen nicht ganz in die Top-Liste geschafft haben:
  • Der Fremde am See (Alain Guiraudie)
  • Gothic Lolita Battle Bear (Noboru Iguchi)
  • Upstream Color (Shane Carruth)


#2 Funxton

    Avanti, Popolo

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.268 Beiträge

Geschrieben 26. Dezember 2013, 12:34

Am 1. ;)

#3 wowie

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 632 Beiträge

Geschrieben 27. Dezember 2013, 11:26

ich bin so überfrachtet mit zeug und so, ich vergess leider auch immer wieder alles und bin auch gar nicht sicher was von 2013 is .... :D ... aber ich bin auch sehr gespannt auf eure listen 2x :D

Zero Dark Thirty un Wrong is 2012 oder? egal, wrong is einer der besten den ich dieses jahr gesehen hab!!!
2012 war auch sehr sehr gut. Quartett, Saiten des Lebens, Hotel Noir, Robot und Frank, Hyde Park am Hudson, Die Königin und der Leibarzt, Get the Gringo, Killing them Softly alle dieses jahr erst gesehen.
hab auch dieses jahr viele leider nicht gesehen...ich glaub die vielfalt des pluralismus schlägt gerade richtig zu.
vor ein paar jahren konnte man schon sagen das es sehr viele gute filme aus allen möglichen ländern gibt, dennoch war es irgendwie noch überschaubar ... mittlerweile hab ich das gefühl, ist das angebot an guter quali und vielfalt nicht mehr zu bewältigen.

Only God Forgives is natürlich sehr gut.
Gravity würd ich auch dazu nehmen.

The Bling Ring is auch umfassend gut und reflektiv in höchst populärer klasse. :D
Red 2 war vlt der beste action film dieses jahr - herrlich!
Ganz weit hinten fand ich ganz gut.

Stoker war schon brilliant aber etwas öde.
Der große Gatsby war schon gut aber vlt irgendwie sprach er von bombast und fehlplatzierung.

Enough Said & Mood Indigo hab ich leider noch nich gesehen ...
Genua so wie die meisten von der Guardian List zB
7 von deinen TOP 15 Smergo + die 3 und die sehen alle sehr gut aus.

da kommen bestimmt noch ein paar hinter her und einige hab ich jetz nich im kopf ... vlt wäre es sogar sinnvoll die liste für 2013 erst am ende von 2014 zu machen ... wenn man der vlollwertigkeit gerecht werden will.
andererseits ist der Austausch der listen ja genau dafür gut, um zu wissen was man dann 2014 noch gucken muss von 2013 ...
also müsste man egtl zwei mal best of 2013 machen ... :funx: od :gaehn:
http://www.avaaz.org/ --- "the world in action" --- https://www.campact.de/ --- "Demokratie in Aktion"

#4 Smergo

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 904 Beiträge

Geschrieben 27. Dezember 2013, 17:24

Beitrag anzeigenwowie sagte am 27. Dezember 2013, 11:26:

ich bin so überfrachtet mit zeug und so, ich vergess leider auch immer wieder alles und bin auch gar nicht sicher was von 2013 is .... :D ... aber ich bin auch sehr gespannt auf eure listen 2x :D
Ich führe seit zwei Jahren Buch über meine Filmsichtungen. Ist manchmal recht hilfreich.


Beitrag anzeigenwowie sagte am 27. Dezember 2013, 11:26:

Zero Dark Thirty un Wrong is 2012 oder? egal, wrong is einer der besten den ich dieses jahr gesehen hab!!!
Liefen beide in Österreich dieses Jahr (Wrong nur auf Festival), läuft also für mich unter 2013.


Zu Gravity: Wenn der Film nur aus der ersten halben Stunde oder so bestanden hätte, dann wäre er sich einer meiner Lieblinge geworden. Ich kann nicht genau sagen warum, aber ich hatte schon während dem sehen das Gefühl, dass dem Film zum Ende hin ziemlich die Luft ausgeht.

