Zum Inhalt wechseln


In meinem Herzen haben viele Filme Platz 2.0





Foto

MEET THE PARENTS (Jay Roach/USA 2000)



"I will be watching you..."

Meet The Parents (Meine Braut, ihr Vater und ich) ~ USA 2000
Directed By: Jay Roach

Bevor er seiner geliebten Pam (BlytheDanner) einen Heiratsantrag macht, will der Chicagoer Krankenpfleger Greg Focker (Ben Stiller) zunächst die Zustimmung von Pams Vater Jack Byrnes (Robert De Niro) einholen. Für dieses Unterfangen wählt er das Hochzeitswochende von Pams jüngerer Schwester Debbie (Nicole DeHuff). Jack entpuppt sich nicht nur als Ex-CIA-Agent, sondern zudem als erzkonservativer, paranoider Kontrollfreak und Albtraum von einem Spießer, dessen Vorstellungen vom perfekten Schwiergersohn garantiert niemand gerecht werden könnte. Greg lässt sich durch das inquisitorische Gehabe seines zukünftigen Schwiergervaters jedoch schwer aus der Ruhe bringen und tritt in ein Fettnäpfchen nach dem anderen.

Vorzügliche Fremdschäm-Komödie, die das von Ben Stiller regelmäßig bediente Konzept, seine Figuren als Sympathieträger in scheinbar ausweglose oder höchst blamable Situationen aufs Neue variiert und im Grunde eine, wenn auch vollends perfektionierte, Abfolge von Volten abliefert, an deren Ende die große Konfliktlösung wartet. Der vordergründige Ideenreichtum speist sich primär aus der Passionsgeschichte des Gaylord Focker, für den sich ein im Prinzip simpler Heiratsantrag zur Tortur seines Lebens ausweitet. Sekundär ist die Konterkarierung der von Stiller und De Niro inerpretierten Figuren für das außerordentlich reibungslose Funktionieren der Geschichte verantwortlich - der unkonventionelle, aus ultraliberalem Hause stammende Frauenversteher vs. den überkommenen Cold-War-Machismo desalten Knochens Byrnes. Dass Stiller sich jedes zweite Ding, dessen De Niro ihn verdächtigt, tatsächlich selbst lappt, gehört natürlich ebenso zur elementaren formalen Grundausstattung.

8/10

Jay Roach Verlobung Wochenende Chicago Familie Duell




Trackbacks auf diesen Eintrag [ Trackback URL ]

Keine Trackbacks auf diesen Eintrag