Zum Inhalt wechseln


One Night Stands und wahre Liebe





Foto

AMERICAN PIE PRESENTS BAND CAMP



AMERICAN PIE PRESENTS BAND CAMP AMERICAN PIE PRESENTS BAND CAMP (DVD: Universal, USA)
(OT: American Pie Presents Band Camp | USA 2005 | Regie: Steve Rash)


Infos zum Film:
IMDB
OFDB


Stiflers kleiner Bruder Matt (Tad Hilgenbrink) macht seinem Namen alle Ehre. Nachdem er einen Auftritt des Schulorchesters mit Pfefferspray sabotiert hat, muss er zur Strafe den Sommer im Band Camp verbringen und soll dort soziales Verhalten lernen. Aufseher ist dort ausgerechnet Jims Vater (Eugene Levy), der mit der Aufgabe den jungen Stifler in Zaum zu halten doch ziemlich überfordert zu sein scheint...

Erwartet habe ich mir eigentlich gar nichts vom ersten der drei Direct-to-Video-Sequels der American Pie-Reihe. Zu vernichtend waren so gut wie alle Kritiken, die ich bisher gelesen habe. Und ich möchte jetzt doch mal eine klitzekleine Lanze für den Film brechen. Denn so schlecht ist der Streifen meines Erachtens gar nicht. Allein die Tatsache, dass durch das Mitwirken von Eugene Levy und entsprechende Gespräche über Jim und Michelle und auch das Mitwirken von Chris Owen als Sherman doch noch ein gewisser Bezug zu den Kinofilmen hergestellt wurde, hat mir ganz gut gefallen. In meinen Augen war das eine nette Teenie-Komödie für zwischendurch, ohne große Überraschungen, mit ein paar gelungenen Gags und mit einem Humor, der insgesamt betrachtet doch überraschend gemäßigt ausgefallen ist. Natürlich kommt dieser vierte Teil qualitativ nicht an die Kinofilme heran und natürlich empfand auch ich den Streifen bestenfalls als durchschnittlich, von abgrundtief schlecht ist das aber doch ein ganzes Stück entfernt. Da kann man IMHO durchaus mal einen Blick drauf werfen.

TRAILER:


Eugene Levy Sequel 2000er Ginger Lynn Allen Steve Rash female nudity Teensploitation



Filmtagebuch von...

Splatter-Fanatic
  • Senior-Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.580 Beiträge

Letzte Besucher

Aktuelle Besucher

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0

Filmtagebuch durchsuchen