#5 Smergo

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 904 Beiträge

Geschrieben 27. Dezember 2013, 17:26

Beitrag anzeigenFunxton sagte am 26. Dezember 2013, 12:34:

Am 1. ;)

Einfach nur der Korrektheit halber, oder hast du noch mögliche Kandidaten auf dem Radar? ;)

#6 Funxton

    Avanti, Popolo

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.268 Beiträge

Geschrieben 28. Dezember 2013, 00:45

Ich würde mal sagen: beides :D

#7 Gerngucker

  • Mitglied
  • PIP
  • 42 Beiträge

Geschrieben 28. Dezember 2013, 21:01

@Smergo
Seidls "Liebe" schon letztes Jahr gesehen, oder hat Dir "Hoffnung" besser gefallen?
Für mich ist "Liebe" der stärkste Einzelfilm.

-------

Viele Grüße allerseits in die Runde.

Meine größten Highlights 2013 waren
Die Nibelungen (Fritz Lang) und
Paradies: Liebe, Glaube, Hoffnung (Ulrich Seidl)

Mein kompletter Jahresrückblick ist im FTB veröffentlicht.

#8 The Critic

    Mad rabbits, mad world

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.893 Beiträge

Geschrieben 28. Dezember 2013, 21:31

Beitrag anzeigenSmergo sagte am 27. Dezember 2013, 17:24:

Ich führe seit zwei Jahren Buch über meine Filmsichtungen. Ist manchmal recht hilfreich.

Ich bewerte alles bei OFDB und IMDB, bei letzterer kann man sich die Wertungen chronologisch anzeigen lassen. Tscha, dieses Jahr gab es nicht viele Einträge. :(

Eingefügtes Bild..... Eingefügtes Bild.....Eingefügtes Bild


#9 Smergo

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 904 Beiträge

Geschrieben 28. Dezember 2013, 22:32

Beitrag anzeigenGerngucker sagte am 28. Dezember 2013, 21:01:

@Smergo
Seidls "Liebe" schon letztes Jahr gesehen, oder hat Dir "Hoffnung" besser gefallen?
Für mich ist "Liebe" der stärkste Einzelfilm.

LIEBE hatte ich letztes Jahr in meiner Liste. Würde den auch den besten der drei nennen, aber Hoffnung war auch sehr gut.

#10 Settembrini

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 311 Beiträge

Geschrieben 29. Dezember 2013, 20:48

Das ist der Thread für das aktuelle Kinojahr, nehme ich an? Da muß ich leider passen, weil ich nur drei (!) Filme, die einen regulären Kinostart hatten, gesehen habe. Dazu kamen dann noch ein paar Berlinale-Filme, zu denen ich mich noch im Februar in meinem Filmtagebuch geäußert habe.

Wenn ich sowieso schon mal hier bin, will ich noch kurz auf die Filme eingehen, die ich abseits vom aktuellen Kinojahr gesehen habe (schon weil ich nicht weiß, ob es dafür wieder einen gesonderten Thread geben wird). Da habe ich auch nur wenig gesehen, meine Favoriten waren unter den Filmen, die ich vorher noch nicht kannte (in der Reihenfolge, in der ich sie gesehen habe):

Tarantula
Scanners (habe ich passenderweise gerade am 70. Geburtstag Cronenbergs gesehen)
Die Reise zum Mond

Letztgenannter ist nun auch der älteste Film, den ich überhaupt kenne (von einigen Ein-Minuten-Filmen aus dem späten 19. Jahrhundert abgesehen...).
Gruselig, um auch dies noch zu erwähnen, fand ich dagegen "Goethe!". Dreiste Geschichtsfälschung, die obendrein auch noch filmisch lahm ist.

#11 Short Cut

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 797 Beiträge
  • Ort:Hannover

Geschrieben 29. Dezember 2013, 21:00

Sichtungen aktueller Filme dieses Jahr in Wertungsreihenfolge :

