Warning: Illegal string offset 'html' in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php on line 909

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 110

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 127

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 136

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 137

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 141
Monster-Themenabend auf ARTE - Filmforen.de

Zum Inhalt wechseln


Monster-Themenabend auf ARTE


7 Antworten in diesem Thema

#1 Hick

    mit extrem hoher Leistungsfähigkeit

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.293 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2009, 08:38

Themenabend auf ARTE, 29. März 2009, ab 20.15 Uhr

Zitat

Es gibt sie überall und zu jeder Zeit, wir kennen sie aus unzähligen Geschichten, Filmen und (Alb-)Träumen: MONSTER.

In seiner langen Kulturgeschichte hat das „Monster“, von den Halbwesen der griechischen Sagenwelt und der grotesken Mißgeburt, die auf Jahrmärkten zur Belustigung der Massen freigegeben war, über Tiermenschen wie den Werwolf, die Figur des „Frankenstein“ in der gleichnamigen Gothic Novel von Mary Shelley bis hin zu modernen Mythengestalten wie King Kong, Godzilla , den Zombies und Aliens mannighafte Interpretationen erfahren. Immer aber steht das Monster für das Fremde und von der Natur Abweichende, das seine Betrachter in Schrecken versetzt und sie das Fürchten lernt.

Trotz ihrer unbändigen Aggressivität und irrationalen Animalität sind Monster wie Godzilla oder King Kong auch gutmütige und unschuldige Wesen. Monster haben etwas Menschliches. Denn wir haben sie ja selbst erschaffen. In diesen Kreaturen personifiziert sich unsere Angst vor den durch den Menschen freigesetzten Naturkräften. Manchmal können wir über sie dann aber auch herzlich lachen.

Angesiedelt zwischen Faszination und Angst erkundet der Themenabend unser ambivalentes Verhältnis zu den Monstern, die wir in einem lieben und fürchten, ja möglicherweise auch brauchen …

Weitere Infos auf F.LM.

#2 molotto

    Weiße Haut auf schwarzem Markt

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.462 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2009, 09:13

Tolle Sache! Danke für die Info!
Der Film ist leider ja nun eher gurkig und leider so gar nicht repräsentativ für gutes und gelungenes Monsterkino, aber auf die Doku im Anschluss freue ich dafür umso mehr. Wird jedenfalls gleich im Kalender vermerkt.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#3 Funxton

    Avanti, Popolo

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.268 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2009, 18:54

Beitrag anzeigenmolotto sagte am 12.01.2009, 09:13:

Der Film ist leider ja nun eher gurkig und leider so gar nicht repräsentativ für gutes und gelungenes Monsterkino [...]

Ich mag den sehr :(

#4 molotto

    Weiße Haut auf schwarzem Markt

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.462 Beiträge

Geschrieben 13. Januar 2009, 13:01

Nimm's doch nicht gleich persönlich. :)
Allerdings wirst du zustimmen müssen, dass es für einen solchen Themenschwerpunkt, bei dem es irgendwie ja auch darum geht, ein repräsentatives Werk aus dem angepeilten Bereich zu zeigen, weitaus lohnendere Stücke gibt. Ich hätte mich sehr gefreut, wenn statt dem ollen Laurentiis-Kong-Remake was Wertigeres, meinetwegen der alte MIGHTY JOE YOUNG, der erste GODZILLA in der Japan-Fassung oder auch THE BLACK SCORPION, der hierzulande trotz erstklassiger Qualität leider nicht ausgewertet wurde, gelaufen wäre.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#5 Funxton

    Avanti, Popolo

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.268 Beiträge

Geschrieben 13. Januar 2009, 16:04

Beitrag anzeigenmolotto sagte am 13.01.2009, 13:01:

Nimm's doch nicht gleich persönlich. :)
Hab' ich nicht. Hab' bloß das Gefühl, dass unsere Film-Berührungspunkte immer spärlicher werden, das finde ich bissele Schad'.

Beitrag anzeigenmolotto sagte am 13.01.2009, 13:01:

Allerdings wirst du zustimmen müssen, dass es für einen solchen Themenschwerpunkt, bei dem es irgendwie ja auch darum geht, ein repräsentatives Werk aus dem angepeilten Bereich zu zeigen, weitaus lohnendere Stücke gibt. Ich hätte mich sehr gefreut, wenn statt dem ollen Laurentiis-Kong-Remake was Wertigeres, meinetwegen der alte MIGHTY JOE YOUNG, der erste GODZILLA in der Japan-Fassung oder auch THE BLACK SCORPION, der hierzulande trotz erstklassiger Qualität leider nicht ausgewertet wurde, gelaufen wäre.
Weiß nicht, finde, der 76er-Kong wird allgemein noch immer viel zu sehr runtergemacht, alles scheint sich seit eh und je aus mir unerklärlichen Gründen auf den Film eingeschossen zu haben und ihm jene Revision zu versagen, die anderen, mitunter schlechteren Filmen, längst zuteil wurde. Liegt wohl an der (zeitgenössisch-) unverhohlen kommerziellen Orientierung des Films. So übel finde ich die Wahl ergo nicht. Die beiden zuvorderst von dir genannten Klassiker wären aber zur Veranschaulichung sicherlich auch sehr toll gewesen, das stimmt. "Black Scorpion" allerdings ist zu sehr Nischenkino und wenn ich auch dessen Ausstrahlung im deutschen Fernsehen sehr begrüßen tät', so bleibt ein Wunsch danach wohl doch Utopie.
Gilt ja bezüglich des Programmkonzepts auch zu bedenken, wer da eigentlich vor der Flimme sitzt.

#6 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 13. Januar 2009, 16:15

Also ich liebe den 70er-Kong. Einer meiner Kindheitsleibspeisen. :)

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#7 Funxton

    Avanti, Popolo

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.268 Beiträge

Geschrieben 13. Januar 2009, 16:18

Das les' ich gern :)

#8 molotto

    Weiße Haut auf schwarzem Markt

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.462 Beiträge

Geschrieben 13. Januar 2009, 17:05

Kindheits- und Jugenderinnerungen sind natürlich schützenswert und gehören stets geachtet, das versteht sich von selbst.
Mit dem KONG von '76 habe ich das Problem, dass er als Großproduktion bei mir nicht so recht ankommen will, andererseits für einen Schundfilm nicht ramschig genug ist. Kurzum: Für mich ist der Film nicht Fleisch, nicht Fisch.
Sicher, THE BLACK SCORPION ist schon eher was für den leicht "fortgeschritteneren" Monsterfan. Deswegen muss er aber nicht allein in der Nische hocken. Die meisten Monsterfilme sind Nischenfilme - vor allem die, auf die dann auch in der anschließenden Doku eingegangen wird.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild






Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0