Warning: Illegal string offset 'html' in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php on line 909

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 110

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 127

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 136

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 137

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/cache/skin_cache/cacheid_13/skin_topic.php:909) in /www/htdocs/w00e9a79/_filmforen/admin/sources/classes/output/formats/html/htmlOutput.php on line 141
Vorschläge für belebtere FilmForen - Filmforen.de

Zum Inhalt wechseln


Vorschläge für belebtere FilmForen


71 Antworten in diesem Thema

#1 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 17. Januar 2008, 15:14

Ihr seid gefragt! Die Neuanmeldungen stagnieren, die alte Mitglieder-Garde trägt nur noch selten Filmspezifisches bei...

Was würdet ihr dagegen tun?

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#2 Groucho Marx

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.675 Beiträge

Geschrieben 17. Januar 2008, 15:56

Wobei der mangelnde Zustrom an frischen Usern eine ganze Zeit lang aus der Streichung des Forums aus den einschlägigen Suchmaschinen resultierte. Keine Ahnung, ob das jetzt noch alles die Folgen sind. Das Solipsismus-Problem gab es übrigens schon mal. Damals wurde das TF-Limit dann heruntergesetzt bzw. Leute wie bekay, funk, fabse etc geupgradet. Bzgl. der weggegangenen Mitglieder: Damit werden ja wohl in erster Linie Immo und Dorkheimer gemeint sein. Meines Wissens erfolgten deren Abgänge aber nicht unter Verweis auf mangelnde Diskussionskultur, oder?

#3 Waingro

    Gulaschextremist

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 779 Beiträge

Geschrieben 17. Januar 2008, 16:38

Es sind en gros eher berufliche oder familiäre Verpflichtungen und Zielvorgaben, auf die die Weggänge z.b. auch von deepred und rochnrollriot zurückzuführen sind. Allerdings korrelieren diese (recht zeitnah erfolgten) Weggänge mit dem Beitritt einer "neuen Generation" von Usern hier im Forum. Aber ein ursächlicher Zusammenhang scheint mir da nicht zu bestehen, oder?

Es Besteht m.E. auch ein entscheidender kommunikativer Unterschied zwischen denen, die sich persönlich kennen und regelmäßig im Realgrund zusammenkommen und denen, die "nur" virtuell miteinander bekannt sind. Daraus ergibt sich eine Art Zweiklassengesellschaft, in der sich Geltungsansprüche entsprechend hierarchisieren. Deswegen ist Filmforen für mich in erster Linie kein Ort der Diskussion, sondern einer der Information.

Bearbeitet von Waingro, 17. Januar 2008, 16:40.

»Wenn Bauten im Stile von Le Corbusier und Gropius zum Ambiente von Fernsehserien wie Denver und Dallas geworden sind, muß man sich einfach was anderes einfallen lassen.« (Herbert Schnädelbach)

#4 StephenDedalus

    liebt solche Hautschmiere

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.012 Beiträge

Geschrieben 17. Januar 2008, 18:47

Beitrag anzeigenWaingro sagte am 17.01.2008, 16:38:

Es Besteht m.E. auch ein entscheidender kommunikativer Unterschied zwischen denen, die sich persönlich kennen und regelmäßig im Realgrund zusammenkommen und denen, die "nur" virtuell miteinander bekannt sind. Daraus ergibt sich eine Art Zweiklassengesellschaft, in der sich Geltungsansprüche entsprechend hierarchisieren. Deswegen ist Filmforen für mich in erster Linie kein Ort der Diskussion, sondern einer der Information.

da gibt es wohl ganz unterschiedliche wahrnehmungen - ich habe eher den eindruck, dass sich die, die sich persönlich kennen, hier im forum nurmehr sehr knapp austauschen. das hat schon sms-artige züge ;)
die eigentlichen diskussionen finden meist zwischen den anderen statt. -

dass es hier ein ort der information wäre, kann ich für mich auch nicht bestätigen. vielleicht ganz selten mal in einem ftb oder im neueste dvd-thread...