01 Csak a czél (Just the Wind) 2012 (Benedek Fliegauf) KINO
02 Universal Soldier : Day of Reckoning (3D) 2012 (John Hyams) GLOTZE
03 Lincoln 2012 (Steven Spielberg) KINO
04 Dredd (3D) 2012 (Pete Travis) GLOTZE
05 Before Midnight 2013 (Richard Linklater) KINO
06 The Bling Ring 2013 (Sofia Coppola) KINO
07 Berberian Sound Studio 2012 (Peter Strickland) KINO
08 The Angel´s Share 2012 (Ken Loach) KINO
09 Spring Breakers 2012 (Harmony Korine) GLOTZE
10 Pacific Rim (3D) 2013 (Guillermo del Toro) GLOTZE
11 Side Effects 2013 (Steven Soderbergh) KINO
12 Argo 2012 (Ben Affleck) GLOTZE
13 Django Unchained 2012 (Quentin Tarantino) GLOTZE
14 The Great Gatsby (3D) 2013 (Baz Luhrman) KINO
15 Inside Llewyn Davis 2013 (Joel & Ethan Coen) KINO
16 Savages (Directors Cut) 2012 (Oliver Stone) GLOTZE
17 Finsterworld 2013 (Frauke Finsterwald) KINO
18 Lawless 2012 (John Hillcoat) GLOTZE
19 Dupa dealuri (Jenseits der Hügel) 2012 (Christian Mungiu) KINO
20 Hitchcock 2012 (Sacha Gervasi) KINO
21 Anna Karenina 2012 (Joe Wright) KINO
22 World War Z 2013 (Marc Forster) KINO

Anbei hab ich noch ältere Filme von Wertmüller, Lynch und Pasolini dieses Jahr im Kino gesehen.
Geärgert habe ich mich, dass ich Gravity, Only God forgives, Venus im Pelz & Jung und Schön im Kino verpasst habe, bei letzteren hoffe ich auf eine spätere Wiederholung.
Wertungen und komplette Listung des 2. Halbjahres 2013, demnächst in meinem FTB :)
Jeder Film schreibt Geschichte. Um Filmgeschichte zu verstehen muss man Film immer im geschichtlichen und natürlich im Genrespezifischen Kontext sehen. So ist das und nicht anders.

#12 Smergo

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 904 Beiträge

Geschrieben 29. Dezember 2013, 22:19

2, 4 und 7: Ja, ja und ja! Sind nur deshalb nicht in meiner Liste, weil ich die zu 2012 gezählt habe (ach, es ist kompliziert!) ;)

#13 Short Cut

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 797 Beiträge
  • Ort:Hannover

Geschrieben 29. Dezember 2013, 22:24

Zitat

ach, es ist kompliziert!
Ja, in der Tat :D
Hätte ich die weggelassen, hätte ich andere Kinosichtungen auch weglassen müssen. Also kommt einfach alles rinn in den Sack.
Jeder Film schreibt Geschichte. Um Filmgeschichte zu verstehen muss man Film immer im geschichtlichen und natürlich im Genrespezifischen Kontext sehen. So ist das und nicht anders.

#14 emme

    Blaufußtölpel

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.669 Beiträge
  • Ort:Nicht mehr in Borgholzhausen

Geschrieben 30. Dezember 2013, 08:31

Der Bling Ring war der beste.

Liste beendet.
Filmtagebuch --> Jetzt auch zum Mitgucken!

#15 jackIII

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 136 Beiträge

Geschrieben 31. Dezember 2013, 15:35

So aus dem Ärmel geschüttelt, so viel hab ich dieses Jahr auch nicht gesehen:


1. Spring Breakers

2. Only God Forgives

3. Only Lovers Left Alive

4. Mud

5. Inside Llewyn Davis

#16 Howie Munson

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.045 Beiträge

Geschrieben 01. Januar 2014, 01:18

Kann nur eine Liste der besten Film-Erstsichtungen 2013 erstellen. Aktuelle Filme habe ich kaum gesehen.

1. CLASSE TOUS RISQUES (Claude Sautet)

2. LA SCORTA (Ricky Tognazzi)

3. SAMURAI COP (Amir Shervan)

4. DIE TÜR (Anno Saul)

5. GRAVITY (Alfonso Cuarón)

6. QELLI DELLA CALIBRO 38 (Massimo Dallamano)

7. LA CABINA (Antonio Mercero)

8. GRAND PRIX (John Frankenheimer)

9. JAGTEN (Thomas Vinterberg)

10. LONELY ARE THE BRAVE (David Miller)

11. SAMSARA (Ron Fricke)

12. THE TRIP (Michael Winterbottom)

13. THE ENFORCER (Bretaigne Windust, Raoul Walsh)

14. TORN CURTAIN (Alfred Hitchcock)

15. UOMINI SI NASCE POLIZIOTTI SI MUORE (Ruggero Deodato)

#17 Funxton

    Avanti, Popolo

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.268 Beiträge

Geschrieben 01. Januar 2014, 10:59

Gipfelstürmer:

