Warning: Illegal string offset 'html' in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php on line 909

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 110

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 127

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 136

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 137

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 141
Beschlagnahmung aufgehoben: The Texas Chainsaw Massacre - Filmforen.de

Zum Inhalt wechseln


Beschlagnahmung aufgehoben: The Texas Chainsaw Massacre


61 Antworten in diesem Thema

#1 sicomastik

    Schlundforscher

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 892 Beiträge
  • Ort:hinterm Ofen links

Geschrieben 12. September 2011, 16:33

Wenn das keine Neuigkeit ist. Eine der bedeutendsten Entscheidungen in der Geschichte deutscher Filmzensur wurde in diesem Monat getroffen:

Der Film The Texas Chainsaw Massacre ist mit Wirkung vom 06.09.2011 nicht mehr in Deutschland beschlagnahmt. Der Einfachheit halber verlinke ich mal zum Beitrag bei Cinefacts:

http://forum.cinefac...tml#post7347121

Dass ich das noch erleben darf. Einer der wichtigsten und einflussreichsten amerikanischen Filme der letzten 50 Jahre darf endlich wieder in Deutschland veröffentlicht werden.

:ola:

#2 Smergo

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 904 Beiträge

Geschrieben 12. September 2011, 16:41

Ja, habe es vorhin auch gerade gelesen. Sehr tolle Neuigkeiten.

Ich hoffe, dass TCM nicht der einzige Film bleibt, der von seiner absurden Beschlagnahmung befreit werden kann.

#3 sicomastik

    Schlundforscher

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 892 Beiträge
  • Ort:hinterm Ofen links

Geschrieben 12. September 2011, 16:46

Ja, nach 26 Jahren kommt da endlich Bewegung in die Sache. Vielleicht erlebe ich sogar noch die Aufhebung eines zweiten Urteils.

#4 Azazel2k

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 206 Beiträge

Geschrieben 12. September 2011, 18:56

Im Grunde schön, wenn nur der Film nicht so belangloser Quark wäre....

#5 Funxton

    Avanti, Popolo

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.268 Beiträge

Geschrieben 12. September 2011, 19:00

Man kann da wirklich nur Bravour klatschen. Vieleicht bringt dieser Entscheid ja eine kleine Lawine ins Rollen, die noch ein paar der 335 weiteren nach § 131 beschlagnahmten Filme erlöst. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

#6 Funxton

    Avanti, Popolo

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.268 Beiträge

Geschrieben 12. September 2011, 19:01

Beitrag anzeigenAzazel2k sagte am 12. September 2011, 18:56:

Im Grunde schön, wenn nur der Film nicht so belangloser Quark wäre...

Super-Kommentar, bravissimo :rolleyes:

#7 Ubaldo Terzani

    Reader discretion is advised, lan

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.391 Beiträge

Geschrieben 12. September 2011, 19:39

Wie ich den Kommentaren entnehme habt Ihr den Film eh gesehen. Jeder der wirklich will, kommt sowieso an jeden Film heran, den er sehen möchte. Deshalb belächle ich das deutsche Zensur-Kasperletheater mittlerweile nur noch milde. Denn letztendlich fördern solche Film-Verbote bloß das illegale Downloaden aus dem Internet. Eine Beschagnahmung macht einen Film ja um so reizender. Jeder Vierzehnjährige, der den sehen will, hat ihn sich aus dem Netz gezogen, oder (wenn die Eltern das Internet filtern) ne selbstgebrannte DVD des Films von nem Kumpel gekauft.

#8 sicomastik

    Schlundforscher

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 892 Beiträge
  • Ort:hinterm Ofen links

Geschrieben 12. September 2011, 20:08

Beitrag anzeigenAzazel2k sagte am 12. September 2011, 18:56:

Im Grunde schön, wenn nur der Film nicht so belangloser Quark wäre....
Dann hat er das ja mit deinem Kommentar gemeinsam.

#9 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 12. September 2011, 20:20

Sind wir hier bei Cinefacts, oder was? Stellt doch mal eure gönnerhaften Töne ein, sicomastik und Funxton! Es wird ja wohl jemandem erlaubt sein, TCM für "belanglosen Quark" zu halten. Eine kurze Gegendarstellung, warum ihr das anders seht, hätte es bestimmt auch, wenn nicht gar besser getan ...

