Zum Inhalt wechseln


Die BundesFilmforenWahl: Sehenswerte Serien


315 Antworten in diesem Thema

#61 DexterMorgan89

  • Mitglied
  • PIP
  • 25 Beiträge

Geschrieben 14. Dezember 2011, 15:52

Die HBO- und Showtime-Serien sind eigentlich alle ein einschalten wert, wobei "Dexter" und "Boardwalk Empire" die Highlights sind. Sehr gespannt bin ich auch auf die Serie "Luck" mit Dustin Hoffman und Nick Nolte. Der Trailer sieht schon sehr vielversprechend aus: http://www.leinwandr...und-nick-nolte/
Hat einer von euch schon was von der Show gesehen?

#62 djmacbest

    lässt sich doch nicht öffentlich als Satire beschimpfen!

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.011 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2011, 13:59

Beitrag anzeigenSoilworker sagte am 18. Oktober 2011, 20:16:

Weitaus besser gefällt mir die Meisterdieb/Trickbetrüger/Kunstfälscher-Serie White Collar:
...
Das ist meiner Meinung nach ein Beispiel par excellence für zwar harmlose, aber superunterhaltsame popkulturelle Erzählkunst, wie man es eben nur von den Amerikanern kennt. Sympathische Figuren, die einem sofort ans Herz wachsen, coole Inszenierung, clever zurechtgeschliffene und originelle Geschichten - und die Dialoge sind immer "spot on". Im Bereich locker-flockige Serien steht bei mir White Collar zusammen mit The Mentalist und Castle ganz oben.

Oh. Gerade WHITE COLLAR ist für mich das Musterbeispiel, wie man genau das NICHT macht. Keine nennenswert sinnvollen Episodenplots (die "Cons" sind im besten Fall unspektakulär-langweilig, im weitaus häufigeren schlimmeren Fall quasi nonexistent), ein katastrophales Figurenarsenal (Mozzy als Kauz taugt als einziger, ganz böse sind dagegen Peter und Frau, sowie die ganzen weiblichen Sidekicks von Caffrey) und am allerschlimmsten einen völlig uninteressanten und beliebigen story arc um irgendeine abstruse Verschwörung, die angesichts ihrer komplett fehlenden Substanz nichtmal mehr als McGuffin funktioniert.

Als Gegenbeispiel würde ich dann lieber BURN NOTICE (wenigstens inkl. Staffel 3, weiter bin ich noch nicht) anführen. Das geht in eine ganz ähnliche Richtung auf vielen Ebenen, hat aber tatsächlich eine ordentliche Portion Con-Kreativität und die deutlich charmanteren Darsteller (wenn auch in nur unwesentlich spannenderen Figuren). Der Story Arc, naja, immerhin ist er unaufdringlich.

---

Ganz was anderes: Ist noch jemand so maßlos von der aktuellen DEXTER-Staffel enttäuscht? Wenn sie sich nicht für die letzte Folge irgendwas aufgehoben haben, was die 11 Folgen davor rehabilitiert, dann ist das ziemlich haarsträubender und sinnfreier Käse (mit Ausnahme von Mos Def und der Folge, wo sich Dexter seinen Bruder her-imaginiert).

#63 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.224 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2011, 14:03

Use the force, young padawan ... and the Dexter topic!

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#64 Soilworker

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 737 Beiträge

Geschrieben 21. Dezember 2011, 20:26

Beitrag anzeigendjmacbest sagte am 15. Dezember 2011, 13:59:


Oh. Gerade WHITE COLLAR ist für mich das Musterbeispiel, wie man genau das NICHT macht. Keine nennenswert sinnvollen Episodenplots (die "Cons" sind im besten Fall unspektakulär-langweilig, im weitaus häufigeren schlimmeren Fall quasi nonexistent), ein katastrophales Figurenarsenal (Mozzy als Kauz taugt als einziger, ganz böse sind dagegen Peter und Frau, sowie die ganzen weiblichen Sidekicks von Caffrey) und am allerschlimmsten einen völlig uninteressanten und beliebigen story arc um irgendeine abstruse Verschwörung, die angesichts ihrer komplett fehlenden Substanz nichtmal mehr als McGuffin funktioniert.

Als Gegenbeispiel würde ich dann lieber BURN NOTICE (wenigstens inkl. Staffel 3, weiter bin ich noch nicht) anführen. Das geht in eine ganz ähnliche Richtung auf vielen Ebenen, hat aber tatsächlich eine ordentliche Portion Con-Kreativität und die deutlich charmanteren Darsteller (wenn auch in nur unwesentlich spannenderen Figuren). Der Story Arc, naja, immerhin ist er unaufdringlich.