#5 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 19. Januar 2008, 12:50

Beitrag anzeigenGroucho Marx sagte am 17.01.2008, 15:56:

Wobei der mangelnde Zustrom an frischen Usern eine ganze Zeit lang aus der Streichung des Forums aus den einschlägigen Suchmaschinen resultierte. Keine Ahnung, ob das jetzt noch alles die Folgen sind.

also google führt uns weder bei der suche nach "film foren" noch "film forum"/"filmforum" im ergebnis (der ersten seiten jedenfalls). nur bei "filmforen" - bloß wer sollte diesen suchbegriff schon eingeben? ein paar meta keywords (film, forum, filmforum) könnten hier schon abhilfe schaffen...

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#6 A Tramp

    Remember Me

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 848 Beiträge
  • Ort:Venta Quemada

Geschrieben 19. Januar 2008, 14:02

Beitrag anzeigenbekay sagte am 19.01.2008, 12:50:

Beitrag anzeigenGroucho Marx sagte am 17.01.2008, 15:56:

Wobei der mangelnde Zustrom an frischen Usern eine ganze Zeit lang aus der Streichung des Forums aus den einschlägigen Suchmaschinen resultierte. Keine Ahnung, ob das jetzt noch alles die Folgen sind.

also google führt uns weder bei der suche nach "film foren" noch "film forum"/"filmforum" im ergebnis (der ersten seiten jedenfalls). nur bei "filmforen" - bloß wer sollte diesen suchbegriff schon eingeben? ein paar meta keywords (film, forum, filmforum) könnten hier schon abhilfe schaffen...
Ich bin früher, als ich noch nicht angemeldet war, immer wieder auf diverse Tagebucheinträge von pasheko, molotto u.a. gestossen, wenn ich bei google gesucht habe. Das funktioniert so ja nun nicht mehr.
Persönlich nutze ich jetzt natürlich das Register, von dessen Existenz man aber auch erst einmal wissen muss.

#7 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 19. Januar 2008, 14:09

Beitrag anzeigenA Tramp sagte am 19.01.2008, 14:02:

Beitrag anzeigenbekay sagte am 19.01.2008, 12:50:

Beitrag anzeigenGroucho Marx sagte am 17.01.2008, 15:56:

Wobei der mangelnde Zustrom an frischen Usern eine ganze Zeit lang aus der Streichung des Forums aus den einschlägigen Suchmaschinen resultierte. Keine Ahnung, ob das jetzt noch alles die Folgen sind.

also google führt uns weder bei der suche nach "film foren" noch "film forum"/"filmforum" im ergebnis (der ersten seiten jedenfalls). nur bei "filmforen" - bloß wer sollte diesen suchbegriff schon eingeben? ein paar meta keywords (film, forum, filmforum) könnten hier schon abhilfe schaffen...
Ich bin früher, als ich noch nicht angemeldet war, immer wieder auf diverse Tagebucheinträge von pasheko, molotto u.a. gestossen, wenn ich bei google gesucht habe. Das funktioniert so ja nun nicht mehr.
Persönlich nutze ich jetzt natürlich das Register, von dessen Existenz man aber auch erst einmal wissen muss.

und ich seh gerade, dass unser register auch keine meta-tags hat. heidewitzka, wir vermarkten uns wirklich schlecht an die leute.

gleich mal nachbessern. danke tramp, bin nur durch deinen kommentar draufgekommen, das überhaupt mal im quelltext nachzuforschen :cheers:

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#8 Travis

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 598 Beiträge

Geschrieben 20. Januar 2008, 04:32

Beitrag anzeigenbekay sagte am 17.01.2008, 15:45:

Beitrag anzeigenStephenDedalus sagte am 17.01.2008, 15:27:

Beitrag anzeigenbekay sagte am 17.01.2008, 15:14:

Beitrag anzeigenStephenDedalus sagte am 17.01.2008, 13:21:

(ich hatte einen freund eingeladen, die aktuelle diskussion zu lesen - er fand es reichlich merkwürdig, was hier für ein aggressives diskussionsklima herrscht. dem daseienden ging es da ja ganz ähnlich. das am rande.)

ich glaub ja auch, wir sind ziemlich monströse solipsisten, die alngsam bekommen, was sie verdienen - den weggang fruchtbarer denker. der außi ist jetzt wohl endgültig verscheucht...? :cry:

nicht nur den weggang. frischfleisch gibt es ja schon lange keines mehr.