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#10 sicomastik

    Schlundforscher

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 892 Beiträge
  • Ort:hinterm Ofen links

Geschrieben 12. September 2011, 20:36

Wie bitte? Gönnerhafter Ton?

Nach langer Überlegung eröffne ich hier mein erstes Thema, weil ich mich wie eine Schneekönigin gefreut habe, dass dieses in akademischen Kreisen anerkannte Werk endlich jedem in Deutschland zugänglich gemacht werden kann. Das ist ein noch nie dagewesener Fall der deutschen Rechtssprechung. Dann kommt ein nölliger Kommentar wie der von Azazel und das soll dann Grundlage für eine Diskussion sein? Was ist denn das für ein Niveau? Wie soll ich mich denn von so einer Provokation zu einer Diskussion eingeladen fühlen?

Ich fand deinen erzieherischen Ton im Screenshot-Thread schon komisch, aber das ist mir zu blöd. Habt noch viel Freude hier.

So long...

#11 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 12. September 2011, 20:42

Beitrag anzeigenUbaldo Terzani sagte am 12. September 2011, 19:39:

Wie ich den Kommentaren entnehme habt Ihr den Film eh gesehen. Jeder der wirklich will, kommt sowieso an jeden Film heran, den er sehen möchte. Deshalb belächle ich das deutsche Zensur-Kasperletheater mittlerweile nur noch milde. Denn letztendlich fördern solche Film-Verbote bloß das illegale Downloaden aus dem Internet. Eine Beschagnahmung macht einen Film ja um so reizender. Jeder Vierzehnjährige, der den sehen will, hat ihn sich aus dem Netz gezogen, oder (wenn die Eltern das Internet filtern) ne selbstgebrannte DVD des Films von nem Kumpel gekauft.
Ich glaube, dass sich hier niemand freut, weil er sich nun endlich legal eine deutsche Veröffentlichung des Films kaufen kann - natürlich kennen die meisten ihn eh schon und haben nicht etwa sehnlich auf eine Aufhebung der Beschlagnahmung gehofft. Es geht wohl ganz einfach darum, dass ein Staat eben auch Rahmenbedingungen für die Rezeption von Kunst und in seinen gesetzlichen Reglungen und exekutiven Handlungen einen kulturellen Wertemaßstab schafft. Und es wurmte eben, dass ein solcher Klassiker des Horror-Genres wie ein Verbrecher weggesperrt wurde. Dies ist eine herablassende Haltung zum Genre im Allgemeinen und zum Film im Speziellen. Insofern freut eine solche "De-Beschlagnahmung", weil es eine sich ändernde staatliche Einstellung zu diesen Dingen andeutet. Und das kann und will begrüßt werden!

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#12 Ubaldo Terzani

    Reader discretion is advised, lan

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.391 Beiträge

Geschrieben 12. September 2011, 20:47

Beitrag anzeigensicomastik sagte am 12. September 2011, 20:36:

Dann kommt ein nölliger Kommentar wie der von Azazel und das soll dann Grundlage für eine Diskussion sein? ... Wie soll ich mich denn von so einer Provokation zu einer Diskussion eingeladen fühlen?

Nö, Du hättest Azazels Meinung einfach unkommentiert stehen lassen können, anstatt den Mann wegen seiner persönlichen Sichtweise anzukacken.
Und wenn Du wirklich eine "Grundlage für eine Diskussion" bräuchtest, dann hättest Du auch meine These, dass die staatliche Filmzensur im Internet-Zeitalter kontinuierlich an Relevanz verliert, als Diskussions-Anregung nehmen können. Niemand zwingt Dich, konkret Azazels Posting zu diskutieren.



Beitrag anzeigensicomastik sagte am 12. September 2011, 20:36:

So long...

Nee, bleib mal hier. Du scheinst mir ein kompetenter User zu sein.