Da kommen wir wohl auf keinen gemeinsamen Nenner. Von Burn Notice habe ich damals ein paar Folgen geschaut, hat mich aber nicht gefesselt. Besonders den Hauptdarsteller fand ich nicht besonders sympathisch. Auch schien mir diese Coolness der Serie zu zwanghaft inszeniert aus. White Collar halte ich da für lockerer. Aber stimmt schon: White Collar hat Schwächen. Diese halben Story-Arcs, die manche Serien verpasst bekommen, sind oft nicht so toll. Die dienen nur dazu die Serie lose zusammenzuhalten.

#65 djmacbest

    lässt sich doch nicht öffentlich als Satire beschimpfen!

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.011 Beiträge

Geschrieben 21. Dezember 2011, 22:06

Ja? Grade den immer grinsenden Michael Westen finde ich von Folge zu Folge interessanter, weil er diesen aalglatten Profi so schön hinter dieser Hedonisten-Fassade verbirgt. Schlimm ist seine Freundin, die unerträglich ledrig gewordene Gabrielle Anwar - da brauchen wir uns nicht drüber streiten. Dafür hats noch Bruce Campbell, der mal wieder sich selbst (wenn auch ausnahmsweise ohne Kettensägen und Gummimonster) spielt.

Ich mein, ob WHITE COLLAR, MENTALIST oder eben BURN NOTICE: da sind wir auf einem Gebiet, wo sowieso der Spaß an der Sache überwiegen muss, alles im guilty-pleasure-Bereich. Deshalb gerade bin ich von WHITE COLLAR so enttäuscht: Weil da die Krimiplots nichts taugen, während ich in BURN NOTICE mit seinem pazifistischen Protagonisten einen veritablen A-TEAM-Nachfolger sehe, mit viel Heistmovie-Stilmitteln und überhaupt einer ordentlichen Portion Genre-Raffinesse (es gibt da eine Folge, in der Michael Geisel eines Banküberfalls wird, die ist absolut großartig). WHITE COLLAR funktioniert für mich auf dieser Ebene leider überhaupt nicht.

#66 Soilworker

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 737 Beiträge

Geschrieben 22. Dezember 2011, 19:31

A-Team-Nachfolger? Das könnte das Problem sein. Mit dem A-Team bin ich aufgewachsen und fand das damals in jungem Alter natürlich klasse. Aus heutiger Sicht ist das meines Erachtens aber ziemlich flach, also von Raffinesse keine Spur. Aber vielleicht sollte ich Burn Notice noch mal eine Chance geben. Allerdings gibt es auch so viel anderes noch zu schauen...

#67 Soilworker

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 737 Beiträge

Geschrieben 22. Dezember 2011, 19:36

WTF?! HBO hat HUNG gecancelt! Keine 4. Staffel. :cry:

#68 Bob

    social assassin

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.235 Beiträge

Geschrieben 26. Dezember 2011, 23:59

Ich habe heute mal wieder mit The Hour begonnen. Gute Serie. Ein wenig wie Good Night and Good Luck, Film Noir & Mad Men. Die Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern ist wirklich wunderbar, dazu gibt es als besonderes Bonbon den ultracoolen McNulty. Ein wenig schade, wie leichtfertig hier gewisse Ableben abgehandelt werden, aber ansonsten ist die Serie sehr gelungen.

#69 DexterMorgan89

  • Mitglied
  • PIP
  • 25 Beiträge

Geschrieben 27. Dezember 2011, 17:44

Beitrag anzeigenSoilworker sagte am 22. Dezember 2011, 19:36:

WTF?! HBO hat HUNG gecancelt! Keine 4. Staffel. :cry:
Die dritte Staffel war, soweit ich sie bislang gesehen habe, auch eher eine Enttäuschung gewesen.

#70 Bob

    social assassin

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.235 Beiträge

Geschrieben 05. Januar 2012, 21:51

Wollte ich jetzt eigentlich noch im TF nachliefern, aber vielleicht regt die Liste ja eine Diskussion an und wäre dann dort falsch aufgehoben.