End Of Watch
Jagten
Life Of Pi
Lincoln (:king:)
The Master
Sightseers
Universal Soldier: Day Of Reckoning
Zero Dark Thirty

Überm Strich:

Argo
Batman: The Dark Knight Returns
Bullet To The Head
Casa De Mi Padre
Chronicle
The Conjuring
Django Unchained
Dredd
Gangster Squad
Get The Gringo
Grown-Ups 2
Hannah Arendt
Hatchet III
Hatfields & McCoys
Here Comes The Boom
The Hobbit: An Unexpected Journey
The Iceman
Iron Man 3
Killing Them Softly
The Last Stand
Lawless
The Lords Of Salem
Man Of Steel
Only God Forgives
Pacific Rim
Passion
Savages
Side Effects
Sinister
Skyfall
Star Trek Into Darkness
The Tall Man
Texas Chainsaw 3D
That’s My Boy
This Is The End
To Rome With Love
Trance
The Wolverine
World War Z

Auf dem Strich:

Bait
Cloud Atlas
Elysium
Evil Dead
The Expendables 2
Hitchcock
I Spit On Your Grave 2
Mama
No One Lives
Operation Zucker
Piranha DD
The Place Beyond The Pines
The Seasoning House
Spring Breakers
Wrong Turn 5: Bloodlines

Unterm Strich:

Bigfoot: The Lost Coast Tapes
The Hangover Part III ( :deepshit: )

#18 La Chouette

  • Mitglied
  • PIP
  • 35 Beiträge

Geschrieben 01. Januar 2014, 15:40

Mama ist auf dem Strich.

#19 The Critic

    Mad rabbits, mad world

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.893 Beiträge

Geschrieben 01. Januar 2014, 16:12

Der kam besonders gut mit Deinem Avatar.

Eingefügtes Bild..... Eingefügtes Bild.....Eingefügtes Bild


#20 Howie Munson

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.045 Beiträge

Geschrieben 01. Januar 2014, 16:20

Beitrag anzeigenLa Chouette sagte am 01. Januar 2014, 15:40:

Mama ist auf dem Strich.

:muhaha:

#21 The Critic

    Mad rabbits, mad world

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.893 Beiträge

Geschrieben 01. Januar 2014, 18:27

Gestern und Heute sind untrennbar.

Einer gegen das Imperium
Debil grinsen kann man in der Steinzeit und in der technischen Hochkultur. Kann man auch gerne als Kind von 2001 lesen.

Virgins Hell
Sleaze, der im Unterstübchen kracht.

Wages of Fear
Ein stummes Wehen, das man nicht vergessen kann. Wie Schwimmen in Öl.

Le Corbeau
Der Verrat, der in uns allen schlummert. Und der Mob. Das Grauen, das uns aus dem Spiegel entgegenblickt.

Marjoe
Sollte Pflichtsichtung in der Schule werden. Würde einige aufs Leben besser vorbereiten.

Django Unchained
His brothers keeper. Und ein Exkurs über die Macht der Worte.

Los Olvidados
Mexikanischer Neo-Realismus als Antithese zur Filmindustrie. Und zur Gesellschaft. Fernando Meirelles zum Diktat.

Angustia
Wenig Filme verdienen es mehr, im Kino gesehen zu werden. Scheinbar wohl ungerechtfertigt ins Vergessen geraten.

La nuit de la mort!
Der Alptraum des ewigen Lebens. In Zeitlupe.

Light of Day
Kein Film über Rock'nRoll, sondern eine glaubwürdige Sozialstudie.

The Candy Snatchers
Gnadenlosigkeit, wie man sie seit den 70ern nicht mehr gesehen hat.

Kingdom of Spiders
Shatnerfans, aufgepaßt! Alle anderen allerdings auch.