#13 Ubaldo Terzani

    Reader discretion is advised, lan

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.391 Beiträge

Geschrieben 12. September 2011, 20:55

Beitrag anzeigenbekay sagte am 12. September 2011, 20:42:

Ich glaube, dass sich hier niemand freut, weil er sich nun endlich legal eine deutsche Veröffentlichung des Films kaufen kann - natürlich kennen die meisten ihn eh schon und haben nicht etwa sehnlich auf eine Aufhebung der Beschlagnahmung gehofft. Es geht wohl ganz einfach darum, dass ein Staat eben auch Rahmenbedingungen für die Rezeption von Kunst und in seinen gesetzlichen Reglungen und exekutiven Handlungen einen kulturellen Wertemaßstab schafft. Und es wurmte eben, dass ein solcher Klassiker des Horror-Genres wie ein Verbrecher weggesperrt wurde. Dies ist eine herablassende Haltung zum Genre im Allgemeinen und zum Film im Speziellen. Insofern freut eine solche "De-Beschlagnahmung", weil es eine sich ändernde staatliche Einstellung zu diesen Dingen andeutet. Und das kann und will begrüßt werden!

Selbstverständlich kann man das. :) Und diese Freude wollte ich auch gar nicht schmälern. Ich habe ja nur darzulegen versucht dass die Zensur heutzutage weniger Menschen von einer Filmbetrachtung abhält als noch in Zeiten, in denen es kein Internet gab und man sich über die Existenz zensierter Filme nicht so leicht im weltweiten Netz informieren konnte (und an zensierte Filme auch nicht rankommen konnte).

#14 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 12. September 2011, 20:56

Beitrag anzeigensicomastik sagte am 12. September 2011, 20:36:

Nach langer Überlegung eröffne ich hier mein erstes Thema, weil ich mich wie eine Schneekönigin gefreut habe, dass dieses in akademischen Kreisen anerkannte Werk endlich jedem in Deutschland zugänglich gemacht werden kann.
Das ist es gewiss - nur: das mag ihm nicht die Belanglosigkeit nehmen, die einer beim Sehen empfinden könnte.

Beitrag anzeigensicomastik sagte am 12. September 2011, 20:36:

Dann kommt ein nölliger Kommentar wie der von Azazel und das soll dann Grundlage für eine Diskussion sein? Was ist denn das für ein Niveau? Wie soll ich mich denn von so einer Provokation zu einer Diskussion eingeladen fühlen?
Meinungen, Provokationen - was gibt es besseres als Grundlage? Im Internet fällt es natürlich immer schwer, die Füße still zu halten, wenn jemand eine Kurzmeinung von sich gibt, das weiß ich auch. Aber wenn man sich nur äußert, um dem anderen mitzuteilen, er hätte eine falsche Ansicht... mh, ja, dann vielleicht lieber nichts sagen. Oder ganz diplomatisch nachfragen, damit rechnen die Polemiker am wenigsten: Warum ist TCM denn so belanglos, Azazel? Wenn dann nichts mehr kommt, war's eh nur heiße Luft.

Beitrag anzeigensicomastik sagte am 12. September 2011, 20:36:

Ich fand deinen erzieherischen Ton im Screenshot-Thread schon komisch, aber das ist mir zu blöd.
Ehrlich gesagt finde ich es verletzend, wenn meine Hilfeversuche dir gegenüber derart abgewatscht werden. :(

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#15 hoolio21

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.422 Beiträge

Geschrieben 12. September 2011, 21:01

Beitrag anzeigensicomastik sagte am 12. September 2011, 20:36:

Ich fand deinen erzieherischen Ton im Screenshot-Thread schon komisch, aber das ist mir zu blöd. Habt noch viel Freude hier.

An den erzieherischen Ton musst du dich bei bekay gewöhnen. Aber er meint's nicht böse (Helfersyndrom), und du brauchst ja nichts drum zu geben. ;)

Weggelaufen wird nicht. Schon gar nicht wegen so einem Fliegenschiss.

Ansonsten danke für die Meldung, hört man gern.

Und wir haben hier auch einen Thread "Neues vom medialen Jugendschutz". Da kann man weitere, weniger wichtige Listenstreichungen melden, wenn man nicht extra nen Thread dafür öffnen will.