das lässt sich sich ja aber auch leicht verjagen. doch kein wunder, wenn du es hier mitlesen lässt. das hast du dir also auch selbst in die schuhe zu schieben :honk:
Ist hinsichtlich potenziellen "Frischfleisches" nicht eher problematisch, dass es schon seit längerem kaum noch wirklich Diskussionen und Lebendigkeit jenseits des TF gibt? Außer bei den Filmtagebüchern (wo aber auch nur noch vielleicht ein Drittel der Aktivität, die dort vor zwei, drei Jahren herrschte, anzutreffen ist) und diversen Ankündigungsthreads tut sich im öffentlichen Bereich des Forums ja wirklich kaum noch was. Habe jedenfalls schon von einigen filmbegeisterten Freunden gehört, dass sie, wenn sie auf filmforen.de stoßen, die Seite schnell wieder wegklicken, weil ihnen alles ziemlich ausgestorben vorkommt. Das ist vermutlich keine Einzelwahrnehmung.

Naja, nur so eine Überlegung von halb-außen. :)

#9 Funk_Dogg

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.024 Beiträge

Geschrieben 20. Januar 2008, 14:12

Vieles, was Filmbegeisterte in einem Forum suchen, interessiert das Stammpersonal hier eher wenig: Austausch von Trivia und Geschmacksbekundungen. Ich habe ja mal versucht, den "Kino"-Fred etwas aufzufrischen, was aber lediglich dazu geführt hat, dass es dann etliche Threads ohne Antworten gab.

Einem neuen User fällt es sicherlich leichter, auf einer Plattform wie Cinefacts zu posten, wo er einer von Tausenden ist, anstatt bei uns, wo seinem Posting ja direkt eine viel "größere" Aufmerksamkeit zuteil wird.

Vorschläge, wie man das ändern könnte, habe ich aber auch keine; zumal ja schon TF-intern unüberbrückbare Differenzen bei der Betrachtung des Mediums zutage treten ...

#10 Travis

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 598 Beiträge

Geschrieben 20. Januar 2008, 15:24

Sehe ich alles ähnlich. Lösungsvorschläge habe ich insofern leider auch keine, denn die Gründe, warum es im Forum als Ganzen heute so viel weniger Aktivität als noch vor einigen Jahren gibt, sind wohl sehr vielfältig. Aber es ist eben in der Tat ein Problem, wenn neue User kaum Anknüpfungspunkte sehen und durch den von dir im zweiten Absatz erwähnten Punkt auch die Überwindung, überhaupt erst mal was zu posten, größer ist. Das wollte ich nur konstatieren, ohne das dem TF vorzuwerfen, denn die Gründe sind sicherlich komplexer.

(EDIT: Schade - auch hinsichtlich ihrer "Verfallsdauer" wegen Löschung - ist es aber irgendwie dennoch, dass die interessantesten Diskussionen sich dann doch meistens im TF abspielen, wie jene hier zwischen Funk, Stephen und Außenseiter, die aber gleichzeitig in dieser Form außerhalb des TF vielleicht gar nicht zustande gekommen wäre... verzwickte Sache...)

Bearbeitet von bekay, 05. Oktober 2009, 20:20.


#11 Funk_Dogg

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.024 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2008, 14:32

Ich würde mal behaupten, die Bereitschaft (oder das Interesse) der Stamm-TFler und damit ja der Mehrheit der User, sich auch mal abseits des TF-Smalltalks zu äußern oder gar Threads zu eröffnen, geht gegen null. Der "Film aktuell"-Fred beispielsweise, der ja eigentlich das Kernstück eines Filmforums sein sollte, ist ein einziger Friedhof, in dem sich nur alle paar Wochen mal was bewegt. Warum sollen neue User (von denen es ja so viele nicht gibt) sich betätigen, wenn es die Stammkräfte schon nicht tun?

Ich erinnere mich noch daran, früher von Immo ermahnt worden zu sein, wenn ich etwas von allgemeinem Interesse in den TF gepostet habe. Heute landet nahezu alles im TF, auch wenn es vielleicht woanders besser aufgehoben wäre. Und das Abspalten von Diskussionen aus dem TF macht diese auch erst der Mehrheit zugänglich, wenn der Kuchen schon gegessen ist.

Das ist ein Allgemeinplatz, aber wenn nicht jeder Einzelne zum Florieren des Forums beiträgt, werden auch solche Aktionen wie sie hier jetzt geplant werden (Öffnung des TFs etc.) reine Makulatur bleiben.