Island of lost souls (1932)
Erstaunlich, wieviel Subtext man in 70 Minuten packen kann.

Blue Sunshine
Discomusik macht Glatzen irre!

Mad Foxes
SM-Naziführer bringen einer Rockerbande einfach kein Glück. Aber Unterhaltung für den Zuschauer.

Kaspar Hauser: Jeder für sich und Gott gegen alle
Aguirre, der Zorn Gottes
Endlich mein Durchbruch mit Herzog.

Threads
Alles das, was The Day After nicht zu sagen wagte.

In a glass cage
Grauenvoll, diese Ohnmacht, wenn sich jemand nicht aus seiner Neurose befreien kann. Wie eine Massenkarambolage in Zeitlupe.

Suzaki Paradise Red Light
Ein Film, der von den Verlockungen und Verwerfungen des Rotlichtmilieus erzählt, ohne einmal den Ort des Geschehens überhaupt zu betreten. Beeindruckend.

Confessions of a Psycho Cat
Was für eine bizarre Variante von The most dangerous game.

Scream ... And Die!
England ist voller Sonderlinge. Das färbt auch auf die Gemäuer ab.

Black Roses
Wenn man den Film rückwärts abspielt, kann man Gott sehen.

Living Doll
Der Geruch, den man auf der Leinwand sieht, ist unerträglich. Außer man hat Obsessionen. Und Eartha Kitt möchte man nicht als Vermieterin haben.

The people who own the dark
Postapokalyptischer Terror, der wohl als Vorlage für Malevil diente.

Dark Horse
Nahezu unerträglich, Mia Farrow als Mutter zuzusehen. Mit diesem Elternpaar kann man nur im sozialen Abseits enden.

Cat People
Schrödinger für den Film: Sie ist eine Raubkatze und gleichzeitig ist es nur ein Symbol ihrer Emotionalität.

Dark Night of the scarecrow
Justice is a four letter word. Übernatürlicher Grusler der feinen Art.

Last Cannibal World
Zivilisation ist nur eine Erzählung unter vielen anderen.

Sightseers
Die Moderne sagt: Befreie Dich von allen Zwängen. Die Postmoderne grinst.

Kill List
Dreht die Schraube immer weiter, bis wir nicht mehr wissen, wo oben und unten ist.

Krakatit
Weltgeschichte als Faustscher Fiebertraum. Phantastisch.

Solo Sunny
Der Film, den ich nicht in der DDR kennenlernte, über die DDR, wie ich sie kannte.

Witches' Hammer
Gestern-Heute-Morgen. Die Revolution frißt ihre Kinder, die Mittelalter-Edition.

Wadd: The Life and Times of John C. Holmes
Ein Unsympath, wie mir scheint. Aber einer, dessen Leben sich wie ein Roman liest.

Medea
Gefrorene Ekstase, gefrorene Stimmen. Einziger Langfilm von Maria Callas.

Fear of the Ghost House: Bloodsucking Doll
So würde also eine japanische Hammerfilmproduktion aussehen. Stilvoll.

Naked Angels
Ein Bikerfilm, der, ohne groß darüber zu palavern, die Grundfesten des Genres hinterfragt.

The Twilight Zone
Außergewöhnlich aktuell in Thema und Gestaltung. Großartige Episoden sind Uncle Simon, The masks, The little people, Little girl lost, The midnight sun, It's a good life, Shadow Play, The Lateness of the hour, Eye of the beholder, Long distance call, To serve man, Number 12 looks just lke you, Five characters in search of an exit

Eingefügtes Bild..... Eingefügtes Bild.....Eingefügtes Bild


#22 Bastro

    * peng *

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.571 Beiträge

Geschrieben 01. Januar 2014, 18:42

Top Ten 2013 – meine deutschen Kinostarts

Spring Breakers (Harmony Korine, 2012)
Only God Forgives (Nicolas Winding Refn, 2013)
To The Wonder (Terrence Malick, 2012)
Leviathan (Lucien Castaing-Taylor & Véréna Paravel, 2012)
Paradies: Liebe (Ulrich Seidl, 2012)
Zero Dark Thirty (Kathryn Bigelow, 2012)
Django Unchained (Quentin Tarantino, 2012)
Blancanieves (Pablo Berger, 2012)
Frances Ha (Noah Baumbach, 2012)
Stoker (Park Chan-wook, 2013)

