Warning: Illegal string offset 'html' in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php on line 909

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 110

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 127

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 136

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 137

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 141
Das Gespenstische und der Kinderblick in den Filmen M. Night Shyamalans - Filmforen.de

Zum Inhalt wechseln


Das Gespenstische und der Kinderblick in den Filmen M. Night Shyamalans


2 Antworten in diesem Thema

#1 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 18. April 2011, 10:38

Ich stelle hiermit meine Magisterarbeit zur Verfügung. Thema lautet (sogar ohne Untertitel!): "Das Gespenstische und der Kinderblick in den Filmen M. Night Shyamalans"

Da ich weder sonderlich damit zufrieden bin (aber das Ergebnis gemessen am Zeitdruck für eine solche Abschlussarbeit wohl trotzdem passabel ist) und ich auch nicht glaube, dass die Arbeit offiziell publikationsfähig ist, stelle ich sie für lau online. Auf dass sie Shyamalan-Fans und -Hasser unleugbar vorhandene Strukturen seiner Filme eröffnet. :D

Worum es geht, kann ich ja mit ein paar Zitaten aus der Einleitung skizzieren:

Zitat

"Der Junge sah ihm zu.
Sah Schemen, die er nicht sehen konnte, von ihm Besitz ergreifen."

Das Motto dieser Einleitung stammt aus Cormac McCarthys postapokalyptischer Erzählung Die Straße. Es beschreibt, wie ein Kind Zeuge einer paradoxen Erscheinung wird. Diese Erscheinung, halb-anwesend und halb-abwesend, soll in dieser Arbeit das Gespenstische genannt werden. Die Werke von M. Night Shyamalan scheinen besonders geeignet für eine Untersuchung der filmischen Umsetzbarkeit dieses rätselhaften Phänomens. Das Wirken einer unheimlichen Kraft und ihre Heimsuchung der Figuren werden in ihnen dargestellt. [...]
Wer bereits einen dieser Filme gesehen hat, dem wird aufgefallen sein, dass Kinder oder infantile Erwachsene entscheidende Rollen in ihnen spielen. Sei es, dass sie das Gespenstische bemerken, von ihm heimgesucht werden oder es gar repräsentieren. Dieser Umstand lässt die faszinierende Frage aufkommen: Wie gestaltet sich der Zusammenhang zwischen Gespenstischem und Kind? [...]
Zusammenfassend lässt sich das Ziel der Arbeit als Formalisierung und philosophische Thematisierung typischer Gruseleffekte und ihres funktionalen Zusammenhangs mit Darstellungen der Kindheit beschreiben. Jedoch sollte der unscharfe Begriff Gruseleffekt hier nicht im Sinne einer emotionalen Reaktion, sondern einer irrationalen Irritation des Zuschauers verstanden werden. Der Auftritt des Gespenstischen wird sich aller Voraussicht nach in verunsichernden Effekten angesichts Undeutlichkeiten im Bild, Unklarheiten im Erzählprozess und Vernunftwidrigkeit des Abgebildeten selbst zeigen.

Download (ca. 9MB)

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#2 Bob

    social assassin

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.236 Beiträge

Geschrieben 26. April 2011, 11:55

Also wenn ich mir so den Werdegang in Bezug auf die Einspielergebnisse betrachte, das ist schon Wahnsinn (<- jetzt nicht wertend auf die Filme bezogen): 1. Film 7.000 Dollar, 2. Film 280.000 Dollar, 3. Film 637.000.000 Dollar. :eek:

Da würde mich mal interessieren, wer so die Rekordhalter von 0 auf 100 sind.

Und hey, es gibt ja doch einen Film, an dem der Schamane mitgewirkt hat und den ich nervlich ertragen konnte: STUART LITTLE! :D

#3 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 28. April 2011, 15:54

Beitrag anzeigenBob sagte am 26. April 2011, 11:55:

Also wenn ich mir so den Werdegang in Bezug auf die Einspielergebnisse betrachte, das ist schon Wahnsinn (<- jetzt nicht wertend auf die Filme bezogen)
Das wäre ja auch ein Fehlschluss. Der Fehlschluss der Mehrheit oder so... :D Wertungen sind ja m.E. eh nicht argumentativ zu untermauern oder irgendwie zu erschließen. Sie sagen mehr über die wertende Person aus als über das bewertete Objekt. Ist ja auch nicht weiter schlimm: Wir sollten eh öfter miteinander übereinander reden. :)

Ansonsten: Gute Frage, mit dem Rekordhalter. Ich glaube, Shyamalan ist dabei schon ein Novum oder allenfalls in sehr ausgedünnter Gesellschaft. Ein ziemlich wichtiger Baustein für das Diskursphänomen des Hasses gegenüber ihn. Irgendwie nehmen sehr viele gerade ihm es höchstpersönlich, wenn er schlecht empfundene Filme inszeniert.

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild






Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0