#12 Tornhill

    Innocent Bystander

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.035 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2008, 23:50

Ich persönlich bin der Auffassung, dass ein Zugewinn an Neu-Usern nur durch eine Auffindung des Forums in den gängigen Suchmaschinen zu erreichen ist. Inwieweit sich maX diesem "Risiko" noch einmal aussetzen will steht natürlich auf einem anderen Blatt Papier.
Eingefügtes Bild
"Time kills critics my dear." (Lisztomania)
"The movie never changes. It can't change. But everytime you see it, it seems different because you are different. You see different things." (12 Monkeys)

#13 Cjamango

    Pauschalterrorist

  • Filmtagebuch-Meister 2009
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.796 Beiträge
  • Ort:Gelsenkirchen

Geschrieben 26. Januar 2008, 03:16

Hallo,

ich halte die Filmforen nach wie vor für eines der ergiebigsten und gescheitesten Netportale mit Filmbezug. Ein klein wenig wundert es mich schon, wenn ich mitbekomme, daß große Ratlosigkeit herrscht ob des mangelnden Zuspruchs der Leute. Eine generelle Quotennuttigkeit anzusteuern, ist niemandes Ziel hier. Dafür macht sich maX nicht die ganze Mühe. Es wird nur leider *kein* Weg daran vorbeiführen, mehr Vielfalt anzusteuern. Da ist natürlich Einfalt mit einbezogen. Ich habe kein Problem mit Einfalt. Ich habe schon genügend arschlöchrige Akademiker kennengelernt, die in der Stunde der Not abloosen, und genügend sogenannte "Einfältige" mit einem Herz aus Gold. Die von Adorno noch nie etwas gehört haben, denen es aber gut täte, seine Erkenntnisse in angemessener Form eingetrichtert zu bekommen. Das Stichwort ist "Kommunikation". Wie kriegt man die hin? Man kriegt die mit Sicherheit nicht hin, wenn man sich über unerfahrene Bimbos und Bimboletten mokiert, erheitert und erhebt. Es sei denn, jeder Depp darf das, wie bei Cinefacts. Diesen menschenverachtenden Mist kriegt man mittlerweile überall geboten. Das ist langweilig und beleidigt die Intelligenz eines jeden hier. Die Zielsetzung sollte doch sein, neue (d.h., die eigenen) Sichtweisen anderen Leuten anzubieten. Die müssen das nicht annehmen, aber viele werden das. Und das ist, meines Erachtens, der Hauptgewinn. Dann bringt das was. Wenn man einen klugen Klüngel herstellt, der seine Alltagsbeobachtungen einem sehr *erlesenen* Kreis an Eingeweihten offenlegt, ist das vielleicht kurzfristig befriedigend, aber natürlich schreckt das andere ab. Das ist doch nur logisch. Wenn die Neuzugänge den Eindruck haben, sie werden ob ihrer möglicherweise anfängerhaften Ansichten abgewatscht, dann macht das niemand mehr. Wenn Herr oder Frau Newbie den Eindruck hat, es werde ihm oder ihr etwas vorenthalten, ziehen die Leine und gehen nach Fort Oxybrain.

Man sollte unter den Stamm-TFlern mal die Frage stellen, ob ihnen primär an den menschlichen Kontakten etwas gelegen wäre. Wenn ja, dann sollte man eine entsprechende Kommunikationsform beibehalten, etwa simultan zu der "Wicked Vision"-Seite, auf der es ein streng gehandhabtes Mitarbeiterforum gibt. Dann sollten die entsprechenden Leute - meinem privatem Gerechtigkeitsempfinden gemäß - aber auch mitarbeiten, sprich: etwas zum Forum beitragen. Kein Nepotismus. Kein nachbarlicher Chitchat. Ansonsten sollte es definitiv ein fett angekündigtes "Jeder-kann-shitshooten"-Forum geben, das alle mit offenen Armen empfängt, außer solche, die sich nicht an die Regeln halten. Das wäre öffentlichkeitstauglich und nicht elitär. Da könnte nach Leibeskräften gerockt werden, und auch die jetzigen TF-Mitglieder wären mit Sicherheit des öfteren mit von der fröhlichen Partie.

Das würde auch der ursprünglichen Konzeption - mutmaße ich - nicht zuwiderlaufen.