TV Guide's 50 Greatest TV Shows of All Time is TV Guide's list of the 50 most entertaining or influential television series in American pop culture. It appeared in the May 4–10, 2002 issue of the magazine, which was the second in a series of special issues commemorating TV Guide's 50th year. [...] The 50 entries, chosen and ranked by the editors of TV Guide, consist of regularly scheduled series that span more than half a century of television. TV movies, miniseries and specials were not eligible. - http://en.wikipedia....ows_of_All_Time

TV Guide's 50 Greatest TV Shows of All Time

1. Seinfeld (NBC)
2. I Love Lucy (CBS)
3. The Honeymooners (CBS)
4. All in the Family (CBS)
5. The Sopranos (HBO)
6. 60 Minutes (CBS)
7. Late Show with David Letterman (CBS)
8. The Simpsons (Fox)
9. The Andy Griffith Show (CBS)
10. Saturday Night Live (NBC)

11. The Mary Tyler Moore Show (CBS)
12. The Tonight Show Starring Johnny Carson (NBC)
13. The Dick Van Dyke Show (CBS)
14. Hill Street Blues (NBC)
15. The Ed Sullivan Show (CBS)
16. The Carol Burnett Show (CBS)
17. Today (NBC)
18. Cheers (NBC)
19. thirtysomething (ABC)
20. St. Elsewhere (NBC)
21. Friends (NBC)
22. ER (NBC
23. Nightline (ABC)
24. Law & Order (NBC)
25. M+A+S+H (CBS)
26. The Twilight Zone (CBS)
27. Sesame Street (PBS)
28. The Cosby Show (NBC)
29. Donahue (syndicated)
30. Your Show of Shows (NBC)
31. The Defenders (CBS)
32. An American Family (PBS)
33. Playhouse 90 (CBS)
34. Frasier (NBC)
35. Roseanne (ABC)
36. The Fugitive (ABC)
37. The X-Files (Fox)
38. The Larry Sanders Show (HBO)
39. The Rockford Files (NBC)
40. Gunsmoke (CBS)
41. Buffy the Vampire Slayer (WB/UPN)
42. Rowan & Martin's Laugh-In (NBC)
43. Bonanza (NBC)
44. The Bob Newhart Show (CBS)
45. Twin Peaks (ABC)
46. Star Trek: The Next Generation (syndicated)
47. Rocky and His Friends (ABC)
48. Taxi (ABC/NBC)
49. The Oprah Winfrey Show (syndicated)
50. Bewitched (ABC)

#71 hoolio21

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.352 Beiträge
  • Ort:münchen

Geschrieben 05. Januar 2012, 23:36

Beitrag anzeigenBob sagte am 05. Januar 2012, 21:51:

chosen and ranked by the editors of TV Guide
Wo sind "Dallas", "Baywatch" oder "South Park" (16 seasons!). Bei aller Sympathie für "Frasier" oder "Larry Sanders": Offenbar geht es hier nicht nach Bedeutung, sondern nur nach Geschmack. Und Sesamstraße in einem Topf mit Sopranos und David Letterman erscheint mir auch suspekt.

@Erstaunlich dann aber doch, wie hoch Lucy läuft. Vielleicht sind die alle Ü60.

Eingefügtes Bild


#72 pasheko

    Hypnosemaschinen AG

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.855 Beiträge

Geschrieben 06. Januar 2012, 00:16

TWILIGHT ZONE auf 26 geht auch mal gar nicht, gehört in die Top Ten. Und wo sind die AVENGERS und STAR TREK CLASSIC?

Ansonsten: Erste Season von AMERICAN HORROR STORY gesehen: Hat was, vor allem Jessica Lange ist grandios. FTB-Eintrag folgt, wenn ich mal Zeit hab.

#73 Bob

    social assassin

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.235 Beiträge

Geschrieben 06. Januar 2012, 10:25

AVENGERS ist doch UK, oder? Da muss man sowieso Abstriche bei der Liste machen, der Fokus liegt wohl wie bei den Oscars bei amerikanischen Produktionen. Bei Baywatch würde ich vermuten, dass das vor allem in Deutschland populär war. Wiki sagt auch, die Show wäre zunächst nach einer Staffel gecancelt worden. 'Die Deutschen gaben uns das Boot und wir ihnen David Hasselhoff' ...oder so ähnlich, aus irgendeinem US-Film. Hört man auch generell öfters, das Witzeln über den Status von Hasselhoff in Deutschland. Ansonsten verstehe ich eure Einwürfe, auch gerade TWILIGHT ZONE & STAR TREK CLASSIC (die allerdings zu ihrer Zeit auch unter keinem guten Stern stand und die wenigste Staffelanzahl mit ENT vorzuweisen hat).

