Zum Inhalt wechseln


In meinem Herzen haben viele Filme Platz 2.0





Foto

ICH SPRENG' EUCH ALLE IN DIE LUFT (Rudolf Zehetgruber/BRD 1968)



"Was würde wohl Sergeant Blomfield dazu sagen?"

Ich spreng' euch alle in die Luft ~ BRD 1968
Directed By: Rudolf Zehetgruber

Johnny (Werner Pochath), der jüngere Bruder des beim letzten Coup der beiden zu Tode gekommenen Ganoven Blincky Smith (Herbert Fux), will Rache für das Geschehene. Verantwortlich für Blinckys Tod macht Johnny allein den umtriebigen Sergeant Blomfield (Götz George). Kurzerhand besetzt Johnny, eine Handfeuerwaffe und ein Fläschchen Nitroglycerin im Gepäck, Blomfields Revier in East London. Dumm nur, dass der Sergeant gar nicht vor Ort, sondern unterwegs und mit einem rätselhaften Mordfall in einer noblen Villengegend befasst ist. So hält Johnny Blomfields Kollegen kurzerhand als Geiseln...

Deutscher Krimisleaze aus den späten Sechzigern, der gleichfalls ein bisschen was von den Wallace-Adaptionen und ein bisschen was von Rolands und Olsens St.-Pauli-Geschmiere im Gepäck trägt. Als Handlungssetting muss einmal mehr London herhalten; offenbar klingen englische Namen und Ortsbezeichnungen etwas kosmopolitischer und waren dazu angetan, die spätwirtschaftswunderliche Republik in etwas exotischere Sphären zu versetzen. "Ich spreng' euch alle in die Luft", der später als "Mad Jo" und noch später als "Der Superbulle" wiederveröffentlicht wurde, ist natürlich sehr witzig und baut seine Nägelkaukalkulation auf denkbar putzigste Art. Die Stuntdoubles sehen allesamt garantiert völlig anders aus als ihre Vorbilder und es gibt viel zu lachen über manch einen Troglodyten in Polizeiuniform und die tief verwurzelte, hausbackene Misogynie des Films. Umso erstaunlicher, welch großartige Besetzung Zehetgruber beieinander hatte: Neben George, Pochath und Fux finden sich noch Anthony Steel, Walter Barnes, G.G. Hoffmann, Siegfried Wischnewski, Karl Schönböck und Eddi Arent, als comic relief natürlich.
Lohnt für Freunde des Nostalgisch-Abseitigen das Risiko eines Blicks.

6/10

Sleaze Europloitation London Rudolf Zehetgruber




Trackbacks auf diesen Eintrag [ Trackback URL ]

Keine Trackbacks auf diesen Eintrag