Ferner würde eine gewisse Dosis an "Specials" nicht schaden. An "Extras", die man nirgendwoanders bekommt. Interviews mit John Carpenter, Vincent Gallo oder Michael Nyman? Waren niemals leichter zu bekommen. Das Internet macht's möglich. Möchte irgendjemand hier mal einen zusammenhängenden Text über seine oder ihre privaten Verhexungen schreiben? Mordsspannend - machen! Ich würde mich selber auch dafür anbieten, und genauso könnte *jeder* andere hier mal seinem Herzen freie Luft machen und einen Text gebären, der seine oder ihre Interessen in schonungsloser und im Idealfall unterhaltsamer Weise offenlegt. Ich garantiere Euch, daß das Leute interessieren würde! Möchte jemand etwas Persönliches zu Ted V. Mikels, Andrzej Zulawski oder Annie Sprinkle schreiben? Es gäbe Interessenten. Es würde klicken im Forum, davon bin ich überzeugt.

Und das Niveau würde nicht leiden. Wenn sich jemand danebenbenimmt und nicht als "Freund" entpuppt, kann man den jederzeit schassen und in den A effen. Weg mit Schaden. Würde halt nur Initiative erfordern. Dann könnte man John Carpenter, Jodorowsky und Luis Bunuel miteinander verschwistern, als Ausdruck ein und derselben freundlichen Besessenheit outen und auch Germaine Dulac unter das Volk bringen. Denke ich mal.

Schöne Grüße,

Christian
www.christiankessler.de - die Adresse Ihres Vertrauens | Elvis-Hörprobe
Kommentare zum Tagebuch? Aber ja!!!
"Kreativität kommen allein von Nerven in Nacken hinten!" (Chinesischer Doktor in Woody Allens ALICE)

#14 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 26. Januar 2008, 03:23

:love:

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#15 Waingro

    Gulaschextremist

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 779 Beiträge

Geschrieben 26. Januar 2008, 13:29

Mich würde mal interessieren, wie maX das nun sieht. Es wird viel gemutmaßt. Nur: All die Vorschläge und Sympathiebekundungen laufen leider ins Leere, solange von oberster Stelle kein eindeutiges Interesse an der mehrfach angesprochenen »Volksnähe« ausgeht, die cjmango erfreulicherweise noch einmal angesprochen hat. Einlass mal eben auf 50 Posts heruntersetzen reicht nicht! Wenn das Forum in irgend einer Weise populärer als jetzt werden soll - falls das gewünscht ist - geht das gewiss nur über eine radikalere Linie, was das Adressieren betrifft. No sending, no feedback! Das muss gewollt sein & dieses Wollen muss sich zeigen, und zwar mit slicken Metatags, knalligen Bezeichnungen und nicht so einem braven Äußeren in olivgrün-grau. Die Themen und die personalen Ressourcen/Kompetenzen sind da. Deshalb vermute ich die Ursache für die aktuellen Schwierigkeiten im Bereich der Programmatik. Ausgehend von einem Programm bzw. einer Absichtserklärung (Wohin soll die Reise gehen?) lässt sich immer noch am besten über Vorschläge diskutieren, eben über das Was, Wie und Wozu. Wenn ein Ort wie der hiesige hingegen von Angst überschattet wird (Rechtsanwalt), ist auf lange Sicht halt Depression angesagt.

Ich schließe mich Cjamangos Grundauffassung an.
»Wenn Bauten im Stile von Le Corbusier und Gropius zum Ambiente von Fernsehserien wie Denver und Dallas geworden sind, muß man sich einfach was anderes einfallen lassen.« (Herbert Schnädelbach)

#16 djmacbest

    lässt sich doch nicht öffentlich als Satire beschimpfen!

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.011 Beiträge

Geschrieben 26. Januar 2008, 18:21

eine Idee hätte ich: eigene (wissenschaftliche) Volltexte zur Diskussion stellen. Keine Ahnung, wie viele hier allerdings etwas filmrelevantes produzieren. Es sollte nur klar sein, dass das weder das Forum für doofe Hinterhof-Rezensionen noch für eine egozentrischere Variante der Tagebücher darstellt.

Meine beiden relevanten Hausarbeiten - a) GAUNTLET und DIRTY HARRY 4 in Hinblick auf maskuline Stereotypen, und b ) politische Utopie in ROBOCOP, TOTAL RECALL und STARSHIP TROOPERS - würde ich hier selbstverständlich als Opening Postings zur Verfügung stellen.