Eingefügtes Bild


#16 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 12. September 2011, 21:06

Beitrag anzeigenUbaldo Terzani sagte am 12. September 2011, 20:55:

Selbstverständlich kann man das. :) Und diese Freude wollte ich auch gar nicht schmälern. Ich habe ja nur darzulegen versucht dass die Zensur heutzutage weniger Menschen von einer Filmbetrachtung abhält als noch in Zeiten, in denen es kein Internet gab und man sich über die Existenz zensierter Filme nicht so leicht im weltweiten Netz informieren konnte (und an zensierte Filme auch nicht rankommen konnte).
Da gebe ich dir unumwunden recht. Aber es gibt eben trotzdem eine Welt jenseits des Internets und durch diese scheint gerade ein Ruck gegangen sein. Dass es die Zielgruppe des Films selbst "faktisch" nicht betrifft, das stimmt. Aber eine solche Entscheidung spiegelt ja auch gesellschaftliches Klima wider - und in dem Fall könnten Horror-Fans und -Genre vielleicht davon profitieren, nicht mehr in irgendeine obskure, gar kriminalisierte Ecke gestellt zu werden. Ich denke doch, dass dies der Kern der Freude ist.

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#17 sicomastik

    Schlundforscher

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 892 Beiträge
  • Ort:hinterm Ofen links

Geschrieben 12. September 2011, 21:26

Ich glaube, hier herrscht wohl etwas verdrehte Welt.

Ursprünglich wurde ich für meine Meinung angekackt. Als Antwort auf mein Aussage, dass nun einer der einflussreichsten amerikanischen Filme der letzten 50 Jahre erhältlich ist, kommt nur: "Der Film ist Quark." Ohne Begründung, ohne weitere Ausführungen. Wer hat denn dann hier einen auf Cinefacts gemacht? Was ist das eigentlich für eine herablassende, gönnerhafte Einstellung zu diesem Forum, dass es hier anscheinend als Schimpfwort dient? Dann will ich dem Typen nur locker kontern und wer wird dafür angemacht: Ich! Nicht etwa der, der nur losfurzt und es nicht mal für nötig hält die Gestankzusammensetzung zu erklären. Stattdessen bekomme ich noch eine Lehrstunde über Diskussionsführung, weil ich auf einen Tritt gegen mein Schienbein nicht mit einem Lächeln reagiere.

@ Ubaldo

Wer sagt denn, dass ich nicht noch vorgehabt hätte, etwas auf dein Posting zu erwidern? Das ist jetzt nur ein reines Vorurteilsdenken von deiner Seite. Ich brauche aber auch Zeit, weil ich zig Fenster am Rechner aufhabe und nicht nur vor diesem Forum sitze.

Bearbeitet von sicomastik, 12. September 2011, 21:41.


#18 Ubaldo Terzani

    Reader discretion is advised, lan

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.391 Beiträge

Geschrieben 12. September 2011, 21:43

Beitrag anzeigenbekay sagte am 12. September 2011, 21:06:

Da gebe ich dir unumwunden recht. Aber es gibt eben trotzdem eine Welt jenseits des Internets und durch diese scheint gerade ein Ruck gegangen sein. Dass es die Zielgruppe des Films selbst "faktisch" nicht betrifft, das stimmt. Aber eine solche Entscheidung spiegelt ja auch gesellschaftliches Klima wider - und in dem Fall könnten Horror-Fans und -Genre vielleicht davon profitieren, nicht mehr in irgendeine obskure, gar kriminalisierte Ecke gestellt zu werden. Ich denke doch, dass dies der Kern der Freude ist.


Ich persönlich würde nicht von "gesellschaftlichem Klima" sprechen. Drei Berufsrichter und zwei Laienrichter haben die Beschlagnahmung eines einzelnen Films aufgehoben. Diese Entscheidung kann von höherer Instanz immer noch revidiert werden.

Das gesellschaftliche Klima in Bezug auf Gewalt-intensive Medien ist meines Erachtens ein ganz anderes:
Wenn im Kinderzimmer eines Schulamokläufers - neben vielen anderen Dingen - zufällig ein Egoshooter-Computerspiel gefunden wird, dann heißt es sofort: "Egoshooter-Spiele sind Schuld an Schulamokläufen" und "Verbieten!" schwurbel schwurbel... als ob das irgendwelche Probleme lösen würde.