Only Lovers Left Alive (Jim Jarmusch, 2013)
Man of Steel (Zack Snyder, 2013)
Sightseers (Ben Wheatley, 2012)
Side Effects (Steven Soderbergh, 2013)
Immer Ärger mit 40 (Judd Apatow, 2012)
Jack Reacher (Christopher McQuarrie, 2012)
Lunchbox (Ritesh Batra, 2013)
Après Mai (Olivier Assayas, 2012)
Les Salauds (Claire Denis, 2013)
Aus dem Leben eines Schrottsammlers (Danis Tanovic, 2013)
Oslo, 31. August (Joachim Trier, 2011)
Postcards from the Zoo (Edwin, 2012)
World War Z (Marc Forster, 2013)
The Bling Ring (Sofia Coppola, 2013)
Passion (Brian de Palma, 2012)
Paradies: Hoffnung (Ulrich Seidl, 2013)
White House Down (Roland Emmerich, 2013)
The Deep (Baltasar Kormakur, 2012)
The Broken Circle (Felix van Groeningen, 2012)
English Vinglish (Gauri Shinde, 2012)
Elysium (Neil Blomkamp, 2013)
Frankenweenie (Tim Burton, 2012)
Grown Ups 2 (Dennis Dugan, 2013)
Despicable Me 2 (Pierre Coffin & Chris Renaud, 2013)
Jäger des Augenblicks (Manderla/Lonk/Roeper, 2012)
The Master (Paul Thomas Anderson, 2012)
This is the End (Seth Rogen & Evan Goldberg, 2013)
Oldboy (Spike Lee, 2013)
Promised Land (Gus Van Sant, 2012)
Lincoln (Steven Spielberg, 2012)
The Grandmaster (Wong Kar-wai, 2013)
The Last Stand (Kim Jee-woon, 2013)
The Conjuring (James Wan, 2013)
Dabbe – Bir cin Vakasi (Hasan Karacadag, 2012)
Warm Bodies (Jonathan Levine, 2013)
Pacific Rim (Guillermo del Toro, 2013)
Jagten (Thomas Vinterberg, 2012)
The Hobbit: Desolation of Smaug (Peter Jackson, 2013)
Chennai Express (Rohit Shetty, 2013)
The Great Gatsby (Baz Luhrmann, 2013)
Silver Linings Playbook (David O. Russell, 2012)
Gangster Squad (Ruben Fleischer, 2013)
Evil Dead (Fede Alvarez, 2013)
Paradies Glaube (Ulrich Seidl, 2012)
Olympus has Fallen (Antoine Fuqua, 2013)
Das wundersame Leben des Timothy Green (Peter Hedges, 2012)

#23 RedHerring

  • Mitglied
  • PIP
  • 15 Beiträge

Geschrieben 03. Januar 2014, 12:45

1. The Act of Killing
2. Inside Llewyn Davis
3. Stoker
4. To The Wonder
5. Stories We Tell
6. Mud
7. The World's End
8. New World
9. Frances Ha
10. Gravity

Leviathan habe ich leider noch nicht sehen können :(

#24 Settembrini

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 311 Beiträge

Geschrieben 04. Januar 2014, 18:27

Beitrag anzeigenThe Critic sagte am 01. Januar 2014, 18:27:

Los Olvidados
Mexikanischer Neo-Realismus als Antithese zur Filmindustrie. Und zur Gesellschaft. Fernando Meirelles zum Diktat.

:love: Wo darf ich unterschreiben?

#25 hoolio21

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.422 Beiträge

Geschrieben 04. Januar 2014, 18:45

Kein "Rush" weit und breit? Habe den gerade gesehen und fand ihn nahezu perfekt.