Vielleicht ergibt sich aus ausführlichen Erörterungen eher eine Diskussion, und der Anspruch ist gleich mitformuliert...?

#17 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 26. Januar 2008, 20:05

@dj: ja, das finde ich sehr gut, die idee. du könntest ja im "Film-, Medien- und Kulturwissenschaft"-forum eine thread öffnen mit dem titel "texte der filmforenler" oder so.

@moscher: ja, eine umstrukturierung wäre wirklich nicht schlecht. ich würde das "film aktuell" von f.lm ist die community holen und diese auch etwas umstrukturieren:

community
-- community-board
-- film allgemein (ehemals aktuell)
---- dvd aktuell
---- kino aktuell
---- tv-tipps
-- filmtagebücher
-- off-topic

f.lm wäre dann eben für die spezielleren fragen und gespräche offen.

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#18 djmacbest

    lässt sich doch nicht öffentlich als Satire beschimpfen!

  • Supermoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.011 Beiträge

Geschrieben 26. Januar 2008, 20:17

Beitrag anzeigenbekay sagte am 26.01.2008, 20:05:

@dj: ja, das finde ich sehr gut, die idee. du könntest ja im "Film-, Medien- und Kulturwissenschaft"-forum eine thread öffnen mit dem titel "texte der filmforenler" oder so.

Find ich doof: Sammelthreads unterbinden doch genau diese Diskussionskultur, die wir fördern wollen, oder? Um einen Text quasi zum Gespräch zu stellen, würde ich da schon einen eigenen Thread eröffnen wollen... (Ein eigenes Forum brauchts dafür allerdings nicht, klar.)

#19 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 26. Januar 2008, 20:28

Beitrag anzeigendjmacbest sagte am 26.01.2008, 20:17:

Beitrag anzeigenbekay sagte am 26.01.2008, 20:05:

@dj: ja, das finde ich sehr gut, die idee. du könntest ja im "Film-, Medien- und Kulturwissenschaft"-forum eine thread öffnen mit dem titel "texte der filmforenler" oder so.

Find ich doof: Sammelthreads unterbinden doch genau diese Diskussionskultur, die wir fördern wollen, oder? Um einen Text quasi zum Gespräch zu stellen, würde ich da schon einen eigenen Thread eröffnen wollen... (Ein eigenes Forum brauchts dafür allerdings nicht, klar.)

ja klar. das kannst du doch handeln wie du denkst - aber du machst eben den ersten schritt :P ich schieb dann meine bescheidenen arbeiten in der form nach. sowas wie ein thread pro user (oder pro arbeit?) - welche auch immer sich zur verfügung stellen. möglich wäre ja eigentlich auch ein unterforum im f.lm-wissenschaftsforum. dann könnte man das sammeln - das würde vielleicht auch eine art lockmittel werden können... (ich würde das dann ja gerne erstellen - aber die mod-posten können sowat ja nicht.)

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#20 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 26. Januar 2008, 21:51

außerdem sollte das forum "montel meinster" mal in "montel meinster - forum für den phantastischen film" umbenannt werden, damit die leute überhaupt wissen, worum es hier überhaupt geht (ich habe es eben erst rausgefunden). und das "tv-programmtipps"-unterforum dort kann ruhig aufgelöst werden - ein forum für tv-tipps ist m.e. ausreichend. alles kleinigkeiten, alles möglich, alles hilfreich.

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#21 Hick

    mit extrem hoher Leistungsfähigkeit

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.293 Beiträge

Geschrieben 26. Januar 2008, 22:30

Umstrukturiert haben wir schon ein paar Mal. Da brauchen wir glaube ich nicht Energien drauf zu verschwenden. Sobald einem User klar wird, dass die Hauptbereiche in sich eingegrenzte Projekte (F.LM, Motel Meinster, IKONENE, ...) sind, wird auch klar, was es mit der Unterforenstruktur auf sich hat. "Film aktuell" kann man "Film allgemein" benennen, klar. Aber aus dem F.LM-Bereich würde ich das nicht verschieben. Das wäre allenfalls eine kosmetische Sache.

djs Vorschlag finde ich interessant; den habe ich heute auch schon angedacht und mir auch vorgenommen, meine eigenen Arbeiten und Recherchen hier wieder stärker zu lancieren. Darüber hinaus könnte man auch darüber nachdenken, ob angestammte User (wie die, die hier gerade diskutieren), nicht "ehrenamtlich" ein oder zwei Unterforen übernehmen wollen und da regelmäßig Sachen schreiben (etwa nach Recherchen auf den entsprechenden Gebieten: Ankpndigungen, Links zu interessanten Seiten, ...). Denn Moscher hat es ja schon angedeutet: Nichts wirkt auf den ersten Blick merkwürdiger, wie Unterforen, in denen seit 2004 nichts mehr gepostet wurde.