Worauf ich hinaus will:
Unsere Gesellschaft neigt dazu, es sich einfach und bequem zu machen. Nicht soziale/gesellschaftliche Umstände sind Schuld, wenn in Deutschland was schief läuft, sondern wahlweise Gewalt-Medien oder Immigranten. Es ist halt ein von Bild-Zeitung und CDU verblödetes Land.

#19 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 12. September 2011, 22:01

Beitrag anzeigensicomastik sagte am 12. September 2011, 21:26:

Als Antwort auf mein Aussage, dass nun einer der einflussreichsten amerikanischen Filme der letzten 50 Jahre erhältlich ist, kommt nur: "Der Film ist Quark." Ohne Begründung, ohne weitere Ausführungen. Wer hat denn dann hier einen auf Cinefacts gemacht?

Da hast du recht: Azazel hat angefangen mit dem Hau-Drauf-Ton, wie man ihn in größeren Foren eben oft findet. Allein, der Klügere hakt nach! :)

Ansonsten: Keine Tipps mehr von mir! Ihr macht ja sowieso immer wieder, was ihr wollt. :D

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#20 Ubaldo Terzani

    Reader discretion is advised, lan

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.391 Beiträge

Geschrieben 12. September 2011, 23:58

Beitrag anzeigensicomastik sagte am 12. September 2011, 21:26:

Ich glaube, hier herrscht wohl etwas verdrehte Welt.

Ursprünglich wurde ich für meine Meinung angekackt. Als Antwort auf mein Aussage, dass nun einer der einflussreichsten amerikanischen Filme der letzten 50 Jahre erhältlich ist, kommt nur: "Der Film ist Quark." Ohne Begründung, ohne weitere Ausführungen. Wer hat denn dann hier einen auf Cinefacts gemacht? Was ist das eigentlich für eine herablassende, gönnerhafte Einstellung zu diesem Forum, dass es hier anscheinend als Schimpfwort dient? Dann will ich dem Typen nur locker kontern und wer wird dafür angemacht: Ich! Nicht etwa der, der nur losfurzt und es nicht mal für nötig hält die Gestankzusammensetzung zu erklären. Stattdessen bekomme ich noch eine Lehrstunde über Diskussionsführung, weil ich auf einen Tritt gegen mein Schienbein nicht mit einem Lächeln reagiere.

@ Ubaldo

Wer sagt denn, dass ich nicht noch vorgehabt hätte, etwas auf dein Posting zu erwidern? Das ist jetzt nur ein reines Vorurteilsdenken von deiner Seite. Ich brauche aber auch Zeit, weil ich zig Fenster am Rechner aufhabe und nicht nur vor diesem Forum sitze.

Ich erwarte gar nicht zwangsläufig dass Du auf mein Posting antwortest. Und welches Vorurteilsdenken meinst Du überhaupt? Du hast Azas spontane Kurz-Stellungnahme zu TCM als persönlichen Affront gegen Dich gewertet. Dabei hast Du Deine Meinung zu diesem Film hier gar nicht vorher kundgetan. Ergo kann Aza Deine Gefühle für den Film gar nicht verletzt haben.

Was ich meine: Wenn ich mich zu einem Film und seiner filmhistorischen Relevanz äußere, und jemand macht mir daraufhin eine flappsige Bemerkung, *dann* empfinde ich das als Affront. Hier war es aber anders: Du schreibst bloß über die vom Landgericht aufgehobene Beschlagnahmung des Films, Aza bezeichnet diesen Film spontan als schlecht, Du fühlst Dich beleidigt und in Deiner Meinung nicht ernst genommen, obwohl weder Du Deine Meinung vorher kundgetan hast noch die Qualität des Films Diskussionsthema in diesem Thread war.

Ehrlich, lan: Du hast krass überreagiert. Aza wollte nur mitteilen dass er den Film kacke findet, sonst nichts. Und dass er diesen Film kacke finndet, kann Dir doch am Arsch vorbei gehen, oder?

