Zum Inhalt wechseln


The Cronicles of D.C.L. - Reloaded

Immer noch uninteressante Gedanken rund ums Thema Kino, häufig gestört durch geschwätzige Anekdoten und müde Kalauer




Foto

Superclassico...



...zeigt, dass die Dänen einfach egal welches ausgelutschte Genre nehmen und daraus was wirklich Tolles zaubern können, hier stand die klassische Beziehungskomödie Modell. Allein schon, wie hier Klischees zunächst bedient und dann so lange ausgedappt werden, bis es ein wahres Fest ist, lohnt eine Sichtung. Als kleine Kostprobe eine meiner Lieblingsszenen: der gehörnte Ehemann ist seiner Frau nach Argentinien nachgereist und hat zusammen mit seinem Sohn das Haus ihres neuen Lovers, natürlich ein stinkreicher Fußballspieler, betreten, die Hausangestellte führt ihn herum. Sein Blick wandert in das Schlafzimmer. Schnitt auf das Bett mit den zerwühlten Laken. Lange Einstellung. Schnitt auf bedeutungsschwangeren Blick des Ehemannes. Lange Einstellung. Schnitt auf Bett. Schnitt auf Blick. Die Hausangestellte schiebt sich ins Bild. "This is the bedroom." Pause. "You know, where they...". Pause. Eindeutige Geste. "...fuck."

D.C.L.





Trackbacks auf diesen Eintrag [ Trackback URL ]

Keine Trackbacks auf diesen Eintrag

Neuste Kommentare

Kategorien