#22 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 26. Januar 2008, 22:57

Beitrag anzeigenmaX sagte am 26.01.2008, 22:30:

Umstrukturiert haben wir schon ein paar Mal. Da brauchen wir glaube ich nicht Energien drauf zu verschwenden. Sobald einem User klar wird, dass die Hauptbereiche in sich eingegrenzte Projekte (F.LM, Motel Meinster, IKONENE, ...) sind, wird auch klar, was es mit der Unterforenstruktur auf sich hat. "Film aktuell" kann man "Film allgemein" benennen, klar. Aber aus dem F.LM-Bereich würde ich das nicht verschieben. Das wäre allenfalls eine kosmetische Sache.

:( das finde ich schade. es geht hier ja weniger um kosmetik, sondern um struktur - und die ist ja das a und o. gut, ich will gar nicht behaupten, ob meine vorschläge wirkung zeitigen würden - aber sie würden so oder so die interne struktur der foren logischer machen. das film-nahe und aktuelle und unser "spezifisches" (die ftb-sektion) sollte eben auch zuerst zu sehen sein. wenn du sagst "energien darauf verschwenden" - ich würde das gerne machen und sähe darin keine verschwendung. es sei eben denn, du fühlst dich ans bein gepinkelt. man muss ja wahrscheinlich admin-status haben, um solche änderungen vorzunehmen...

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#23 Hick

    mit extrem hoher Leistungsfähigkeit

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.293 Beiträge

Geschrieben 27. Januar 2008, 06:14

"Film aktuell" war ja mal in der oberen Sektion des Forums und wir haben es dann nach unten in den F.LM-Bereich gepackt. Das ist deshalb passiert, weil es eben logischer/strukturierter schien, genuin Filmrelevantes nicht im Community-Bereich zu haben. Arbeit wäre so ein Verschieben nicht - nur ein Klick im Admin-Panel. Aber ich glaube wirklich, dass es eher inhaltliche Dinge sind, die sich ändern müssen und nicht so sehr formale.

#24 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 27. Januar 2008, 11:05

Beitrag anzeigenmaX sagte am 27.01.2008, 06:14:

Das ist deshalb passiert, weil es eben logischer/strukturierter schien, genuin Filmrelevantes nicht im Community-Bereich zu haben.

was ja irgendwie mit den ftbs konfligiert - das ist ja die belebteste sektion, die genuin filmrelevantes verhandelt... aber gut, dann lass ich eben ab. vielleicht habe ich mich wirklich zu sehr reingesteigert (und das ausbleiben von kommentaren von anderen tfler hier muss man natürlich auch deuten). das montel meinster würde ich aber trotzdem als forum für den phantastischen film ausweisen.

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#25 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 27. Januar 2008, 12:17

so, dj - das feld ist da. jetzt müssen wir es nur noch beackern. pro arbeit ein thread, würde ich sagen.

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


#26 enjoy

    "I'm ready, promotion"

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.104 Beiträge

Geschrieben 27. Januar 2008, 23:04

Ich denke die meisten Neulinge werden ein Problem mit den zig Unterforen haben, in denen es so viele threads gibt, die meist nur einen Link o.Ä. beinhalten. Das ist dann einfach nur zu viel und nicht viele werden Spaß daran haben eine Struktur dieses Forums zu finden. Das ist eigentlich alles so übersichtlich, dass es unübersichtlich ist. ;)

Die ganzen Film Festival Unterforen sind doch z.B alle Staubfänger, in denen nur 2-3 verschiedene User was posten.

