Zum Inhalt wechseln


Ubaldo Terzanis Schreibstube Volume 2

Hier polemisiert der Meista!




Foto

VIZSGA, A



VIZSGA, A Digitale Handkamera-Bilder sind in einem Period Piece ja eher selten anzutreffen. Hier gibt es sie nun, und sie erwecken das Ungarn der 1950er Jahre plastisch zum Leben. In diesem Geheimdienst-Thriller geht es um den AVH-Agenten Anders Jung, der sich als Deutschlehrer ausgibt und in einer Tarn-Wohnung erwachsene "Schüler" empfängt, die in Wirklichkeit natürlich IMs sind. Der Agent Jung wird bald selbst zum Gegenstand von Bespitzelung, weil seine Vorgesetzten Jungs Loyalität zu Geheimdienst und Kommunismus testen wollen...

Zwar ein durchaus kurzweiliger, aber mit seinen zig Plot-Twists und Enthüllungen und doppelten Böden leider auch ein sehr verschwurbelt erzählter, umständlicher Film, dessen Inszenierung sich zudem nur knapp über TV-Niveau bewegt, lan, und dem man sein kleines Budget leider zu leicht ansieht -- nämlich in der Ausstattung. Zu gefallen weiß aber, was in "A Vizsga" (deutsch: Test/Prüfung) über das Leben im Kommunismus vermittelt, über Angst, Überwachung, Paranoia, tristen Alltag in tristen, eintönig grauen Städten, geheimdienstliche Strukturen. Und die kühlen, grimmigen -- wenn auch nicht sonderlich kreativen -- Bilder bieten dafür einen akkuraten Rahmen.

6/10 (ordentlich)

text nicht korrekturgelesen. ich bin ja kein chilischotenentkerner oder zweimal-um-den-kreisverkehr-fahrer.

Drama Thriller period piece Geheimdienst



Neuste Kommentare

Filmtagebuch von...

Ubaldo Terzani

    Reader discretion is advised, lan

  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.391 Beiträge

Filmtagebuch durchsuchen

Aktuelle Besucher

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Letzte Besucher

Januar 2020

M D M D F S S
  12345
6789101112
13141516171819
202122 23 242526
2728293031