Das mit Lucy lässt sich aber auch in vielen anderen Listen beobachten. Wenn ich das nächste Mal darüber stolpere, verlinke ich das hier. So ohne Quelle natürlich etwas ungeschickt. Ich gucke mal bei Lust und Laune.

AMERICAN HORROR STORY interessiert mich auch sehr. Aber immer noch kein gescheites I-Net hier, argh.

#74 hoolio21

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.352 Beiträge
  • Ort:münchen

Geschrieben 06. Januar 2012, 14:31

Beitrag anzeigenBob sagte am 06. Januar 2012, 10:25:

Bei Baywatch würde ich vermuten, dass das vor allem in Deutschland populär war. Wiki sagt auch, die Show wäre zunächst nach einer Staffel gecancelt worden. 'Die Deutschen gaben uns das Boot und wir ihnen David Hasselhoff' ...oder so ähnlich, aus irgendeinem US-Film. Hört man auch generell öfters, das Witzeln über den Status von Hasselhoff in Deutschland.
Das sieht denen ähnlich, uns den Hasselhoff rüberzuschieben. Dabei war das ihr erfolgreichster Star der 80er! Erst "Knightrider", dann "Baywatch". Beides Superhits. Und "Baywatch" wegen Deutschland? Da lachen ja die Hühner. In welchem Land außer den USA laufen denn Badeanzugvideos offiziell als Sexfilme. Schon mal "Friends" gesehen? Wenn Joey und Chandler in ihren Doppelsesseln zur "Baywatch"-Session rufen. Das ist totaler Kult da. Und hat in Deutschland allenfalls Kinder und Kindgebliebene interessiert (also die hiesige Core-Fangroup von The Hoff).

Daß Hasselhoff in den Staaten als deutsches Idol gilt, das haben wir allein seinen Sangesversuchen zu verdanken, die hier und allein hier reüssierten!

Eingefügtes Bild


#75 Bob

    social assassin

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.235 Beiträge

Geschrieben 06. Januar 2012, 14:45

Beitrag anzeigenhoolio21 sagte am 06. Januar 2012, 14:31:

Und hat in Deutschland allenfalls Kinder und Kindgebliebene interessiert (also die hiesige Core-Fangroup von The Hoff).
Das lief meiner Erinnerung zufolge sogar damals gleich nach dem Disney-Club. :D

Bezüglich (Kult-)Status von Baywatch & Hasselhoff in den USA: Ah ja, das leuchtet ein. Habe ich nicht dran gedacht, dass der Hoff hier vor allem wegen seiner Musik gehypet wurde. I've been looking for freedom, Berliner Mauer, natürlich. Sonst fällt mir aber nichts mehr musikalisches ein, aber das ist auch bestimmt besser so.

#76 Soilworker

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 737 Beiträge

Geschrieben 07. Januar 2012, 20:34

Die fünf besten US-Serien 2011 (according to me):

1. BOSS
2. HOMELAND
3. GAME OF THRONES
4. SHAMELESS
5. WILFRED

Ich habe dazu in meinem Blog einen kurzen Text.
Ja, zwei Serien sind Remakes, von denen ich das Original nicht kenne. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass die Originale besser sind. :teehee:

#77 wowie

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 535 Beiträge

Geschrieben 08. Januar 2012, 09:56

The Hour und Luck sehen interessant aus!
Boss, Wilfred, Shameless, Homeland alles noch nicht gesehen.

Noch mal zu Leverage, bin grad in der zweiten Staffel und ich find sie ganz nett.
Gerade das nicht-realistische und die expressiven Charaktere machen es für mich so interessant.
Es wird auch wunderbar zusammen gespielt, tolle Psychologie und lockerheit.
Und ich bin ein ganz großer Beth Riesgraf fan. :)
S02E04 war richtig gut!!

American Horror Story war die Überraschuing des Jahres 2011 für mich.
Tochter von Vera Farmiga?
Das Gesicht kennt man doch.
Herrlich skurril, weiter horizont und intensiv!
Plus toll erzählter Plot!

Game of Thrones ist ein hit!
Sie halten sich ja recht zurück mit der Fantasy in der ersten Staffel.
Mal gespannt wie es weiter geht.

Schade das Hung schon wieder vorbei ist.


Auch grad gesehen und schon wieder vorbei SHADOW LINE.
Sehr gut am Anfang. Am ende wirds komisch verdichtet und das ende ist ... naja.
Tolle Schauspieler, Tolles Rollen, toller Suspense!!
Tolles intro und tolle atmo!!