Eingefügtes Bild


#26 wowie

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 632 Beiträge

Geschrieben 07. Januar 2014, 07:49

ne echt, hab gedacht das wär so ne klische nummer, dann muss ich mir den mal ansehen ....
http://www.avaaz.org/ --- "the world in action" --- https://www.campact.de/ --- "Demokratie in Aktion"

#27 pasheko

    Hypnosemaschinen AG

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.945 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2014, 18:22

Aktuell & sehr gut:
Berberian Sound Studio (Peter Strickland, 2012)
Das Moorhaus (Bruno Sukrow, 2013)
Diaz: Don’t Clean Up This Blood (Daniele Vicari, 2012)
Dracula in Afrika (Bruno Sukrow, 2013)
Drug War (Johnnie To, 2012)
Good Vibrations (Lisa Barros D’Sa, Glenn Leyburn, 2012)
Isn’t Anyone Alive (Sogo Ishii, 2012)
John Dies at the End (Don Coscarelli, 2012)
La cinquième saison (Peter Brosens, Jessica Woodworth, 2012)
Love Eternal (Brendan Muldowney, 2013)
Maniac (Franck Khalfoun, 2012)
Martins Feuer (Bruno Sukrow, 2013)
Modus Anomali (Joko Anwar, 2012)
Mondomanila (Khavn de la Cruz, 2012)
Nameless Gangster (Yun Jong-bin, 2012)
New World (Hoon-jung Park, 2013)
Only God Forgives (Nicolas Winding Refn, 2013)
Paradies: Glaube (Ulrich Seidl, 2012)
Siberian Education (Gabriele Salvatores, 2013)
Spring Breakers (Harmony Korine, 2012)
Tatort: Aus der Tiefe der Zeit (Dominik Graf, 2013)
Tauchfahrt ins Verderben (Bruno Sukrow, 2013)
The East (Zal Batmanglij, 2013)
Vanishing Waves (Kristina Buozyte, 2012)
Wrong (Quentin Dupieux, 2012)

Entdeckungen:
Address Unknown (William Cameron Menzies, 1944)
A torinói ló (Belá Tarr, 2011)
August in the Water (Sogo Ishii, 1995)
Bad Santa (Terry Zwigoff, 2003)
Barbara (Frank Wisbar, 1961)
Baron Pornos nächtliche Freuden (Frits Fronz, 1969)
Black Rain (Shohei Imamura, 1989)
Camp der Verdammten (Ernst Ritter von Theumer, 1962)
Captain Berlin vs. Hitler (Jörg Buttgereit, Thilo Gosejohann 2009)
Children of Wax (Ivan Nitchev, 2007)
Dazu gehören Zwei (Henry Levin, 1960)
Die lustigen Weiber von Tirol (Hans Billian, 1964)
Der Bulle (Georges Lautner, 1968)
Der Fluss war einst ein Mensch (Jan Zabeil, 2011)
Die Katze (Dominik Graf, 1988)
Einer von uns beiden (Wolfgang Petersen, 1974)
El clon de Hitler (Christian González, 2003)
El secreto de la momia egipcia (Alejandro Martí, 1973)
Gandu (Q, 2010)
Grimms Märchen von lüsternen Pärchen (Rolf Thiele, 1969)
Ich habe sie gut gekannt (Antonio Pietrangeli, 1965)
Igla (Rashid Nugmanov, 1988)
Jeans Blues: No Future (Sadao Nakajima, 1974)
Kaidan yonaki-doro (Katsuhiko Tasaka, 1962)
Katalin Varga (Peter Strickland, 2009)
Khadak (Peter Brosens, Jessica Woodworth, 2006)
Kidnapped Coed (Frederick R. Friedel, 1976)
L’araignée d’eau (Jean-Daniel Verhaeghe, 1971)
La redevance du fantôme (Robert Enrico, 1965)
Le Manoir de Draguse (Patrice Rhomm, 1975)
Les tueurs fous (Boris Szulzinger, 1972)
Lola (Brillante Mendoza, 2009)
Manila in the Claws of Light (Lino Brocka, 1975)
Marie la louve (Daniel Wronecki, 1991)
McCabe & Mrs. Miller (Robert Altman, 1971)
Menschen von Morgen (Kees Brusse, 1965)
Mit Verlust ist zu rechnen (Ulrich Seidl, 1992)
Nackt, wie Gott sie schuf (Hans Schott-Schöbinger, 1958)
Narren (Tom Schreiber, 2003)
Noita palaa elämänn (Roland af Hällström, 1952)
Pismak (Wojciech J. Has, 1985)
Ratsy (Francisco Lara Polop, 1980)
Red Angel (Yasuzô Masumura, 1966)
Return from the Ashes (J. Lee Thompson, 1965)
Robin Redbreast (James MacTaggart, 1970)
Spetters (Paul Verhoeven, 1980)
Street Law (Enzo G. Castellari, 1974)
Szelíd teremtés – A Frankenstein-terv (Kornél Mundruczó, 2010)
The Antwerp Killer (Luc Veldeman, 1983)
The Foreign Duck, the Native Duck and God in a Coin Locker (Yoshihiro Nakamura, 2007)
The Insomniac (Rodney Giesler, 1971)
The Osterman Weekend (Sam Peckinpah, 1983)
The Year of the Sex Olympics (Michael Elliott, 1968)
Three Days of the Condor (Sydney Pollack, 1975)
Venusberg (Rolf Thiele, 1963)
Yellow Sea (Na Hong-jin, 2010)
Zwei Teufelskerle auf dem Weg zur grünen Hölle (Ernst Hofbauer, Fernando Orozco, 1974)