Peace. :)

#21 Johannes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 218 Beiträge

Geschrieben 13. September 2011, 12:21

Dass die Beschlagnahmung aufgehoben wurde, ist wirklich interessant, da ja bei beschlagnahmten Filmen immer festgestellt wird, dass sie gegen die Menschenwürde verstoßen. Aufgrund dieses Gutachtens kann man einen Film nicht einfach von der Liste B streichen lassen. Jedenfalls erklärte das mal der Turbine-Chef mit seiner Anwältin (irgendwann 2010, als sie schon mehrmals zurück gewiesen wurden). Diesem Paragraph 131-Gutachten wurde nun also widersprochen und der Widerspruch fand Anklang. Oder verstehe ich das falsch? Dann kann wohl eher nicht von einem ominösen "Ruck" gesprochen werden, der durch die Gesellschaft geht, sondern von einem Sieg über die Bürokratie mit den Waffen der Bürokratie. Das Problem ist nämlich auch, dass man sehr schwer Richter und Anwälte findet, die gewalthaltige Filme wie Texas Chainsaw Massacre oder The Evil Dead für erhaltenswertes Kultur/Kunst-Gut halten.

Der Turbine-Typ meinte damals, er hätte noch mehr beschlagnahmte Filme auf der Liste, die er in Deutschland auf DVD rausbringen wollte. Ob man bei diesen anderen Filmen gegenüber eines Gerichtes argumentieren kann, dass sie nicht gegen die Menschenwürde verstoßen, ist fraglich. Er übergab Texas Chainsaw Massacre übrigens 2008 oder 2009 der FSK zur Überprüfung und die empfahlen den Film in all seiner Glorie ab 16.


sicomastik: Geh nicht!

#22 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 13. September 2011, 13:05

Auf Schnittberichte.com steht ja auch noch ein bisschen zum Prozedere: Turbine hat wohl einfach nur genutzt, dass letztes Jahr der Film erneut vom Amtgericht Frankfurt beschlagnahmt wurde.

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#23 Funxton

    Avanti, Popolo

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.268 Beiträge

Geschrieben 13. September 2011, 14:19

Beitrag anzeigenbekay sagte am 13. September 2011, 13:05:

Auf Schnittberichte.com steht ja auch noch ein bisschen zum Prozedere: Turbine hat wohl einfach nur genutzt, dass letztes Jahr der Film erneut vom Amtgericht Frankfurt beschlagnahmt wurde.

Die haben das nicht "genutzt"; es handelte sich immerhin um die eigene Veröffentlichung, die da beschlagnahmt und somit um einen Großteil ihres kommerziellen Potentials beraubt wurde. Letzten Endes kann man nur dankbar und voll des Lobes sein, dass Christian Bartsch die Sache in all ihrer Konsequenz durchgezogen und seinen Kampf gegen die Windmühlen der Bürokratie für sich und den Film entschieden hat. Da gibt's erstmal überhaupt nichts dran zu mäkeln, das ist ganz unumwunden ein erfreulicher, wenn vielleicht auch kleiner, rechtsstaatlicher Teilsieg, der Gewinn einer Schlacht, ein Schritt in die richtige Richtung. Insofern begreife ich nicht ganz, worüber hier schon wieder en gros gestritten wird. Um die Qualität des Films ging es sicomastik doch erstmal gar nicht, sondern lediglich und en passant um die beglückte Feststellung aktueller Entwicklungen. Und da bin ich - natürlich - absolut bei ihm. Schon kommt jedoch wer um die Ecke und muss erstmal seinen sachlich völlig unpassenden Senf ablassen. Das ist CF-Stil, nichts anderes.