Was ich auch noch guck ist TODD AND THE BOOK OF PURE EVIL
Recht exklusiver stil ... leider ;)

CROWLEY HIGH RULES!!!

Was wir auch noch nicht hatten, SCHANDE, ist MY NAME IST EARL
Wurde auch immer besser.

Catalina, Randy und Crabman sollten ne eigene Serie bekommen!!

Und natürlich WEEDS
!! BEWARE SPOILER !!

Tolles drama und tolle MIschung aus eben diesem, crime und comedy.
Mary Louise Parker ist einfach klasse.

FROHES NEUES NOCH MAL AN ALLE!!!
http://www.avaaz.org/ --- "the world in action" --- https://www.campact.de/ --- "Demokratie in Aktion"

#78 wowie

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 535 Beiträge

Geschrieben 08. Januar 2012, 10:11



She's so cool!!
:D
http://www.avaaz.org/ --- "the world in action" --- https://www.campact.de/ --- "Demokratie in Aktion"

#79 Soilworker

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 737 Beiträge

Geschrieben 08. Januar 2012, 19:44

Beitrag anzeigenwowie sagte am 08. Januar 2012, 09:56:

The Hour und Luck sehen interessant aus!

Das Pferderennen-Thema bei LUCK schreckt mich ab. Die bisherigen Trailer ändern da leider auch nichts dran. Werde ich vermutlich nicht anschauen. Im Januar starten einige andere Serien, denen ich erst mal den Vorrang einräume: ALCATRAZ, TOUCH, THE FIRM

Zitat

Noch mal zu Leverage, bin grad in der zweiten Staffel und ich find sie ganz nett.
Gerade das nicht-realistische und die expressiven Charaktere machen es für mich so interessant.
Es wird auch wunderbar zusammen gespielt, tolle Psychologie und lockerheit.

Die Qualität der Folgen ist in meinen Augen recht unterschiedlich. Einige sind ganz gut, andere empfinde ich als langweiliger. In der aktuellen 4. Staffel gibts auch wieder einige gute.

Zitat

Und ich bin ein ganz großer Beth Riesgraf fan. :)

Leute, die ihr Kind Pilot Inspektor nennen, sind mir etwas suspekt. :muhaha:

Zitat

American Horror Story war die Überraschuing des Jahres 2011 für mich.

Eine sehr seltsame Serie, aber höchst unterhaltsam. Ist ja eigentlich eine einzige große Freakshow.

Zitat

Schade das Hung schon wieder vorbei ist.

Ja, und vor allem wurde darauf verzichtet, ein richtiges Ende zu spendieren.
HOUSE OF LIES könnte mich etwas besänftigen. Ist zwar etwas völlig anderes als HUNG, aber die erste Episode ist schon mal verdammt lustig und das Durchbrechen der "vierten Wand" funktioniert hier auch erstaunlich gut.



#80 DexterMorgan89

  • Mitglied
  • PIP
  • 25 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2012, 16:56

Obwohl ich auch kein Ahnung von Pferderennen habe, hat mich der Pilot von "Luck" absolut fasziniert. Eine ganze Stange hochklassiger Schauspieler können hier ihre volle Qualität ausspielen. Außerdem ist die Sendung sehr spannend inszeniert.

Hab jetzt auch endlich mit "Homeland" angefangen...da hat Showtime definitiv den nächsten Hit gelandet. Alleine schon Claire Daines als etwas abgedrehte Agentin ist jede Minute der Zeit wert, die die Sendung läuft.

#81 Soilworker

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 737 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2012, 19:17

Ja, Claire Danes ist exzellent. Und es wird schauspielerisch noch besser, wenn Carrie ihren kompletten Zusammenbruch hat.

#82 wowie

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 535 Beiträge

Geschrieben 14. Januar 2012, 11:36

@Soilworker
ALCATRAZ, TOUCH, THE FIRM, HOMELAND kenn ich alle nicht.

Das gute wenn man (fast) nur deutsche synchro guckt ist jedenfalls, das eininge leute die guten sachen schon vorselektieren und ich nicht lang suchen brauch ;)

btw
Misfits gibts jetzt auf deutsch.

