Zum Inhalt wechseln


Herr Settembrini schaltet das Licht an

Oberlehrerhafte Ergüsse eines selbsternannten Filmpädagogen




Foto

Filme für Heiratswillige



Wenn sich zwei (nicht immer) junge Menschen verheiraten wollen, ist da ja an sich etwas durchaus erfreuliches. Doch leider lehrt das Leben, daß das erschreckend oft schief geht, und so schrieb schon der große Schiller treffend: "Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang."
Doch nicht allein das Leben lehrt dies, sondern mitunter auch das Kino. Und so habe ich einfach mal überlegt, welche Filme sich Heiratswillige vielleicht ansehen sollten, bevor es mit dem Ehestand wirklich ernst wird...

Kandidaten, die sich da anbieten würden, wären etwa:

Das Fenster zum Hof von Alfred Hitchcock

Der Rosenkrieg von Danny DeVito

Szenen einer Ehe von Ingmar Bergman

Das Verhör von Claude Miller

Wer hat Angst vor Virginia Woolf? von Mike Nichols

Zeiten des Aufruhrs von Sam Mendes


Wenn die Heiratswilligen auch nach diesen Filmen immer noch an ihrem Vorhaben festhalten, besteht zumindest die Hoffnung, daß sie wirklich füreinander bestimmt sind, so daß ihnen dann nur noch Glück zu wünschen übrig bleibt. Immerhin erwähnt auch der Anwalt in "Der Rosenkrieg" am Ende die lange und wohl auch glückliche Ehe seiner Eltern...

Irgendwelche Ergänzungen für die Filmliste?




The Sound of Music (Robert Wise)
- Man könnte ein Leben lang dazu verurteilt sein, sich das "Edelweiss"-Gequäke des unmusikalischen Gatten anhören zu müssen

Midnight Lace (David Miller)
- Wir alle wissen, weshalb ich ihn erwähne. Und niemand von uns wird den Grund verraten :D

Heaven Can Wait (Warren Beatty)
- Der erschütternde Beweis, dass man sich auch nach seinem Tod nicht noch einmal an ein Eheweib hängen soll (mag es sich auch um meine persönliche Göttin handeln)

Ich fürchte, du hast da ein verhängnisvolles Thema in Angriff genommen, Herr Settembrini. Dutzende Beispiele werden folgen; und am Ende können uns nicht einmal mehr Inge Meysel und Joseph Offenbach als "Die Unverbesserlichen" davon überzeugen, dass das traute Glück der Ehe letztlich doch dem Leben als Hagestolz vorzuziehen sei.
  • Melden
Die erste Hälfte von MELANCHOLIA? :muhaha:

Ich glaube, eine solche Liste kann ziemlich lang werden... @Sam Mendes: Wer B sagt, muss auch A sagen: AMERICAN BEAUTY!

Mir fallen gerade noch ein paar Klassiker ein, in denen das mit der Ehe mehr schlecht als recht läuft, was bis zum Mord oder Mordversuch reichen kann:
- Kubricks EYES WIDE SHUT
- Cronenbergs A HISTORY OF VIOLENCE
- Hitchcocks DIAL M FOR MURDER
- Wilders DOUBLE INDEMNITY
  • Melden
Mir fällt da auch noch ein sehr junges Beispiel ein :

-Blue Valentine von Derek Cianfrance

und erst neulich in meinem FTB :

-5x2 von Francois Ozon
  • Melden
Hervorragende Ergänzungen - auf einige davon hätte ich eigentlich selbst kommen können.
Um das ganze übersichtlich zu halten, habe ich mich anfangs ja auf einen Film pro Regisseur beschränkt, vor allem wegen Bergman - da findet man ja locker ein Dutzend Filme, die in Frage kommen.

Cukors "Gaslight" (Das Haus der Lady Alquist) wäre hier auch noch zu erwähnen (das britische Original kenne ich leider nicht), und Clouzots "Die Teuflischen" paßt hier auch rein...

@Zodiac: Ich bin ja geradezu begeistert, jemanden zu treffen, der so ein schönes altmodisches Wort wie Hagestolz noch verwendet. :cheers:
  • Melden
:)
Thread?

- Two for the Road Stanley Donen
- A women under the influence John Cassavetes
- Little Children Todd Field

Einer der besten deutschen Filme die ich die letzten Jahre gesehen hab und der wohl auch volle Kanne in diese Kategorie fällt ist:
- Alle Anderen Maren Ade

Grandiose Dialoge und Handlungsablauf!!!
OUTSTANDING!!!

- Harry meint es gut mit dir Dominik Moll
tangiert das ganze auch stark.
:)

Es gibt auch ein paar gute Serien die das Thema mehr oder weniger behandeln ... Mad Men zB.
  • Melden

Dezember 2021

M D M D F S S
  1234 5
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Neuste Einträge

Neuste Kommentare