Eingefügtes Bild


#27 Hick

    mit extrem hoher Leistungsfähigkeit

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.293 Beiträge

Geschrieben 28. Januar 2008, 06:47

Beitrag anzeigenenjoy sagte am 27.01.2008, 23:04:

Ich denke die meisten Neulinge werden ein Problem mit den zig Unterforen haben, in denen es so viele threads gibt, die meist nur einen Link o.Ä. beinhalten. Das ist dann einfach nur zu viel und nicht viele werden Spaß daran haben eine Struktur dieses Forums zu finden. Das ist eigentlich alles so übersichtlich, dass es unübersichtlich ist. ;)

Die ganzen Film Festival Unterforen sind doch z.B alle Staubfänger, in denen nur 2-3 verschiedene User was posten.
Das ist wohl in der Tat das Hauptproblem, lässt sich aber nicht vermeiden. Denn filmforen.de ist nur einmal - der Name der Domain drückt es ja schon aus - nicht ein Forum, sondern ein Forenzusammenschluss. Das führt zwangsläufig mit sich, dass die Forenanbieter erstens ihre Strukturen und Ausdifferenzierungen selbst bestimmen können (weshalb Meinster ja auch ein eigenes TV-Tipp-Forum führen können), andererseits dass eine große Anzahl von Unterforen existieren. Irgendwie müsste man das Einsteigern stärker klar machen.

Was die Filmfestival-Foren angeht, gebe ich dir Recht. Das sind in gewisser Weise Staubfänger. Aber genau wie die Gattungsunterforen bei F.LM verfolgen die für das Magazin-Projekt von F.LM eine archivarische Funktion. In den alten Foren geht es weniger um Diskussion als um das Wiederfinden alter Bezüge. Auch das müsste man irgendwie stärker akzentuieren.

Verwirrend ist es wahrscheinlich nur deshalb, weil die Seite "www.filmforen.de" grafisch so homogen aussieht, dass man denkt, man habe es mit einem Forum zu tun. Erst, wenn man in die Projektforen geht, sieht man anhand der unterschiedlichen Gestaltung, dass es verschiedene Projekte sind.

Ich hatte vor einiger Zeit ja mal einen Tag lang eine Portal-Seite eingerichtet. Das fand ich gar nicht so schlecht, weil sie User, die zu "www.filmforen.de" gehen, erst einmal mit einer Standardseite "abfängt". Auf der könnte man zum Beispiel über den Zusammenschluss-Charakter des Gesamtforums hinweisen (und außerdem Statistiken, letzte Postings, ... anbieten. Vielleicht probieren wir das ja noch mal aus. Es wäre nur ein Klick im Admin-Panel. Über die Gestaltung der Portalseite könnten wir uns verständigen.

#28 Praxisphilosoph

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIP
  • 427 Beiträge
  • Ort:Mainz

Geschrieben 28. Januar 2008, 08:57

Durch verschiedene Umstände (Magister u.ä.) habe ich im Moment nicht die Reserven, mich hier mehr einzubringen. Ich finde jedoch die neusten Überlegungen und die daraus resultierenden Veränderungen weitestgehend sehr begrüßenswert. Vor allem für die Rubrik "Arbeiten der Mitglieder" kann ich ein paar Sachen beisteuern.

#29 Waingro

    Gulaschextremist

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 779 Beiträge

Geschrieben 30. März 2008, 15:23

Wie wäre es eigentlich mal mit einem filmforeninternen Tagebuch-Award?
»Wenn Bauten im Stile von Le Corbusier und Gropius zum Ambiente von Fernsehserien wie Denver und Dallas geworden sind, muß man sich einfach was anderes einfallen lassen.« (Herbert Schnädelbach)

#30 bekay

    will in die High Society

  • Administrator
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.231 Beiträge

Geschrieben 30. März 2008, 18:02

Beitrag anzeigenWaingro sagte am 30.03.2008, 16:23:

Wie wäre es eigentlich mal mit einem filmforeninternen Tagebuch-Award?

finde ich ne super idee, ehrlich gesagt. aber da müsste man sich ein system ausdenken. einmal scheint mir da wichtig zu sein, wie man eine vorauswahl trifft, also wie man zu nominierten kommt, für die dann abgestimmt werden kann. und dann ist natürlich die frage des preises zentral. darf der gewinner sich einen monat lang eine titel geben, steht der unter seinem avatar oder sollte es eine andersweitige belohnung geben... etc. hattest du da schon ideen? :)

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild






Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0