Ja, Pilot Inspektor ist schon ... krass ... lol
andererseits liebe ich ausgefallene namen :D

House of Lies kenn ich auch nicht, mal gespannt, sieht ganz brauchbar aus. :)

Hab die ersten zwei Staffeln von SOUTHLAND gesehen.
Die waren pretty gut. Mal was ganz anderes, das alles aus einer fiktiven Streifenpolizistenperspektive zu sehen.
Das paar mit dem Drogenhund ist auch klasse getroffen.
Und der Female Black Detective war auch ne gute wahl.
http://www.avaaz.org/ --- "the world in action" --- https://www.campact.de/ --- "Demokratie in Aktion"

#83 SilverSurfer

  • Neu
  • PIP
  • 9 Beiträge

Geschrieben 08. Februar 2012, 18:02

Also die Simpsons sind nach wie vor ein Muss, How I met your mother und bis vor einiger Zeit auch nich Two an a half men.....

#84 Bob

    social assassin

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.235 Beiträge

Geschrieben 08. Februar 2012, 19:32

Könntest mal einen Blick auf Bob's Burger wagen. Wirkt zu Beginn noch wie ein Rip-Off von Family Guy (was man wiederum als Rip-Off der Simpsons bezeichnen könnte), wird dann aber von Folge zu Folge besser und schon was eigenständiges. Nächsten Monat kommt endlich Season 2.



#85 wowie

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 535 Beiträge

Geschrieben 09. Februar 2012, 08:59

^^ cool!
erinnert mich ein bissi an die guten Sachen von Adult Swim

Frisky Dingo
The Xtacles
Assy McGee
Sealab 2021 !!! (GENIAL!!!)
Metalocalypse !!! !!! (HAMMER!!!)
alle eingeschränkt empfehlenswert :oskar:

und eine der derbsten Sachen die je in Cartoon ausgestrahlt wurden und ein absoluter Knaller ist
SUPERJAIL

http://www.avaaz.org/ --- "the world in action" --- https://www.campact.de/ --- "Demokratie in Aktion"

#86 Soilworker

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 737 Beiträge

Geschrieben 20. Februar 2012, 21:08

Bei jeder Folge bin ich erneut erstaunt darüber, wie genial JUSTIFIED ist. Ist im Grunde eine Art moderner Western mit herrlich fiesen Bösewichtern und einem US-Marshall, der versucht, in seiner Geburtsstadt für Ordnung zu sorgen. Die Serie basiert lose auf der von Elmore Leonard geschaffenen Romanfigur Raylan Givens. Und tatsächlich reicht die Serie fast an die Coolness von Leonards Werken heran. Wer Interesse an einem gut besetzten und geschriebenen, hitzigen Südstaatendrama hat, liegt hier richtig.

Hier der Trailer zur DVD-VÖ der ersten Staffel. Mittlerweile läuft bereits Staffel 3 auf FX.
Der Trailer zeigt eher die actionbetonte Seite der Serie. Aber keine Sorge, JUSTIFIED ist kein flacher Action-Klopper.



#87 DexterMorgan89

  • Mitglied
  • PIP
  • 25 Beiträge

Geschrieben 28. Februar 2012, 17:21

Für diejenigen, die TNT Serie empfangen, kann ich empfehlen, ab Mittwoch mit der zweiten "Boardwalk Empire"-Staffel zu beginnen. In meinen Augen übertrifft sie trotz der sträflichen Missachtung bei den Golden Globes Staffel 1 noch einmal.

#88 Johannes

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 214 Beiträge

Geschrieben 03. März 2012, 10:50

wurde hier schon freaks and geeks genannt? das ist eine super serie.

#89 Soilworker

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 737 Beiträge

Geschrieben 05. März 2012, 20:01

Beitrag anzeigenSoilworker sagte am 20. Februar 2012, 21:08:

Bei jeder Folge bin ich erneut erstaunt darüber, wie genial JUSTIFIED ist...

Startet übrigens am 10.03. auf Kabel 1: http://www.kabeleins.de/tv/justified

#90 Bob

    social assassin

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.235 Beiträge

Geschrieben 06. März 2012, 09:37

Beitrag anzeigenJohannes sagte am 03. März 2012, 10:50:

wurde hier schon freaks and geeks genannt? das ist eine super serie.



Eine der besten überhaupt. :love: :love: :love:

Bestimmt schon drei Mal komplett gesehen. Als Ersatz könntest du mal in Undeclared reinsehen, falls du die noch nicht kennst. Ist von denselben Machern und mit vielen Darstellern aus F&G. Das ganze leider nicht so herzlich und mehr auf kurzweilige Komödie getrimmt. Trotzdem eine gute Ersatzdroge.





Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0