Kurzfilme:
A Chairy Tale (Norman McLaren, 1957)
Café Kontakt (Bernhard Marsch, 2008/2013)
Copy Shop (Virgil Widrich, 2001)
Das Ich im Inneren des Mondes (Thilo Gosejohann, 1996)
Gloria Savoy (Marran Gosov, 1972)
Gourmandises (Roland Lethem, 2004)
Hostel Party (Roland Lethem, 1990)
Ikarus (Bernhard Marsch, Christian Mrasek, 1997)
La boîte de sardines (Louise-Marion Colon, 2011)
Les souffrances d’un oeuf meurtri (Roland Lethem, 1967)
Lief Konijn (Camil Schouwenar, 2012)
Mest kinematograficheskogo operatora (Wladyslaw Starewicz, 1912)
Most (Janusz Majewski, 1960)
Neighbors (Norman McLaren, 1952)
Pfeiffer (Marran Gosov, 1967)
Skhizein (Jérémy Clapin, 2010)
Spacy (Takashi Ito, 1981)
Swiet (Zbigniew Rybczynski, 1975)
Tana (Marran Gosov, 1969)
The Elephant Will Never Forget (John Krish, 1953)
Traumdeutung (Lauri Warsta, 2010)
…und dann bye bye (Marran Gosov, 1966)

#28 The Critic

    Mad rabbits, mad world

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.893 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2014, 22:20

Ha! Grimms Märchen vom lüsternen Pärchen fand ich auch putzig. Gibt's aber noch nicht als Veröffentlichung, oder?

Auch schön, daß das Osterman Weekend zu gefallen wußte. Verstehe immer noch nicht, warum gerade dieser Film dem Peckinpah von den Kritikern so als Rohrkrepierer angelastet wurde.

Und: Wie immer gerne gelesen und einige Filme vorgemerkt. :cheers:

Eingefügtes Bild..... Eingefügtes Bild.....Eingefügtes Bild


#29 hoolio21

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.422 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2014, 23:08

"Die lustigen Weiber von Tirol". :love:

Und so lange "Bad Santa" gemieden. :eek: Gab's nen Anlass ?

Eingefügtes Bild


#30 pasheko

    Hypnosemaschinen AG

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.945 Beiträge

Geschrieben 13. Januar 2014, 02:25

Von "Grimms Märchen" gibt's leider nur ne olle VHS, echt ein schöner Film, der mal ordentlich aufbereitet werden sollte. :love:
Was einige Leute gegen OSTERMAN WEEKEND haben, kann ich auch nicht nachvollziehen...DIE LUSTIGEN WEIBER durfte ich sogar im Kino sehen, hat noch einmal extra geknallt. Hannelore, was ist nur aus dir geworden?
Absichtlich gemieden habe ich BAD SANTA nicht, einer von vielen Filmen, die ewig auf der Liste "muß ich auch mal sehen" standen, aber nie zum Zuge kamen, im Rahmen eines vorweihnachtlichen Videoabends bei nem Kumpel in Köln war es dann endlich soweit.





Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0