#24 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 13. September 2011, 15:25

Beitrag anzeigenFunxton sagte am 13. September 2011, 14:19:

Die haben das nicht "genutzt"; es handelte sich immerhin um die eigene Veröffentlichung, die da beschlagnahmt und somit um einen Großteil ihres kommerziellen Potentials beraubt wurde.
... also haben sie es genutzt. :D Oder anders: Man hätte kein Gericht anrufen können, welche die ursprüngliche gerichtliche Feststellung der menschenverachtenden Gewaltdarstellung aus dem Jahr 1981 revidiert hätte, hätte das AG Frankfurt die Turbine-Veröffentlichung nicht beschlagnahmt. Dieses Absprechen der strafrechtlichen Relevanz des Films wird ja nun auch vorraussichtich auf die BPjM Einfluß haben, welche den Film gewiss von Liste B streichen, vielleicht sogar völlig vom Index nehmen wird. Und mit der Aufhebung der Indizierung wäre dann ja eine Neubewertung der FSK möglich, was wohl auf ein "ab 16" hinauslaufen würde. Das wäre ja wirklich mal eine Kettenreaktion. Mal sehen, ob sie zustande kommt...

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#25 Johannes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 218 Beiträge

Geschrieben 13. September 2011, 17:22

Hää? Eine Aufhebung der Beschlagnahmung bedeutet doch automatisch die Streichung des Films von Liste B, oderwieoderwas?

#26 Settembrini

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 311 Beiträge

Geschrieben 13. September 2011, 17:29

Ist Romeros "Dawn of the Dead" nicht auch immer noch beschlagnahmt? Das sollte auch mal dringend rückgängig gemacht werden, denn darin sehe ich nun wirklich einen handfesten Skandal, da Romeros Film eines der Meisterwerke der 70er ist, jawoll!
Die leidigen Indizierungen sind ja nicht so schwerwiegend wie Beschlagnahmungen, aber da gibt es auch jede viele fragwürdige Fälle. Wäre also wirklich zu begrüßen, wenn da generell mal Bewegung reinkäme.

#27 Azazel2k

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 206 Beiträge

Geschrieben 13. September 2011, 17:42

Hoppla, so hohe Wellen wegen meinem einzelnen Satz? War so nicht beabsichtigt, wollte nur meinen Kommentar zu dem Thread abgeben und hatte einfach keine große Lust mehr zu schreiben.

Natürlich freue auch ich mich über die Veränderung in Sachen Indizierung bzw. Beschlagnahmung. Imo ist das aber keine großartige "Umkehr" bzw. ein "Umdenken" der USK/FSK. Viel mehr hat man sich in den letzten Jahren einfach andere RAhmenbedingungen geschaffen. Seit dem neuen Millenium hat man einfach zuviel mit FSK 16 oder 18 bzw. jetzt "keine schwere Jugendgefährdung" durchgewunken. Wenn Streifen wie "Wrong Turn", "Dawn of the Dead" (2004), "The Hills have Eyes" oder auch Rob Zombies Horrorstreifen frei gegeben werden war doch klar das zahlreiche alte Filme bei genauer neuer Prüfung, oder wie hier bei einem Gerichtsverfahren, freigegeben werden.

Zu TCM:
Eigentlich reicht doch "belangloser Quark" um meine Meinung und Position zum Film zu erklären. Damit wollte ich auch nicht mehr ausdrücken als dass ich den Film nicht mag.
Zum einen kann ich ohnehin den meisten Backwoodslashern nix abgewinnen (nahezu einzige Ausnahmen sind für mich Ajas "Hills have eyes" Remake sowie die beiden Rob Zombie Streifen "House of 1000 Corpses" und "The devil rejects") zum anderen empfand ich TCM schon immer als schlecht erzählt, mies gespielt und absolut nicht gruselig oder erschreckend.
Belanglos ist der Film auch deshalb, weil ich mich nichtmal über ihn aufregen kann. Während ich Filme wie z.B. Hostel oder Saw 2- irgendwas regelrecht hasse und verabscheue rührt sich beim Gedanken an TCM (übrignes auch dessen fast genauso mieses Remake) nahezu kein Gefühl. Belanglos eben.

#28 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 13. September 2011, 17:49

Beitrag anzeigenJohannes sagte am 13. September 2011, 17:22:

Hää? Eine Aufhebung der Beschlagnahmung bedeutet doch automatisch die Streichung des Films von Liste B, oderwieoderwas?
Nein, nicht direkt. Die BPjM zwar selbst dazu:

Zitat

Liste B

Die BPjM führt in der Liste B alle Trägermedien auf, die sowohl jugendgefährdend
sind als auch nach Einschätzung der BPjM einen strafrechtlich relevanten Inhalt
haben.
Stellt ein Gericht in einer rechtskräftigen Entscheidung fest, dass das Medium nicht
strafrechtlich relevant ist, wird es in Liste A gesetzt; stellt ein Gericht in einer rechts-
kräftigen Entscheidung fest, dass der Inhalt strafrechtlich relevant ist, kommt es zu-
sätzlich in die von der Bundesprüfstelle geführte Liste aller bundesweit beschlag-
nahmten Medien.
Insofern würde TCM allerhöchstens automatisch auf Liste A wandern, damit ja aber immer noch indiziert sein. Aber selbst da wäre ich mir nicht so sicher: Es ist ja bisher wohl noch nie vorgekommen, dass ein Film in Deutschland durch eine nachträgliche Gerichtsentscheidung entschlagnahmt wurde, insofern weiß vielleicht auch nicht die BPjM, wie nun vorzugehen ist. Ob sich da nun wirklich automatisch etwas rührt, zweifelt auch Christian Bartsch an. Bürokratie continued... :D

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#29 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 04. Oktober 2011, 22:48

Roland Seim über die sich ändernde Gewalttoleranz, im Deutschland Radio. Mit einer Interviewerin, die ihre eigenen Vorurteile ständig in ihrem Unwissen und ihrer Ausdrucksweise mitschwingen lassen muss... Das ist Live-Dialektik! :funky:

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#30 sicomastik

    Schlundforscher

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 892 Beiträge
  • Ort:hinterm Ofen links

Geschrieben 04. Oktober 2011, 23:50

Beitrag anzeigenUbaldo Terzani sagte am 12. September 2011, 23:58:

Ich erwarte gar nicht zwangsläufig dass Du auf mein Posting antwortest. Und welches Vorurteilsdenken meinst Du überhaupt? Du hast Azas spontane Kurz-Stellungnahme zu TCM als persönlichen Affront gegen Dich gewertet. Dabei hast Du Deine Meinung zu diesem Film hier gar nicht vorher kundgetan. Ergo kann Aza Deine Gefühle für den Film gar nicht verletzt haben.
Nun, ich weiß natürlich nicht, inwiefern du genau liest, was hier so geschrieben wird, aber ich erwähne in meinem Ausgangssposting nicht nur, dass der Film von der Beschlagnahmung befreit wurde, sondern auch, dass ich ihn für einen "der wichtigsten amerikanischen Filme der letzten 50 Jahre halte". Wenn dann von Azazel nur zum Film "belangloser Quark" kommt, ohne weitere Erläuterungen und er in einem weiteren Posting die von mir angenommene Vermutung, dass er diese Aussage bereits für erschöpfend hält, auch noch vor sich her trägt, dann muss ich doch annehmen, dass meine Vermutung der Ignoranz von seiner Seite nicht so falsch gewesen ist und es mehr als vergebens erscheinen würde, würde ich mich jetzt noch ins Zeug legen, warum ich den Film schätze. Dann hätte ich zwar belegt, dass ich den Film gut finde, an der ignoranten Einstellung von Azazel hätte das aber nichts geändert, da er ja an keinerlei Gespräch über den Film interessiert zu sein scheint, hält er seine Aussage ja bereits für erschöpfend.
Weiterhin hast du gesagt, dass ich statt auf Azazel auf dich hätte eingehen können. Abseits davon, dass du mir vorschreibst auf wen ich hier eingehen darf und auf wen nicht, wollte ich darauf hinweisen, dass ich auf dich noch eingegangen wäre und es reines Vorurteilsdenken deinerseits wäre, würdest du annehmen, dass ich das nicht vor hätte.

Es freut mich allerdings, dass der Thread hier Früchte trägt und somit zumindest einem seiner Ziele näher kommt. Den Link zu dem Seim-Gespräch fand ich interessant, auch wenn Seim nur bedingt auf die soziologischen und medialen Veränderungen der letzten Jahrzehnte eingeht udn viel zu freundlich der Klunte das Wort redet.





Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0